Per Anhalter durch die Galaxis 2005 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

Per Anhalter durch die Galaxis sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

(208)
LOVEFiLM DVD Verleih

Arthur Dent hat einen miesen Tag: Er muss nicht nur mit ansehen, wie sein Haus plattgewalzt wird, er erfährt auch noch, dass sein bester Freund ein Außerirdischer ist und die Erde gesprengt werden soll, um einer neuen Weltraumautobahn Platz zu machen. Doch das Ende der Welt ist für Arthur erst der Anfang: Ein vorbeifliegendes Raumschiff nimmt ihn zufällig mit und schnell lernt er die wirklich wichtigen Dinge des (Über-)Lebens: Handtücher sind die nützlichsten Gegenstände überhaupt, der Sinn des Lebens ist ein Klacks und alles sonstige Wissenswerte steht im Reiseführer: ?Per Anhalter durch die Galaxis"" zusammengefasst.

Darsteller:
Mos Def, Anna Chancellor
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Per Anhalter durch die Galaxis

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_6_and_over
Laufzeit 1 Stunde 44 Minuten
Darsteller Mos Def, Anna Chancellor, Bill Nighy, Warwick Davis, Sam Rockwell, Zooey Deschanel, Martin Freeman
Regisseur Garth Jennings
Studio Walt Disney Studios
Veröffentlichungsdatum Derzeit nicht verfügbar
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Arabisch, Italienisch, Spanisch, Deutsch, Französisch, Englisch, Türkisch
Originaltitel The Hitchhiker's Guide to the Galaxy
Discs
  • Film FSK ages_6_and_over
Laufzeit 1 Stunde 44 Minuten
Darsteller Mos Def, Anna Chancellor, Bill Nighy, Warwick Davis, Sam Rockwell, Zooey Deschanel, Martin Freeman
Regisseur Garth Jennings
Studio Walt Disney Studios
Veröffentlichungsdatum 5. April 2007
Sprache Italienisch, Deutsch, Französisch, Englisch
Untertitel Italienisch, Deutsch, Französisch, Englisch
Originaltitel The Hitchhiker's Guide to the Galaxy

Kundenrezensionen

3.4 von 5 Sternen
Dieser Artikel wurde noch nicht veröffentlicht und ist noch nicht zur Rezension qualifiziert.

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nils Kutzner am 12. Oktober 2007
Format: Blu-ray
Ich habe die filmische Umsetzung des Buches, welches ich vor 12 jahren gelesen habe, sehr genossen. Einzig gestört hat mich der Doppelkopf Zaphod Beeblebrox. Der Einfachheit halber hat man seinen zweiten Kopf wohl als Hals getarnt. Aber auch das tut der sehr guten Unterhaltung keinen Abbruch.

Ich freue mich schon auf die Umsetzung von "Das Restaurant am Ende des Universums".

Die Blu-Ray besticht erwartungsgemäß durch ein perfektes, gestochen scharfes Bild. Ich ziehe allerdings einen Stern ab, weil die DVD-Version wesentlich besser ausgestattet ist. Bei der Blu-Ray und ihrer Kapazität war ich leider geradezu geschockt, wie wenig neben dem Film untergebracht wurde. Ich hatte mindestens die gleiche Ausstattung erwartet.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
31 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Klaußner am 12. April 2007
Format: Blu-ray
So nun will ich mal ein bischen Pioniersarbeit leisten. Da es hier um die Blu-Ray Version geht, will ich über den Film nur so viel schreiben:

Er ist genial; Lustig, mit total witzigen Ideen (Ein Handtuch als Schweizer Taschenmesser) gute Schauspieler und Dank der Buchvorlage absolut einzigartig!!!

Aber nun zum wesentlichen, dem HD-Bild. Meiner Meinung nach eines der besten das ich bis jetzt gesehen habe. Sehr scharf, mit natürlichen Farben und gutem Konrast. Auch die Tiefenschärfe (Hintergrund) hat mich beeindruckt. So wirkt der Film an manchen Stellen auf meinem Sony V2000 gerade zu dreidimensional. Da ich deben dieser Blu-Ray noch sieben weitere besitze, habe ich eine gute Vergleichsmöglichkeit. Möchte mal die Behauptung aufstellen, dass das Bild auf einer Stufe mit Casino Royale steht. Meine Wertung ist demnach satte 90% für diesen HD Streifen, der in keiner Sammlung fehlen sollte.

Kauftip!!!
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
84 von 91 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cornelius Bauer am 21. März 2006
Format: DVD
Kein Zweifel: Dieser Film spaltet die Gemüter in zwei extreme Lager. Die einen lieben ihn, sei es einfach als lustige Sci-Fi-Verarschung oder als gelungene Umsetzung des Hörspiels/Buchs/TV-Serie. Andere, oft eingefleischte Anhalter-Fans, sind enttäuscht, dass der Film nicht alles genau so rüberbringt, wie es im Buch steht. Aber mal ehrlich, Leute: Habt ihr wirklich erwartet, dass bei einer Serie, die als Radio-Hörspiel begann, dann zum Buch, zur Fernsehserie, zum Badetuch und zum Comic mutierte, in jeweils eigenen, einander heftig widersprechenden Fassungen - dass da ein Film einfach nur das Buch, also noch nicht einmal die Urfassung, eins zu eins nacherzählt? Ich fand es gerade witzig zu sehen, wie der Film wieder neue Elemente eingeführt hat, anderes leider weglassen musste, und aus einer wirklich nicht sehr zusammenhängenden Geschichte, die eigentlich nicht filmfähig ist, doch noch eine einigermaßen in sich geschlossene Handlung konstruiert hat. Und einige neue Ideen wie der Delphin-Song zu Beginn (die Delphin-Idee kommt eigentlich erst in einem späteren Buch vor), die Anti-Denk-Klatschen auf Vogsphere, das Standpunktwechsel-Gewehr oder der Einfall, die Begegnung mit den Mäusen in Arthur Dents scheinbar wiedererrichtetem Haus auf der Kopie-Erde auf Magrathea stattfinden zu lassen, sind schlichtweg genial und eines Douglas Adams durchaus würdig.
Sicher: Nicht alles ist so gut geglückt, manchen genialen Adams-Einfall aus dem Original hat man ohne Not ausgelassen. Warum ist die Szene, wo Arthur Dent und Ford Prefect auf der Herz aus Gold landen, so zusammengestrichen worden, obwohl es zum Besten und Abgedrehtesten gehört, was Adams je erfunden hat? Wieso fehlt die Unterhaltung mit der Vogonen-Wache?
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Schulthe, Hendrik VINE-PRODUKTTESTER am 20. Juni 2005
Format: DVD
Natürlich habe ich mir den Film mit ganz bestimmten Erwartungen angesehen, denn als alter Douglas Adams-Fan kenne ich natürlich die Buchvorlage und auch den Fernseh-Sechsteiler, der seinerzeit aus den ersten beiden Bänden entstand. Und offenbar waren diese beiden Quellen auch die Vorlage für die jetzige Kinoverfilmung des 1. Bandes der fünfteiligen Trilogie.
Die HANDLUNG wird so stringent, wie es bei der Korkenzieherlogik der Vorlage möglich ist, vorangetrieben, stellenweise sehr dicht an der Vorlage, an anderen Stellen sehr frei interpretiert - dahinter mag, wie auch bei den "Herr der Ringe"-Filmen, der Gedanke stehen, daß der Film sowohl für solche interessant sein soll, welche die Vorlage annähernd auswendig kennen, bis hin zu solchen, für die der Film die erste Begegnung mit dem Werk ist. Insgesamt war ich zufrieden mit der Art und Weise, wie das Buch umgesetzt ist. Gegen die Änderungen (z.B. die Einführung des von John Malkovich verkörperten Jatravartidenpriesters) hätte Douglas Adams wohl nichts gehabt, zumal die Romane seinerzeit die ursprüngliche Radiosendung auch frei umgesetzt hatten.
LOGIK - Die verzwiebelte, aber dennoch vorhandene Logik der Vorlage wird u.a. zusammengehalten durch die Erklärungen des Buches, das Ford und Arthur mit sich führen. In der TV-Serie waren diese Erklärungen zum Teil so lang, daß sie die Handlung sprengten; im Kinofilm sind sie wesentlich knapper. Damit verbleibt mehr Zeit für die eigentliche Story, aber der Anhalter-Neuling wird vermutlich einiges daher nicht richtig mitbekommen - was es mit Deep Thought und den Mäusen auf sich hat, und warum die Mäuse eigentlich Arthurs Hirn brauchen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen