Philosophie der Mathematik und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 84,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 7,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Philosophie der Mathematik Gebundene Ausgabe – 14. September 2012


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 84,95
EUR 84,95
58 neu ab EUR 84,95

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Philosophie der Mathematik + Philosophie der Mathematik und Naturwissenschaft: Nach der 2. Auflage des amerikanischen Werkes übersetzt und bearbeitet von Gottlob Kirschmer
Preis für beide: EUR 144,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 396 Seiten
  • Verlag: De Gruyter (14. September 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3110262916
  • ISBN-13: 978-3110262919
  • Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 2,5 x 25 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 436.258 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Philosophie der Mathematik beschäftigt sich mit den Grundlagen der Mathematik. Sie hat eine lange Geschichte, die parallel zur Entwicklung der Mathematik verläuft und wie diese heute kaum noch in ihrer Gesamtheit darstellbar ist. Diesem Buch gelingt der Versuch, dies dennoch zu tun. Obwohl sich die meisten Lehrbücher der Mathematik in ihren einleitenden Kapiteln mit den Grundlagen der Mathematik beschäftigen, gehen die Grundfragen heute weit über Analysis, Artihmetik, Mengenlehre und Logik hinaus. Umso wertvoller ist ein Buch wie dieses für den Jung-Mathematiker, der noch nach Orientierung sucht und in Fragen nach den Grundlagen der Mathematik vielleicht einen neuen Blick auf die Mathematik jenseits von Teilgebieten erhält. ... Nach Lektüre dieses Buches steht fest: Philosophie der Mathematik ist die schönste Nebensache der Welt (neben der Beschäftigung mit Mathematik). Das Buch ist der geeignete Begleiter dafür."Mark Krüger, mathematik.de "Thomas Bedürftig und Roman Murawski eröffnen dem Leser einen exzellenten Einblick in die Art und Weise, wie sich die Mathematik im Laufe ihrer Geschichte entwickelt hat, und wie diese Wissenschaft heute viele Grundlagenfragen beantwortet, die sich wahrscheinlich jeder Mathematiker in seiner Ausbildung schon einmal gestellt hat. ... Mit diesem Buch haben mir die Autoren die Mathematik aus einer mir bisher unbekannten Perspektive vor Augen geführt, wofür ich mich ausdrücklich bedanke. Für jeden Leser, der sich für die philosophischen Aspekte der Mathematik interessiert, wird dieses Buch eine wertvolle Lektüre sein!"Dirk Hoffmann, amazon.de Aus einer Rezension zur 1. Auflage: "Es handelt sich um ein hervorragendes Buch, das auch als Nachschlagewerk sehr gut brauchbar ist. Der Rezensent kann bekennen, dass er viel an Fakten, aber auch an Zusammenhängen gelernt hat. Das Buch sei daher allen Mathematikern, vor allem den Mathematikdidaktikern und Mathematiklehrern zur Lektüre empfohlen. Es gehört unbedingt in die Universitätsbibliothek und in die Bibliothek der fachinhaltlichen bzw. fachdidaktischen Seminare. Hingewiesen sei auch auf das umfangreiche Literaturverzeichnis, das Personen- und das Begriffsverzeichnis sowie auf einen Anhang mit Kurzbiografien von Philosophen und Logikern. Dies unterstreicht die Empfehlung als Nachschlagewerk."Heinz Griesel, Mitteilungen der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik "Aber Philosophie der Mathematik? Wozu kann das gut sein, wozu kann man das brauchen? Unbekümmert um solche Fragen steigen die beiden Autoren einfach direkt in das Thema ein und zeigen, wie spannend es sein kann, sich über Mathematik Gedanken zu machen, Gewohnheiten und Selbstverständlichkeiten in Frage zu stellen, mit frischem Blick auf längst eingeübte und verinnerlichte Argumentationsprozesse und Einsichten zu schauen. ... Das Buch kann jedermann empfohlen werden, der sich einen lebendigen, flüssig geschriebenen, informativen und gedankenreich konzipierten Text zur Philosophie der Mathematik zu Gemüte führen will."Renatus Ziegler in: die Drei 5/2013

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Th. Bedürftig, Universität Hannover, Deutschland; R. Murawski, AMU, Posen, Polen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von cto am 6. Dezember 2010
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Viele wissenschaftliche Werke liest man nicht ganz. Vielleicht werden sie im Verlauf der Entwicklung des Stoffes zu speziell, vielleicht gelingt es den Autoren nicht, die Spannung zu erhalten. Viele wissenschaftliche Werke sind eher zum Nachschlagen gedacht.
Ganz anders in diesem Fall. Das Buch von Bedürftig und Murawski hat mich gefesselt, und es gehört zu den Büchern, die ich von der ersten bis zur letzten Seite gelesen, ja verschlungen habe. Man erwartet von einer Einführung in die Philosophie der Mathematik sicherlich vieles, auch viel Interessantes, jedoch im allgemeinen keine Spannung. Den Autoren gebührt das Verdienst, ein spannendes Buch geschrieben und für Interessierte auf jedem Niveau etwas geboten zu haben.
Als Zielgruppe nennen die Autoren Schüler, Studenten, Lehrer und Dozenten der Mathematik, aber auch Philosophen. Diese ist weit gespannt, und es erscheint fraglich, ob ein solches Unterfangen gelingen kann. Es muss festgestellt werden, dass nicht jedes Kapitel gleichermaßen für alle angesprochenen Personen gut lesbar erscheint. Doch gelingt es den Autoren, jede der Untergruppen tatsächlich anzusprechen.
In einem ersten Kapitel, "Auf dem Weg zu den reellen Zahlen", die im Mittelpunkt der gesamten Diskussion stehen, werden die mit der Einführung der reellen Zahlen verbundenen Schwierigkeiten philosophischer Natur, vor allem das Problem der Irrationalität, in Breite und Tiefe sehr ausführlich dargestellt.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dirk Hoffmann am 5. September 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Thomas Bedürftig und Roman Murawski eröffnen dem Leser einen exzellenten Einblick in die Art und Weise, wie sich die Mathematik im Laufe ihrer Geschichte entwickelt hat, und wie diese Wissenschaft heute viele Grundlagenfragen beantwortet, die sich wahrscheinlich jeder Mathematiker in seiner Ausbildung schon einmal gestellt hat. Das Buch beginnt mit einem einsichtsreichen und spannend geschriebenen Einführungskapitel über die Problematik der reellen Zahlen. Das zweite Kapitel führt dann die Philosophien wichtiger Mathematiker ein. Zugegeben: Dieses Kapitel hat mir aufgrund seiner Länge und seines anspruchsvollen Inhalts eine gehörige Portion Durchhaltevermögen abverlangt; danach konnte ich das Buch aber kaum noch weglegen. Mit diesem Buch haben mir die Autoren die Mathematik aus einer mir bisher unbekannten Perspektive vor Augen geführt, wofür ich mich ausdrücklich bedanke. Für jeden Leser, der sich für die philosophischen Aspekte der Mathematik interessiert, wird dieses Buch eine wertvolle Lektüre sein!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nickname am 23. Juli 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Glücklicherweise konnte ich das Buch in der öffentlichen Bücherei ausleihen. Es war eine herbe Enttäuschung.

Verglichen mit klassischen Werken der Philosophie der Mathematik wie der leider nur antiquarisch erhältlichen Philosophie der Mathematik und Naturwissenschaft von Hermann Weyl oder Philosophie und Mathematik von Christian Thiel bietet das Buch von Bedürftig und Murawski keine wirklich neuen Einsichten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen