In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Phänomenologie des Geistes auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Phänomenologie des Geistes [Kindle Edition]

Georg Wilhelm Friedrich Hegel
3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 0,00 Einschließlich kostenlose internationale drahtlose Lieferung über Amazon Whispernet

Gratis Kindle Lese-Apps Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 0,00  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 12,80  
Unbekannter Einband --  
Kindle eBooks
Über 1,5 Millionen weitere eBooks im Kindle-Shop
Entdecken Sie eine große Auswahl an Kindle eBooks, viele Bestseller und aktuelle Neuheiten, englische und internationale eBooks sowie Zeitungen & Zeitschriften im Kindle-Shop. Einfach stöbern, drahtlos herunterladen und in weniger als 60 Sekunden mit dem Lesen beginnen. Hier stöbern
Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.



Produktbeschreibungen

Amazon.de

Wissenschaft der Erfahrung des Bewußtseins, so lautete der ursprüngliche Titel von Hegels erstem, 1807 erschienenen Hauptwerk. Noch während der Buchbindearbeiten wurde er abgeändert in Wissenschaft von der Phänomenologie des Geistes, unter dem das Buch heute bekannt ist. Ähnlich verwickelt wie die Titelfrage und die Entstehungsgeschichte sind Struktur und Aufbau des Werkes, das, wie schon von Zeitgenossen beobachtet wurde, zwischen der Individualentwicklung des zu sich kommenden Bewusstseins und der kollektiven Bildungsgeschichte der Menschheit unproportioniert schwankt.

Wollte man den Inhalt bündig zusammenfassen, könnte man vielleicht sagen, dass die Phänomenologie des Geistes darstellen will, wie das absolute Wissen, nach Hegel die vollkommene Übereinstimmung von Wissen und Gewusstem, in verschiedenen Gestalten des Bewusstseins erscheint und an ihnen sich auswirkt. Dieser Weg des Erscheinens, gleichsam die Odyssee des menschlichen Geistes, hat ihr eigenes Bewegungsgesetz, für das Hegel das Zauberwort Dialektik geprägt hat. Jeder erscheinende bewusstseinsmäßige Ausgriff auf einen Gegenstand, in dem Wissen und Gegenstand zur Deckung gelangen sollen, erweist sich als unzureichend, so dass jede Gestalt über sich hinausweist auf eine höhere, neue Bewusstseinsstufe, der sich die Erkenntnis wiederum anzugleichen hat. Erst wenn der Geist sich nicht nur anschaut, sondern sich wissend durchschaut hat, ist das Werden der Wissenschaft in der Philosophie vollendet.

Für die Erforschung des menschlichen Selbstverständnisses in der historisch gewachsenen, modernen Wirklichkeit, ist die Phänomenologie des Geistes ein einzigartiges Dokument. Lehrstücke wie die Dialektik von Herrschaft und Knechtschaft wurden zu einem Schlüsseltext marxistischer Gesellschaftskritik und bilden noch heute einen Anknüpfungspunkt in sozialphilosophischen Debatten. --Jens Kertscher

Buch der 1000 Bücher

Copyright: Aus Das Buch der 1000 Bücher (Harenberg Verlag)

Phänomenologie des Geistes
OA 1807 Form Sachbuch Bereich Philosophie
Die Phänomenologie des Geistes von Georg Friedrich Wilhelm Hegel stellt den Höhepunkt der philosophischen Entwicklung des deutschen Idealismus dar. Hegel beschreibt darin die Bildungsgeschichte des Bewusstseins und entfaltet programmatisch drei Stufen der Wissensbildung: Ausbildung der persönlichen Welterfahrung, individuelle Selbsterfahrung und Verständnis für die Geschichte.
Inhalt: Den Ausgangspunkt bildet das natürliche Bewusstsein, die »sinnliche Gewissheit«, die an das Hier und Jetzt gekoppelt ist. Dieses Bewusstsein der ersten Stufe ist abstrakt und allgemein und wird nur durch den Gegenstand konkret, auf den es gerichtet ist. Das Selbstbewusstsein der zweiten Stufe beschränkt sich auf die Individualität des von seinen Begierden beherrschten Ichs. Die nächst höhere Ebene, die Vernunft, verbindet die Abstraktheit der ersten mit der Konkretheit der zweiten Stufe. Sie ist zugleich Bewusstsein des Gegenstands und Selbstbewusstsein und erkennt sich als deren Einheit. Der Geist als verwirklichte Vernunft, die das tätige Selbstbewusstsein der Individuen generalisiert, verbindet auf einer weiteren Stufe, der Geist-Ebene, das Ich mit der Welt. Der wahre Geist ist die Sittlichkeit, die sich auf die Stufe der Religion erhebt. Als absoluter Geist, der sich eine eigene Wirklichkeit schafft, wird er sich selbst zum Gegenstand und kann die letzte Stufe, das absolute Wissen, erklimmen. Auf dieser letzten Stufe schaut der Geist nicht nur sich selbst an, sondern er »weiß« sich auch selbst, womit das Werden der Wissenschaft in der Philosophie vollendet ist.
Wirkung: Das spekulative Denkgebäude beeinflusste vor allem die durch den Marxismus geprägten philosophischen Positionen der Neuzeit, wobei das Kapitel über Herrschaft und Knechtschaft zu einem Schlüsseltext der marxistischen Gesellschaftskritik und Geschichtsphilosophie avancierte. Wie kaum ein anderer philosophischer Text leistete die Phänomenologie des Geistes Wesentliches für die Erforschung des Selbstverständnisses des Menschen und übte starken Einfluss auf den Existenzialismus (Martin R Heidegger, Jean Paul R Sartre), die Hermeneutik (Hans-Georg R Gadamer) und die Soziologie (Jürgen R Habermas, Herbert R Marcuse) aus.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 672 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 622 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004SIYY02
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #416 Kostenfrei in Kindle-Shop (Siehe Top 100 - Kostenfrei in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
87 von 98 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schlechte Ausgabe ohne Seitenkonkordanz 25. November 2006
Format:Gebundene Ausgabe
Die Voltmedia-Ausgabe von Hegels "Phänomenologie des Geistes" ist für Studierende oder solche, die sich mit dem Text wissenschaftlich auseinandersetzen wollen/müssen, ausdrücklich NICHT zu empfehlen. Entscheidenster Mangel: dem Buch fehlt eine Seitenkonkordanz, die es mit anderen, in der Sekundärliteratur zitierten, Hegel-Ausgaben vergleichbar machen würde. Das zufällige Durchblättern des Buches auf der Suche nach der entsprechenden Textstelle ist eine Zumutung. So wird die Voltmedia-Ausgabe für wissenschaftliches Arbeiten faktisch unbrauchbar. Für Studierende oder andere wissenschaftlich Arbeitende gilt hier: Hände weg.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Peinlich 14. Mai 2011
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Für dieses Ebook gilt, was auch für einige andere philosophische Werke im Kindle Store gilt (offenbar hat die billige Verarbeitung von zentralen abendländischen Texten Methode):
Noch nicht einmal ein verlinktes Inhaltsverzeichnis besitzt diese Kindle-Ausgabe. Und das bei einem Werk, das mannigfaltige Kapitel und Unterkapitel hat.
Für ernsthaft Interessierte, die sich mit der "Phänomenologie" beschäftigen wollen, ist das nutzlos. Finger weg.
Wer mal die Vorrede lesen will, um einen kurzen Einblick zu erhalten, kann sich das runterladen.
Offensichtlich befinden wir uns immer noch in der Steinzeit der Ebooks, in der die Anbieter glauben, die Umformatierung eines Fließtextes ergebe schon ein Ebook.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Werk von bemerkenswertem Inhalt 28. Oktober 2009
Format:Taschenbuch
Was die Phänomenologie des Geistes betrifft, so ist es in der für Hegel durchaus gewöhnlichen, ungewöhnlichen und komplexen Weise geschrieben. Das bedeutet für den Schnellleser und die Schnellleserin, die einen kurzen Einblick gewinnen wollen, ist das Werk vollkommen ungeeignet. Die wirklich fordernde Stil Hegels und die extreme Dichte der Daten macht es notwendig einerseits Begleitliteratur zu lesen und andererseits (im Optimalfall) die Lektüre im philosophischen Freundes- bzw. Kollegenkreis zu diskutieren. Doch nun zum Inhaltlichen. Hegel setzt sich umfassend mit Bewusstsein, Selbstbewusstsein, dem Unbewussten, dem Individuum und der Gesellschaft auseinander. In geradezu atemberaubenden Argumentationen verweist Hegel auf die Problematik des sich selbst begreifenden, erfahrenden Menschen und zwar in den Dimensionen des Wir (Gesellschaft) und des Ich (Individuum), ausgehend von der menschlichen Wahrnehmung und dem menschlichen Bewusstsein. Sehr bemerkenswert ist das Kapitel Beobachtung der Beziehung des Selbstbewusstseins auf seine unmittelbare Wirklichkeit; Physiognomik und Schädellehre. Hier nimmt Hegel Erkenntnisse vorweg, die erst Ende des 20. Jahrhunderts belegt wurden. Es kommt mir als Leser unwillkürlich die Frage warum bei einem solchen Denk-Stand zu Hegels Zeiten ein so unermesslicher Irrweg zu Beginn des 20. Jahrhunderts möglich war, der solche tragischen Blüten wie die Eugenik und anderes schreckliches mehr beinhaltet hat. Hegel stößt in diesem Werk eindrucksvoll das Tor zur Psychologie, Soziologie und zur Erkenntnistheorie auf. Als ergänzende Bücher kann ich dazu Tor Norretranders Spüre die Welt und Lloyd de Mousse Das emotionale Leben der Nationen empfehlen. Für jeden philosophisch tiefer interessierten Menschen ein absoluter Gewinn. Ein wirklich lesenswertes Buch, das aber entsprechende Aufmerksamkeit verlangt um tatsächlich zu wirken.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Im Kapitel "Vor­re­de" fehlt ein Teil! 4. Juni 2012
Von Art
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Hallo
Kleiner Hinweis:

Im Kapitel "Vor­re­de" fehlt ein Teil!

Von der Seite 99.3 / 1153
bis zum Kapitel "Ein­lei­tung"!

Also fehlen 14 Seiten!

Nachzulesen unter:
[...]
Ganze Seite!

Das ist keine gute Arbeit von dem, der das Eingescannt und Umgewandelt hat!

MfG
Art
War diese Rezension für Sie hilfreich?
22 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Rolf Dobelli HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Hegels "Phänomenologie des Geistes" ist kompliziert. Es ist vielleicht sogar das komplizierteste, unverständlichste Buch der ganzen Philosophiegeschichte. Hegel unternimmt auf etwa 600 Seiten den Versuch, die Erscheinungsweisen des menschlichen Geistes zu untersuchen: von Wahrnehmung über Verstand, Bewusstsein, Selbstbewusstsein, Vernunft, Geist und Religion bis zum "absoluten Wissen", der Philosophie. Hegel vollendete die Schrift in Jena gerade zu jener Zeit, als Napoleon sich anschickte, den Preußen in der Doppelschlacht von Jena und Auerstedt eine vernichtende Niederlage beizubringen. Kein Wunder, dass Hegel in Napoleon den "Weltgeist zu Pferde" vorbeireiten zu sehen meinte. Hegels Werk ist nicht nur - neben Fichtes und Schellings - eine weitere Ausformung des deutschen Idealismus, sondern außerdem eines der bekanntesten und meistkommentierten Werke der Philosophie überhaupt. Vor allem dank des Prinzips der Dialektik: Aus einer Folge von Negationen entwickelt sich der Geist, aber auch die Wirklichkeit zu immer höheren Formen. Dies lässt sich in den kleinsten Erscheinungen der Natur ebenso beobachten wie in der Geschichte der Menschheit. Hegels Ruhm mehrte sich mit seinen Kritikern und Interpreten. Zu den bekanntesten gehört Karl Marx, der einige Elemente von Hegels Systems "vom Kopf auf die Füße" stellen wollte.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
35 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Kopf oder das Buch? 26. Januar 2006
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Wenn ein Buch gegen einen Kopf schlägt und es klingt hohl, dann liegt das wohl eher am Kopf als am Buch. Kaum einem Philosophen ist eine derart verzerrte und entstellte Rezeption zuteil geworden wie Hegel. Als bestes Beispiel kann wohl das Buch von Karl Popper: "Die offene Gesellschaft" gelten, in welchem man auf engstem Raume die größtmöglichen Fehlinterpretationen bezüglich Hegel nachlesen kann. Man soll doch, bitte schön, Hegel selbst einmal lesen und nicht, nur weil dies schwierig und arbeitssam ist, sich in einem selbstgefälligen Egoismus gefallen und Behauptungen nachplappern, die mal jemand in die Welt gesetzt hat. Hegels Philosophie, allem voran die "Phänomenologie des Geistes" gehört zu dem Anspruchvollsten, was die Philosophie zu bieten hat und bereichert Jeden, der sich daran vorurteilsfrei abarbeitet. Die philosophische Durchdringung und Auflösekraft Hegels ist bis heute unerreicht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen " Das Erste, was hier gelernt werden muss, ist aufrecht stehen "
" Das Bekannte ist darum, weil es bekannt ist, noch nicht erkannt "

Die Phänomenologie des Geistes, die das " werdende Wissen ", zur Wissenschaft hinführen... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Jérôme veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super
Alles in vollster Ordnung. Verkäufer so wie es sein sollte. Immer wieder gerne. Meine Empfehlung für alle die hier kaufen wollen.
Vor 10 Monaten von zampadu veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super, schnell und gut!
Sehr schneller und freundlicher Service, keine Probleme, sehr zuverlässig. Artikel einwandfrei, keine Kratzer, keine Abnutzung, Produktbeschreibung einwandfrei, Jederzeit... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von David Hartmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Phänomenologie des Geistes - Hegel
Eine Pflichtlektüre in der Philosophie
und als e-book perfekt zum (mobilen) "gefälligen" nachschlagen.
Ideal also Beides
Preis / Leistung ... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Klaus Plank veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen starker Tobak der Philosophie
Ich halte dieses Werk für so etwas wie eine Pflichtlektüre, für Menschen, die in diese Geisteswelt eintauchen wollen. Weder be- oder geliebt - aber essentiell.
Vor 11 Monaten von Werner J. Kraftsik veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen gute und schnelle Abwicklung
gute Lesbarkeit und schnelle Abwicklung. Ideal fürs Tablet. Ich kann das Produkt nur jedem empfehlen und werde auch weiterhin entsprechende Ebooks kaufen
Vor 17 Monaten von Georgina Gobbers veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen o.B.
amazon ist zuverlässig und korrekt bei Lieferungen zu jeder Zeit , so dass ich noch niemals etwas zu beanstanden hatte !
KH
Vor 21 Monaten von Volksbank Remscheid-solingen veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Ich bin so dumm! *wimmer*
Da ich, sagen wir, die Wurzeln von Vilem Flusser entdecken wollte, habe ich mir die "Ph. des Geistes" bestellt. Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Marko veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Alles bewundern die Narren und lieben es über die Maßen,...
Ich gebe zu, daß ich das Werk nicht gelesen habe, sondern nur aus etwa zwei dutzend willkürlich ausgewählten Seiten, dort einzelne Sätze heraus gegriffen habe. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 23. April 2011 von Ludwig
2.0 von 5 Sternen Von wegen Synthese
Dies ist es also, das Werk, das Karl Marx so stark inspirierte. Entstanden ist das Buch auch als Antwort auf die vielfältigen philosophischen Strömungen seiner Zeit, die... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. November 2010 von Roman Nies
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden