Phänomen Facebook und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 16,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Phänomen Facebook: Wie eine Website unser Leben auf den Kopf stellt Broschiert – 7. Juni 2012


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 16,95
EUR 16,95 EUR 3,71
7 gebraucht ab EUR 3,71

Wird oft zusammen gekauft

Phänomen Facebook: Wie eine Website unser Leben auf den Kopf stellt + Social Web
Preis für beide: EUR 36,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 208 Seiten
  • Verlag: Ueberreuter, C; Auflage: 1 (7. Juni 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3800075482
  • ISBN-13: 978-3800075485
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 14,4 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 975.836 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jakob Steinschaden, geboren 1982 in Wien, Journalist beim KURIER, ist einer der führenden Experten auf dem Gebiet der Neuen Medien. Er ist mit seinen Reportagen aus dem In- und Ausland, seinen fundierten Analysen und nicht zuletzt mit der ersten Ausgabe seines Buchs „Phänomen Facebook“ bekannt geworden.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
13
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 14 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mario Pf. HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 25. Oktober 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Vor noch nicht allzu vielen Jahren war es Google das mit den täglichen "Google Trends" (was heute so am meisten gegoogelt wurde) und der Eindeutschung des Worts "googeln" für mediales Aufsehen sorgte. Doch was früher mal die auf fast jeder Homepage anzutreffende Google-Suche war ist heute Facebooks "Gefällt mir"-Button und der Login via Facebook-Accounts, mit dem man sich das Registrieren auf einigen Seiten bereits sparen kann. Wie weit Facebook unsere Gesellschaft allerdings bereits verändert hat wird einem klar wenn man selbst auf den Webpräsenzen renommierten Printmedien bei fast jedem Artikel bereits die Möglichkeit hat ein "Gefällt mir" zu vergeben und selbst in einschlägigen Job-Inseraten diverser Bezirksmedien von neuen Redakteuren bereits explizit Facebook-Erfahrungen verlangt werden. Erfolgreiche Facebook-Gruppen schaffen es als Reinkarnation so mancher Bürgerbegehren sogar in die klassischen Medien und manche Privatsender wie Puls4 oder Kronehit (in Österreich) nutzen Facebook-Gruppen sogar zur Gestaltung ihrer Sendungen, Fragen, Musikwünsche und dergleichen können parallel zu E-Mail und Telefonat auch über Facebook geposted werden.

Als Technik-Journalist des KURIER setzt sich Jakob Steinschaden in PHÄNOMEN FACEBOOK mit der Frage auseinander wie Facebook zu dem werden konnte was es heute ist und wohin der neben Google bereits zweitbedeutendste Web-Konzern mit dem Inbegriff der Social Networks hinsteuert. Doch ehe Steinschaden soweit kommt beschäftigt er sich erst einmal mit einer ganz anderen Frage, nämlich warum gerade Facebook dieser Erfolg beschieden war und worin die großen Vorzüge der Site liegen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von SA.M.T am 5. Dezember 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Facebook hier, Facebook da - unser Leben scheint ohne das virtuelle Pendant nicht mehr vollständig zu sein. Zwei Millionen Österreicher (25 %) und knapp zehn Millionen Deutsche (12 %) haben eine Facebook-Identität. Dabei ist die Mehrzahl der User 13 bis 30 Jahre alt! Und der Großteil von ihnen veröffentlicht Privates und vor allem private Meinungen ohne sich der Konsequenzen bewusst zu sein. Kaum einer hatte bis vor kurzem eine Vorstellung davon, wie transparent diese virtuelle Welt eigentlich ist. Erst als die ersten Probleme auftraten (jemand verlor seinen Job wegen abfälliger Bemerkungen, ein Schüler konnte seine Matura nicht machen, weil er sich negativ gegenüber einem Lehrer geäußert hat und am schlimmsten: ein 17jähriges Mädchen fiel einem Triebtäter zum Opfer), sickerte es schön langsam durch: was immer man in Facebook veröffentlicht ist NICHT GEHEIM!
Jakob Steinschaden analysiert in seinem Buch den Werdegang von Facebook, seine Stärken gegenüber anderen Portalen, seinen Konkurrenzkampf gegen Google, seine Machtposition aufgrund der vielen Daten der User, die weltweit gesammelt werden und nicht zuletzt die großen Gefahren, die sich hinter dem sozialen Netzwerk verbergen.

Wer bislang vertrauensvoller User auf Facebook war, sollte das Buch ebenso lesen, wie jemand, der aufgrund des sozialen Drucks in die Situation gerät Mitglied im größten sozialen Netzwerk der Welt werden zu müssen.
Es ist sachlich, fachlich fundiert und zeigt beide Seiten der Medaille auf.
Am Ende des Buches werden die Nutzungsbedingungen von Facebook auch noch im Detail erläutert, damit keiner mehr sagen kann, er hätte nicht gewußt, worauf er sich einlässt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von sleep am 25. Oktober 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Finde das Buch ausgezeichnet. Es ist gut geschrieben, liefert die richtigen Hintergrundinformationen und geht mit seinem Gegenstand weder gezwungen kritisch um noch wird es zu einer Werbung für 'Facebook'.

Das Buch arbeitet sich neben der Geschichte und der Alltagsfunktionen der Webseite auch an den ökonomischen Hintergründen des 'Facebook- Konzerns' ab, verweist auf Datenschutzprobleme und versucht nicht zuletzt zu deuten, was 'Facebook' für uns als Benutzer bedeutet.

Dem Autor ist es gelungen, wichtige Details einzuarbeiten ohne dabei langatmig oder gar langweilig zu argumentieren. Das Buch bleibt bis zum Ende spannend. Deswegen fünf Sterne!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 31. Oktober 2010
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch beinhaltet wirklich viele Aspekte über Facebook. Angefangen von der Geschichte über Funktionen bis zur Zukunft von fb.
Der Autor hat von vielen Büchern das interessanteste zusammengetragen und in Form dieses Buches geschnürt. Somit ist es objektiv, also keine FB-Werbung.

Ganz besonders hat mir gefallen, dass er selbst in der Zentrale von Facebook und in der Zentrale von Google war und davon erzählt.

FAZIT: kaufen, es lohnt sich für Facebook-User
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Detlef Rüsch #1 HALL OF FAME REZENSENTTOP 50 REZENSENT am 23. November 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Gleich wie man generell zu sogenannten Sozialen Netzwerken steht: dieses Informationsbuch ist eine reichhaltige Lektüre, bei der man neben den "Mainstream-Infos", wie sie immer wieder über Facebook verbreitet werden, zusätzlich eine Vielzahl an Hintergrundinformationen erhält. Sowohl die "Historie" von Facebook als auch die aktuelle Entwicklung greift das Buch hervorragend auf und ist hierbei sehr lesefreundlich. So ist man gut informiert über die Alters- und Geschlechtsstruktur der Nutzer/-innen. Noch interessanter dürfter aber für viele sein, welche Personen und Institutionen sich wie hinter den geläufigen Sozialen Netzwerken (also nicht nur Facebook) verbergen.
Hierzu hat der sehr gründlich recherchierende Autor neben einer Vielzahl an Internet- und Literaturverweisen auch ein umfassendes Glossar erstellt, welches bedeutsame Personen beschreibt und wichtige Begriffe erläutert.
Jakob Steinschaden beschreibt eindrücklich, wie massiv und rasch sich das persönliche Leben und dasjenige in der Gesellschaft durch die Möglichkeiten nicht nur, aber vor allem von Facebook eklatant veränden bzw. verändern werden. Dass allein schon weit über ein halbe Milliarden Nutzer weltweit sich über Facebook mit Informationen austauschen, erklärt auch dessen enormes Machtpotential, welches sich durch die politischen Entwicklungen nach Erscheinen des Buches erst recht gezeigt haben.
Mittels E-Mail, Chats, Fotos, Videos, Handy ermöglicht Facebook eine umfangreiche Online-Kommunikation und tangiert bzw. beeinflusst immer mehr die Privatsphäre jedes Mitglieds.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden