oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Percussion In Concert

Peter Sadlo , Wolfgang Rögner , Bams , Sadlo , Roegner , et al. Audio CD
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
Statt: EUR 11,76
Jetzt: EUR 11,74 Kostenlose Lieferung ab EUR 20 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Derzeit nicht auf Lager.
Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist. Sie erhalten von uns eine E-Mail mit dem voraussichtlichen Lieferdatum, sobald uns diese Information vorliegt. Ihr Konto wird erst dann belastet, wenn wir den Artikel verschicken.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Opernwerke stark reduziert
Entdecken Sie hier Opernwerke zum Sonderpreis, mit Anna Netrebko, Pavarotti und vielen mehr.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Komponist: Hummel, Milhaud, Creston
  • Audio CD (20. Januar 1998)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Koch Schwann (Universal Music)
  • ASIN: B000007N8D
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 293.636 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Animé
2. Lent
3. Vif
4. Adagio
5. Allegro vivace
6. Lamentation
7. Finale - Vivace
8. Vigorous
9. Calm
10. Lifely

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Peter Sadlo, einer der führenden deutschen Schlagzeuger unserer Tage, hat in den Werken dieser CD Gelegenheit, sein Können in verschiedener Hinsicht unter Beweis zu stellen. Im Zentrum des Programms steht das Konzert für Schlagzeug und Orchester op. 70 des 1925 geborenen Siegfried Hummel. Die souveräne Beherrschung der hier zum Einsatz kommenden Batterie verschiedenster Schlaginstrumente wäre im Rahmen einer konzertanten Aufführung zweifellos auch visuell ein anregendes Erlebnis.

Umrahmt wird das Werk Hummels von zwei Konzerten für Marimba (bzw. Vibraphon) und Orchester von Darius Milhaud (1892-1974) und Paul Creston (1906-1985). In diesen beiden Werken überwiegt sicherlich der unterhaltende Aspekt und die Freude an der Virtuosität auf einem klanglich reizvollen Instrument. Die Komposition Mihauds bedient sich der typischen, prägnanten Tonsprache der Groupe de Six und erinnert streckenweise an die Musik von Francois Poulenc: assoziative Aneinanderreihung kleiner und kleinster melodischer Bausteine statt tiefschürfender Verarbeitung und Entwicklung, aufgelockerte, synkopenreiche Rhythmik und farbenreiche, jedoch von der Spätromantik deutlich abgegrenzte Harmonik, die allerdings bei Milhaud weniger süffig ausfällt, als etwa von Poulenc gewohnt. Schöne Effekte ergeben sich im langsamen zweiten Satz, wo an Stelle des Marimba ein Vibraphon zum Einsatz kommt.

Der in Deutschland wenig bekannte New Yorker Komponist Paul Creston, aus wirtschaftlichen Gründen durch Kirchen- und Kinomusik weitgehend autodidaktisch ausgebildet, schuf auf der Basis europäischer Kompositionskunst der Jahrhunderte -- besonders Bach, Scarlatti, Chopin, Debussy und Ravel betrachtete er als seine Lehrmeister -- eine unterhaltende, jedoch gleichzeitig mit großem Geschick erfundene Musik. Durch ihre klare Struktur bietet sie dem Hörer Verarbeitungsprinzipien zum Mitvollziehen an und erfreut ihn immer wieder mit reizvollen, teilweise überraschend "volkstümlichen" Melodien.

Etwas eingehendere Beschäftigung fordert das komplexe viersätzige Konzert von Berthold Hummel. Zwölftontechnik und klassische Formprinzipien gehen eine interessante Verbindung ein, die Monogramme B-A-C-H und D-S-C-H (für Dimitrij Schostakowitsch) vereinigen sich in der Lamentation zu einer "meditativen Hommage", und die abwechslungsreichen Möglichkeiten der verwendeten Perkussionsinstrumente werden in unterschiedlichster Art und Weise in den Orchesterklang integriert. Insgesamt vermitteln die gut ausgewählten Stücke dieser Produktion einen Überblick über das, was im Schlagzeugbereich möglich ist und präsentieren Peter Sadlo als flexiblen, sein Instrumentarium souverän beherrschenden Musiker. --Michael Wersin


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
3.7 von 5 Sternen
3.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht ganz einfach! 9. März 2000
Von Ein Kunde
Was Peter Sadlo hier vorführt, ist einfach grandios, wenn auch nicht ganz einfach zu verstehen. Es erfordert schon einiges an musikalischem und musiktheoretischem Background, um dem komplexen Gefüge der Kompositionen und der Darbietung folgen zu können. Wer sich dieser CD aus der Dampfhammer-Drummer-lass-mal-hören-wie gut-andere-sind-Perspektive nähert, ist offensichtlich völlig verloren. Wer Freude an anspruchsvoller experimenteller Musik und den diversen Schlaginstrumenten hat, findet hier ein Zeugnis großen Könnens.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einfach fantastisch 19. Januar 2001
Von Ein Kunde
rundum eine sehr hoerenswerte cd besonders das schlagzeugkonzert von bertold hummel ist wirklich eine tolle musik.
peter sadlo spielt absolut souverŠn und ausdrucksstark
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mischd! 23. Februar 2000
Von Ein Kunde
Nerviges Klang-Chaos ohne Inhalt! Gut für Anarchos ohne Hirn; tut mir leid so was zu bestellt zu haben. Vielleicht für Dr. Kohl und Spezis in der Untersuchungshaft!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar