Peter Behrens: Der Clown mit der Trommel und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Peter Behrens: Der Clown ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 4,70 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Peter Behrens: Der Clown mit der Trommel - Meine Jahre mit TRIO - aber nicht nur. Limitierte, nummerierte und handsignierte Sonderausgabe Gebundene Ausgabe – 1. November 2013

22 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 16,95 EUR 15,95
68 neu ab EUR 16,95 5 gebraucht ab EUR 15,95

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Peter Behrens: Der Clown mit der Trommel - Meine Jahre mit TRIO - aber nicht nur. Limitierte, nummerierte und handsignierte Sonderausgabe + Trio - ... und dann kannst du mich von vorne sehen [2 DVDs] + Trio (Deluxe Edition)
Preis für alle drei: EUR 66,92

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf; Auflage: 1. (1. November 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3862652823
  • ISBN-13: 978-3862652822
  • Größe und/oder Gewicht: 14,4 x 3,5 x 21,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 107.010 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Peter Behrens ist den meisten vor allem als der schweigsame Clown von TRIO bekannt, der in der Band die Rolle des Underdogs perfekt spielte und mit seinem stillen Humor, mit sparsamer Mimik und Gestik die Herzen der Zuschauer gewann. Gleichzeitig ist er der Erfinder des reduzierten Schlagzeugspiels, das dem »Weniger ist mehr«-Sound der Band das rhythmische Gerüst lieferte, auf dem Stephan Remmler und Kralle Krawinkel stabil stehen konnten. TRIO waren radikal neu und reduziert, sie schufen einen einmaligen Sound, der Generationen von Musikfans prägte.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Hallo, mein Name ist Peter Behrens, Sie kennen mich vielleicht als den ehemaligen Schlagzeuger von TRIO, jener Drei-Mann-Spaßvogelband, die während der Zeit der "Neuen Deutschen Welle" den musikalischen Publikumsgeschmack mit Songs wie ANNA LASSMICHREIN LASSMICHRAUS, BUM BUM, TURALURALURALU, HERZ IST TRUMPF und vor allem natürlich mit DA DA DA ICH LIEB DICH NICHT DU LIEBST MICH NICHT AHA AHA AHA nicht nur national, sondern weltweit getroffen hat.
Aber kennen Sie mich wirklich? Seien Sie ehrlich! Die meisten verbinden mit mir den traurigen, stummen Clown von TRIO, der den kleinen, unterbelichteten Spielball von Gitarrist Kralle Krawinkel und Sänger Stephan Remmler mimte. Wahlweise diene ich in neuerer Zeit in der Öffentlichkeit für das stereotype Bild des gefallenen, drogenumwitterten Ex-Stars, der verschwenderisch, unverantwortlich seinen Reichtum von einst zum Fenster hinauswarf.
Beides war bzw. bin ich. Allerdings war bzw. bin ich noch so vieles mehr, als es die wenigen in Boulevardformate gepressten, gebetsmühlenartig wiederholten Berichte ahnen lassen. Es gab Gründe für die Entwicklungen und ich habe darüber hinaus noch viel mehr erlebt, was erklärend, spannend, tragisch, komisch, einfach erzählenswert ist.
Wissen Sie zum Beispiel, warum mein Äußeres so wenig deutsch wirkt? Warum ich erst im vergleichsweise hohen Alter von über 30 Jahren in der Popszene berühmt wurde? Warum ich mir ausgerechnet die Rolle des Schlagzeugclowns verpasst habe? Was TRIO mit Punk zu tun hat? Was TRIO mit den Beatles verbindet? Was mich in die Nähe der Hardrock-Heroen Scorpions rückt? Warum Herbert Grönemeyer nicht mein Freund ist? Warum mir KUMMER Erfolg gebracht hat? Warum der TRIO-Gitarrist mit dem Gewehr in meine Richtung schoss? Wie ich den Engländern einmal gehörig die Laune vermiest habe? Warum TRIO einst aus einem Pufffenster flüchtete? Wie die Kombination Kokain/Meskalin mich von einer noch härteren Droge abbrachte? Warum ich der Nachbar von Sting war?
Das alles oder zumindest vieles davon ist Ihnen wahrscheinlich nicht bekannt, gehört aber zu meinem Leben dazu, wie zahlreiche weitere Erlebnisse.Mehrmals wurde ich von Bekannten dazu aufgefordert, meine Autobiografie zu schreiben dem habe ich mich jedoch lange Zeit verweigert, weil mir das Selbstvertrauen dafür fehlte bis ein völlig unerwarteter Anruf mich an einen Besuch erinnerte, den ich vor etwa 28 Jahren einer Wahrsagerin in München abstattete. Die hatte mir eröffnet: "Also als Musiker sehe ich dich nicht, als Schauspieler auch nicht. Aber du wirst irgendwann einmal ein Buch schreiben."
Seit diesem Telefonat hielt ich die Zeit für gekommen, das Projekt in Angriff zu nehmen. Und hier ist das Ergebnis! Was für ein Anruf das war? Nun, lesen Sie und Sie werden es erfahren, und im Zuge dessen wandeln Sie, lieber Leser der 80er-Jahre-Generation und davor, auf meinen Pfaden der Vergangenheit, die Ihnen vertraut vorkommen dürften. erfahren Sie, lieber Leser der späten 90er-/frühen 00er-Generation, welchem Typen Ihre Eltern und Großeltern in der Jugend Aufmerksamkeit schenkten. entdecken Sie, lieber Leser der späten 00er-Generation, welche Geschichte hinter dem Menschen Peter Behrens steckt, der vergleichsweise oft als ehemaliger vermögender und heute verarmter Star mit der obskuren Nummer DA DA DA in verschiedenen Medien auftaucht.
Viel Spaß und "ab dafür"!
Peter Behrens

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Katja B. am 31. Oktober 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Ich gebs zu, ich habs nicht hier gekauft, sondern gestern brandneu und handsigniert bei meiner Freundin auf dem Tisch gesehen.....Schaute rein und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen....Die 80er sind total cool beschrieben und die humorige Selbstanalyse...einfach spitze...man erfährt auch viel über all die insiderprobleme, auf die so viele musiker dieser welt treffen und trafen...schöner schreibstil...nicht so langatmig, viele faszinierende anekdoten...ein muss, nicht nur für einen "neue deutsche welle" fan!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dusty Ramone am 9. Dezember 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Wären nicht ziemlich oft solche Satzkapriolen wie z.B. (Zitat)"Das ist vergleichbar mit einem tagelang Dürstenden, der bei der Zuteilung einer Ration Wasser das begehrte Nass direkt vorm Trinken in einer Kurzschlusshandlung einfach wegkippt." (Zitatende) enthalten, wäre das Buch noch zwei Sterne mehr wert. Naja, die Co-Autoren, oder ? Wie auch immer: Es liest sich trotzdem flüssig und man hat das Gefühl, dass nichts dazugedichtet wurde. Während er für den einen Bandkollegen (Kralle) meistens voll des Lobes ist, schneidet der andere (Remmler) nicht wirklich gut ab. Aber Behrens weiß auch und gibt dies auch unumwunden zu, dass er selbst Schuld an seiner "Misere" ist. - hätte er sich doch ab und zu mal etwas am Songwriting beteiligen sollen...- Dass er, wegen seiner Vorbildung, maßgeblich am Erscheinungsbild von Trio beteiligt war mag ja stimmen, aber davon kann man sich im nachhinein auch nix kaufen, was er allerdings nicht ganz akzeptieren will.
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Customer am 12. März 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Oh Mann, war dies toll in der Zeit der NDW aufzuwachsen. Wie habe ich die schnell einprägsamen deutschen Titel mitgegröhlt. Selbstverständlich war dabei auch Trio unumgänglich. Und wenn man heute wieder die Lieder hört erinnert man sich mit einem Lächeln auf den Lippen gerne an die Zeit zurück.
Trotzdem geriet doch manches im Laufe der Jahre wieder in Vergessenheit. Durch einen Artikel bin ich dann jedoch auf das Buch von Peter Behrens gestossen. Und getreu dem Motto "Haben will" habe ich es mir zum Geburtstag auch schenken lassen. Und dies war eine sehr gute Idee.
Trio-Musik einschalten, Buch zur Hand nehmen und schmökern und schon ist man wieder drei Dekaden zurückversetzt. Das Buch liest sich super. Es ist ein sehr angenehmer Schreibstil und immer auch mit einem Schuß Selbstironie gewürzt. Ich wollte das Buch eigentlich nicht mehr aus der Hand legen, denn es verleitet immer dazu noch ein weiteres Kapitel zu lesen.
Peter Behrens schildert eindrucksvoll neben dem Platz an der Sonne auch die Schattenseiten in seinem Leben. Ich habe sehr viel interessantes über ihn und auch Trio erfahren. Neben dem "Schlaghandwerker", der neben seiner Arbeit auch mal einen Apfel isst oder sich mit einem Schimpansen abgibt (diese TV-Auftritte sind nach wie vor unwiderruftlich im Kopf gespeichert) gibt es nun auch zusätzlich ein prägnantes Bild mit dem genauen Gegenteil. Verschwendungssucht, Alkohol, Drogen - ein tiefer Fall. Eindrucksvoll bekommt man so vor Augen gehalten, wie schnell sich das Blatt auch wieder im Leben wenden kann. Plötzlich sieht man manche Dinge wieder mit einem anderen Blickwinkel und lernt manches wieder mehr zu schätzen, was man sonst als selbstverständlich ansieht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Buchgönner am 23. August 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Ich hatte das Vergnügen, das Autorenduo Behrens/Marschall bei einer Lesung live erleben zu dürfen. in sehr kleinem Rahmen gaben sich die Beiden hautnah und authentisch. Klar kenne ich Peter Behrens...bin ja auch ein Kind der NDW. Nur habe ich mindestens 25 Jahre nichts mehr von ihm gehört, verschwunden von der Bildfläche, ein abgehakter Punkt in meiner eigenen Biographie...Trio gab es mal..ja, weiß ich, war eine coole Zeit. Nun tauchte dieses Buch auf und ich dachte. Toll. Ein weiterer C-Promi schreibt seine Memoiren, nachdem er den totalen Absturz hatte. Bis gestern.
Peter Behrens hat eine klare Sprache gewählt, bekennt sich zur Authentizität und seine Botschaft ist klar. " Sei zufrieden mit deiner Unzufriedenheit." Was Behrens zu sagen hat, ist zum Teil komisch, oft regt es zum Nachdenken an und das Meiste in dem Buch ist wirklich unterhaltsam. Mein Bild von dem stumpf dreinbblickenden Trommelclown aus den TRIO-Zeiten hat sich deutlich verändert und so ist auch diese Botschaft klar angekommen: Beurteile niemals Dinge, die Du nicht in Gänze erfasst hast!!
Das Buch ist wirklich gut, was sicherlich auch der Verdienst von Klaus Marschall ist, wie Behrens ja auch kongruent beteuert. Die Art, in der das Buch geschrieben wurde, zeugt von hohem Sprachverständnis. Wortwitzig und mit farbigen Metaphern versehen, ist es ein Genuss, es zu lesen. Gekonnt skizziert und stets mit kleinem ironischem Zwinkern der Leserschaft präsentiert. Auch das muss man können. Fast schon vergisst man beim Lesen, dass es sich um eine Autobiographie handelt, so unterhaltsam ist das Buch. Peter Behrens hat sich mit dem Werk sicher ein Stück weit mit seiner Vergangenheit versöhnt, die weiß Gott nicht geradlinig und einfach war.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen