Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Philips PicoPix3610 Taschen-Projektor (1080p, Kontrast 1000:1, WLAN, USB)

von Philips
3.7 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen
| 6 beantwortete Fragen

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
  • WLAN und DLNA-Funktionalität für kabellose Internet- und Netzwerkverbindung
  • Integrierter Office Viewer
  • Fernbedienungs-App für iPhone/Smartphone
  • Überzeugende Bildqualität auf großem Bildschirmformat bis zu 305 cm (120'')
  • Lieferumfang:Fernbedienung; Bedienungsanleitung; Quick Start Guide; Garantiekarte; Netzgerät; Standard Mini USB-Kabel; Tasche; HDMI-Kabel

Hinweise und Aktionen

  • Benötigen Sie noch ein HDMI-Kabel zur Verbindung Ihrer Heimkino-Komponenten? HDMI-Kabel von AmazonBasics sind von höchster Qualität und bieten ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.



Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 10,5 x 10,5 x 3,1 cm ; 286 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 839 g
  • Versand: Dieser Artikel wird, wenn er von Amazon verkauft und versandt wird, ggfs. auch außerhalb Deutschlands versandt. Näheres erfahren Sie im Bestellvorgang.
  • Batterien AA Batterien erforderlich (enthalten).
  • Modellnummer: PPX3610
  • ASIN: B00CLXA3U6
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 15. Mai 2013
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 51.018 in Elektronik (Siehe Top 100 in Elektronik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Produktbeschreibungen

Der PicoPix verfügt über eine kompakte integrierte und wiederaufladbare Batterie für eine lang anhal
Teilen Sie Ihr Leben mit anderen

Jetzt haben Sie Ihr eigenes Kino immer in der Tasche – den Philips PicoPix PPX3610. Der tragbare Projektor PicoPix mit WiFi-Funktionalität wiegt nur 284 Gramm und kann HD-Inhalte mit einer 100 Lumen starken Lampe, dem Kontrastverhältnis von 1.000:1 und einer LED-Lichtquelle auf eine Größe von bis zu 305 cm (120") projizieren. So sehen Ihre Filme, Fotos, Präsentationen und alle anderen Inhalte überall brillant aus. Dank integriertem Mediaplayer, Touchpad und Office-/PDF-Viewer ist dieser ultra-tragbare Projektor eine Rundum-Lösung für Zuhause und Büro. Die WiFi- und DLNA-Funktionalität des PicoPix bietet außerdem bequemen, kabellosen Medienzugang, sodass Sie ihn nahtlos mit anderen Geräten in Ihrem Heimnetzwerk verbinden und ohne zusätzliche Kabel oder Peripheriegeräte deren HD-Inhalte projizieren können.

Medienaustausch immer und überall

Das Android-Betriebssystem des Taschenprojektors PicoPix sorgt dafür, dass Sie ohne Smartphone oder Tablet eine Verbindung zum Internet herstellen können und so auch unkompliziert auf Online-Inhalte wie YouTube-Videos zugreifen und diese auf einem großen Bildschirm projizieren und genießen können. Verbinden Sie das Gerät über WiFi mit anderen Geräten in Ihrem Heimnetzwerk oder verwenden Sie den PicoPix als persönlichen HotSpot und richten Sie an Orten ohne WiFi ein Netzwerk für DLNA-kompatible Geräte ein. Videos können direkt von der SD-Karte oder dem USB-Stick abgespielt werden – wählen Sie einfach die gewünschte Verbindung aus und genießen Sie Ihre Inhalte im großen Stil.

LED-Technologie

Die LED-Technologie des PicoPix PPX3610 garantiert über 30.000 Betriebsstunden, in denen Ihre Lieblingsmedien in brillanten Farben und atemberaubenden Kontrasten projiziert werden. Mit einer einzigen Ladung der kompakten integrierten Batterie erleben Sie bis zu 2 Stunden tragbarer Projektion. Das Netzteil sorgt für ein noch längeres Kinoerelebnis.


305 cm (120
305 cm (120") Bildgröße

Genießen Sie die Vorteile des größten mobilen Bildschirms, mit dem Sie je Ihre HD-Medieninhalte an einem beliebigen Ort teilen konnten. Mit Ihrem PicoPix haben Sie Ihr persönliches Kino immer dabei.

Integrierter Mediaplayer
Integrierter Mediaplayer

Der integrierte MP4-Player unterstützt alle gängigen Video- und Audioformate. Somit ist der PicoPix Taschenprojektor ein unabhängiges Gerät, das seine Inhalte von einem internen 2 GB Speicher, USB-Stick oder von verschiedenen Speichkarten abruft.

Persönlicher WiFi-Hotspot
Persönlicher WiFi-Hotspot

Wenn kein WiFi-Netzwerk verfügbar ist, wird der PicoPix zu einem persönlichen Hotspot und richtet ein eigenes Netzwerk für alle mit DLNA kompatiblen Geräte ein. So können Sie Inhalte auf dem großen Bildschirm teilen.

WiFi-Funktion
WiFi-Funktion

Mit WiFi können Sie Ihren PicoPix 3610 mit jedem DLNA-kompatiblen Gerät in Ihrem Heimnetzwerk verbinden und Inhalte von diesen Geräten projizieren.

LED-Technologie
LED-Technologie

Ihre Bilder und Videos haben die beste Qualität verdient, wenn es darum geht, sie mit anderen zu teilen. Daher verwendet der PicoPix Taschenprojektor hochwertige LED-Technologie, um Ihre Aufnahmen in brillanten Farben und atemberaubenden Kontrasten zu projizieren.

Interne Batterie
Interne Batterie

Der PicoPix verfügt über eine kompakte integrierte und wiederaufladbare Batterie für eine lang anhaltende Energieversorgung. Eine einzige Ladung sorgt für eine ununterbrochene Film-, Foto- und Musikwiedergabe von bis zu zwei Stunden. Der PicoPix ist also der perfekte Begleiter für unterwegs.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Ich benutze den P3610 für Geschäftsreisen, um im Hotel Filme schauen zu können. Meine Filme speichere ich in der Regel auf eine SD-Karte, welche im PP3610 steckt.
Der PP3610 ist anfürsich ein tolles Gerät. Der Funktionsumfang mit WLAN, Android und der zugehörigen App zum Steuern, SD-Kartenslot, USB-Anschluss ist genial und sucht seinesgleichen. Auch das Bild ist einwandfrei. Selbst 1080p Filme im mkv Container werden wiedergegeben. Ich kann somit fast alle Video-Formate abspielen; zumindest lief bis dato alles. Sogar der Zugriff auf mein NAS geht. Wenn es sein muss sogar über das Internet, dank dem integrierten Android.
Der integrierte Lautsprecher hat eine relativen klare Tonausgabe, man darf jedoch bei der Größe keine Wunder erwarten.
Leider hatte ich nacheinander 4 (!!) defekte Geräte erhalten (immer wieder sofort austauschen müssen): Meist aufgetretenes Problem. Nach ein paar Minuten Betrieb ging der Lüfter einfach aus. Somit überhitzte der Beamer und hat sich mi einer Meldung ausgeschalten. Bei einem anderen war der SD-Slot kaputt; d.h. die SD-Karte rastete nicht ein.
Was noch zu bemängelt wäre, ist der Lüfter. Dieser könnte etwas leiser sein. Extrem laut ist dieser jedoch nicht, so dass man damit leben kann.
Weitere Punkt: Die manuelle konfigurierten Bildeinstelleungen werden nach dem erneuten Einschalten des Beamers nicht abgerufen. Man muss diese manuell wieder abrufen.
Fazit: Wenn man jedoch ein funktionierendes Gerät erwischt hat, kann ich nur sagen: Top Produkt. Nichts vergleichbares auf dem Markt vorhanden.
Als Ersatz für einen stationären Heimbeamer würde ich den PP3610 jedoch keinesfalls sehen.

PS: Ein Firmwareupdate konnte ich problemlos durchführen. Dies ist auf der Homepage von Philips erhältlich.
2 Kommentare 17 von 19 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Ich suchte einen kleinen tranportablen Beamer, der möglichst mit einem Akku betrieben werden kann und der einfach mit meiner Tasche zu transportieren sein sollte. In Frage kamen:
Tbright X100 (100 Lumen)
Aiptek V150W (150 Lumen)
Acer K137 (700 Lumen)
LG PG 60 (500 Lumen)
PicoPix 3410 (100 Lumen)
PicoPix 3610 (100 Lumen) mit WiFi
PicoPix 3614 (140 Lumen) mit WiFi

Ein wichtiges Kaufkriterium war für mich das Betriebsgeräusch. Nach dem ersten Einschalten blieben nur noch die PicoPix und der LG übrig. Die anderen waren mir zu laut (Föngeräuschkulisse). Letztendlich entschied im mich für den aktuellen PicoPix 3614, da der LG mir zu schwer war (670g ohne Akku, ca. 1000g mit Akku). Der PicoPix wiegt 285g mit integriertem Akku.

PicoPix 3610 auf einen Blick:

Vorteile:

++ Vielseitigkeit (WiFi Optionen: Netzwerk, Peer to Peer // Verschiedene Apps // Verschiedene Medien: HDMI, USB, SD-Karte)
++ Direkte Wireless Übertragung vom ipad/Tablet zum Beamer (Bilder/jpg und Videos/mp4) via App MediaHouse bzw. iMediaShare.
++ Völlig unproblematisches verbinden mit meinem Windows Notebook (Vista) und meinem Macbook (snowleopard) über HDMI bzw.
MiniDisplayPort Adapter (Kosten ca. 20,00 EUR)
+ Bildqualität (aus ca. 2,5 Abstand)
+ Betriebsgeräusch (wahrscheinlich bester in seiner Klasse, so jedenfalls die Auskunft von einem Beamershop)
+ Gewicht (nur 285g) und er hat ein Stativgewinde, so dass man ihn auf ein normales Kamerastativ schrauben kann.
+ Touchpad mit Fingergestensteuerung (Bilder zoomen) bei Nutzung des internen Mediaplayers.
+ Akkubetrieb möglich
+ Zusätzliche externe Akkuquelle nutzbar über USB.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 von 10 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Der Versand ging extrem schnell und schon hatte ich einen Tag später meinen PicoPix 3610 in den Händen. Eines vorweg: Ich habe nach ein paar Tagen auch Probleme mit dem Lüfter gehabt. Er ratterte deutlich hörbar beim einschalten und folgenden Betrieb. Also habe ich über Amazon eine Reklamation aufgegeben und muss sagen, ich war beeindruckt. Amazon hat noch am Tag ein neues Gerät verschickt und mir 30 Tage Zeit gegeben, das defekte einzuschicken. So Lob ich mir das!

Warum ich vom Aiptek A50P auf den PicoPix 3610 gewechselt bin:
Ich habe bisher den Aiptek A50P PicoBeamer benutzt, weshalb ich natürlich mit entsprechend niedrigen Erwartungen an das Gerät gegangen bin. Hätte ich einen Full HD Beamer mit 3000 Lumen vorher genutzt, wäre ich wohl etwas enttäuscht, das mag sein. Da ich aber vorher mit einem 35 Lumen und 640x480 Auflösung Beamer gearbeitet habe und der mir im Prinzip auch gereicht hat, waren meine Erwartungen an das Gerät meiner Meinung nach angemessen und realistisch.
Die Gründe, warum ich vom Aiptek Beamer auf den Philips umgestiegen bin, waren folgende:
- Mein Samsung Note 2 und anschließend das Note 3 konnte ich nicht über das MHL Kabel des Aiptek verbinden, da Samsung das nur mit eigenen Adaptern zulässt. Dadurch musste ich über den Micro HDMI Eingang gehen und das war eine etwas wackelige Angelegenheit
- Das Handy (ich nutze meine Beamer fast nur mit dem Handy) musste immer per Kabel angeschlossen werden und hat so den Bildschirminhalt gespiegelt. Also war SMS lesen oder nebenbei etwas surfen nicht möglich, ohne den Film zu unterbrechen.
- Das Fokus Rad beim Aiptek ist nicht ganz leicht immer scharf zu bekommen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 21 von 24 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen