Fashion Sale calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen295
3,8 von 5 Sternen
Farbe: GPS Tracker TK5000|Ändern
Preis:149,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Dezember 2015
Ich war schon länger auf der Suche nach einem GPS-Tracker. Wer auf Amazon danach sucht, stößt meist zuerst auf "Tractive", eines der bekanntesten Geräte für den Heimandwender und eigentlich für Haustiere vorgesehen.

Kurz zum besseren Verständnis von GPS-Trackern: Im Gegensatz zur landläufigen Meinung, ist ein GPS-Gerät, egal ob Tracker oder Navigationsgerät, IMMER ein GPS-Empfänger, kein Sender. Das heißt, auch die Satelliten wissen erstmal nicht wo das Gerät ist, sondern nur das Gerät selbst. Hat das Gerät keine Möglichkeit auf irgendeineweise seinen Standort zu senden z.B. über eine Simkarte, kann es nicht ferngeortet werden. So funktioniert GPS nicht.

Auch Systeme wie das von Tractive funktioniert technisch gesehen mit einer Simkarte, jedoch ist diese nicht auswechselbar, wodurch es nur mit einem Abo des Anbieters verwendet werden kann.

Vorteil des Abomodells ist, dass es kein Ortungsbeschränkung gibt und ich nicht auf ein bestimmtes Datenvolumen wie bei einer normalen Sim angewiesen bin, der größere Vorteil ist sogar noch, dass der Tracker immer das stärkste verfügbare Netz verwendet, so ähnlich wie bei einem Notruf, allerdings nur beim relativ teuren großen Tarif. Das ist mit Geräten die man mit einer eigenen Sim ausstattet definitv nicht möglich.

Der für mich größte Nachteil ist dabei aber, dass das Gerät unbrauchbar wird, sollte es den Anbieter eines Tages nicht mehr geben, da ich nicht einfach eine andere Sim verwerden kann, und der Tracker von externen Servern abhängig ist.

Daher schied Tractive für mich aus und ich bin später auf diesen Tracker hier gestoßen.

In ähnlicher Form kann einen der erwähnte Nachteil (Server-Abschaltung) zwar auch mit diesem Gerät hier passieren, das betrifft allerdings nur die Echtzeitortung per App, nicht die Variante bei der die Koordinaten per SMS übermittelt werden, was für mich meistens ausreicht. Man braucht also auch nicht unbedingt einen Datentarif, sofern einem die Echtzeitortung per App nicht wichtig ist.

..::Installation::..

Ich habe den Incutex-Tracker ausschließlich per SMS konfiguriert. An sich sollte das via USB auch am PC möglich sein,
da bei mir aber die eigentlich mitgelieferte CD fehlte und ich erstmal keine Lust auf Retoure hatte, bin ich eben so vorgegangen.

Die SMS-Konfiguration ist fummelig und auch etwas nervig, aber als schwierig empfand ich sie zu keinem Zeitpunkt,
dafür ist sie in der deutschen Anleitung, die zwar schlecht gedruckt, aber verständlich ist, ausreichend beschrieben.

Da viele Smartphone-Nutzer heutzutage sowieso eine SMS-Flat haben ist die Konfiguration auf diese Art an sich nicht das Problem, Nachteil ist, dass das Gerät immer auch per SMS antwortet wenn es einen Konfigurations-Befehl versteht. Das ist schon okay so, schließlich will man wissen ob der Befehl ankommt, allerdings kann man hier durch ausgiebiges konfigurieren und ausprobieren schnell 50 SMS verbraten, und da die meisten Nutzer für den Tracker wohl eine Prepaid-Karte verwenden, ist hier eine SMS-Flat nicht selbstverständlich.

..::Erste Anwendung & Funktionsbeschreibung::..

Das Gerät hat nur zwei Knöpfe, einen zum Ein- und ausschalten und einen für SOS, um eine spontane Nachricht mit den Koordinaten an
vorher autorisierte Nummern zu senden. Beide Tasten sind schwergängig und mussen wenigstens 2 Sekunden lang gedrückt gehalten werden, was ich sehr begrüße.

Ich hasse zu leichtgängige Tasten bei solchen Geräten, die man immer versehentlich ausgelöst werden wenn man es am wenigsten gebrauchen kann.

Ein Jammer, dass das Gerät nicht wasserdicht ist, das Gehäuse selbst wirkt so, als wäre es das, aber die lächerliche Abdeckung für den USB-Port macht das zunichte.

Der Tracker weißt ebenso drei Leds auf. Über zwei wird der Zustand von GSM- und GPS-Verbindung abgelesen, die dritte Leuchte scheint nur anzugehen, wenn sich das Gerät im Monitor-Modus (dazu weiter unten mehr) befindet und angerufen wird. Die Leds haben alle gemeinsam, dass sie bei Tageslicht wirklich schlecht zu erkennen sind.

..::Empfangsstärke::..

Einige meiner Vorredner sind der Ansicht, dass der GPS-Empfang des Geräts eher schwach ist.

Ich habe das Gerät noch nicht solange im Einsatz, kann mich dem aber bislang nicht anschließen, ich würde die Empfangsstärke zumindest derer von vielen Handys gleichsetzen, wenn auch schwächer einstufen als von einem etwas besseren Navigationsgerät. Denoch habe ich aktuell kein Problem im freien ein Signal zu bekommen, was man an der Led ablesen kann. Blinkt diese blau, ist ein Signal vorhanden, leuchtet sie dauerhaft blau dann nicht.

..::Monitor- und Trackmodus::..
Das Gerät verfügt über zwei Modi, den Monitor- und den Trackmodus.

Befindet sich das Gerät im Trackmodus und wird angerufen, erklingt erstmal das Belegt-Zeichen, der Tracker schickt daraufhin eine SMS an den Anrufer, SOFERN DIESER VORHER PER KONFIGURATION AUTORISIERT WURDE, mit den Koordinaten die sich in Google Maps öffnen lassen.

Der SMS kann man ebenso entnehmen wieviel Saft der Akku noch hat und ob das Gerät zum Zeitpunkt der Ortung GPS-Empfang hat oder per Handynetz geortet wurde. Datum und Geschwindigkeit werden ebenso angezeigt. Nicht übel!

Selbiges funktioniert übrigens auch wenn man dem Tracker eine Nachricht mit dem Inhalt "where" schickt. Auch hier muss die Nummer vorher autorisiert worden sein.

Der Monitor-Modus klingt zunächst interessant: Befindet sich der Tracker in diesem Modus, kann er angerufen werden und man kann die Umgebung lauschen, der Anrufer kann aber natürlich nicht von der Umgebung des Trackers gehört werden.

Der größte Nachteil des Monitor-Modus ist, dass die Autorisierung beim Lauschen nicht angewendet wird!
Wer die Nummer kennt, kann das Gerät anrufen und lauschen, _egal ob autorisiert oder nicht_.

Nein, so nicht. Das betrifft zwar nur das Lauschen, von nicht autorisierten Nummern kann der Tracker trotzdem nicht geortet werden,
aber mithören ist schon genung, deshalb scheidet dieser Modus für mich aus. Ich bin allerdings auf eine Zwischenlösung gestoßen:

Man schaltet den Track-Modus ein, also ist lauschen durch anrufen erstmal generell nicht möglich, und schickt dann von einer AUTORISIERTEN Rufnummer eine SMS mit den Inhalt 222 an das Gerät. Dadurch ruft das Gerät den autorisierten Anrufer zurück und dieser kann dann wieder lauschen.

Nachteil dieser Lösung ist, dass durch den Anruf des Trackers an eine autorisierte Nummer, und nicht umgekehrt, die Tracker-Sim Guthaben verbraucht, und auch hier gilt, dass wohl kaum jemand eine Telefonie-Flat für eine Sim in einem GPS-Tracker verwendet.

Einmal hängte das Gerät und musste per SMS neugestartet werden, einfach aus und einschalten reicht da nicht,
erst dann ging es wieder. Sollte das öfters passieren wäre das ärgerlich und nahezu ein KO-Kriterium.
Ist es aber bislang nicht, um das zusagen werden ich den Tracker erst noch einige Wochen testen und die Rezension gegebenenfalls updaten.
.

..::App::..

für iOS gibt es zwei verschiedene Apps im Appstore, beide sind kostenlos, ich habe die in der Anleitung empfohlene TKSTAR GPS probiert.

Zuerst dachte ich: Oh graus, China-App! Aber bei genauerer Betrachtung ist die Anwendung aber gar nicht so übel. Rudimentär, aber verständlich und übersichtlich und vor allem: Sie funktioniert.

Die Echtzeit-Ortung funktionierte bei mir problemlos (nicht vergessen vorher den GPRS-Modus zu aktivieren und den APN per SMS-Code anzugeben!), auch bietet die App einen Haufen interessanter SMS-Codes die, nach festlegung der eigenen Handynummer, direkt von da aus versendet werden können und die teilweise nicht mal in der Anleitung stehen.

Was verwirrend sein kann: Die Einrichtung der App ist an sich ausreichend in der Anleitung beschrieben, allerdings muss als Paßwort IMMER 123456 angeben werden, das Standard-Paßwort des Trackers. AUCH wenn man es bereits geändert hat, das ist aber der App egal.

Seltsam, aber gut, da man zum Login auch die IMEI-Nummer des Trackers braucht, die sonst nicht leicht jemand haben wird, habe ich deswegen nicht unbedingt sicherheitsbedenken.

..::Akkuleistung::..

Die Akkuleistung ist leider der größte Schwachpunkt des Geräts.

Verwendet man keinen der Stromsparmodi ist der Akku meiner Erfahrung bislang nach spätestens 2 Tage (auch wenn man
das Gerät ansonst gar nicht verwendet) auf 20% runter, wodurch eine vom Tracker automatisierte Warn-SMS geschickt wird.

Es gibt zwei Arten von Stromsparmodi: Der Erste (standardmäßig erstmal eingeschaltet), der das Gerät nach 10 Minuten, oder eines selbst definierten Zeitraums, in den Ruhezustand versetzt. Spart viel Saft, hat aber den Nachteil, dass die Echtzeit-Ortung per App nur möglich ist, wenn das Gerät vorher per SMS oder Anruf aufgeweckt wird.

Der zweite, von der funktionsweise überaus interessante, Modus hierzu weckt den Tracker auf wenn er bewegt oder erschüttert wird.
Funktioniert ziemlich gut, leider gibt's daran ein (für mich) K.O.-Kriterium: Der Tracker muss nämlich jedesmal wenn er aus diesem Modus aufgeweckt wurde wieder per SMS-Code in diesen versetzt werden. Das ist mir zu umständlich, echt ein Jammer, dass man das so inkonsequent umgesetzt hat.

2 Tage Laufzeit sind mir definitiv zu wenig, deshalb läuft das Gerät bei mir im Sleep-Modus. Wie lang der Tracker in diesem Modus durchhält habe ich noch nicht getestet, auch hierzu werde ich meinen Bericht updaten wenn ich etwas mehr Erfahrung in der Hinsicht gesammelt habe.

AKTUALISERUNG VOM 22.1.2016:

Ich habe jetzt etwas mehr Erfahrung was die Akkuleistung angeht, und wie angekündigt wird der Bericht nun aktualisiert.

Ich habe den Tracker am 17.12.2015 ganz aufgeladen und dann mit aktiviertem Stromspar-Modus einfach mal liegen gelassen.
Am 31.12.2015 waren es noch 80% Leistung, am 1.1.2016 noch 60% und am 4.1. war die Akkuleistung runter auf 20% und es wurde
die automatisierte Akkuwarnung per SMS gebracht.

Das ist besser als erwartet. Allerdings habe ich in der Zeit nur achtmal den Standort abgefragt,
jede Abfrage kostet natürlich Saft, allerdings sind über 2 Wochen Laufzeit auch in Anbetracht der wenigen Abfragen aus meiner Sicht schon in Ordnung.

Ich schätze, dass die Akkulaufzeit auch bei 3-5 Abfragen täglich noch bei etwa 5-7 Tagen liegt. Ich weise aber nochmal daraufhin, dass ich mich hier auf den STROMSPAR-MODUS beziehe. Ist dieser deaktiviert liegt die Akkuleistung nur bei etwa 2 Tagen.

..::Weitere Funktionen des Trackers::..

Eine SMS mit den Koordinaten kann automatisiert geschickt werden wenn:

- der Tracker sich weiter als z.B. 300m (frei definierbar) vom derzeitigen Aufenthaltsort entfernt
- das Gerät erschüttert wird
- es eine bestimmte Geschwindigkeit überschreitet
- ein bestimmter definierter Bereich (per App) verlassen wird.

Ich fasse mal zusammen:

Pro:

+ viele Interessante Funktionen. Ortung bei Bewegung, ab eine bestimmten Geschwindigkeit, bei Erschütterung, wenn ein bestimmter Bereich verlassen wird usw.

+ Tracker insgesamt funktionabel und für diese Preisklasse recht in Ordnung

+ Konfiguration insgesamt einfach, wenn auch etwas fummelig und umständlich

+ deutsche Anleitung an sich in Ordnung und auch leicht verständlich

+ Gratis-App besser als erwartet

+ Gehäuse ingsesamt solide

+ Daten-Tarif nicht unbedingt nötig. Eine Sim mit 100 Frei-SMS dürfte für viele Zwecke ausreichend sein

Contra:

- Akku-Laufzeit ohne Sleep-Modus nur 2 Tage

- Leds bei Tag schlecht ablesbar

- Wasserdichtheit unnötig durch schlechte USB-Abdeckung verspielt

- Monitor-Modus (zum lauschen der Umgebung) unsicher

- Stabilität noch unklar (betrifft "hängen" des Trackers)
55 Kommentare|103 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2015
Mir wurden gestern vom Hersteller telefonisch 25€ angeboten, wenn ich eine positive Bewertung abgebe. Meine Telefonnummer hatte Incutex von Amazon. Das ist m.E. ein sehr dubioses Geschäftsgebaren, das ich natürlich abgelehnt habe. In wie weit es die anderen abgegebenen Bewertungen beeinflusst, kann ich nicht beurteilen.
22 Kommentare|76 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2016
Hab es direkt zurück geschickt nach mehreren Test. Sobald der Tracker in der Tasche war kein Empfang. Wollte Ihn für den Notfall haben.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2016
ich hatte das gerät für meinen hund gekauft und es hat ein paar mal daten gesendet. danach nur noch sporadische funktion, es kommen dann immer die alten daten vom letzen mal. der e-mail support war ok, schnelle antwort, was ich für reset-befehle, etc an das gerät schicken kann, damit es wieder läuft. hat aber leider nicht funktioniert, so dass ich es eingeschickt habe. seitdem habe ich werder antworten auf meine nachfragemails bekommen, noch bin ich bereit, den KOSTENpflichtigen technischen support persönlich anzurufen. ruft man bei der festnetznummer- kaufberatung an, nimmt diese keine beschwerden entgegen, sondern legt auf und geht danch nciht mehr ans telefon. ich bin wütend, hilflos und kann aufgrund solchen geschäftsgebahrens niemand empfehlen, mit dieser firma geschäfte zu machen. (der tracker scheint wieder zu laufen und zeigt mir an, dass er seit tagen (!) dort in der firma rumliegt....) auf e-mails wird nicht geantwortet. verstehe das nicht...
44 Kommentare|64 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2015
Zuerst einmal möchte ich anmerken dass fast alle vorhandenen Rezessionen zum TK 105 nicht für diesen geschrieben wurden, sondern für den TK 5000 oder TK 104 - geht eigentlich überhaupt nicht!
Der Tracker TK105 wirkt auf den ersten Blick sehr robust und gut verarbeitet. Nachdem der Akku vollständig geladen wurde habe ich die passende SIM Karte eingelegt, deren SIM PIN, wie in der Anleitung beschrieben, vorher deaktiviert wurde. Gut beschrieben sind die Deutungen der einzelnen LED Anzeigen. Die eigentliche Konfiguration ist so schlecht oder besser unzureichend beschrieben, dass man dieses Gerät als Laie eigentlich kaum konfigurieren kann. In meinem Fall hatte der Tracker GPS Empfang, aber leider kein GPRS Signal, was absolut notwendig ist um Ihn überhaupt nutzen zu können. Nach vielen Versuchen und eigenen Überlegungen zur Konfiguration habe ich in der sehr klein gedruckten Bedienungsanleitung eine Reihe von Befehlen gefunden die man an den Tracker senden kann, darunter auch "change to GPRS Mode". Das war's, Tracker funktioniert, nachdem ich dann auch noch meine Rufnummer, als berechtigte Nummer zur Tracker Abfrage konfiguriert habe, hat das Gerät sehr präzise funktioniert! Offenbar wurde die Bedienunganleitung zur Konfiguration von jemandem Geschrieben der mit der Materie vertraut ist und viele Grundlegende Informationen nicht benötigt. Learning by doing hat sich gelohnt, mich aber viele Stunden gekostet, zumal die Konfiguration in wenigen Minuten erledigt gewesen wäre, daher nur drei Sterne.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2016
Von de Features war ich sehr überzeugt und habe mich für diesen Gps Tracker entschieden.
Nach ein bisschen mehr als einer Woche bei mir angekommen, habe ich dieses Gerät eingehend getestet und musste leider feststellen, dass der Shockalarm sehr träge bis gar nicht reagiert und das Gerät nach den "Standby Phasen" ewig braucht bis es wieder reagiert und angesteuert werden kann.

Nach nur 3 Wochen im Testbetrieb gab das Gerät komplett den Geist auf und reagierte auf nichts mehr. Daraufhin habe ich mit der Firma Incutex kontakt aufgenommen und diese boten mir die Rücksendung an.

Ab da wurde es dubios. Mir wurde nach mehrmaligem Nachfragen gesagt man könne sich aufgrund von Krankenständen/Urlaub nicht um meinen Fall kümmern und vertröstete mich.

Nach weiteren mehreren Mails meiner Seite bekam ich nach weiteren 4 Wochen!!! eine Antwort, dass der Artikel nicht wieder bei ihnen angekommen sei, obwohl laut meiner Trackingliste der GPS Sender wieder zurück kam und auf von der Firma angenommen wurde.

Ich rate dringen von dem Kauf ab!
11 Kommentar|46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2015
Habe diesen Tracker im Juli gekauft. Er wurde in einem Fahrzeug installiert/befestigt oder gelegt. Leider hat er von Anfang an nicht alle Befehle ausgeführt wie zB. den Bewegungsmodus aus 200m Umkreis usw.. Es gab keine SMS-Benachrichtigung oder auch der Erschütterungsmodus funktionierte nicht. Nun hat er nach knapp 8 Wochen komplett versagt. Man kann ihn noch nicht einmal mehr auf Werkseinstellungen zurückstellen. Auch bei vollem Akku keine Antwort vom Tracker. Die Mithör/Reinhörfunktion kann man komplett vergessen, außer einem rauschen und piepen ist da nichts zu hören, selbst wenn sich Personen unterhalten. Für 70 € sehr enttäuschend und die Akkuleistung lässt auch zu wünschen übrig. Das einzig gute, die Standortbestimmung ist wirklich sehr gut und ziemlich genau.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2015
Wollte den Tracker mit einer Roaming Sim verwenden (Karte eines Anbieters für Datentarife im Ausland).
Leider kam ein Problem des Trackers zu Tage, das wohl viele gar nicht bemerken wenn der Tracker mit einer nationalen SIM verwendet wird:
Beim Roaming versucht der Tracker immer nur in eines der vorhandenen Netze einzubuchen. Schlägt das fehl, z.B. weil Roaming in genau diesem Netz vom Heimatnetzbetreiber nicht gestattet ist, wars das. Es wird nicht versucht, in die anderen Netze einzubuchen.
Leider ist es aber beim Roaming so, daß es üblich ist daß nicht in jedem Land alle Gast-Netze erlaubt sind, daher ist das normale Vorgehen eines Telefons/Datenmodems, daß als failover dann die übrigen Netze verwendet werden.
Es gibt leider auch keine Möglichkeit, das Netz manuell auszuwählen.
Ich hatte während meinem Auslandsaufenthalt telefonischen Kontakt zum MVNO, der die Aktivität des Trackers live verfolgt hat und das o.g. bestätigt hat. In Kroatien wurde immer nur TelecomHR vom tracker gewählt, anstelle VIP zu nutzen. Resultat: Im Roaming für mich nicht nutzbar.
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2016
Zuerst einmal: der Tracker macht genau das, was er tun soll, und das auch noch sehr genau +- 3m (bei GPS-Signal). Die Programmierung über SMS geht relativ einfach und intuitiv. Ich hatte damit keinerlei Probleme. Aber wo Licht ist, ist auch Schatten:

- die Angabe "wasserdicht" für ein elektronisches Gerät ist vollkommen sinnlos. Hier wäre die Angabe der 'IP-Schutzart' nach DIN EN 60529
aussagekräftiger.
- Der Mini-USB-Stecker des Ladekabels ließ sich nicht in den Tracker einstecken. Hier sind wohl die Fertigungstoleranzen zu groß - ist halt
China- Ware. Ich hatte aber noch ein ungenutztes Kabel. Hier passte der Stecker.
- Das Gerät kommt komplett konfiguriert an. Finde ich persönlich nicht gut. Da ist man gut beschäftigt, bis die Funktionen, die man nicht benötigt,
deaktiviert sind.
- Die beiliegende Bedienungsanleitung erklärt nicht den vollen Funktionsumfang und ist nur mit einer Lupe zu lesen. Das geht auch anders. In der
Umverpackung des Trackers wäre genug Platz für eine umfangreichere Bedienanleitung in einer Schriftgröße, die die Augen schont.
- Die LED's zur Status-Anzeige sind ein schlechter Witz. Bei normalen Lichtverhältnissen nicht ablesbar. Bei Sonnenlicht kann man das ganz
vergessen.

Wenn mann technisch versiert ist und sich zu helfen weiß, dann kann ich den Tracker wirklich empfehlen. Ansonsten Finger weg. Auch im entsprechenden Forum erhält man nicht auf jede Frage eine Antwort.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2016
SMS-Befehle arbeiten einwandfrei. ABER: Weder GPS- noch GSM-Ortung funktionieren bei dem Gerät. Somit nutzlos. Wird nur die letzte Position angezeigt: China! Telefonischer Support gpsVision: 0,49€ pro Minute (!!!), deshalb nicht benutzt. Email-Support tot. Zurück geschickt.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 187 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)