Patient meines Lebens: Von Ärzten, die alles wagen und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 12,21

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 4,55 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Patient meines Lebens: Von Ärzten, die alles wagen auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Patient meines Lebens: Von Ärzten, die alles wagen [Gebundene Ausgabe]

Bernhard Albrecht
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 26. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 17,99  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Audiobook EUR 14,99  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 12,99 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

1. August 2013
VON MENSCHEN OHNE HOFFNUNG. VON ÄRZTEN, DIE AN GRENZEN GEHEN. GESCHICHTEN AUF LEBEN UND TOD.
Der Arzt und preisgekrönte Wissenschaftsjournalist Bernhard Albrecht erzählt von Patienten, deren Fälle aussichtslos erscheinen, und von Ärzten, die alles daransetzen, die Krankheit gegen alle Wahrscheinlichkeit zu heilen und Leben zu retten. Und er zeigt, wozu die Medizin imstande wäre, wenn jeder Patient einen Arzt fände, der alles für ihn gibt.
»Medizin ist Wissenschaft und Kunst zugleich. Bernhard Albrecht hat diese Doppelbegabung: tiefe Recherche als Arzt und einen packenden Stil als kunstvoller Autor.« Eckart von Hirschhausen

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Patient meines Lebens: Von Ärzten, die alles wagen + Von Bluterguss bis Exitus: Aus dem Alltag eines Assistenzarztes + Dr. Marco Moor - Lesen Sie mich durch, ich bin Arzt!: Echte Geschichten aus dem Krankenhaus
Preis für alle drei: EUR 39,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

Interview mit dem Autor Jetzt reinlesen [73kb PDF]
  • Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
  • Verlag: Droemer HC (1. August 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426275945
  • ISBN-13: 978-3426275948
  • Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 14,6 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 108.674 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Autor Bernhard Albrecht ist nicht nur Mediziner, sondern auch Journalist. Mittlerweile arbeitet er beim "Stern", und er versteht sein Handwerk: Keine der hier geschilderten neun Fallgeschichten lässt einen kalt. All das wird fachkundig beschrieben, kein medizinisches Detail bleibt außen vor, mehr noch: Diagnose, Behandlung und Biografie werden in jeder Fallgeschichte zu einem großen Ganzen verwebt. Mediziner und Patienten stehen gleichberechtigt nebeneinander. Anders als der erste Eindruck vermuten lässt, ist dies hier kein Lobgesang auf einen Berufszweig, der in den letzten Jahren Ansehen einbüßen musste. Insofern ist dieses Buch ein Glücksgriff: Denn es zeigt nicht nur, dass viele Ärzte für ihren Beruf brennen und Unglaubliches wagen, sondern dass ärztliches Heilen immer dann an seine Grenzen stößt, wenn es den behandelten Menschen aus dem Blick verliert. Oder wie einer der im Buch beschriebenen Ärzte es auf den Punkt bringt: Er sei für das Gelingen der Operation zuständig, nicht für das, was danach mit dem Leben der Patienten passiert. Auch deshalb gehen in diesem Buch nicht alle Geschichten gut aus. Ein Heldenepos sieht anders aus. Und so erzählt Bernhard Albrecht hier beste Medizingeschichte." dradio.de, 17.09.2013

„Gänsehaut ist garantiert beim Lesen des Buches „Patient meines Lebens“ von Bernhard Albrecht.Erzählt werden neun Geschichten von schwer kranken Menschen, denen keiner helfen konnte – bis sie Ärzte fanden, die Unmögliches wagten.“ Bild am Sonntag, 25.08.2013

„Medizin ist Wissenschaft und Kunst zugleich. So wichtig Studien zur Sicherung von Erkenntnis sind, so bahnbrechend sind immer wieder Einsichten von Pionieren und Einzelschicksalen. Bernhard Albrecht hat genau die Doppelbegabung, dies zu erzählen. Tiefe Recherche als Arzt und ein packender Stil als kunstvoller Autor." Eckart von Hirschhausen,

"Der dramatische Titel verspricht nicht zu viel - das Sachbuch liest sich besser als die meisten Kriminalromane." Pharmazeutische Zeitung, 05.06.2014

"Aufwühlende Geschichten aus der Praxis." Focus Spezial: Die besten Bücher 2013, 01.12.2013

"Wer je ernsthaft krank war, kennt das Glück, auf einen Arzt zu treffen, für den man keine Nummer ist. Der Mediziner und Journalist Bernhard Albrecht erzählt neun bewegende Geschichten von imponierenden Ärzten, die anders gehandelt haben als üblich. Ein Mutmachbuch und Plädoyer für Menschlichkeit." Für Sie, 25.11.2013

"Es ist ein neuer Ansatz, den Albrecht hier versucht, um dieses komplexe Geschehen einzufangen. Kenntnisreich und fesselnd geschrieben." Deutsches Ärzteblatt, 22.11.2013

"Zehn faszinierende medizinische Fallgeschichten schildert Albrecht in seinem Buch - eine spannende Lektüre." GlücksPost, 21.11.2013

"Es ist ein Sachbuch mit Romancharakter, das meisterhaft das persönliche Schicksal der Patienten mit den bemerkenswerten Arbeitseinsätzen und interessanterweise auch dem Privatleben der Ärzte verknüpft." Rhein-Neckar-Zeitung, 21.11.2013

Wahre Geschichten von Ärzten, die in scheinbar aussichtslosen Fällen um Patienten kämpfen - mit Erfolg." Laura, 20.11.2013

"Verdiente Huldigung!" Literaturtipps.de, 07.11.2013

"In "Patient meines Lebens" schildert Arzt und Jounalist Bernhard Albrecht neun außergewöhnliche medizinische Fallgeschichten. Den beschriebenen Ärzten ist eines gemeinsam: Statt einen aussichtslosen Patienten aufzugeben, haben sie therapeutisches Neuland betreten und mit ungewöhnlichen Methoden um dessen Gesundheit weitergekämpft." mainpost.de, 06.11.2013

"Eindringlich und bewegend sind die Schilderungen in "Patient meines Lebens". Albrecht skizziert den Idealismus und die Courage von Ärzten, die sich über Normen hinwegsetzen, um Leben zu retten." roter-reiter.de, 05.11.2013

"Mutig. Solche Ärzte wünscht sich jeder." Wienerin, 01.11.2013

"Es sind packende Geschichtem die Albrecht erzählt, auch wenn sie nicht immer zum Wohl des ersten Patienten ausgingen." Gesundheit und Gesellschaft, 01.10.2013

"Albrecht versteht es, komplexe medizinische Sachverhalte so zu vereinfachen, dass auch medizinische Laien nicht den Faden verlieren, im Gegenteil. Ein Schuss Voyeurismus ist natürlich auch immer dabei, aber in Zeiten der Arztserien im Fernsehen ginge das wahrscheinlich auch gar nicht mehr ohne. Hier und da gelingt es dem Autor aber wirklich, die ganze Komplexität der Materie vor seinem Lesern auszubreiten - etwa dann, wenn er zeigt, wie Patienten nach erfolgreicher Behandlung trotzdem nicht glücklich sind. Da sieht man Leben, so wie es ist. Irrational eben. Und es bewahrt alle Leser auch davor, tatsächlich an Wunder im ganz großen Stil zu glauben. Und das ist gut so." derstandard.at, 24.09.2013

"Insofern ist dieses Buch ein Glücksgriff: Denn es zeigt nicht nur, dass viele Ärzte für ihren Beruf brennen und Unglaubliches wagen, sondern dass ärztliches Heilen immer dann an seine Grenzen stößt, wenn es den behandelten Menschen aus dem Blick verliert. (…) Ein Heldenepos sieht anders aus. Und so erzählt Bernhard Albrecht hier beste Medizingeschichte." DeutschlandRadio Kultur, 17.09.2013

"Medizinisch scheinbar aussichtslose Fälle - der Autor und Arzt Bernhard Albrecht hat Patienten und Mediziner getroffen, die nach Lösungen gesucht haben, wo andere Ärzte schon aufgegeben hatten. Er hat sie begleitet, ihre Beweggründe erforscht und vor allem gefragt, wie sie - die Patienten - mit ihrem neu geschenkten Leben weitermachen." inforadio.de, 04.09.2013

"Natürlich befriedigt dieses Buch im Grunde die Neugier, die man insgeheim hegt. Es hat etwas von Heldentum - nicht nur die Ärzte, sondern auch die Patienten betreffend, die sie zu diesen Leistungen inspirierten oder trieben und die teilweise extremes Leid auf sich nahmen. Dennoch, auch dem desillusioniertesten Kassenpatienten tut es irgendwo gut von solchen Menschen zu lesen, die eben nicht mit mitleidigem Blick und achselzuckend sagen "Tut mir leid, da kann man nix machen", bevor sie sich dem nächsten Patienten zuwenden, sondern alles geben." SEIN, 01.09.2013

"Dies ist ein Buch über Grenzgänger. Albrecht schaut dabei hinter die Schlagzeilen und Kulissen des Medizinbetriebs. Er hat mit den Patienten geredet, mit Krankenkassen und natürlich den Ärzten. Der Autor selbst ist gelernter Arzt, hat Akten studiert und sich in die Krankheitsgeschichten der Betroffenen vertieft. Wer allerdings eine Fülle von Fakten erwartet und vor allem an den wissenschaftlichen Hintergründen der Therapien interessiert ist, dürfte von dem Buch enttäuscht werden. Albrecht berichtet vor allem von den menschlichen Seiten der Heilversuche. Das aber gelingt ihm eindrucksvoll. Lange gab es kein Buch mehr, das ein derart umfassendes Bild von den spektakulären Durchbrüchen der Medizin zeichnet." Technology Review, 01.09.2013

"Sie sind viel mehr als Götter in Weiß: Mediziner müssen im Kampf um das Überleben ihrer Patienten an ihre Grenzen gehen - und teilweise auch darüber hinaus. Der Wissenschaftsjournalist und Arzt Bernhard Albrecht erzählt ihre Geschichten Spannende Fälle aus dem Arbeitsleben engagierter Ärzte." Mini, 28.08.2013

"extrem ungewöhnlich, mitunter spektakulär" Rundfunk Berlin-Brandenburg, 27.08.2013

"Albrecht, der gelernter Mediziner ist und beim "Stern" als Wissenschaftsredakteur arbeitet, gelingt es, diese von ihm gründlich recherchierten Lebens- und Fallgeschichten ruhig und sachlich zu erzählen und ohne übertrieben zu menscheln. Ansonsten aber überzeugt in seinem Buch gerade der Dreiklang aus gewissermaßen Anamnese und Patientenlebensgeschichte, den danach ins Therapiespiel kommenden Ärzten und ihren Biografien und schließlich der Übermittlung von nicht wenig medizinischen Informationen. Die Kunst Albrechts besteht darin, dass er schön die Balance hält zwischen Reportage und der Aufbereitung von medizinischem Fachwissen - und er in manchen der neun Geschichten gar ein wenig Kritik an unserem Gesundheitssystem und der höchst hierarchischen Organisation der Ärzteschaft mitschwingen lässt." Rundfunk Berlin-Brandenburg Kulturradio, 27.08.2013

"Wenn jeder Mensch einen Arzt hätte, der alles für ihn gibt, wäre die Welt ein besserer Ort – das wird deutlich, wenn man „Patient meines Lebens“ liest, jenes Buch, das der Arzt und Journalist Bernhard Albrecht über hoffnungslose Fälle und die Ärzte geschrieben hat, die an ihre Grenzen gegangen sind, um Leben zu retten. Albrecht setzt damit ein Zeichen gegen die allgemeine Annahme, Ärzte seien überbezahlt und nicht engagiert genug. Wir sehen Ärzte als Künstler, die alles daran setzen, ihren Patienten zu helfen - beispielhaft für alle Mediziner, die noch an ihre Berufung glauben. Verdiente Huldigung!" literaturtipp.de, 19.08.2013

"Der Arzt und preisgekrönte Wissenschaftsjournalist Bernhard Albrecht erzählt in "Patient meines Lebens" von Menschen, deren Fälle aussichtslos erscheinen und von Ärzten die alles daransetzen, die Krankheit gegen alle Wahrscheinlichkeit zu heilen und Leben zu retten." Berliner Kurier, 14.08.2013

"Grimme-Preisträger Bernhard Albrecht, Wissenschaftsjournalist und Arzt, führt in imponierender Weise vor Augen was alles möglich ist, wenn Ärzte und Patienten alles geben - und ihrem Bauchgefühl vertrauen." OBSERVER, 03.08.2013

"Unter dem Motto "Medizin ist Wissenschaft und Kunst zugleich" wird das Thema packend aufbereitet." Eurojournal, Heft 3

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Bernhard Albrecht studierte Medizin und Publizistik in Bochum, Uppsala, Barcelona und Straßburg und promovierte zum Dr. med.. Er arbeitete zunächst als Arzt und schrieb nebenher für Tageszeitungen und Zeitschriften. Seit 2000 arbeitete er als Journalist für verschiedene Fernsehanstalten und schrieb u.a. für Spiegel und Geo. Mehrfach wurde er für seine Arbeiten ausgezeichnet, u.a. mit dem Adolf-Grimme-Preis. Bernhard Albrecht lebt heute als Redakteur des "Stern" in Hamburg und München.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wir brauchen mutige Ärzte 28. Oktober 2013
Von Gospelsinger TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Sowie man sich zum Arzt, oder, noch schlimmer, in ein Krankenhaus begibt, wird man Teil einer Maschinerie, man wird zu einem Fall. Der Arzt sieht einen Patienten und denkt an die Leitlinien, die er bei der Behandlung beachten muss, das Krankenhaus sieht einen Patienten und denkt an die Fallpauschale, die für die jeweilige Krankheit gezahlt wird. Der einzelne Patient als Person gerät dabei aus dem Blickfeld.

Manchmal allerdings hat man das Glück, an einen Arzt zu geraten, dem die Ausbildung das selbständige Denken nicht abgewöhnen konnte, einen Arzt, der sich in einen Fall regelrecht verbeißt und auch vor unkonventionellen Methoden nicht zurückschreckt, einen Arzt, der sich von Kritikern nicht beirren lässt und Mut hat, eigene Wege zu gehen. Von solchen Ausnahmen handelt dieses Buch.

Die Patienten in diesem Buch sind ungewöhnliche Einzelfälle, aber gleichzeitig wird an ihren Krankheitsgeschichten auch deutlich, wo es in unserem Gesundheitssystem generell hakt.

Zum Beispiel, wenn es um das Thema Schmerztherapie geht. Unser restriktives – und in meinen Augen unsinniges – Betäubungsmittelgesetz führt zu unnötigem Leiden bei Schmerzpatienten. Deutschland gehört im internationalen Vergleich zu den Schlusslichtern bei der Bekämpfung starker Schmerzen.

Gleich im ersten Fall des Buches wird deutlich, dass selbst die beste Hightech-Medizin nicht immer ausreicht. Der Patient hatte das Glück, engagierte Ärzte zu finden, die durch eine selbsterfundene Methode sein medizinisches Problem lösen konnten, aber es mangelte an der psychologischen Betreuung.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Buch, das ärztliche Künstler huldigt ! 6. August 2013
Von Jouvancourt HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
*

Bernhard Albrecht, engagierter Mediziner und Publizist, Redakteur der Zeitschrift " Der Stern", beschreibt in seinem neuen Buch
die vier Kardinalpunkte im Leben eines Menschen:

+ Die Geburt

+ Die Pubertät

+ Die Krankheit

+ Der Tod

Mit diesen Wendepunkten muss sich jeder Mensch konfrontieren.

Alle seine Geschichten in diesem bewegenden Buch gehen von diesen wichtigen Punkten aus. Die Faszination für den Arzt Dr. Albrecht ist die
Größe der Aufgabe, jenseits von einengenden Vorschriften und Leitbildern. "Sehr vielen Patienten könnte besser geholfen werden, wenn sie nur
entsprechend engagierte Ärzte finden würden", meint der Autor und führt in seinem Buch etliche Beispiele auf! Wer würde es sich nicht wünschen,
einen Arzt, der wirklich ALLES daran setzen würde, um Leben zu retten!? Einer, der hergebrachte Methoden aufgibt und das Wagnis eingeht
auf neuen Wegen zu helfen! Alle seine Geschichten handeln von so aussergewöhnlichen Ärzten, die auf Neuland Erfolge hatten...

Der Mediziner Albrecht weiß packend und trotzdem detailreich zu erzählen. DIESEM Arzt würde man sich jederzeit bedenkenlos anvertrauen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geben viele andere Ärzte nicht auch alles ? 26. August 2013
Format:Gebundene Ausgabe
Der ehemalige Arzt und Journalist Bernhard Albrecht hat in diesem Buch insgesamt neun faszinierende Fallgeschichten gesammelt von Ärzten, „die alles wagten“, die jeweils mit ihrem Patienten vor der Entscheidung standen, aufzugeben, oder Neuland zu betreten und mit ungewöhnlichen Methoden weiterzukämpfen.

Die Geschichten lesen sich spannend. Sie bewegen und können zeigen, was der Beruf und die Berufung eines Arztes bedeuten können. Dennoch halte ich die Hervorhebung dieser beispielslosen Leistungen der beschriebenen Ärzte für unbefriedigend, unterstellen sie doch, die meisten anderen Ärzte hätten kein Engagement. Im Klappentext des Buches heißt es, es zeige, „wozu die Medizin imstande wäre, wenn jeder Patient einen Arzt fände, der alles für ihn gibt.“

Ich habe Ärzte in der letzten Zeit kennengelernt, die haben fast rund um die Uhr bei geringer Bezahlung und familienfeindlichen Dienstzeiten viel gegeben. Vor allem haben sie ausgehalten zusammen mit den Patienten und den Angehörigen, dass eben in vielen Fällen keine Rettung bzw. Heilung möglich war.

Das vorliegende Buch suggeriert, dass jeder Arzt, wenn er nur will, auch aussichtlose Fälle heilen kann. Das stimmt nicht und macht Menschen wieder zu „Göttern in Weiß“.

Wenn man das Buch aber liest als eine Sammlung von ungewöhnlichen Heilungsgeschichten von Medizinern, die in Einzelfällen nicht aufgaben und so Geschichte schrieben, kann es zeigen, wie in diesem Beruf Wissenschaft und Kunst zusammengehen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn Ärzte über sich selbst hinauswachsen 24. August 2013
Von Kleeblatt TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Götter in weiß ... wer kennt sie nicht?
Ärzte, die unnahbar sind, nur das Nötigste von sich geben und den Patienten von oben herab behandeln.
Nicht alle Ärzte sind so, viele gehen auf ihre Patienten ein und hören auch zu. Sie tun, was sie können, was ihnen erlaubt ist und was sie kennen.
Aber es gibt auch andere. Ärzte, denen das Schicksal der Patienten nahe geht, die weit über das normal Machbare hinausgehen, die versuchen, neue Wege zu gehen oder auch Althergebrachtes zum Wohle des Patienten wieder neu zu beleben.

Auf diese Ärzte und die Geschichten der Patienten trifft man, wenn man das Buch zur Hand nimmt.
Der Autor Bernhard Albrecht hat 9 "Extremfälle" sehr genau betrachtet und recherchiert. Er hat Fälle aufgegriffen, die wegen ihrer Besonderheit Thema in den Medien waren und Ärzte befragt, ob sie einen "Patient ihres Lebens" haben.
Aus allen ihm vorliegenden Krankheitsfällen hat er sich für diese 9 vorliegenden entschieden.

So beschreibt er z.B. den Kampf um das Leben von neugeborenen Zwillingen, die in Woche 21 und 5 Tagen zu Welt kommen. Zu früh, um lebensfähig zu sein. Es gibt keine Richtlinien, wie mit Frühgeborenen vor der 22. Woche umzugehen ist. Da die Eltern Maximaltherapie erbeten haben, entsteht ein Kampf um Leben und Tod, wohl wissend, dass ein Leben auch heißen kann, behindert zu sein.

Ein anderer Fall betrifft einen 17-jährigen, der nach der Silvesternacht im Rausch nicht mehr nach Hause gefunden hat. Er wird gefunden, nachdem er bereits 5 h im Schnee gelegen hat, ausgekühlt bis auf 17°C. Atmung und Puls waren nicht mehr fühlbar.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Geschenk für meine Frau
Alles gut! Von der Bestellung bis zur Lieferung. Keine Probleme. Hat meiner Frau gut gefallen. Gerne. Immer wieder! Bis Dann.
Vor 6 Monaten von Bernie veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hörbuch "Patient meines Lebens"
Das Hörbuch zeigt diese Welt von Krankheit und Heilung in all ihren Wundern, ihrer Spannung, ihrem Erstaunlichen – von dieser Welt zu erfahren, die so fern, verschlossen sein... Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von gruenewelt veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Fallbeispiele abseits der Schulmedizin
In diesem Tatsachenbericht erzählt der Autor Bernhard Albrecht (der auch selbst Arzt ist) von 9 besonderen Fälle, bei denen die Ärzte quasi Pfade abseits der... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Rebecca veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen bewegendes Buch
Als Patient benötigt man viel Vertrauen zu den Ärzten und Pflegekräften, zu all denen, die daran mitwirken, einen wieder auf den richtigen Weg zu bringen. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Dana veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sensationell
Ich habe selten so ein interessantes, emontionales Sachbuch gelesen. Die Geschichten sind gut recherchiert, absolut glaubhaft rübergebracht und lassen nichts an Information... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Eisblume veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen *+* Fast alles ist möglich *+*
Inhaltsangabe:
Wer wünscht ihn sich nicht: Einen Arzt, der alles, wirklich ALLES daransetzen würde, um einen vor dem sicheren Tod zu retten. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von irve veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen 9 Sterne - für jede Geschichte einen extra!
Bernhard Albrecht hat es geschafft, ein für mich einzigartiges Buch zu schreiben - bewegend in seinen Krankengeschichten, informativ und lehrreich auf medizinischer Ebene,... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Sterntaler veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Meisterhaft!
Was treibt jemanden an, so ein Buch zu schreiben?
Da ist kein Mainstream, kein Unterhaltungs-Genre enthalten und eigentlich ist es ein Themenbuch, das nur wenige, vielleicht... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Tintenfass veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mein Ressort
Ein phantastisches Buch und super geschrieben vom Autor. Man muß sich nun für Medizin interessieren oder Erfahrung besitzen. Ich kann es nur empfehlen.
Vor 8 Monaten von ildiko bienert veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen fesselnde Geschichten über medizinische Sonderfälle
Der Arzt und Wissenschaftsjournalist Bernhard Albrecht erzählt in “Patient meines Lebens”
neun Geschichten von Medizinern, die in scheinbar aussichtslosen Situationen... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Irismaria veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar