Phi Phi Island: Ein Bericht und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 17,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Phi Phi Island: Ein Beric... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Phi Phi Island: Ein Bericht Gebundene Ausgabe – 6. Juli 2007


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 17,90
EUR 17,90 EUR 0,05
67 neu ab EUR 17,90 25 gebraucht ab EUR 0,05 1 Sammlerstück ab EUR 11,88

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
  • Verlag: S. Fischer Verlag; Auflage: 2 (6. Juli 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3100300599
  • ISBN-13: 978-3100300591
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 2,3 x 21,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 639.371 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Josef Haslinger, 1955 in Zwettl/Niederösterreich geboren, lebt in Wien und Leipzig. Seit 1996 lehrt Haslinger als Professor für literarische Ästhetik am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. 1995 erschien sein Roman ›Opernball‹, 2000 ›Das Vaterspiel‹, 2006 ›Zugvögel‹, 2007 ›Phi Phi Island‹. Sein letztes Buch ›Jáchymov‹ erschien im Herbst 2011. Haslinger erhielt zahlreiche Preise, zuletzt den Preis der Stadt Wien, den Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels und den Rheingau Literaturpreis. 2010 war er Mainzer Stadtschreiber.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Didymos am 19. März 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Dass Josef Haslinger schreiben kann, wissen wir längst. Was er uns mit diesem Bericht zur Verfügung stellt, ist kein Roman, sondern ein Bericht. Ein sehr persönlicher Bericht einer traumatischen Situation die Haslinger mit seiner Familie erlebt hat: den Tsunami 2004. Hier geht es um das Leben, wenn es bedroht ist. Die Werte reduzieren sich auf das Überleben und auf die Beziehungen zu den Menschen, die uns am Nächsten stehen. Vieles, was in unserem satten Leben von Bedeutung ist, wird lächerlich unwichtig. Haslinger schildert präzise, detailreich und sehr offen wie er die Traumatisierung erlebt hat und wie sich danach posttraumatische Belastungsstörungen einstellen. Haslinger ist für diesen Bericht zu danken, er lässt uns an den wesentlichen Fragen, die sich in einer derartigen Situation stellen teilhalben. Er lässt uns teilhaben, an einer Katastrophe, die wir alle aus dem Medien kennen. Wir allerdings bleiben im Trockenen. Gott (oder wem auch immer) sei Dank. Der Bericht berührt und auch dem Leser stellt sich die Frage: was ist wichtig im Leben? "Das ist das erste Buch, das ich selbst brauche", so Haslinger in einem Radiointerview. Und auch wir können dieses Buch brauchen. Wenn wir wollen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Utepf am 11. September 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Ein wirklich wunderbares Lesedokument in sehr angenehmer Sprache und attraktivem Aufbau.
Gerade die Zeitsprünge und auch der zweite Besuch machen das Erlebte zu einer spannenden Lektüre.
Solche Themen gibt es nur selten direkt aufzugreifen und der Autor hat dies fabelhaft gemacht. Mir war der objektive Ton sehr angenehm und dass der Autor eher zufällig nach Thailand kam und dort vor der Katastrophe kaum einen Tag verbrachte, erklärt seine Distanz zu Landeskenntnissen.

Das ist das authentischste Buch, dass ich in letzter Zeit gelesen habe.
Sehr empfehlenswert, wenn man abseits von Liebe/Krieg/Politik etwas lesbares sucht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von beberlin am 25. Juli 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Ein Buch, das unter die Haut geht: Gerade WEGEN der scheinbaren Distanziertheit des Textes. Habe den halben Sonntag im Bett verbracht, weil ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte.

Wer bitte möchte denn in einem Bericht über das Überleben einer Katastrophe Neues über Land und Leute erfahren?? Es geht hier doch um eine menschliche Tragödie. Und deren Auswirkungen wurden aus der subjektiven Sicht eines Betroffenen glänzend beschrieben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sabine Heller am 10. April 2007
Format: Gebundene Ausgabe
herrn haslinger kann man an dieser stelle nur danken, dass er seinen lesern dieses wunderbare, berührende und stille buch zur verfügung stellt. und man kann ihn nur beglückwünschen, dass er und seine lieben recht glimpflich davon gekommen sind - zumindest körperlich.

die aufregung um die kleinschreibung kann ich nicht nachvollziehen, da es im tagtäglichen - auch geschäftlichen - emailverkehr mittlerweile gang und gäbe ist auf grossbuchstaben zu verzichten.

in einer andereren rezension wurde kritisiert, dass man nicht mehr über land und leute erfährt (sinngemäß) dazu muss ich rein subjektiv feststellen, dass es sich bei diesem BERICHT, um den tsunami und seine folgen handelt. es ist kein reiseführer. in diesem buch gibt es nichts über mentalitäten oder land zu lernen. es ist die geschichte eines mannes, für den ein urlaub zu einem traumatischen erlebnis wurde und der damit beschäftigt war sich und seine familie wieder heil nach wien zu bringen.

verständlich auch, dass das buch erst 2 jahre danach kommt. man muss diese erlebnisse mal in sich klären, bevor man damit an die öffentlichkeit drängt. wäre das buch unmittelbar nach dem tsunami erschienen wäre es vielleicht untergegangen, da es in den medien schrecklich viele, fürchterliche berichte und bilder gab, die reisserisch dieses thema ausschlachteten. wer soetwas sucht, ist mit josef haslingers buch falsch beraten.

dieses buch lässt für mich nichts offen. mir fehlen genau noch 5 seiten bis zum ende. die werde ich heute lesen. vielen dank herr haslinger!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Rathmayr am 7. Mai 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Berührend ohne pathetisch zu wirken und nüchtern ohne kalt zu erscheinen. Ich habe dieses Buch in wenigen Stunden verschlungen. In einer Vermischung von 3 Zeitsträngen gelingt es Josef Haslinger in sensationeller Weise die Geschehnisse und die Art und Weise wie seine Familie damit unging zu beschreiben. Einfach großartig!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mammamia am 15. Oktober 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Phi Phi Island ist ein HERVORRAGENDES Buch!! Durch die Kleinschreibung erhält es - ungewollt - nochmal einen sehr eigenen Charakter, der diese entsetzliche Katastrophe zusätzlich unterstreicht. Die nüchterne Schreibweise ist dem Geschehen durchaus angepasst: Kurz und sachlich wird das ganze Elend beschrieben. Als Leser ist man jeden Moment direkt dabei. Das schafft lange nicht jeder "Schreiber". Ich ziehe den Hut vor dem Autoren Herrn Haslinger, trotz der unmittelbaren emotionalen Beteiligung ein so plastisches Werk geschrieben zu haben. Er hat nicht umsonst so viele Preise bekommen, ich bin begeistert von seinem "ästhetischen" Stil. (Ich kann leider nicht annähernd so schreiben...)
Absolut empfehlenswert!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen