Two and a Half Men 11 Staffeln 2011

Amazon Instant Video

Staffel 9
Auf Prime erhältlich
(172)
In HD erhältlichAuf Prime erhältlich

2. Peter Pans Mutter AGES_12_AND_OVER

Im zweiten Teil des Auftakts zur neunten Staffel tritt erstmals Judy Greer als Waldens Ex-Frau Bridget auf.

Darsteller:
Jon Cryer, Angus T. Jones
Laufzeit:
20 Minuten

Verfügbar in HD auf unterstützten Geräten

Peter Pans Mutter

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Staffel 9
Auf Prime erhältlich

Details zu diesem Titel

Regisseur Chuck Lorre
Darsteller Jon Cryer, Angus T. Jones
Nebendarsteller Ashton Kutcher, Conchata Ferrell, Holland Taylor
Staffel-Jahr 2012
Studio Warner Bros
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Andere Formate

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

194 von 219 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Trucker Fran am 14. November 2012
Format: DVD
Ich bin eigentlich keine von den Charlie Sheen-Verfechterinnen. Ich fand die Serie mit ihm immer großartig und lustig, das lag aber auch vor allem an Alan, Evelyn, Jake und Berta. Charlie hat die Serie nicht alleine aufrecht erhalten, es war das Zusammenspiel all dieser Charaktere, die so wunderbar miteinander harmonierten und stets für Lacher sorgten. Eine Serie steht und fällt eigentlich nicht mit nur einem Charakter, wenn es so einzigartige Nebencharaktere gibt.

Nun gut, Charlie ist weg, da muss man eben durch, also gibt man als echter Two and a half men-Fan der Serie dennoch eine letzte Chance und nicht zuletzt gibt man diese Chance vor allem Ashton Kutcher, der sich als Charlie-Nachfolger beweisen muss (man ist ja auch neugierig). Keine leichte Aufgabe, zumal der Charakter von Walden Schmidt ein völlig anderer als der von Charlie Harper ist.

Also, was ist nun der Grund dafür, dass diese Serie einfach nicht mehr funktioniert?

Zum Einen ist da Walden, der einfach nicht in’s Bild passt. Gerade zu Beginn der Staffel ist er weinerlich, depressiv und steht völlig neben sich. Es ist ja gut, dass man nicht versucht, einen zweiten Charlie hier heranzuzüchten (nunja, später in der Staffel versucht man das irgendwie doch), aber mal ernsthaft, was ist an seinem Verhalten denn wirklich lustig? Dass er nackt durch die Gegend läuft? Aus dem Alter bin ich raus, dass ich darüber lachen würde. Oder, dass er dauernd weint und sich umbringen will? Das ist vielleicht in einer Folge mal ganz ok, aber nicht dauerhaft. Ansonsten kommen im Verlauf der Staffel von Walden eigentlich kaum irgendwelche nennenswerten oder qualifizierten Witze, über die man ernsthaft lachen könnte.
Lesen Sie weiter... ›
36 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
47 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Miffe TOP 1000 REZENSENT am 24. Januar 2013
Format: DVD
Es war und ist ein radikaler Schnitt für das Serienformat. Mit dem Ausstieg Charlie Sheens',
der die tragende Figur des kompletten Formats war, muss die Serie neue Wege gehen und sich
vor allem auf die charakterlich gänzlich andere Person Ashton Kutcher einstellen.

Ein Wechsel des Hauptcharakters tut jeder Serie nicht gut. "2 and a half Men" hat das Problem,
dass die Serie eigentlich Charlie Sheen auf den Leib geschrieben wurde und ihm die Möglichkeit
geboten wurde sich selbst in der Rolle des Charlie Harper zu spielen.

Wie zu erwarten war bleibt Ashton Kutcher in der Rolle des Milliardärs Walden Schmidt eher
blass und unscheinbar.
Viele Gags funktionieren nicht mehr und vor allem die große und für die Serie wichtige Portion
Sarkasmus bleibt nahezu komplett auf der Strecke.
Tatsächlich fehlt von der ersten Minute an der Trinker und Frauenheld Charlie Harper, der
gefühlt 90 Prozent der Gagdichte besetzte.

Das Zepter hält nun Jon Cryer in der Hand, der weiterhin in der klassischen "Looser-Rolle"
Alan Harper die Serie auf Unterhaltungsniveau hält.
Jon Cryer war auch in den vorherigen Staffeln der Gagzuspieler von Charlie Sheen und überzeugt
zudem als Schauspieler in dieser Rolle auf ganzer Linie.
"2 and a half Men" entwickelt sich zu einer regelrechten "One-Man-Show" für Jon Cryer, was
tatsächlich in einigen Episoden ganz gut funktioniert.

Dennoch, das Format hat seine Leitfigur verloren und dümpelt nun leider nur noch im Comedy-
Einheitsbrei dahin.
Wie hat es Charlie Sheen kürzlich in einem Interview formuliert: "Charlie Harper ist endgültig
tot, und somit auch das Format".
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
77 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von XOXO am 12. November 2012
Format: DVD
Mir geht es wie vielen anderen...Ich habe absolut kein Problem mit Ashton Kutcher. Ich halte ihn sogar für einen relativ guten Schauspieler...ABER: Er passt einfach nicht zu TAAHM! Jede weitere Staffel nach der 8. ist ein Versuch, eine der besten Sitcoms aller Zeiten künstlich am Leben zu erhalten. Auch wie mit Charlies Serientod umgegangen wurde, ist ein Schlag ins Gesicht aller Fans. Der Tod wurde scheinbar von Alan und Jake einfach so "hingenommen". Die Serie funktioniert einfach nicht mehr. Charlie Sheen war das Gesicht und die Seele der Show. Nicht falsch verstehen, die Serie hätte auch ohne Jon Cryer oder Angus T. Jones nicht mehr funktioniert aber ohne Charlie geht gar nix mehr. Ich verstehe nicht, warum so viele tolle Serien so schlecht enden (z.B. Scrubs, King of Queens). Man hätte einfach eine letzte Fole drehen sollen (vielleicht in Spielfilmlänge) in der Charlie Beerdigt und sein Haus verkauft wird. Die Serie die mir einst so viel Lachen geschenkt hat, macht keinen Spaß mehr!!! Ein Stern, weil einer sein muss...
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Davi83 TOP 500 REZENSENT am 10. September 2014
Format: DVD
Diese Rezension bezieht sich auf die Komplette Serie und ist daher nicht komplett Spoilerfrei.

Kauf Intention:
Als Fan der ersten Staffeln habe ich die Serie immer verfolgt und wollte die Serie mal am Stück sehen.

Grundkonstellation:
Am 22. September 2003 lernten wie Charlie Harper kennen. Ein Lebemann wie er im Buche steht. er wechselt die Frauen häufiger als seine Unterwäsche und unterstützt diesen Lebensstil durch seine erfolgreiche Karriere als Jingle Schreiber für TV Spots. Eines Tages steht sein Bruder Alan vor der Tür, welcher von seiner Frau und raus geworfen wurde. Nun bittet er Charlie ihn für ein paar Tage bei ihm übernachten zu lassen. Doch insgeheim plant er sich den Rest seines Lebens bei ihm durchzuschnorren. Alan hat einen 10 jährigen Sohn namens Jake, welcher am Wochenende immer zu besuch kommt und mit seiner Vorwitzigen Art Charlie um den Verstand bringt.

Entwicklung der Serie:
Schon in den ersten Staffeln spürte man einige Konzeptänderungen. Charlie wurde zum Alkoholiker und Alan zum immer größeren Schnorrer. Der größte Wandel stellte sich jedoch bei Jake ein. Diesem wurde von Folge zu Folge ein IQ Punkt geraubt (ähnliches passiert auch mit dem Zuschauer), so dass er vom Witzigen, verfressenen Jungen zum idiotischen Teenager wurde. Die Figur hätte enormes Potential gehabt doch reitet sie später nur noch auf den immer gleichen Witzen herum und bekommt immer weniger Screentime.
Nach der 8 Staffel, als man Niveau in der Serie schon seit Staffeln nicht mehr gefunden hat, gibt es eine sehr große Änderung, da Charlie Sheen, aufgrund seiner Privaten Eskapaden, aus der Serie geschrieben wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen