Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Philosophie des Zufalls, Bd.1 [Sondereinband]

Stanislaw Lem
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Sondereinband: 420 Seiten
  • Verlag: Insel Verlag; Auflage: 1 (1983)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3458140905
  • ISBN-13: 978-3458140900
  • Größe und/oder Gewicht: 20 x 13 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.403.944 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Stanislaw Lem, 1921 in Lwow (Lemberg, Ukraine) geboren, lebt in Krakau.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirklich alles nur Zufall? 25. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Das eine Extrem ist der Zufall, das andere die das Leben gestaltende Ordnung. Ist alles, wodurch man auf die Welt und manchmal mit dem Leben davon kommt um Schriftsteller zu werden eine lange Zufallskette? Das ist eine der Fragen, die Stanislaw Lem bewogen haben muss, dies Buch zu schreiben. Andere: War auch eine Vorbestimmung am Werk, wenn auch nicht metaphysisch vorherbestimmt, doch aber wenigstens im Keime in der Person angelegt, vielleicht im Erbgut? Viel der geschriebenen Passagen revidierte Stanislaw Lem nach der ersten Fassung wieder, oder er ergänzte, wo er auf neue Antworten gestoßen war. Dafür stellte er die Literatur in den Mittelpunkt seiner Betrachtung, verbunden mit Biologie, Psychologie, Soziologie, Organisations- und Informationstheorie, Ästhetik, Erkenntnisteorie usw. Heraus kam eine Hydra der Wissenschaft des Zufalls. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar