• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Paule Glück: Das Jah... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: ungelesenes und unbenutztes Buch, gekennz, Remittendenbestand, Versand weltweit auf Anfrage
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,11 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Paule Glück: Das Jahrhundert in Geschichten (Gulliver) Taschenbuch – 5. Dezember 2013

6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,95
EUR 7,95 EUR 0,89
62 neu ab EUR 7,95 14 gebraucht ab EUR 0,89

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Paule Glück: Das Jahrhundert in Geschichten (Gulliver) + Die Flaschenpost: Roman (Gulliver)
Preis für beide: EUR 14,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Beltz & Gelberg; Auflage: 2. Aufl. (5. Dezember 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3407783396
  • ISBN-13: 978-3407783394
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 2,2 x 18,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 72.852 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Klaus Kordon wurde 1943 in Ostberlin geboren und musste schon in jungen Jahren schwere Verluste verkraften: Sein Vater fiel im Krieg, die Mutter starb 1956. Kordon wuchs in Kinder- und Jugendheimen auf. Bevor er an der Abendschule das Abitur nachholte und in einem Fernstudium Volkswirtschaft studierte, war er u. a. Transportarbeiter. Er distanzierte sich immer mehr vom politischen System der DDR und unternahm schließlich 1972 einen Fluchtversuch, der scheiterte: ein Jahr "Stasihaft" war die Folge. 1973 wurde er von der Bundesrepublik freigekauft und ging nach Frankfurt am Main. Hier verfasste er 1977 sein erstes Buch, den Jugendroman "Tadaki" (heute: "Der Weg nach Bandung. Tadakis Geschichte") (1977). Klaus Kordon lebt heute wieder in Berlin. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Klaus Kordon, geb. 1943, gehört zu den renommiertesten Jugendbuch-Autoren. Seine Romane wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Für sein Gesamtwerk erhielt er den Alex-Wedding-Preis der Akademie der Künste und den Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 2. November 1999
Format: Taschenbuch
Ich habe richtig gemerkt,wie sich die Leute in Berlin im Laufe des Jahrhunderts verändern, und damit auch die Lebenseinstellung. Man könnte meinen, der Autor wäre selber dabeigewesen, so spannend sind die Geschichten geschrieben. Für Leute die sich für Zeitgeschichte interressieren ist es ein perfektes Buch, da es sich um Kinder dreht und nicht nur aus Zahlen und Fakten besthet,wie Geschichtsbücher in der Schule. Dafür ist im Anhang die Zeittafel da, sie verschafft den richtigen Durchblick. Die Geschichten sind locker geschrieben und man ist richtig traurig, wenn eine zu Ende ist. Das Buch hat mich auch total gefesselt weil die Charaktere der Kinder total echt dargestellt werden
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hanako am 1. März 2009
Format: Taschenbuch
Auch mein Sohn (12) , der gerne historische Romane liest, war total fasziniert von diesem Buch und vom Autor. Er meinte, der Autor schafft es irgendwie, die Geschichten so real und einfach darzustellen, ohne historische Bedeutung, so wie die einfache Menschen diese Zeiten erlebt haben müssen. Mein Sohn konnte sich in den jungen Menschen, die in diesem Buch vorkommen, einfach hinein schlüpfen, obwohl die Geschichten in diesem Buch ja von verschiedene Zeiten im letzten Jahrhundert spielen. So erlebt man mit, total unbemerkt, wie die Zeiten sich geändert haben müssen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von KleinerEngel777 VINE-PRODUKTTESTER am 19. November 2011
Format: Taschenbuch
Es ist 1904. Paul trägt morgens Zeitungen aus, damit das Geld der Familie für Essen reicht. In der Schule schläft er häufig ein. Rolf erfährt 1961 von seinem Vater, dass dieser nach Westberlin abhauen wird, bevor die Grenzen dicht gemacht werden. Marius besucht 1989 mit seinem Freund nach der Öffnung der Mauer zum ersten Mal Westberlin. Sie wollen von ihrem Begrüßungsgeld Rennschuhe kaufen.

14 Erzählungen aus 100 Jahren erzählen Berliner Geschichte aus Sicht von Kindern und Jugendlichen. Kindheit war im 20. Jahrhundert oft schwer. Spannend beschreibt der Autor die Mühen, welche die Jungen und Mädchen auf sich nehmen mussten. Er erzählt eindrucksvoll von Ängsten und Nöten der Kinder, so dass ein außergewöhnlicher Rückblick auf die historischen Ereignisse entsteht.

So wird Geschichte lebendig! Dieses Buch ist hervorragend geeignet, Heranwachsenden der heutigen Zeit die Geschichte des 20. Jahrhunderts näher zu bringen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen