Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Perfect Strangers [Vinyl LP]

Deep Purple Vinyl
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 26,99 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Versandt und verkauft von Amazon in Frustfreier Verpackung. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 31. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.

Deep Purple-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Deep Purple

Fotos

Abbildung von Deep Purple

Videos

All The Time In The World

Biografie

Gemeinsam mit Led Zeppelin und Black Sabbath waren Deep Purple Anfang bis Mitte der 1970er als die “unheilige Dreifaltigkeit des britischen Hardrock und Heavy Metal” bekannt. Sie sind eine der einflussreichsten und bedeutendsten Gitarrenbands der Musikgeschichte und haben weltweit über 100 Millionen Alben verkauft.

“Made In Japan” wurde bei drei Konzerten vom ... Lesen Sie mehr im Deep Purple-Shop

Besuchen Sie den Deep Purple-Shop bei Amazon.de
mit 424 Alben, 31 Fotos, 7 Videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Perfect Strangers [Vinyl LP] + The House of Blue Light + Slaves and Masters
Preis für alle drei: EUR 48,09

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Vinyl (12. Februar 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Label: Wax Cathedral
  • ASIN: B00AO7HQAG
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 60.754 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Purple schaffen den Sprung in die Achtziger 8. November 2011
Von Alexander Gärtner TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Nachdem die legendäre Mk2- Besetzung von Deep Purple nach "Who do we think we are" auseinander gebrochen war, änderte die Band ihren charakteristischen Stil, indem sie Silberstimme Ian Gillan durch den Bluessänger David Coverdale und den grundsoliden Roger Glover durch den Funkrocker Glenn Hughes ersetzte. Das folgende "Burn" war zwar noch ein Bandklassiker, aber die dann folgenden "Stormbringer" und "Come taste" markierten das langsame Abtakeln des einstigen Hardrock- Flaggschiffs. Deep Purple löste sich auf. Blackmore gründete Rainbow, Coverdale gründete Whitesnake, Gillan startete solo durch, Paice ging zu Gary Moore, Lord machte mal dies und mal das, Hughes versank für mehr als eine Dekade im Kokainsumpf - und Tommy Bolin setzte sich den goldenen Schuss.

Was die Band dazu bewog, sich nach zehn Jahren wieder in der Mk2- Besetzung zusammenzufinden, ist nicht völlig klar. Angesichts der Rainbow- Auflösung und Gillans mäßigem Soloerfolg dürfte das Geld wohl eine Rolle gespielt haben. Aber Zeit heilt angeblich ja Wunden - und wie wundersam ist der zerstrittene Haufen plötzlich wieder ein Herz und eine Seele.

"Perfect Strangers" ist jedenfalls kein Revival. Die Platte passte ins aktuelle Jahrzehnt genauso gut wie "Machine Head" ins vorangegangene. Verschwunden sind die exzessiven Jams und überlanges Gitarrengegniedel, dafür setzt man auf starke, kompakte, gut durcharrangierte und transparent produzierte Songs. Auf gewollt kommerzielle Plattheiten wird wohltuenderweise verzichtet; selbst die obligatorische Ballade "Wasted Sunsets" ist kein blöder Mitsing- Feuerzeugschwenker, sondern eine melancholische kleine Songperle in sparsamem Sound.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfektes Album 21. März 2012
Von Drägen
Format:Audio CD
Nachdem sich die Band 1976 aufgelöst hatte, traf sich die Band, nachdem Ritchie seine Soloband Rainbow aufgelöst hatte und auch die anderen aus ihren Projekten draußden waren, wieder und brachte 1984 das Album Perfect Strangers heraus. Ein super Album. Die Band musste zwar auf Nummer sicher gehen, aber das Ergebnis war genial. Ein Album ohne Schwächen. Sogar ein paar Bandklassiker sind drauf. Eingespielt wurde es in der MkII-Besetzung, unter der zuvor schon die ganz großen Alben raus kamen.

Die Bandklassiker sind die Songs "Knockin At Your Back Door" und "Perfect Strangers", die einfach nur genial sind. Ebenfalls sehr gut ist die Ballade "Wasted Sunsets" und "Under The Gun". Das sehr lange und instrumentale "Son Of Alerik" und das harte "Not Responsible", die nur auf der CD enthalten sind fallen kaum ab. Auch andere Songs wie "A Gypsy's Kiss" sind sind toll und wurden auch manchmal live gespielt. Natürlich gefällt mir auch der Rest, aber das waren meine Lieblingslieder von Perfect Strangers. Die Tournee 1984/1985 wurde wie das Album ein voller Erfolg. Das Comeback des Jahres.

Ein tolles Comeback von der besten Band der Welt. Gute 5 Sterne für dieses beste Album der späteren Deep Purple nach ihrem perfekten Comeback. Eine Kaufempfehlung an alle, die dieses Werk noch nicht haben sollten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
38 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Back in (all shades of) Purple 1. Januar 2003
Format:Audio CD
Im Jahre 1984, 14 Jahre nach dem Mega-Seller "In Rock" erwecken Ian Gillian, Ritchie Blackmore, Roger Glover, Ian Paice und John Lord Deep Purple wieder zum Leben. In dieser legendären Besetzung nehmen sie in New York ein Album auf, das beweist, dass sie noch längst nicht zum alten Eisen gehören: Perfect Strangers.
Instrumental vielversprechend beginnt das Album mit einer kleinen "Einzugshymne". Aber bereits nach 45 Sekunden haut Ritchie Blackmore, der parallel mit Rainbow Erfolge feierte, kräftig in die Saiten. "Knocking At Your Back Door" präsentiert sich im typischen Purple-Stil. Gitarren-Auftakt, gewohnt gestaltete Strophen und ein von Gitarren getragener Chorus. Spätestens nach den ersten Minuten ist bereits klar, dass die Schaffenspause der Band der Qualität der Musik nicht geschadet hat. Nach dem exakt 7 Minuten langem Auftakt, der mit einem sehr guten Solo endet, geht es mit "Under The Gun" weiter. Stilsicher wie eh und je rocken sich die 5 durch den Track, sowie auch durch den dritten ("Nobody's Home"). Mit dem 4. Song beginnt im übertragenen Sinne auch für Band ein "Mean Streak". Es folgen nämlich die besten Songs des Albums. "Mean Streak" selbst strotzt nur vor Spielfreude. Man merkt spätestens hier, dass die Band nicht vom Label zu einem Reunion-Album gezwungen wurden, sondern, dass hier 5 geniale Musiker einfach ihre Musik wieder auferstehen lassen wollten. Und das ist ihnen absolut gelungen. Der Titelsong hielt sich auch in den Single Billboards wochenlang und das verwundert nur wenig. "Perfect Strangers" wurde, was natürlich für die Qualität spricht, bereits von den meisten Rockgrößen (z.B. Dream Theater, Iron Maiden, usw.) irgendwann mal auf einem Konzert gecovert.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
19 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine der besten Comeback-Scheiben 11. Dezember 2003
Format:Audio CD
Nachdem sich die Band 1976 als Konsequenz aus dem erfolglosen Album "Come Taste The Band" aufgelöst hatte, schlug es natürlich ein wie eine Bombe, als man sich in der glorreichen Mk-II-Besetzung acht Jahre später wieder formierte.
Herausgekommen ist eines der besten Comeback-Alben aller Zeiten - mir fällt im Moment nur AC/DCs "Back In Black" oder Queens "Made In Heaven" (obwohl das auch kein "richtiges" Comeback war) ein, die vergleichbar wären. Bestimmt habe ich irgendeine wichtige CD vergessen...
Wie auch immer, Deep Purple klingen auf "Perfect Strangers" mindestens so gut wie zu ihren besten Zeiten: das ganze Album rockt von A bis Z und die Band spielt erfrischend und voller Feuer. Ich finde bei jedem Durchlauf einen anderen Favoriten.
Es geht mit dem genialen Mitsing-Song "Knocking At Your Back Door" los und bevor man sich von diesem grandiosen Paukenschlag erholen kann, folgt mit "Under The Gun" ein weiterer Song, der einfach einen unheimlich geilen Groove hat und einen kaum nur still dasitzen und zuhören lässt.
Bei "Nobody's Home" wiederum gefällt mir das Orgelsolo besonders gut. Dies ist im Übrigen der einzige Song - zumindest laut Booklet - der auf diesem Album von der gesamten Band geschrieben wurde, ansonsten stammen erstmals fast alle Songs nur von Blackmore, Gillan und Glover.
"Mean Streak" ist vielleicht etwas schwächer, weil manchmal etwas eintönig, aber dafür folgt mit dem mysteriös klingenden Titeltrack einer der besten Purple-Songs überhaupt.
Absolut genial auch "A Gypsy's Kiss" - auf jeden Fall der rockigste Song des Albums mit hammermäßigem Mittelteil, geilem Gitarrensolo und einer unvergleichlich fetten Bass-Line.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Hardrock aus den 70' ern
Ja, die Jungs haben gute Musik gemacht. Anfang der 70' Ger total angesagt zum Samstagsabend Tanz. Ich mag diese Musik heute noch. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von gebbert jürgen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bestellung von Perfect Strangers, Master of Confusion, Majestic und...
Ich habe die Lieferung schon bewertet und bin mit allen sehr zufrieden Die Perfect Strangers von Deep Purple ist in einen Top zustand alle anderen Alben sind ebenfalls perfekt so... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Frank Stüwe veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die alten Zeiten
mal wieder aufleben lassen. Ich könnte den Jungs stundenlang zuhören.
Auch live waren sie für mich ein Erlebnis wie aus alten Tagen.
Vor 11 Monaten von Jürgen Sasse veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Nomen est Omen - Perfect Strangers!
Das beste Deep Purple Album ever! Sicherlich Geschmackssache - aber ich finde das sie bei diesem Album in ihrer Bestbesetzung (Gillan, Blackmore, Glover, Paice & Lord) waren und... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Bernd Wank veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Musikalische Köstlichkeit - gewürzt mit Aufbruchsstimmung...
Auch knappe 30 Jahre nach ihrem Erscheinen macht es immer wieder Laune, die DP-Reunionscheibe "Perfect Strangers" aufzulegen und anzuhören: Neben dem wirklich gelungenen... Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Ignaz veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Sehr "80er lastig", bekommt aber noch rechtzeitig die Kurve
Dieses Album ist ein paar mal sehr kurz davor, sich in tpyischem "80er Gedudel" zu verlieren, wie man ihn schon gefühlte 20.000 mal gehört hat. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 27. Juli 2012 von Jan
5.0 von 5 Sternen Wenn der perfekte Fremde an deiner Hintertür anklopft, dann...
...ja dann kann es sein, dass du entweder Besuch von deinem Liebhaber / deiner Liebhaberin bekommst, oder dass du Deep Purple hörst. Spaß beiseite. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. März 2012 von Alexander Hoefer
5.0 von 5 Sternen Perfektes Comeback
1984 waren Blackmore und Glover mit Rainbow und Gillan mit Black Sabbath musikalisch in einer Sackgasse. Paice trommelte mal hier, mal da und Lord hatte bei Whitesnake Langeweile. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Februar 2012 von Child in time
5.0 von 5 Sternen "HAMMER-COMEBACK-ALBUM DER ROCK-LEGENDEN"
Hammer-Comeback-Album der Rock-Legenden von 1984 in der Insel-Formation: Gillan/Blackmore/Glover/Lord/Paice ohne jeden Ausfall. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Mai 2011 von Christian Hadek
5.0 von 5 Sternen Überraschungs-Highlight der 80er
Vielleicht kann man heute sagen, dass dies wirklich ein echtes Comeback war. Für viele Fans sicher sogar DAS Comeback. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Februar 2011 von Martin Böhmer
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar