Pforten der Nacht: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Pforten der Nacht: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Pforten der Nacht: Roman [Taschenbuch]

Brigitte Riebe
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (138 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 22. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 8,95  

Kurzbeschreibung

5. Mai 2008
So farbenprächtig wie das Mittelalter selbst

Eine ergreifende Dreiecksgeschichte um Reichtum und Armut, Liebe und Eifersucht.

Köln im Jahre 1338. Als Kinder schworen sie sich ewige Freundschaft: Esra, Neffe eines Rabbiners, und Johannes, Sohn eines wohlhabenden Kaufmanns. Beide begehren gegen ihre Familien auf. Esra wehrt sich gegen die engen Fesseln des Ghettos, Johannes will Mönch werden. Aber die Freundschaft droht zu scheitern – denn beide kämpfen um die Liebe derselben Frau: Anna, die Halbwaise aus dem Färberviertel. Doch die Pest bricht aus, und das Schicksal kettet die Rivalen auf tragische Weise aneinander …


Wird oft zusammen gekauft

Pforten der Nacht: Roman + Die Hexe und der Herzog: Roman + Die Prophetin vom Rhein: Roman
Preis für alle drei: EUR 28,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 512 Seiten
  • Verlag: Diana Taschenbuch (5. Mai 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453352319
  • ISBN-13: 978-3453352315
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,8 x 3,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (138 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 102.065 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Für promovierte Historikerinnen ist es nicht unbedingt typisch, dass sie historische Romane zu verfassen. Doch Brigitte Riebe, 1953 in München geboren, hat sich nach ihrer Tätigkeit als Lektorin genau dafür entschieden. Sie möchte, wie sie sagt, "Geschichte durch Geschichten erzählen." Ihr erster Roman, "Palast der blauen Delphine", erschien 1994, zahlreiche weitere schriftstellerische Reisen in die Vergangenheit folgten. Unter dem Pseudonym Lara Stern veröffentlicht sie zudem eine erfolgreiche Krimireihe. Riebe lebt heute als freie Schriftstellerin in der bayerischen Landeshauptstadt.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Im mittelalterlichen Köln des Jahres 1338 schwören sich drei Kinder an der Schwelle zum Erwachsenwerden ewige Blutsfreundschaft. Das Leben hat jedoch für die Halbwaise Anna, Tochter des Färbermeisters Windeck, den jungen Juden Esra sowie ihren Freund Johannes, Sprößling einer reichen und angesehenen Kaufmannsfamilie, noch einige Überraschungen parat.

Johannes soll gegen seinen Willen zu einer befreundeten Familie nach Italien, um die Feinheiten des Fernhandels zu erlernen. Anna will nicht mehr in der Schankstube der Stiefmutter stehen und Esra begehrt gegen seinen jüdischen Glauben auf.

Brigitte Riebe fesselt ihre Leser bis zur letzten Seite mit ihrem brillant geschriebenen historischen Roman aus dem 14. Jahrhundert. Ihr genauer Blick auf das mittelalterliche Leben in Köln, Flandern und Italien, auf die Mode oder vorherrschende Krankheiten sowie die Probleme der Stände und Religionsgruppen zeichnen ihr Buch aus. --Manuela Haselberger -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

»Brigitte Riebes kraftvolle, farbige Sprache verbindet Fabulierlust mit realistischen Schilderungen zu einem glaubwürdigen, facettenreichen Sittengemälde. Der Leser wird spannend unterhalten und erhält en passant fundierte Informationen über das Alltagsleben im Mittelalter und über die gesellschaftlichen Umbrüche im 14. Jahrhundert, die zu Zeiten der Schwarzen Pest ihren Anfang nahmen.« Hannoversche Allgemeine -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
52 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschend 8. August 2008
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Ich kaufe viele meiner Bücher nach den Kundenrezensionen. Und da ich ein Fan von historischen Romanen bin und das Buch mit 5 Sternen bewertet wurde, habe ich es bestellt. Ich kann nur sagen, dass ich mich den vielen positiven Rezensionen leider nicht anschließen kann, für mich war das Buch eine Enttäuschung. Ich lese alle Bücher durch, die ich mir kaufe, nur deshalb habe ich mich durch die 500 Seiten gequält.

Im Buch wird von verschiedenen Personen erzählt, die irgendwie und irgendwann mal miteinander zu tun haben. Das wird jedoch so sprunghaft und emotionslos gemacht, das man schnell die Lust verliert, sich wirklich für diese Personen zu interessieren. Jedem passiert mal was, aber durch die kurzen Abschnitte baut sich nie ein Spannungsbogen auf, gerade wenn man mal wieder ein bisschen Spannung erahnen kann, ist der Abschnitt vorbei...

Erst als die Pest ausbricht habe ich diese Geschichte mal ein bisschen "mitgelebt", aber besonders vom Hocker hat mich das dann alles auch nicht mehr wirklich gerissen.

Ich habe schon einige historische Romane gelesen, z. B. Tod und Teufel von Schätzig, div. Romane von Rebecca Gablè oder Die Säulen der Erde von K. Follet. Diese Romane habe ich verschlungen, man hat die Erzählungen mitgelebt, mit hat sich mit den Charakteren gefreut und mit ihnen gelitten. Dieses Gefühl hatte ich nur einmal kurz, als Esra seinen Sohn begraben musste.

Fazit: Themaverfehlung => zu viele Charaktere machen zu viel Blabla, die seitenlangen Monologe gerade im 1. Teil des Buches haben einfach zu sehr genervt. Alles wird immer nur kurz angerissen, so können keine Emotionen entstehen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
38 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geschichte zum Fühlen und Begreifen 24. Februar 2006
Format:Taschenbuch
So hätte der Geschichtsunterricht unserer Schuljahre aussehen sollen: anschaulich und spannend, mit jeder Menge Hintergrundswissen, aber so prall erlebbbar, als sei man selber dabei gewesen! In ihrem Roman PFORTEN DER NACHT gelingt es Brigitte Riebe, die großen Schrecknisse Pest und Pogrom so lebendig und differenziert darzustellen, dass sich ein sehr schlüssiges Bild des Spätmittelalters ergibt. Großartig die Figur des genialen Erfinders Wolfram, der an seiner Außesenietrstellung schließlich verzweifelt! Wunderschön und sehr delikat erzählt die Liebesgeschichte der drei Freunde Anna, Ezra und Johannes, die nach allen Wirrnissen und Schicksalsschlägen schließlich am Meer doch ein glückliches Ende findet.
Ein Roman voller Schönheiten und Geheminisse - sehr empfehlenswert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
32 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur toll 27. Dezember 2005
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Bin über die Weihnachtsage regelrecht eingetaucht in die faszinierende spätmittelalterliche Welt, die Brigitte Riebe in ihrem Roman "Pforten der Nacht" vor einem entstehen lässt - und hatte echte Mühe, wieder im 21. Jahrhundert anzukommen, so sehr hatte mich die wunderschöne Liebesgeschichte mit vielen Hindernissen gefesselt, die sich zwischen Anna, Ezra und Johannes abspielt. Endlich mal ein historischer Roman ohne die üblichen Schablonen und Klischees.
Kaufen! Lesen! Genießen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
31 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ehrlich und tief 4. Januar 2006
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Ein historischer Roman, ganz nach meinem Geschmack: gut formuliert, gründlich recherchiert und mit Charakteren, die überzeugen. Habe mich tief auf Anna, Johannes und Ezra eingelassen, habe mit ihnen gefiebert, gelitten, geliebt. Schön, dass es nach dem all dem Tragischen, das sie durchleben mussten, zum Glück - mindestens für 2 von ihnen - ein Happy end gibt. Unter dem weiten Himmel der Niederlande gönnt man das ihnen von ganzem Herzen.
Eine Autorin, die man sich merken sollte!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
83 von 98 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles frei erfunden - alles echt 28. November 2005
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Die Jahre 1338 und 1351, in denen der Roman von Brigitte Riebe spielt, waren in Europa geprägt durch den Verfall von Kaiser und Papsttum, sowie durch die Pest. Innerhalb von 5 Jahren fielen mehr als 20 Millionen Menschen der Seuche zum Opfer, rund ein Drittel der Bevölkerung Europas. Vielerorts wurden die Juden beschuldigt, Verursacher der Pest zu sein. In Pogromen wurden ganze Judenviertel zerstört und ihre Bewohner ermordet.
Vor diesem realen Hintergrund ist der Roman angesiedelt: Alles frei erfunden, und alles echt! Erfunden ist die spannende Geschichte dreier junger Kölner, die sich an der Schwelle der
Pubertät verbünden. Esra, verwaister Sohn eines jüdischen Pfandleihers;Anna, die Färbertochter, die ebenfalls früh ihre Mutter verloren hat, und Johannes,Sohn eines reichen Kaufmanns.Durch die Geschlossenheit der Handlung und die farbige,detailgetreue Schilderung ist ein atmosphärisch dichter Roman entstanden.Alles wirkt packend authentisch bei der Beschreibung des Alltags vom Zähneputzen über die Essgewohnheiten bis hin zur Heilkunde.Die Autorin erliegt nicht der Versuchung, die Personen in unsere Zeit zu transportieren.Sie bleiben Menschen des Mittelalters.
Unbedingte Leseempfehlung!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
46 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein geniales Buch, von einer meisterlichen Autorin 7. Dezember 2000
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Itzo hat sich dero Autorin, in meinem Augenlichte, selbst übertroffen. Der Roman spiegelt klar und fundiert das Mittelalter wieder, wie es wirklich gewesen ist. Ohne es zu beschönigen oder zu verbessern. Für jeden Mittelalter Fan ein muss, für alle anderen ein soll. Wer wissen will wie es wirklich war, zu der Zeit, der sollte diesen Roman lesen. Denn er ist besser also so manches Fachbuch. Außerdem ist er um einiges spannender. Tomothep
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Pforten der Nacht: Roman von Brigitte Riebe
Für Liebhaber von historischen Romanen,sehr nett und gemütlich lesbar.Lässt wunderbar in eine andereWelt eintauchen.Hat mir gut gefallen,war gefesselt. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von kullerkeks veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Mittelalter nahe gebracht
Ich habe den Kauf nicht bereut. Der Artikel gefällt mir ausgesprochen gut. Ich würde ihn jederzeit wieder wählen und kann ihn nur wärmstens empfehlen.
Vor 3 Monaten von Brilli veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Wenig Historie
Das man bei Riebeschen Historienromanen häufig recht lange auf die "Historie" warten muss ist ja nichts Neues. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Udo veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr gut
das Buch ist sehr gut und ich kann es weiterempfehlen - würde ich sofort wieder kaufen - weiter so -
Vor 15 Monaten von Claudia Jackermeier veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Schicksalshafte Verbindungen
Pforten der Nacht ist das erste Buch der Autorin, das ich gelesen habe und ich muss gleich eingangs schreiben, es wird sicher nicht mein letztes Buch von Brigitte Riebe sein. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Frau Nikki veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ... in einem Rutsch!
Dieses Buch konnte ich nicht aus der Hand legen, so hat es mich gefesselt. Aus einem gemütlichen Leseabend wurde eine "Nachtschicht" (immer ein gutes Zeichen, wenn ich lese),... Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Stefanie veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen enttäuschend
Wie schon viele hier geschrieben haben - dieses Buch hat nicht überzeugt.
Die Charaktere waren auch mir allesamt nicht sympathisch, die Handlung zu abgehackt, verzweigt... Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von schnecki-mausl veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Für alle Sinne!
Ein Roman, der mich gleich nach den ersten Seiten in seinen Bann geschlagen hat ' mit so vielen unterschiedlichen Facetten und Gerüchen, dass ich das späte Mittelalter... Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von Elea veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen schriftstellerisches Können: FEHLANZEIGE
Weitaus tragischer als das mangelhafte Talent der Autorin finde ich den Fakt, dass es tatsächlich Verlage gibt, die solch ein "Werk" veröffentlichen. Lesen Sie weiter...
Vor 20 Monaten von Anst veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das spätmittelalterliche Köln als Schauplatz einer...
Ich habe den Roman geschenkt bekommen und war bereits nach den ersten Seiten hin und weg.
Brigitte Riebe versteht sich darauf, anschaulich und spannend zu erzählen. Lesen Sie weiter...
Vor 21 Monaten von Lisaaa P. veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xb81616b4)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Verdächtig einseitig positiv bewertet 17 31.12.2009
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar