oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Pekinger Passion: Kriminalnovelle [Gebundene Ausgabe]

Jürg Amann
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
Preis: EUR 16,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 30. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

1. Februar 2008

Alles paßt zusammen: die Leiche im Park mit der Pagode, das Geständnis des Mörders, die Zeugenaussagen, die Gutachten. Da taucht zwanzig Jahre später plötzlich die vermeintlich Ermordete in Peking wieder auf. Wer ist das Opfer, wer der Täter? Und zu welchem Mord paßt das Geständnis? Doch der Fall des Schülers Teng Xingshan, der sich in die exotisch-schöne Geschichtslehrerin mit den europäischen Augen verliebt hat und dessen Passion zur Obsession wurde, kann nicht neu aufgerollt werden – der vermeintliche Mörder ist längst hingerichtet worden ... Inspiriert von der Meldung einer chinesischen Nachrichtenagentur und in Anlehnung an den legendären Film Rashômon des japanischen Regisseurs Akira Kurosawa läßt Jürg Amann fünf Betroffene fünfmal die gleiche Geschichte erzählen, doch es ist jedesmal eine andere. In der langen Tradition von E. T. A. Hoffmann, Edgar Allan Poe, Fontane, ?Cechov und anderen hat der Autor eine Kriminalnovelle geschrieben, die mehr will, als einen Täter zu identifizieren, in der vielmehr die Frage gestellt wird, was Wahrheit bedeutet, wenn es mehrere Wahrheiten gibt.


Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
  • Verlag: Arche Verlag (1. Februar 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3716023760
  • ISBN-13: 978-3716023761
  • Größe und/oder Gewicht: 19,4 x 11,8 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.026.760 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jürg Amann, 1947 in Winterthur geboren, Studium der Germanistik in Zürich und Berlin, Promotion über Franz Kafka. Zuerst Literaturkritiker und Dramaturg, seit 1976 freier Schriftsteller (Prosa, Theaterstücke, Hörspiele, Lyrik, Essays). Lebt heute in Zürich. Zahlreiche Auszeichnungen, u. a. Ingeborg-Bachmann-Preis, Conrad-Ferdinand-Meyer-Preis, Schiller-Preis. Im Arche Verlag erschienen zuletzt Der Kommandant, »ein beeindruckendes Buch« (NDR), und Letzte Lieben.


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mord im Park 7. Oktober 2008
Von Günter Nawe "Herodot" TOP 500 REZENSENT
Alle reden von China - Jürg Amann auch. Nur etwas anders. Der bekannte Schweizer Schriftsteller legt mit seinem neuen Buch "Pekinger Passion" eine "Kriminalnovelle" vor, die sich eher der Tradition eines Edgar Allen Poe verpflichtet fühlt als dem dem gängigen Kriminalgenre.

Im Pekinger Park mit der Pagode wird eine zerstückelte Leiche einer schönen Frau gefunden. Bald gibt es das Geständnis des Mörders, es gibt Zeugenaussagen und Gutachten. Der Fall scheint aufgeklärt und gilt als abgeschlossen. Wäre da nicht die schöne Geschichtslehrerin Shi Xiaorong mit den schönen europäischen Augen - die vermeintlich Ermordete. Achtzehn Jahre nach dem Mord taucht sie wieder auf. Der Täter, ihr einstiger Liebhaber Teng Xingshan, ist längst hingerichtet. Was aber war damals geschehen? Und so stellt sich die klassische Frage: Was ist Wahrheit?

Jürg Amann erzählt die Geschichte aus verschiedenen Perspektive, in fünf verschiedenen Versionen, was nicht zufällige an den japanischen Regisseur Kurosawa (Robinson) erinnert. Eine Version ist das "Geständnis" des Schülers Teng, der die schöne Lehrerin Shi liebte. Mord aus Leidenschaft - ist eine Passion zur Obsession geworden? Eine andere die von Shis Mutter, wieder eine andere die des Ermittlers. Und so weiter.

Jürg Amann versteht es, den Fall dadurch interessant zu machen, dass er nie die "ganze" Geschichte erzählt. Immer bleibt offen, wer Schuld hatte und wer keine, wer Opfer und wer Täter war. Für den Leser eine spannendes Puzzle, dessen Vollendung nicht der Autor vorgibt. Der Leser ist gefordert.

Jürg Amann hat eine nahezu klassische Novelle geschrieben. Er erzählt die Geschichte, die über den Fall hinaus von Bedeutung ist, souverän und brillant.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden