Patricia: Der Kuss des Vampirs und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 3,88
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Patricia: Der Kuss des Vampirs Broschiert – September 2005


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, September 2005
EUR 0,53
12 gebraucht ab EUR 0,53

Hinweise und Aktionen

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 204 Seiten
  • Verlag: Plaisir d'Amour Verlag; Auflage: 1. (September 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3938281073
  • ISBN-13: 978-3938281079
  • Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 1,2 x 21,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (19 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 754.672 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Mona Vara ist eine österreichische Schriftstellerin. Seit vielen Jahren unterhält die Autorin ihre Lesergemeinde mit romantisch-erotischen Romanen, in deren Mittelpunkt stets eine Liebesgeschichte mit Happy-End steht. Sie ist überzeugte Anhängerin von Romantik und Humor und setzt dieses Motto besonders in ihren erotischen Romanen erfolgreich um.

Produktbeschreibungen

Klappentext

Patricia Smith kommt ins Schloss von Maximilian Churtham, um dessen umfangreiche Bibliothek zu ordnen. Der mysteriöse Schlossherr lebt sehr zurückgezogen, meidet jedes Zusammentreffen und scheint nur in der Nacht das Haus zu verlassen. Als sie dann endlich eines Tages vor ihm steht, dauert es nicht lange, bis sie sich eingestehen muss, dass sie sich seiner hypnotisch-erotischen Anziehungskraft nicht entziehen kann.

Leider hat die Sache einen Haken: Pat hat nämlich allen Grund anzunehmen, dass der Schlossherr ein Vampir ist, der des Nachts unschuldige Mädchen verführt und ihnen das Blut aussaugt! Ihr schrecklicher Verdacht, der auch von den Dorfbewohnern geteilt wird, scheint bald darauf bestätigt zu werden.

In Wahrheit verbirgt Churtham noch ein weitaus dunkleres Geheimnis und als er annimmt, dass Patricia gemeinsame Sache mit seinem verhassten Feind macht, sieht er keinen Grund mehr, sie zu schonen...

Ein erotischer Liebesroman mit Vampiren, Hexen und Dämonen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

31 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ulrike Stegemann am 15. März 2006
Format: Broschiert
Mit Patricia Smith hat die Autorin eine junge Frau geschaffen, die weiß, was sie will, und ihrer gewohnten Umgebung entflieht, als ein Mann ihr gewisse Avancen macht. Patricias Weg treibt sie in das Schloss von Maximilian Churtham. Ein geheimnisvoller Mann, dessen starke und erotische Ausstrahlung die Autorin gekonnt vermittelt.
Eigentlich hält sich Patricia nur in dem Schloss auf, um die umfangreiche Bibliothek des Schlossherrn zu ordnen. Schnell wird allerdings klar, dass sich beide der Anziehungskraft des anderen nicht entziehen können. Die Autorin spielt zunächst mit dem Leser. Sie versprüht erotische Momente, ohne dass tatsächlich etwas zwischen den beiden passiert. Sie lässt den Leser genauso warten, wie Patricia selbst. Das macht die Geschichte reizvoll. Die anschließenden ausführlichen erotischen Momente sind mit Feingefühl und Einfallsreichtum beschrieben.
Alles in allem eine wunderbare Liebesgeschichte mit einem tollen Held und einem guten Maß an Erotik. Dabei bleibt die Handlung keinesfalls im Hintergrund. Patricia ahnt im Laufe der Geschichte, dass Maximilian Churtham etwas vor ihr verbirgt. Ist er ein Vampir? Hier geht es allerdings nicht nur um Vampire, sondern auch um Dämonen und Hexen. Die Autorin hält die Spannung, welche Art Wesen in wessen Brust schlägt und wer mit wem ein falsches Spiel spielt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Manuela Klumpjan, Red. Paashaas am 10. August 2006
Format: Broschiert
Patricia. Der Kuss des Vampirs ist ein unterhaltsamer Roman zwischen Erotik, Romantik und Fantasy. Es handelt sich um eine spannende Liebesgeschichte, die zwischen unterschiedlichen Welten spielt, aber doch durchaus real und prickelnd erotisch rüber kommt. Trotz Hexen, Dämonen und ganz zärtlich verführerischen Vampiren bleibt Zeit für romantische Begierde, wahre Leidenschaft aber auch mysteriösen Todesfällen. Typische Klischees wie Knoblauch, Eichenpfahl und heilige Kirchen sind schmunzelnd in die Geschichte eingebaut. Auch an blutigen Bissszenen spart die Autorin Mona Vara nicht. Ihr ist es gelungen, eine Brücke zwischen Fantasy und moderner Liebesgeschichte zu spannen, ohne allzu sehr ins Unrealistische abzugleiten. Mona Vara hat es geschafft, den netten Vampir aus der Nachbarschaft zu kreieren, mit gar nicht so liebeswerten Dämonen und Hexen rings herum. Als Leser befindet man sich schnell inmitten der unbekannten Welten und fühlt doch mit der durchaus menschlichen Hauptperson. Dieser Roman gehört eindeutig zu den modernsten Vampirromanen, auch wenn er im England des 19. Jahrhunderts spielt. Und er ist deutlich mehr als pure Fantasie - er ist eine Hommage an die Liebe, die alle nur denkbaren Schwierigkeiten besiegen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
25 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tuxedocat am 12. September 2006
Format: Broschiert
Mona Varas Roman "Patricia - der Kuss des Vampirs" ist nicht nur erotisch sondern vor allem amüsant. Mehr als nur ein Mal musste ich schmunzlen, als ich Pats und Max Geschichte las. Die beiden Hauptcharaktere wachsen einem schnell ans Herz und besitzen ihren ganz eigenen Charme! Aber auch die anderen, teilweise recht skurrilen Figuren (allen voran Mr. Pentwell, dessen Geheimnis mich am Ende verblüffte) sind sehr unterhaltsam beschrieben.

Zur Erotik: Es geht heiß her, besonders am Anfang und am Ende. In der Mitte des Romans gibt es nicht so viele erotische Momente, aber das macht gar nichts, denn die Story ist einfach so gut, dass man sowieso so schnell wie möglich wissen will, wie es weiter geht.

Fazit: Ein toller Roman, der ruhig ein wenig länger hätte sein dürfen :o)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Micha am 10. September 2006
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Der Roman ist so, wie man sich einen tollen Liebesroman vorstellt. Die Liebe überwindet alle Hindernisse und steht über Gut und Böse. Dabei gibt das Unwirkliche wie Vampire und Dämonen einen besonderen Reiz. Die erotischen Szenen sind sehr gut geschrieben und regen zum träumen an. Mona Vara ist eine sehr gute Autorin und ich freue mich schon ihre weiteren Romane zu lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. Koser am 1. August 2007
Format: Broschiert
Dies ist bisher nach "Die Versuchung" das zweite Buch, das ich von der österreichischen Schriftstellerin gelesen habe und obwohl die Thematik in diesem Buch komplett anders ist, habe ich es innerhalb von einem Tag gelesen und bin begeistert.
Am Anfang viel es mir allerdings schwer mich in die Geschichte einzufinden, da viele verschiedene Namen auftauchen und die Person Maximilian Churtham recht undurchsichtig ist. Doch schlussendlich fand ich die eigentlich unmögliche Liebesgeschichte von Patricia Smith um dem Schlossherrn sehr ergreifend. Auch die Passagen in denen sexuelle Handlungen stattfanden, waren weder überzogen geschildert noch unerotisch für den Leser - das Kopfkino läuft während des ganzen Buches mit und ich kann es jedem, der gerne erotische Fantasygeschichten mag, empfehlen. Daher erhält es von mir vier Sterne!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ankamerkur13102005 am 3. Juli 2007
Format: Broschiert
Das war ein Vampirroman ganz nach meinem Geschmack. Ich fühle mich sehr zu diesen dunklen Wesen hingezogen. Ich finde es gut, das eigentlich so dunkle Geschöpfe wie Vampire, nette Wesen sein können. Die Darstellung der Schreiberin, wie Vampire entstehen, finde ich sehr schön.
Patrizia ordnet für den Lord die Bücher. Dabei kommen sie sich näher. Als Maximilian glaubt, das Patrizia ihn verrät, kennt er kein Halten mehr. Und ab da entwickelt sich eine wunderschöne Geschichte.
Ich fand diesen Roman echte spitzeklasse und bin heiß auf neue Literatur der Schriftstellerin. Auch die Erotikszenen sind klasse, nicht überzogen und doch glaubhaft und beneidenswert. Ich war ziemlich traurig, das das Buch so schnell ausgelesen war. Ich konnte es nicht aus der Hand legen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen