In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Pete Townshend: Who I Am auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Pete Townshend: Who I Am [Kindle Edition]

Pete Townshend
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 6,24 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 6,24  
Gebundene Ausgabe EUR 18,16  
Taschenbuch EUR 8,70  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 15,70 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Audio CD, Audiobook, Ungekürzte Ausgabe EUR 16,65  


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

“Intensely intimate…candid to the point of self-laceration…[Townshend’s] tone is less lofty than anyone would have expected, just as this book is more honest than any fan would have hoped.” (Rolling Stone (Four 1/2 Stars!))

“Mr. Townshend’s self-portrait is raw and unsparing...as intimate and as painful as a therapy session, while chronicling the history of the band as it took shape in the Mod scene in 1960s London and became the very embodiment of adolescent rebellion and loud, anarchic rock ‘n’ roll.” (Michiko Kakutani, New York Times)

“Unusually frank and moving…[Who I Am] isn’t one of those rock memoirs that puts the what before the why. His past is a puzzle Mr. Townshend is sweating to decipher.” (The Guardian (UK))

Kurzbeschreibung

He is one of the greatest musical talents Britain has ever produced. But even as the principle songwriter and lead guitarist for The Who, it would be unjust to define Pete Townshend’s life simply through his achievements with bandmates Daltrey, Moon and Entwistle.

Noting that he has sold over 100 million records over a fifty-year period goes some way to quantifying his accomplishments, but numbers only scratch the surface of his contribution to popular culture.

An avid student of his profession, during his career he has been credited with the creation of the concept album, worked as a literary editor, developed scripts for television and the stage, and written songs that have defined a generation. The thinking man’s rock star with a dedication to his craft unlike any other in the business, he continues to inspire new generations of performers and writers with a continuing commitment to his art.

Now, in one of the most eagerly awaited autobiographies of recent times, this icon tells about his incredible life and elaborates on the turbulences of time spent as one of the world’s most respected musicians – being in one of rock’s greatest ever bands, and wanting to give it all up.

Incredibly, as a man who has achieved so much, this truly unique story of ambition, relentless perfectionism and rock and roll excess will be regarded as one of his greatest achievements.


Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
4.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Künstler, der mehrere Meilensteine geschaffen hat 15. November 2012
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Diese komplexe Biografie legt offen wie es zu all den Ausnahmewerken wie Tommy, Live At Leeds, Quadrophenia, Who's Next und den späteren Solowerken wie Rough Mix (mit Ex-Small Faces' Ronnie Lane), Empty Glass, Chinese Eyes, Deep End und Iron Man kam. Prägende Phase sicherlich Townshend's Leben bei seiner Großmutter im Kindesalter. Er fühlte sich von seinen Eltern abgeschoben, und er musste bei seiner Großmutter die Schattenseiten des Lebens schon früh erfahren. Die Gefühle aus dieser Zeit führten schließlich zur Schaffung des sehr bedeutenden Konzept-(Doppel-) Albums Tommy. Townshend kreierte dabei ein Werk von einer für einen Anfang 20-jährigen bemerkenswerten Tiefe. Ein Ausnahmewerk, dem Kritiker einen neuen Begriff zuwiesen: "Rockoper". Dieses Werk ist hier exemplarisch für weitere Ausnahmealben von Pete Townshend erwähnt, auf die ich hier nicht näher eingehen kann. Die Biographie liefert all diese Infos, und sie gibt Einblicke in die Gefühlswelt von Townshend. Die Themen Drogen, Alkohol, Tourstress und private Höhen und Tiefen gehören genauso dazu wie der Tod von Keith Moon und die Zusammenarbeit mit "Nicht-Who-Musikern". Ich habe viele Biographien aus der Rockwelt gelesen. Diese hier gehört mit "Skydog" (über Duane Allman) zu den schönsten - es trügt sicher nicht der Eindruck, dass hier ein Mensch mit Bodenkontakt (ohne jegliche Starallüren) schreibt.
Das Buch habe ich in der englischen Originalfassung gelesen. Vorteil (wenn man über ausreichende Sprachkenntnisse verfügt): Der Text ist eben "clean", das heißt nicht durch Übersetzung "verzerrt" oder interpretiert - und das Buch ist zum halben Preis zu haben, zumindest in der e-book (Kindle) Version.
Fans von The Who, deren Geschichte natürlich auch detailliert beschrieben wird, und Musikfreunden, die Pete Townshend schätzen, sei dieses Buch ans Herz gelegt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Warten hat sich gelohnt 23. Dezember 2012
Von macgoepf
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Das lange Warten auf die Bio von Pete hat sich gelohnt. Der Meister gewährt tiefe Einblicke in sein Seelenleben. Seine Rückschau fällt entspannter aus, als ich es erwartet hätte. Speziell sein Verhältnis zu Daltrey, welches in der öffentlichen Wahrnehmung oft als angespannt wahrgenommen wird, ist von tiefster Freundschaft und Wohlwollen geprägt. Endlich wird auch Licht in die Kinder-Porno-Sache gebracht, was längst überfällig war. Insgesamt ein gelungenes Werk, ein "must have" für alle Fans von The Who und Pete. Kaufen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geschenk für Who Fans 18. Februar 2013
Von Baby Jane
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Ich habe das Buch meinem Freund geschenkt, er ist WHO Fan und ihm gefällt es sehr gut. Für Fans ein must have...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wer er ist 24. Januar 2013
Von kyrrdis
Format:Taschenbuch
Das Buch ist eine echte Autobiographie über Towshends Leben und kein Buch über seine so berühmte Band, "The Who". Natürlich spielen diese eine wichtige Rolle, aber vor allem in der zweiten Hälfte, als sie nur noch sporadisch zusammen aufgetreten sind, liegt der Fokus mehr auf seinen Solo- und sonstigen anderen Projekten. Ob es daran liegt, dass vieles davon nicht mehr ganz so spannend zu lesen war, sei dahingestellt. Tatsächlich hätte ich mir da zeitweise doch eine Kürzung gewünscht. Außerdem hätte ich nicht gar so viele Details aus seinem Liebesleben erfahren müssen. Irgendwann habe ich den Überblick verloren, von welcher hinreißenden, jungen Frau er gerade besessen ist - in diesen Zeiten nach wie vor verheiratet, wohlgemerkt. Aber gleichzeitig zeigt das auch, dass Townshend hier tatsächlich schonungslos ehrlich ist, in erster Linie über sich selbst. Er geht auch sehr intensiv auf seine jahrelange Alkoholsucht ein.

Eine Abrechnung mit anderen ist dieses Buch weniger. Vor allem seine Bandkollegen präsentiert er zwar mit ihren Fehlern, aber immer relativ freundlich. Bei Roger Daltrey, dem anderen letzten Überlebenden, geht das soweit, dass ich mich schon gefragt habe, ob er da bewusst immer nur vage von Streit und gröberen Zerwürfnissen schreibt. Hier hätte ich mir doch eine etwas intensivere Betrachtung des Verhältnisses gewünscht, nicht zuletzt weil Townshend in den Danksagungen schreibt, dass Daltrey einer der wichtigsten Männer in seinem Leben ist. Dafür blieb er hier überraschend vage.

Das Buch hat sich trotz der Kritik gut und interessant gelesen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden