oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Blitzlieferung (alle Preise inkl. MwSt.) - Impressum, Widerrufsbe... & AGBs finden Sie unter Verkäuferhilfe In den Einkaufswagen
EUR 3,99 + EUR 3,00 Versandkosten
nagiry In den Einkaufswagen
EUR 7,41 + EUR 2,50 Versandkosten
Catvertrieb In den Einkaufswagen
EUR 12,90  Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Alpha Polaris

von dtp entertainment AG
Windows 7 / Vista / XP
 USK ab 12 freigegeben
2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 6,78 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 6 auf Lager
Verkauf durch Game World und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 1. Juni: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
  • Medientyp: PC DVD
  • Verpackung: deutsch

  • Wird oft zusammen gekauft

    Alpha Polaris + Lost Chronicles of Zerzura
    Preis für beide: EUR 11,08

    Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

    Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


    Hinweise und Aktionen


    Informationen zum Spiel

     Weitere Systemanforderungen anzeigen

    Auszeichnungen

    Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
    Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung

    Produktinformation

    • ASIN: B004OBRNUQ
    • Größe und/oder Gewicht: 19,3 x 13,7 x 1,9 cm ; 141 g
    • Erscheinungsdatum: 24. Juni 2011
    • Sprache: Deutsch
    • Bildschirmtexte: Deutsch
    • Anleitung: Deutsch
    • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
    • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.197 in Games (Siehe Top 100 in Games)

    Produktbeschreibungen

    Es wird eiskalt...

    Alpha Polaris ist ein spannendes Point & Click-Adventure in einem bisher unverbrauchten Eis- und Schneeszenario. Die Geschichte um den jungen Biologen Rune Knudsen spielt insbesondere mit menschlichen Ängsten und Gefühlen wie Isolation, Freundschaft oder Liebe. Die Befindlichkeiten der Charaktere und ihre Wirkung auf den Spieler stehen im Vordergrund und machen das Spiel dadurch einzigartig.

    In Person des norwegischen Biologen Rune Knudsen geht der Spieler mysteriösen Vorkommnissen infolge eines Ionensturms ungeahnter Intensität auf der Öl-Forschungsstation Alpha Polaris nach. Mitten im eisigen Grönland, abgeschnitten von jeglicher Zivilisation, wird Rune mit seinen tiefsten Ängsten konfrontiert und erlebt einen erbitterten Wettkampf um Leben und Tod. Wird er das düstere Geheimnis um Alpha Polaris lüften und der arktischen Hölle entrinnen können?

    Technisch wartet das Spiel ebenfalls mit frischen Ideen auf. So gibt es einen realistischen Tag-Nacht-Wechsel und einen besonderen Grafikstil, der eine gelungene Mischung aus gezeichneten und gerenderten Elementen darstellt, um die Stimmung optimal zu transportieren.

    Alpha Polaris
    Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
    Alpha Polaris
    Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
    Alpha Polaris
    Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
    Alpha Polaris
    Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.

    Features:

    • Klassisches Point & Click-Adventure mit cineastischer, spannender Geschichte

    • Einzigartiges und unverbrauchtes Thema mit bedrohlicher Horror-Atmosphäre

    • Über 40 Schauplätze

    • Tag-Nacht-Wechsel

    • Detaillierte Charakter- und Hintergrundgrafiken

    • Rätsel sind direkter Bestandteil der Geschichte

    • Aufwändige Sprachausgabe

    • Atmosphärische Soundkulisse und Musik

    Pressestimmen:

    ComputerBild Spiele, Note 2,4: „‘Alpha Polaris‘ lebt von seiner guten Spielbarkeit und der spannenden Gruselgeschichte.“
    NextGenGamers.net, Gesamtwertung 80%: „…spannendes Adventure mit einer sehr interessanten Geschichte und knackigen Rätseln.“
    Gamezcheck.de: "gelungenes Adventure"
    PCPointer.de: "...reichlich Unterhaltung, sodass wir das klassische Point&Click-Adventure mit ruhigem Gewissen empfehlen können."
    Rpgwelten.de, Ersteindruck: Ausgezeichnet: „…sehr gelungenes Horror-Adventure“
    Adventurespiele.net : „Mit einer Mischung aus Mystik und Horror wird die Spannung bis zur letzten Szene nicht nur gehalten, sondern mit jedem Kapitel gesteigert.“

    Systemanforderung

    Minimal: Windows XP / Vista / 7
    DirectX 9.0c; CPU mit 2.0 GHz, 1GB RAM
    DirectX-kompatible Grafikkarte mit Pixel Shader 2
    800 MB freier Festplattenplatz
    DVD-ROM Laufwerk
    erforderliche Bildschirmauflösung mind. 1280x800 Pixel

    Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


    Kunden Fragen und Antworten

    Kundenrezensionen

    2.0 von 5 Sternen
    2.0 von 5 Sternen
    Die hilfreichsten Kundenrezensionen
    7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen Nicht so schlecht, wie es gemacht wird 4. Juni 2012
    Spaß: 3.0 von 5 Sternen   
    Auf einer Forschungsstation im ewigen Eis passieren eigenartige Dinge. Als Eisbär-Forscher Rune muss man den Dingen auf den Grund gehen, wenn man überleben will.

    Ich fand das Spiel okay, Es gehört ins Mystery-Gerne und ich habe mich teilweise wirklich sehr gegruselt. Das Setting der einsamen Forschungsstation trägt dazu bei, ein Gefühl der Verlassenheit zu entwickeln. Es gibt eine Handvoll Charaktere, mit denen man sich nach kurzer Zeit anfreunden kann. Wichtiger Teil der Story sind Mythen der Inuit. Ein interessantes Feld und bei weiten nicht so abgerast wie Geschichten á la Dan Brown's Sakrileg mit Geheim-Orden und Kreuzrittern.

    Ja, die Grafik ist nicht State of the Art. Es gibt wenige amimierte Szenen und die Dialoge werden durch (sehr schön) gezeichnete Bilder der Charaktere transportiert. Allerdings haben die weingsten Adventures wirklich gute Dialog-Animation. Meist läuft es auf Kopf-Nicken und Arm-Gefuchtel raus. Da sehe ich wenig Ansatz für Kritik.

    Die Rätsel sind nicht zu schwer. Sehr gut fand ich die Rätsel, bei denen man den Lösung als Text eintippen musste. Ein interessanter Wink, der einen an die Tage des Text-Adventures erinnert.

    Eigentlich gibt es für mich nur einen großen negativen Punkt: Das Spiel ist zu kurz, viel zu kurz. Das lässt sich nicht wegdiskutieren. 3-4 Stunden Spielziet (meine Schätzung) ist heutzutage wirklich zu wenig, besonders als Vollpreisspiel.
    Als Sonderangebot kann ich es aber wirklich empfehlen.

    Besonders interessanr finde ich, dass man bei einem Blick ins Impressum nur eine Handvoll Leute findet. Für so eine kleine Crew ist selbst ein so kurzes Spiel schon eine wirkliche Leistung.

    Mein Fazit: Bei günstigem Einkau durchaus zu empfehlen.
    War diese Rezension für Sie hilfreich?
    4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen Interessant und unterhaltsam 2. Juni 2012
    Von jellibird
    Verifizierter Kauf
    Spaß: 3.0 von 5 Sternen   
    Habe mir das Spiel gekauft, trotz widersprüchlicher Bewertungen. Und muss sagen, es gefällt mir gut. Die Idee und die Umsetzung sind ansprechend. Die Rätsel sind auch für Anfänger zu schaffen und nicht zu schwer. Das einzige Manko ist die Spielzeit. Die ist wirklich sehr kurz. Darum auch nur 3 Sterne. Dieses Spiel ist für einen unterhaltsamen Nachmittag genau das richtige und der Preis ist mittlerweile auch ziemlich günstig.
    War diese Rezension für Sie hilfreich?
    5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen phantasievoll, aber unintuitive Steuerung 8. Januar 2012
    Verifizierter Kauf
    Spaß: 4.0 von 5 Sternen   
    Endlich mal wieder ein Adventure das mit einer nicht ganz 0-8-15 Story aufwartet.
    Das Spiel wirkt auf mich wie das Werk sehr phantasievoller Macher, das leider in der Umsetzung nicht an den heutigen Standard heranreicht.

    An die Spielsteuerung muß man sich erst gewöhnen. Man muß für einfache Handlungen jeweils mehrmals klicken und es ist auch ein ständiger Wechsel der rechten und linken Maustaste erforderlich, der erstmal nicht intuitiv ist. Auch die Dialogführung mit im Vordergrund eingeblendeten Zusatzbildern der sprechenden Personen ist erstmal gewöhnungsbedürftig und wirkt wie ein technisches Hilfskonstrukt alter Adventures.

    Die Rätsel sind oft interessant und plausibel, manche eher schwer, so dass ich einige Male zur Lösung greifen mußte. Man muß z.B. mehrmals ohne Hilfen Zeichen entschüsseln, was mir nur mit Lösung gelungen ist und für mich auch im Nachhinein nicht wirklich intuitiv war.

    Gegen Ende der Story wird etwas übertrieben, wahrscheinlich um dem Titel Horror- Adventure gerecht zu werden. So tötet der Held einen seiner Widersacher willkürlich auf brutale Weise, obwohl er eindeutig im Vorteil war und ein anderes Vorgehen der Story nicht geschadet hätte.

    Trotz der ganzen negativen Aspekte von mir 4 Punkte, da die Athmosphäre des Spieles wirklich sehr fesselnd und stimmig ist. Die Locations sind durchaus sehr stimmungsvoll, die Athmosphäre der Arktis und der Einsamkeit der Station kommt toll rüber. Die Stimmung des Spiels hat mir geholfen, mich schnell an die unintuitive Steuerung zu gewöhnen und von da an habe ich mich keine Minute des Spiels gelangweilt, was ich nicht von vielen Adventures sagen kann.
    Lesen Sie weiter... ›
    War diese Rezension für Sie hilfreich?
    15 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    1.0 von 5 Sternen Vorsichtig ausgedrückt: Enttäuschend 10. Juli 2011
    Von zebulon
    Spaß: 1.0 von 5 Sternen   
    Eigentlich hätte Alpha Polaris das Zeug zu einem Spiel im Stile der "Geheimnisvollen Insel" haben können. Auch dort war die Grafik nicht umwerfend, aber Story und "knackige" Rätsel können trotz schlichter Grafik viel retten. Eher: Könnten. Bei Alpha Polaris ging beides in die sprichwörtliche Hose.

    Die Rätsel strotzten vor Unlogik sondergleichen. Eine Kreuzpeilung geht grundsätzlich anders als das, was Rune mit dem Triangulator veranstalten musste, um Erfolg zu haben. Krude auch, in einer Eiswüste lebend, sich sein Eis mit einem CO2-Löscher künstlich erzeugen zu müssen. Ein Passpartout-Schlüssel, der auf alle Zacken bis auf einen abgefeilt werden muss, wird schwerlich die Schlösser entriegeln können, die die anderen Zacken noch brauchen. Und mag man wirklich ein Frostschutzmittel als Enteiser missbrauchen können?

    Die Story hätte(!) es ja noch zum Guten wenden können, wenn man diese Spielchen einfach mit einem "man probiere das möglichst Unlogischste" hinter sich brachte. Nur blieb dann so ziemlich nichts mehr übrig: Ohne die durch solche "Schikanen" - dazu zähle ich auch die Texteingabe statt Multiple Choice bei der Hyroglyphenübersetzung - unnötig aufgeblähte Spieldauer, hätte ich schätzungsweise in zwei bis maximal drei Stunden fertig gehabt.

    Fazit: Leider keinen einzigen Cent wert, den ich dafür bezahlte.
    War diese Rezension für Sie hilfreich?

    Ähnliche Artikel finden