EUR 14,00
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,40 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Philosophie der Freiheit: Grundzüge einer modernen Weltanschauung. Seelische Beobachtungsresultate nach naturwissenschaftlicher Methode Broschiert – Februar 2011


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, Februar 2011
"Bitte wiederholen"
EUR 14,00
EUR 12,99 EUR 9,49
70 neu ab EUR 12,99 8 gebraucht ab EUR 9,49

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Die Philosophie der Freiheit: Grundzüge einer modernen Weltanschauung. Seelische Beobachtungsresultate nach naturwissenschaftlicher Methode + Theosophie: Einführung in übersinnliche Welterkenntnis und Menschenbestimmung + Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?
Preis für alle drei: EUR 42,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Broschiert: 259 Seiten
  • Verlag: Rudolf Steiner Verlag; Auflage: 9., Aufl. (Februar 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 372746271X
  • ISBN-13: 978-3727462719
  • Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 12 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 90.412 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

90 von 94 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. Bergmann am 18. Juni 2002
Es ist kein Buch, welches man eben mal am Strand oder in einer langen Winternacht verschlingen kann. Es enthält auch keine Glaubenssätze, die übernommen werden sollen. Die Gedanken dieses Buches "Nach"-zu-denken ist anstrengend aber mentales Training vom Feinsten. Zugegeben, 1894 ist schon lange her und Form und Stil sind etwas gewöhnungsbedürftig. Doch sind die Kerngedanken hoch aktuell: Es beginnt damit, dass durch Introspektion jeder sein eigenes Denken (nicht seine Nervenprozesse) beobachten kann (Kap III). Diese Fähigkeit ist Voraussetzung dafür, die eigenen Motive und Intentionen immer genauer in ihren Wurzeln zu verfolgen, ehrlicher gegenüber sich selbst zu sein und zu bemerken, wenn Fremdbestimmung auftritt.

"Frei ist nur der Mensch, insofern er in jedem Augenblicke seines Lebens sich selbst zu folgen in der Lage ist."

Steiner setzt sich mit verschiedensten philosophischen Grundpositionen auseinander und manche Passagen sind auch polemisch. Er möchte den Leser in die verschiedenen Grundpositionen über die Freiheitsfrage leiten, damit jeder selbst erleben kann, wie sich so eine Weltsicht "anfühlt". Er begründet seinen ethischen Individualismus (Kap IX), in welchem es keine Norm von außen mehr geben muss, sondern die "Norm" entsteht aus der Summe der individuellen Handlungen, die - jede für sich - frei sein kann. Die Norm ist also das Ergebnis vieler indiviueller Handlungen und keine Vorschrift, was man tun soll und was nicht.... Nun werden Sie viele Einwände haben? Ich bin fast sicher, dass Dr. Steiner auch zu ihrem Einwand mindestens einen Absatz geschrieben hat.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
69 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 11. September 2005
Auf der Suche nach Welt- und Menschenerkenntnis geht einem so mancher Philosoph durch die Hände. Rudolf Steiner ist eine willkommene Abwechslung und ein absoluter Geheimtip.
In einer brillianten Weiterentwicklung des Monismus stellt sich Rudolf Steiner gegen den Materialismus und bricht in seiner "Philosophie der Freiheit" mehr als eine Lanze für eine holistische Weltauffassung die das menschliche Individum und dessen geistige Eigenschaften nicht nur als bloße Fiktion abtut.
Mit klaren logischen Schlüssen räumt er mit den klassischen Fehlern der modernen Geisteswissenschaft auf und setzt Kant, Hegel, Schopenhauer und andere Philosophen und ihre Erkenntnisse ins rechte Licht. Er beeindruckt mit fundierter Sachkenntnis der einzelnen Schulen und entlarvt bei vielen weltanschaulichen Richtungen den Missbrauch von Einzelzitaten der o.g. Klassiker zur Untermauerung von Dualismus und Materialismus. Dabei kommen die spannenden phänomenologischen Ansätze Goethes auch nicht zu kurz. Rudolf Steiner gilt als einer der wichtigsten Goethe-Experten.
Die "Philosophie der Freiheit" gilt zu Recht als Steiners Hauptwerk und gehört mit Schopenhauers "Aphorismen zur Lebensweisheit" zur Speerspitze der monistischen Erkenntnistheorie. Wobei er auch die Fehler in dem Weltanschaulichen Pessimismus - der oft Schopenhauer zugeschrieben wird - zurechtrückt.
"Die Philosohie der Freiheit" ist auch die Grundlage zu Steiners Lehre der Anthroposophie auf der auch Kernpunkte der Waldorfpädagogik beruhen.
Leider wird Rudolf Steiner von der akademischen Geisteswissenschaft fast komplett ignoriert, bzw. übersehen. Steiners Philosophie erhält so nicht die Aufmerksamkeit die sie eigentlich verdient hätte.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
47 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 11. September 2005
Auf der Suche nach Welt- und Menschenerkenntnis geht einem so mancher Philosoph durch die Hände. Rudolf Steiner ist eine willkommene Abwechslung und ein absoluter Geheimtip.
In einer brillianten Weiterentwicklung des Monismus stellt sich Rudolf Steiner gegen den Materialismus und bricht in seiner "Philosophie der Freiheit" mehr als eine Lanze für eine holistische Weltauffassung die das menschliche Individum und dessen geistige Eigenschaften nicht nur als bloße Fiktion abtut.
Mit klaren logischen Schlüssen räumt er mit den klassischen Fehlern der modernen Geisteswissenschaft auf und setzt Kant, Hegel, Schopenhauer und andere Philosophen und ihre Erkenntnisse ins rechte Licht. Er beeindruckt mit fundierter Sachkenntnis der einzelnen Schulen und entlarvt bei vielen weltanschaulichen Richtungen den Missbrauch von Einzelzitaten der o.g. Klassiker zur Untermauerung von Dualismus und Materialismus. Dabei kommen die spannenden phänomenologischen Ansätze Goethes auch nicht zu kurz. Rudolf Steiner gilt als einer der wichtigsten Goethe-Experten.
Die "Philosophie der Freiheit" gilt zu Recht als Steiners Hauptwerk und gehört mit Schopenhauers "Aphorismen zur Lebensweisheit" zur Speerspitze der monistischen Erkenntnistheorie. Wobei er auch die Fehler in dem Weltanschaulichen Pessimismus - der oft Schopenhauer zugeschrieben wird - zurechtrückt.
"Die Philosohie der Freiheit" ist auch die Grundlage zu Steiners Lehre der Anthroposophie auf der auch Kernpunkte der Waldorfpädagogik beruhen.
Leider wird Rudolf Steiner von der akademischen Geisteswissenschaft fast komplett ignoriert, bzw. übersehen. Steiners Philosophie erhält so nicht die Aufmerksamkeit die sie eigentlich verdient hätte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen