Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,19

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Periphery II (Limited Edition)


Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Periphery-Shop bei Amazon.de

Besuchen Sie den Periphery-Shop bei Amazon.de
mit Musik, Downloads, Diskussionen und weiteren Informationen.

Produktinformation

  • Audio CD (13. Juli 2012)
  • Erscheinungsdatum: 13. Juli 2012
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Century Media (Universal Music)
  • Spieldauer: 76 Minuten
  • ASIN: B008809W9Y
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 94.221 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Muramasa
2. Have A Blast
3. Facepalm Mute
4. Ji
5. Scarlet
6. Luck As A Constant
7. Ragnarok
8. The Gods Must Be Crazy!
9. Make Total Destroy
10. Erised
11. Epoch
12. Froggin' Bullfish
13. Mile Zero
14. Masamune
15. Far Out (Instrumental)
16. The Heretic Anthem

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von GeN2Mo am 27. August 2012
Format: Audio CD
Ein bisschen ist ein zweites Album immer eine Bürde für eine Band. Ganz besonders, wenn das Debut so vielbeachtet war, wie bei der amerikanischen Modern Progressive Metal Speerspitze Periphery, deren Bandleader, Leadgitarrist Misha „Bulb“ Mansoor für manch einen einer der prägendsten Köpfe der jungen djent-Bewegung ist.
Stets lasten große Fragen auf einem solchen zweiten Album. Wird es die Qualität halten können? Wird es den bereits angestachelten Erwartungen gerecht werden? Fans und Kritik gleichermaßen zufriedenstellen können?

Diese Fragen lasten auch insofern noch etwas dringender über diesem zweiten Album, als Periphery hier zum ersten Mal auch Songmaterial aufbieten, das nicht schon seit Jahren und mit drei verschiedenen Sängern in der Pipeline war. Material, auf dem auch der erst kurz vor der Komplettierung des Debuts eingestiegene Sänger Spencer Sotelo zum ersten Mal jede Gesangslinie selbst zu liefern hatte und nicht auf die Vorarbeit seiner Vorgänger zurückgreifen konnte, bzw. musste.
Auf diesem Album lastet folglich nicht nur die Bürde, die konstante Qualität der Band erweisen zu müssen, sondern auch, dass Sotelo in voller Eigenregie das Niveau halten kann.

Ein "make it or break it" Album also, wenn man so will. Nicht wenige Bands reagieren auf solche Situationen mit einer Fortsetzung ihres Debuts, um die aufgebaute Fanbase nicht zu verschrecken. Doch Periphery gehen interessanterweise einen etwas anderen Weg.
Zwar hat sich an der grundlegenden Rezeptur wenig geändert, doch die Band hat die Schrauben vieler Nuancen ein gutes Stück anders gestellt.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Philipp am 24. August 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Fand den Teaser Song Muramasa schon super und hatte die Befürchtung, dass sie das Niveau nicht halten könnten. Aber zum Glück hatte ich mich geirrt. Im Vergleich zum Vorgänger noch einmal ein Level höher, haben sich die Jungs bei diesem Album meiner Meinung nach sebst übertroffen. Ich höre es nun seit Wochen rauf und runter und es gibt mir sehr viel Energie. Es steckt viel Liebe und Mühe/ Detailarbeit in dieser Arbeit und jedem, der mit Djent/ Progressive Metal etwas anfangen kann, wird von dieser Scheibe bestimmt nicht enttäuscht sein. Periphery gehören für mich definitiv zur absoluten Spitze des Genres.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von DasWiesel am 8. Juni 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Hab das Album seit Release und würde sagen, dass es ein sehr gutes Album ist, was auch seine Schwächen hat.

Das Album an sich:
1. Die Vocals haben sich verbessert. Spencer hat sich im Vergleich zum 1. Album extrem verbessert. Seine Cleans sind fabelhaft.
2. Es hat den metallischen, rhythmischen und technischen Klang verloren, im Vergleich zum 1. Album.
3. Es ist catchier, poppiger und melodischer. Es gibt sehr viele schöne Gitarrensolos.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von David Sommer am 11. Oktober 2013
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
5 Sterne, weil Periphery mit diesem Sänger und der sehr sehr abwchslungsreichen instrumentalischen Begleitung ein virtuoses Gesamtpaket abgeliefert haben. Das nenn ich Kunst und ein Muss für jeden, der anspruchsvolles Metal gern hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Pure94 am 10. September 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das ist progresive Metal vom aller feinsten eine der besten Bands seit langen kann nur hoffen das sie bald mal nach Deutschland kommen
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Mr.Z am 2. April 2013
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Bin über Tesseract auf Periphery gestossen und hab mir auf Verdacht das Album heruntergeladen (nachdem ich "Total Destroy" probegehört habe) und muß sagen das ich das Album spitze finde.
Für mich auf alle Fälle empfehlenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden