Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
Menge:1
Pcd (New Version) ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 4,95
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: GMFT
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Pcd (New Version)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Pcd (New Version)

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

67 Kundenrezensionen

Preis: EUR 4,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
34 neu ab EUR 3,40 54 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Pcd (New Version) + Doll Domination + Good Girl Gone Bad (Reloaded)
Preis für alle drei: EUR 17,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (19. Oktober 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: A & M Records (Universal Music)
  • ASIN: B000BTE2YA
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (67 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 40.497 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
  • Dieses Album probehören Title - Artist (Hörprobe)
1
30
4:32
2
30
3:49
3
30
3:41
4
30
3:27
5
30
3:45
6
30
3:39
7
30
3:42
8
30
3:55
9
30
3:32
10
30
2:27
11
30
3:25
12
30
4:18
13
30
3:11
14
30
2:56

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

PUSSYCAT DOLLS, PCD/NEW VERS.

Aus der Amazon.de-Redaktion

Funky Divas: The Pussycat Dolls schließen die Lücke, welche Destinys Child seit ihrer Trennung hinterlassen haben. Sie starteten als Tanztruppe in Johnny Depps Viper Room am Sunset Strip. Durch die Nähe zu Hollywood kamen bald Gastauftritte in diversen Blockbustern hinzu - beispielsweise in "3 Engel für Charlie - Volle Power". Doch die Mädels wollten mehr. Zu den choreographierten Tanzschritten gesellten sich erste Gehversuche mit Gesang in Filmen wie "Große Haie - Kleine Fische" und "Darf Ich Bitten?". Schließlich war die Zeit reif für ein Album. Mit dem offensiven Charme von "Don't Cha" war auch schnell ein Glanzstück gefunden, das den fünf Miezekatzen perfekt auf ihr schönen Leiber geschneidert war. Mit Gastrapper Busta Rhymes preisen sich die Dolls in dieser Nummer als der Typ Frau an, den jeder Mann begehrt und die jede Frau gerne wäre. Ihr Smash-Hit aus der Feder von Thomas "Cee-Lo" Callaway führt ein Dutzend abwechslungsreicher Tracks auf PDC an. Mit der gelungenen Coverversion von Donna Summers Disco-Klassiker "Hot Stuff" hat die Truppe um Frontfrau Nicole Scherzinger bereits einen weiteren Chartsanwärter in petto. Und auch sonst ist für Abwechslung gesorgt. Auf soulige R&B-Balladen wie "Stickwitu" folgen Uptempo-Tracks wie "Wait A Minute" mit seinem an Cameo erinnernden Drive. Das swingende "Right Now" dagegen erinnert an eine Cabaret-Nummer aus den 50er Jahren. Schließlich sticht noch die gelungene Kombination von Soft Cells 1980er Hit "Tainted Love" mit dem Supremes-Klassiker "Where Did Our Love Go" hervor. Gutes Timing: Als potenzielle Anwärter auf die Nachfolge berühmter Girl Groups wie TLC oder En Vogue stößt das ambitionierte Quintett genau in die von Destinys Child hinterlassene Lücke vor. -- Wolfgang Zwack -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Geiser am 25. November 2006
Format: Audio CD
Ich muss gleich zu Beginn sagen, als ich das Album das erste Mal gehört habe, hätte ich allerhöchsten drei Sterne vergeben. Nach den Party-Krachern "Don't cha", "Beep" und "I don't need a man", der wundervollen Ballade "Stickwitu" und dem orientalisch angehauchten "Buttons" hatte ich mir wahrscheinlich einfach zu viel versprochen. Denn es ist wirklich so, wer alle diese Titel schon in irgendeiner Form besitzt, hat zumindest schon mal die besten Lieder des Albums. Nur "Wait a minute" mit Timbaland klingt noch typisch wie Pussycat Dolls, aber da dieser Song jetzt angeblich auch noch als Single veröffentlicht werden soll (Info natürlich ohne Gewähr *g*), gibt es nicht mehr wirklich viele Kracher auf der CD. Was mich auch noch etwas stört, sind die vielen Coverversionen. "Hot Stuff (I want you back)" und "Tainted Love / Where did our love go" wären solche. Wenn man sie das erste mal hört, denkt man nur "Was ist das denn?", aber nach mehrmaligem Hören gehen sie trotzdem ins Ohr mit ihren poppigen Melodien. Was ich sehr schade finde, ist, dass sie "Where did our love go" nicht separat als ganzen Track aufgenommen haben, denn der hätte meiner Meinung nach auch noch Hitqualität gehabt. "Bite the dust" ist auch ein poppiger Song, nur leider ist er mir ab und zu etwas zu hektisch, ansonsten aber ganz gut. Mit "Right now" und "Sway" (ist glaube ich auch gecovert) kommen auf einmal ganz andere Töne zum Vorschein. Erinnert mich immer ein wenig an Big Band, zu "Sway" kann man auch wirklich gut tanzen, nur "Right now" ist etwas kurz und auch allgemein etwas seltsam. *g* Und nun kommen noch die restlichen Balladen des Albums.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "jayjerkin" am 7. Februar 2006
Format: Audio CD
Also als ich don't cha vor mittlerweile langer Zeit in der Disco hörte, war ich mir sicher dass die PCD ein One-Hit-Wonder werden und es bei diesem Track bleiben wird...
Dann kam stickwitu und ich war wirklich überrascht das da mehr dahinter steckt. Meine kleine Schwester hat sich dann das Album zugelegt und es ist seitdem eine Art Dauerleihgabe an mich. Ich hab mir mittelmäßigen Pop erwartet, wurde dann aber eher positiv überrascht!
Don't cha und stickwitu waren bekannte Singels und sind nach wie vor gut. Auch die von Will.I.Am produzierte Single Beep in der er auch gefeatured wird ist mal was anderes. Fresh irgendwie. Das eher lieblos produzierte Wait a Minute von Timbaland, ist zwar nicht schlecht, jedoch bin ich von Timbo wirklich besseres auf dieser Plattform gewohnt siehe Ginuwine und Aaliyah. Die Coverversionen sind grenzwertig zu sehen. Da ist besseres und schlechteres dabei. Aber alles in allem ein sauberes Pop Album mit Stärken und Schwächen, lediglich der letzte Track - ein Ausflug in den Rock - ist wirklich schlecht.
Wer sich mit den Coverversionen anfreunden kann, wird mit dem Album gut fahren. Wer allerdings sehr an den Orginalen von z.B. Tainted Love und Hot Stuff hängt wird wohl eher in Summe enttäuscht werden. Die Ausflüge in den Swing gefallen wir persönlich allerdings gut. Lange nicht mehr gehört außer bei Michael Bublé, von dem ein bereits gecoverter Track hier nochmal verwurstet wird (It's a nu day), da gefällt mir seine Version allerdings besser.
Alles in Allem in gut gelungenes Pop Album, das sehr facettenreich daher kommt, mit Höhen und Tiefen. Man sollte jedoch bedenken dass man eigentlich ein Album von Nicole der Frontfrau der PCD kauft, die anderen singen eher im Background mit.
Von mir gibts dafür 3,5 Sterne
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 14. Februar 2006
Format: Audio CD
Ich hatte mir das Album der Pussycat Dolls eigentlich nur zugelegt weil mir die Titel Don't cha und Stick wit u so gut gefallen haben aber irgendwie war ich dann doch sehr irritiert als ich es mir zu Hause angehört habe.
Aber ich muss sagen größtenteils positiv irritiert. Die Pussycat Dolls zeigen meiner Meinung nach eine ganz andere Seite von sich, die ich gar nicht erwartet hätte.
Negativ finde ich, dass sie sehr viele Coverversionen auf dem Album haben, was irgendwie als Einfallslosigkeit für eigene Songs rüberkommt.
Aber positiv dafür ist, dass die Coverversionen sehr gut sind. Größtenteils zumindest. Mit songs wie Sway und Feelin good bringen sie wieder richtig Swing ins Leben.
Die Highlights sind auf jeden Fall Beep, Bite the dust und Sway. Ich hoffe dass sie sich nächstes Mal mehr Mühe damit geben eigenen Songs zu schreiben und nicht nur covern.
Doch im großen und ganzen eine gelungene Platte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von sternchen2712 am 11. Oktober 2005
Format: Audio CD
Nachdem ich mir die CD gekauft habe und diese das erste mal in den Player legte "zappte" ich ziemlich schnell von einem Titel zum nächsten. Positiv überraschte mich die Vielfältigkeit der Songarten - ein paar Balladen, ein paar Tanztracks und mehrere Coverversionen (leider). Allerdings musste ich feststellen, das manchmal Schönheit auszureichen scheint um ein Album zu vermarkten. Kein Lied ist einem wirklich "im Kopf" geblieben außer natürlich "Don`t cha" da dieses mittlerweile im Radio/TV hoch und runter gespielt wird. Keine der 6 Mädels, hat eine besondere Stimme mit einem Wiedererkennungscharakter und dies macht das Album leider nur völlig durchschnittlich.
FAZIT: Dünne Stimmchen unterlegt mit super Musik präsentiert von wahren Schönheiten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden