Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  
Menge:1
Pawn Hearts ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,39

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Pawn Hearts
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Pawn Hearts Original Recording Remastered

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

18 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
48 neu ab EUR 4,98 6 gebraucht ab EUR 5,00

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Pawn Hearts + The Least We Can Do Is Wave to Each Other + H to He Who am the Only One
Preis für alle drei: EUR 21,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (30. Mai 2005)
  • Erscheinungsdatum: 1. September 2008
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Original Recording Remastered
  • Label: EMI (Universal Music)
  • Spieldauer: 65 Minuten
  • ASIN: B0009F9O6W
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (18 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.962 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)


Produktbeschreibungen

VAN DER GRAAF GENERATOR Pawn Hearts CD

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von mogoduc am 18. Januar 2005
Format: Audio CD
Wer Progressive Rock mag, sollte sich einer der besten, weil intelligentesten und zugleich sperrigsten Gruppen dieser Stilrichtung nicht verschließen. Van der Graaf Generator waren in der ersten Hälfte der 70er Jahre in England eine große Nummer. Auf einer Tournee waren Genesis ihre Vorgruppe. VdGG spielen auf "Pawn Hearts" (fast) ohne Bassisten, sondern mit Hugh Banton an der Orgel und Basspedalen und David Jackson an Saxophon und Flöte. Zusammen mit Peter Hammills außergewöhnlicher Stimme ergibt das einen Gesamtsound, der in der Rockmusik einzigartig ist. Das Album weist nur drei, dafür aber bärenstarke und ellenlange Stücke auf. Der Opener "Lemmings" ist m.E. gleich das Highlight des Albums: Unglaublich, wie hier der düstere Text mit der Musik eine untrennbare Einheit eingeht und fantastisch, wie sich die Band am Schluss des Stückes beinahe freejazzartig im Nichts verliert... In "Man-Erg" singt Hammill von den verschiedenen Persönlichkeiten, deren Stimmen er in seinem Kopf hört (ein Killer, ein Engel...). Und "A Plague Of Lighthouse Keepers" mit seinen insgesamt 10 (!) Teilstücken ist absolut vergleichbar mit allen 20 Minuten-Stücken, die Yes und Genesis herausgebracht haben. "Pawn Hearts" ist eines der ganz großen und frühen Meisterwerke der Band. Wie man hört, soll sich die Band 2005 in Orginalbesetzung wieder zusammenfinden und ein Album herausbringen. Auf keinen Fall verpassen!
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
51 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Eisenburger am 25. Juli 2005
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Thema dieser Besprechung ist die remasterte Version von "Pawn Hearts".

Mit "Pawn Hearts" erreichte die progressive Rockmusik ihren Höhepunkt. Und Peter Hammill mit Van der Graaf Generator erstmals die Spitze ihrer Innovationskraft und Kreativität.

Die remasterte Ausgabe von "Pawn Hearts" zeigt einmal mehr, welches Meisterwerk hier im Sommer 1971 entstanden ist. Das Remastering hat zwar nicht zur selben Klarheit und Isolierung aller einzelnen Instrumente und Stimmen geführt wie z.B. bei "H to He". Der Grund dafür liegt wohl im heftigen Mixen und Overdubben auf den Originalbändern. So liegt der Sound näher an der Original Vinyl-LP als bei den anderen Remasters dieses ersten Pakets der VDGG Katalogs. Dennoch kann man einen deutlich verbesserten Sound genießen.

Herzstück des Albums ist das epische "A Plague of Lighthouse Keepers". Musikalisch und technisch war das damals "Cutting Edge" und an der Grenze dessen, was in diesen Jahren von einer Rockband im Studio aufgenommen werden konnte. Peter Hammills Stimme ist unglaublich kraftvoll und verwandlungsfähig.
Die Texte haben hohe literarische Qualität wie später so oft in Peter Hammills Soloalben. Einige Passagen von "Lighthouse Keepers" sind unvergeßlich. Wer sonst in der Rock Musik wäre fähig, Sätze zu texten und singen wie:
"'Alone, alone', the ghosts all call / pinpoint me in the night" oder
"The seal of death / lingers in the molten wax / that is my head".
Peters Schrei am Ende von "Locked in silent monologue / in silent scream" läßt einen erschauern.

Aber die Musik von Van der Graaf war so komplex und teilweise experimentell geworden, daß es in dieser Richtung nicht mehr weiter ging.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von V-Lee TOP 500 REZENSENT am 18. Mai 2011
Format: Audio CD
Sie gelten allgemein als die anspruchsvollste und für viele - beste - progressive Rock Band und das obwohl (um jetzt den Kontext Rock anzusprechen) die Gitarre auf ihren Platten meist eine - wenn überhaupt vorhanden - sehr untergeordnete Rolle gespielt hat.

Band Mastermind Peter Hammill's Kompositionen aber entspringen sehr oft eigentlich dem sing-a-songwriter Genre, allerdings orientieren sich diese Epen meist an moderner Klassik und sind von ungewöhnlicher Harmonik und oftmals repetitiven kleinen Melodien geprägt. Im Grunde ist das aber dennoch etwas völlig Eigentändiges und unerhört Ungehörtes. Es gibt wohl kaum eine andere Band die von Folk, Blues oder Rock'N'Roll so weit weg ist wie VdGG - vom Funk und Soul sowieso und der Jazz spielt auch nur ab und zu eine Rolle wie auf dem hier als Bonustrack angehängten ,Ponker's Theme'.

Pawn Hearts war 1971 das 4te Album der Gruppe und ist vom urspr. psychedelischen Nährboden der späten 60er Jahre schon weit entfernt. Zwar enthielt die Original LP nur 3 Stücke, aber in diesen 3 Stücken sind so viele unterschiedliche Parts enthalten - die dann doch wieder schlüssig miteinander verbunden sind - das andere Gruppen damals daraus wahrscheinlich problemlos ein Doppelalbum hätten basteln können.

Der opener ,Lemmings' beschreibt über Hammills kryptische Lyrics eine ausweglose Situation die musikalisch ebenso düster wie passend untermalt wird. David Jackson's Saxophon klingt oft wie eine zusätzliche Stimme und setzt die Effekte die notwendig sind um die bedrückende Stimmung dieser Komposition noch zu verstärken. Das chaotisch anmutende ,incorporated' ,Cogs' dürfte dann John Zorn gut gefallen haben.
Lesen Sie weiter... ›
22 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Robert Ganser TOP 1000 REZENSENT am 15. Juni 2012
Format: Audio CD
Das insgesamt vierte und von der musikalischen Meisterklasse her dritte Album von Peter Hammill, David Jackson, Hugh Banton und Guy Evans kam Ende 1971 in die Läden, und die Kritikerherzen schlugen wieder einmal hoch. Die progressive Rockmusik hatte es mittlerweile normal werden lassen, dass eine LP nur noch aus drei Tracks bestand, in diesem Fall zwei zu je rund 11 Minuten, und auf der zweiten Seite eine 23-Minuten-Nummer.

"Lemmings" eröffnet die Platte. Die Musik scheint wie aus der Ferne zu kommen, und Hammill entführt uns in eine Gedankenwelt, die von einem Selbstmordtrieb zeugt, immer wieder zugespitzt auf die Frage im Refrain: "What course is there left but to die?", und die Band holt aus ihren Instrumenten alles heraus, was möglich ist, vor allem dann, wenn Jackson mit seinen Saxofonen und Banton mit seinen Keyboards unisono spielen. Ein dynamisches, schnelles, zeitweise stürmisches Stück, in dem es textlich freilich nicht um die als selbstmörderisch definierten Tiere geht, sondern um die Menschheit und deren Eigendefinition. Ein Lied, das der Sinnfrage auch nicht ausweicht, und in seinen letzten beiden Minuten immer ruhiger wird.

Mit "Man-Erg" folgt dann der Höhepunkt des Albums, und einer meiner absoluten VDGG-Lieblingstracks überhaupt: Eine wunderschöne, lyrische Ballade, die durch einen aggressiven, wenn auch kurzen Mittelteil einen besonderen Akzent erhält, und von Hammills Gesang getragen wird. Textlich ist dem Mastermind dabei eines seiner stärksten Werke gelungen, große Lebensphilophie in kurze Strophen und Reimverse gepackt. "I'm just a man, and killers, angels all are these, dictators, saviours, refugees, in war and peace, als long as man lives" - schlichtweg genial.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden