Uncle Petros and Goldbach's Conjecture (English Edition) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Uncle Petros and Goldbach... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Uncle Petros and Goldbach’s Conjecture (Englisch) Taschenbuch – 5. März 2001

5 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 13,81
EUR 8,51 EUR 0,69
10 neu ab EUR 8,51 19 gebraucht ab EUR 0,69

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Uncle Petros and Goldbach’s Conjecture + Logicomix: An Epic Search for Truth
Preis für beide: EUR 37,19

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Faber & Faber; Auflage: Main. (5. März 2001)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0571205119
  • ISBN-13: 978-0571205110
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 1,4 x 19,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 119.079 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

"Every family has its black sheep--in ours it was Uncle Petros": the narrator of Apostles Doxiadis's novel Uncle Petros and Goldbach's Conjecture is the mystified nephew of the family's black sheep, unable to understand the reasons for his uncle's fall from grace. A kindly, gentle recluse devoted only to gardening and chess, Petros Papachristos exhibits no signs of dissolution or indolence: so why do his family hold him in such low esteem? One day, his father reveals all:
Your uncle, my son, committed the greatest of sins ... he took something holy and sacred and great, and shamelessly defiled it! The great, unique gift that God had blessed him with, his phenomenal, unprecedented mathematical talent! The miserable fool wasted it; he squandered it and threw it out with the garbage. Can you imagine it? The ungrateful bastard never did one day's useful work in mathematics. Never! Nothing! Zero!
Instead of being warned off, the nephew instead has his curiosity provoked, and what he eventually discovers is a story of obsession and frustration, of Uncle Petros's attempts at finding a proof for one of the great unsolved problems of mathematics--Goldbach's conjecture.

If this might initially seem undramatic material for a novel, readers of Fermat's Last Theorem, Simon Singh's gripping true-life account of Andrew Wiles's search for a proof for another of the great long-standing problems of mathematics, would surely disagree. What Doxiadis gives us is the fictional corollary of Singh's book: a beautifully imagined narrative that is both compelling as a story and highly revealing of a rarefied world of the intellect that few people will ever access. Without ever alienating the reader, he demonstrates the enchantments of mathematics as well as the ambition, envy and search for glory that permeate even this most abstract of pursuits. Balancing the narrator's own awkward move into adulthood with the painful memories of his brilliant uncle, Doxiadis shows how seductive the world of numbers can be, and how cruel a mistress. "Mathematicians are born, not made," Petros declares: an inheritance that proves to be both a curse and a gift.--Burhan Tufail -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Synopsis

Uncle Petros is a family joke - an ageing recluse in a suburb of Athens, playing chess and gardening. His young nephew soon discovers his uncle was once a celebrated mathematician who staked all on solving the problem of Goldbach's Conjecture.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von allesteer am 26. Oktober 2006
Format: Taschenbuch
this book is, simply put, a great read ... although it is firmly grounded on mathematics, and introduces this world to the reader, it is by no means a book you have to be scared of not understanding -- or, if you hated maths at school, be worried about not enjoying! In essence, it is a story about a mathematician (Uncle Petros) and his nephew ... but mainly about their passion for maths and a conjecture which can not be proved. The characters are vivid, almost real. The story keeps its pace throughout the book. One could read a lot more into the meaning of the story (futility of life, the old advising the young) or just enjoy it as as good story. This is the only book I have read which made me wish I had studied maths! REALLY!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Deckard am 5. Dezember 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
auf den ich aufgrund einer Empfehlung gestossen bin hat sich als Volltreffer erweisen. Ein Buch das einem interessante Einsichten in die Welt der Mathematik vermittelt. Geschrieben von einem Mathematiker der selbst einent recht ungewöhnlichen Lebenslauf hat, wird eine ebenso außergewöhnliche Geschichte erzählt. Die Geschichte einer Besessenheit, die ein Leben prägt und zerstört(?). Gerade die Mathematik in ihrer ganzen Abstraktheit bildet den idealen Nährboden dieser Leidensgeschichte, die dennoch, und das erfolgreich, ihre Sympathie für den tragischen Helden der Erzählung zu keiner Zeit verleugnet. Eine sehr emotionale Geschichte die mal nicht Liebe und Triebe zum Thema hat, und dennoch funktioniert. All jenen die wirklich überhaupt kein Feeling für Mathematik haben kann man das Buch wohl leider nicht empfehlen, weil sie das Erzählte wohl nur mit einem verständnislosen Kopfschütteln quittieren werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Hausmann am 17. März 2008
Format: Taschenbuch
I read it in German and it is really well written and something for everyone who is interested in mathematics but tired to read only these boring books full of numbers, letters, variables and formulars.

Very amusing to open the mind to something new!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Selten habe ich ein Buch so verschlungen wie dieses.
Erzählt aus der Perspektive des Neffens, welcher Stück für Stück die Geschichte seines Onkels ("one of life's failures - O-Ton des Vaters) aufdeckt, erfährt der Leser aus nächster Nähe die Höhen und Tiefen im Leben eines Mathematikers.

Dieses Buch ist auch für Nicht-Wissenschaftler interessant. Wie meine Vorredner schon schrieben, ist absolut kein Mathematik-Verständnis nötig, da sich die Geschichte hauptsächlich um das Menschliche dreht: Was passiert, wenn sich ein Mensch ein Ziel setzt, welches er trotz idealer Voraussetzung und Talent doch nie erreichen kann...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von schalli am 29. November 2010
Format: Taschenbuch
Ein Büchlein, das einem unglaublich spannend den Suchtfaktor der mathematischen Wissenschaft einsichtig macht. Toll! Ein Tag reicht für die Lektüre, weil auch eine mathematische Null nicht vor dem Ende aufhören kann!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen