Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Pentax K10D SLR-Digitalkamera (10 Megapixel, 3D-Bildstabilisator) Gehäuse schwarz

von Pentax
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


  • PRIME und DDR2 sorgen für hohe Arbeitsgeschwindigkeiten
  • Schnelles Speichern großer Datenmengen dank SDHC
  • Spritzwasser- und staubgeschützte Gehäusegestaltung
  • Farbtiefe (bit): 3 x 8 Bit (JPEG), 3 x 12 Bit (RAW), 3 x 22 Bit (intern)
  • Hochauflösender CCD mit 10,2 MP
Das richtige Objektiv finden
Sie suchen das passende Objektiv zu Ihrer Spiegelreflexkamera? Mit unserem Objektivfinder können Sie bequem nach Ihren Wünschen filtern und das passende Model auswählen. Einfach hier klicken.


Hinweise und Aktionen


  • Finden Sie das passende Objektiv zu Ihrer Kamera. Hier klicken.

  • Benötigen Sie Hilfe bei der Auswahl der richtigen Spiegelreflexkamera? Dann besuchen Sie jetzt unseren Ratgeber.

  • Sofort sparen: beim gemeinsamen Kauf von Adobe Elements 12 oder Photoshop Lightroom 5 mit einem Computer oder einer Kamera. Die Aktion gilt nur für Angebote von Amazon selbst und nicht für Angebote von Drittanbietern (z.B. Marketplace). Diese Aktion gilt ausschließlich für die www.amazon.de Website. Hier geht's zur Aktion.

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


  • Antworten auf Fragen rund um Lieferung und Versand, Altgeräteentsorgung, Reparaturservice u.v.m. finden Sie unter Amazon-Kundenservices auf einen Blick.



Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 7 x 14,1 x 10,1 cm ; 712 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 1,7 Kg
  • Batterien 1 Nonstandard Battery Batterien erforderlich (enthalten).
  • Modellnummer: K10D
  • ASIN: B000JG4NB2
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 5. Oktober 2006
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.751 in Kamera (Siehe Top 100 in Kamera)

Auszeichnungen

Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibung

Die K10D kann nicht mit wenigen Worten beschrieben werden. In dieser Kamera finden sich eine Vielzahl von Funktionen, bei denen es sich zum Teil um einzigartige PENTAX Neuentwicklungen handelt, und die es bisher so nicht gab.

Hochauflösender CCD mit 10,2 Megapixel
Der 23,5 x 15,7 mm Sensor ermöglicht nicht nur große Bilder bis 50 x 70 cm bei optimaler Qualität, sondern bietet auch genug Reserve für Ausschnittsvergrößerungen.

Optimale Bilder durch CCD-Sensor mit 2-Kanal Technologie
Bei der K10D kommt ein CCD-Sensor mit all seinen Vorteilen zum Einsatz. Er ist Garant für rauschfreie Bilder auch bei hoher Lichtempfindlichkeit, und bietet einen großen Dynamikumfang, mit dem kontrastreiche Fotos auch digital kein Problem sind.

Spritzwasser- und staubgeschützte Gehäusegestaltung
Ein weiterer Bestandteil des stabilen Gehäuses ist die Versiegelung gegen Spritzwasser und Staub. Mit 72 Dichtungen ist die Kameraelektronik zuverlässig vor Regen, Schnee und Staub geschützt.

PENTAX Shake Reduction
Die original PENTAX Shake Reduction arbeitet mit dem opto-/magnetischen 3-D Sensor objektivunabhängig, und funktioniert mit allen PENTAX Objektiven. Der CCD-Aufnahmesensor der K10D ist "schwebend" gelagert und wird im Moment der Aufnahme durch 4 Magnete so ausgerichtet, dass mögliche Verwacklungen aufgrund schlechter Lichtverhältnisse oder längerer Brennweiten ausgeglichen werden. Dieses System arbeitet verschleißfrei, da der Sensor nicht mechanisch geführt wird. Es funktioniert absolut zuverlässig bis zu einer Brennweite von 800 mm. Moderne Objektive ab der F-Baureihe werden von der Kamera automatisch erkannt. Die Brennweite für ältere Objektive kann zwischen 8 mm und 800 mm manuell eingegeben werden. Zusätzlich kann sogar die Intensität des "Wackelns" (z.B. bei besonders schweren Objektiven) in drei Stufen eingegeben werden. Das System arbeitet zuverlässig und verzögerungsfrei und ermöglicht eine Belichtungstoleranz von bis zu 4 Lichtwerten.

22 Bit Analog- / Digital Wandler
Diese PENTAX Neuentwicklung bringt das digitale Foto dem analogen Bild ein großes Stück näher. Die PENTAX K10D ist die erste Kamera, die das analoge Signal mit 22 Bit digitalisiert. Dabei findet eine sehr präzise Umwandlung des analogen Signals statt, und ermöglicht natürlichere und feiner abgestufte Farben und verbessert die Farbdynamik. Durch diese Neuheit wird das digitale Bild aus 4,2 Mio Farbwerten pro Kanal gebildet. Bei herkömmlichen Systemen stehen dem Fotografen gerade mal 4.096 Farbwerte zur Verfügung.

Schnelles Speichern großer Datenmengen dank SDHC
Durch den neuen Speicherkartenstandard wird die SD-Karte zu einem wahren Massenspeicher. Bereits dieses Jahr werden Speicherkapazitäten von bis zu 8 GB erwartet. Im Laufe des Jahres 2007 wird die Kapazität auf 32 GB erhöht. Neben der Speicherung großer Datenmengen wurde aber auch die Verarbeitungsgeschwindigkeit verbessert. SD Karten können verwendet werden, schaffen aber unter Umständen nicht die erwarteten Verarbeitungsgeschwindigkeiten.

Fiberglasverstärktes Polycarbonatgehäuse mit Edelstahlchassis
Weithin gilt Metall als das Optimum für ein Kameragehäuse. Nur gibt es auch handfeste Nachteile. So ist die geringe Flexibilität bei Stößen ein nicht unerheblicher Nachteil. Im Automobilbau werden Stoßfänger schon lange nicht mehr aus Metall gefertigt, denn Kunststoffe federn Stöße viel besser ab, und hinterlassen keine hässlichen Beulen, die unter Umständen durch den Dauerdruck innen liegende Platinen in Mitleidenschaft ziehen. Keinen Kompromiss gehen wir bei dem Chassis ein. Denn eine optimale Planlage des Sensors und die optimale Verbindung zwischen Objektiv und Kamera ist nur durch Chassis und Objektivbajonett aus Edelstahl möglich.

Produktbeschreibungen

Pentax K10D Body

Seriennummer 2701952


Zubehör:

  • Trageriemen
  • aufladbarer Akku
  • Akku-Ladegerät
  • 4 GB SD-Speicherkarte
  • USB-Kabel

 

In einem guten Zustand, funktionsfähig. Leichte Gebrauchsspuren auf dem Gehäuse, darunter kleinere Kratzer auf der Unterseite. Vereinzelt hauchdünne Wischkratzer auf dem Display.


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
77 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen K10D - eine gute Weiterentwicklung 19. Dezember 2006
Von jho
Bildqualität

---------------

Pentax bewirbt seine Kamera mit 22bit A/D-Wandler, PRIME-Engine und schnellem DDR2-RAM. Die Bildqualität ist wie zu erwarten gut, einen deutlichen Unterschied zu der *istDs vermag ich jedoch nicht zu erkennen. Bei starken Kontrasten scheint die K10D in den Lichter nicht so stark auszufransen und Farben haben eine höhere Sättigung und wirken nicht "ausgebleicht". Ob das auf den beworbenen 'inneren Werte' beruht, vermag ich nicht zu beurteilen.

Die Kehrseite der höheren Auflösung ist das größere Rauschen, eine Empfindlichkeit von ISO3200 hat die K10D erst mal gar nicht. Bei ISO 800 ist das Rauschen in Flächen bereits zu erkennen, macht aber einen noch homogenen Eindruck. Mit dem Rauschen kämpfen alle Kameras, bei denen 10MPixel auf APS-C-Größe gequetscht werden. Wer die Bilder für seine Homepage verkleinert oder Ausdrucke in den Standardgrößen macht, wird damit jedoch nie Probleme haben.

Ergonomie

---------------

Das Gehäuse ist in den Abmessungen etwas größer als frühere Kamera und rund 200 g schwerer. Am ehesten fällt jedoch auf, dass das Gehäuse nun dicker geworden ist. Wer größerer Hände hat, wird es dadurch besser halten können. Bedingt durch die Spritzwasserfestigkeit ist der Kartenschacht etwas komplizierter zu öffnen: wo früher ein einfacher Schieber war, muss man nun einen versenkten Drehknauf betätigen. Der gleiche Menchanismus ist auch beim Batteriefach vorhanden, dort ist er definitiv besser zu bedienen als die frühere Methode. Die Batterie ist im Fach übrigens nochmals gesichert.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
51 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider ab Werk schlecht kalibriert... 1. März 2007
Verifizierter Kauf
Nachdem ich bei Null angefangen habe, war ich bei der Systemfrage recht offen. Die Pentax K10D hatte gegenüber vergleichbar teuren Nikon- und Canon-Kameras einige nette Features aus der Profi-Ecke wie z. B. das spritzwasser- und staubgeschützte Gehäuse und die wechselbaren Sucherscheiben, weiterhin war auch die Sensorreinigung noch nicht bei allen höherpreisigen Modellen der Konkurrenz verfügbar.

Die Wahl fiel daher auf die K10D. Angeschafft wurden zur Kamera noch einige gute Objektive, z. B. das legendäre SMC FA* 1,4/85mm. Genau hier fangen aber die Probleme an: Für das Arbeiten mit derart lichtstarken Objektiven sind die Fertigungstoleranzen der neuen Kamera eindeutig zu hoch.

Ich habe mittlerweile die zweite Kamera erhalten (die erste habe ich ebenfalls wegen Kalibrierungsproblemen zurückgegeben), die ab Werk so kalibriert ist, daß weder mit manuellem Fokus (mit Katz Eye Optics Schnittbild-Sucherscheibe) noch mit Autofokus bei offener Blende scharfe Bilder zu bekommen sind. Bei den Kit-(Zoom-)Objektiven fallen diese Mängel nicht weiter auf, da sie drei bis vier Blendenstufen lichtschwächer sind und daher eine deutlich höhere Schärfentiefe bieten. Das 1,4/85mm Objektiv ist sicher ein Extremfall und verzeiht bei offener Blende keine Abweichung der Entfernungseinstellung von mehr als ca. 1%.

Erschreckend ist die Mitteilung durch den Pentax-Service, daß eine Kalibrierung des Suchers gar nicht erst vorgesehen sei, weil per Mattscheibe ohnehin keine genaue Fokussierung möglich wäre. Der Autofokussensor wäre allerdings kalibrierbar.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein knappes Jahr mit der K10.... 6. Oktober 2008
Von tom l. HALL OF FAME REZENSENT TOP 10 REZENSENT
Um noch mehr an kreativen Möglichkeiten zu haben entschloß ich mich im letzten Jahr zum Kauf einer DSLR Kamera. Für mich kam nur die Nikon D80 und die Pentax K10D in Frage. Ausschlaggebend für den Kauf der Pentax war aber die wesentlich bessere Ausstattung und die Verarbeitung des Gehäuses. Die Shake Reduction im Gehäuse sowie die Abwärts-kompatibilität bei den Objektiven sind zusätzliche Pluspunkte der Pentax. Das gebotene Preisleistungsverhältnis ist mit dieser Ausstattung mehr als gut und die Tests (Stiftung Warentest, Chip etc.) sprechen für sich.

Einer der Hauptgründe mich für die Pentax zu entscheiden, war für mich auch die Haptik und die Größe der Kamera. 40x, 400D oder die 510 schieden von vorneherein aus, da mir die Gehäuse einfach zu klein waren. Die Pentax ist mit größeren Händen einfach angenehmer zu händeln. Ich finde das Polycarbonatgehäuse der Kamera sehr angenehm und wertig. Die Verwendung eines Edelstahlchassis garantiert die nötige Stabilität. Zudem ist es gegen Einflüsse von Aussen sehr gut und aufwendig abgedichtet, was für mich ebenfalls ein Kaufkriterium war. Die Klappen sind mit hochwertigen Verriegelungen versehen. Die Schalter sind hochwertig und liegen griffgünstig. Die Übersichtlichkeit ist gut.

Ich habe mich über die sog. Kompakten und einer Bridge Kamera langsam an das Thema DSLR herangetaste. Trotzdem war es nochmals eine erhebliche Umstellung. Das Menü der K10D ist aber sehr übersichtlich und einfach zu bedienen. Via Drehrad ist die Navigation durchs eingängige Menü schnell vollzogen.
Wie auch mein Vorrezensent finde ich die Shake Reduction sensationell.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Ähnliche Artikel finden