summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More ssvsunshades Fire HD 6 Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale
Menge:1
Pasolinis tolldreiste Ges... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,68 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,49
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Online-Versand-Grafenau GmbH
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Pasolinis tolldreiste Geschichten
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Pasolinis tolldreiste Geschichten

2 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
1-Disc Version
EUR 9,99
EUR 6,99 EUR 5,99
Lieferbar ab dem 2. September 2015.
Bestellen Sie jetzt.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
52 neu ab EUR 6,99 2 gebraucht ab EUR 5,99

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Pasolinis tolldreiste Geschichten + Decameron + Erotische Geschichten aus 1001 Nacht
Preis für alle drei: EUR 31,86

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Pier Paolo Pasolini, Franco Citti, Hugh Griffith, Laura Betti, Josephine Chaplin
  • Komponist: Ennio Morricone
  • Künstler: Tonino Delli Colli, Alberto Grimaldi
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 2.0 Mono), Deutsch (Dolby Digital 2.0 Mono), Englisch (Dolby Digital 2.0 Mono)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Euro Video
  • Erscheinungstermin: 12. Mai 2011
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 106 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B004QQQOSQ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 42.996 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Im England des 14. Jahrhunderts pilgert der Schriftsteller Chaucer mit anderen zum Grabmal des heiligen Thomas Becket nach Canterbury. Beim Wandern erzählen die Männer und Frauen, vom Schriftsteller animiert, Geschichten von sexuellem Begehren, Ehebruch, Verrat und Habgier, von tief verborgenen Wünschen und Streit zwischen Mönchen und weltfremden Nonnen.

VideoMarkt

Im England des 14. Jahrhunderts befindet sich der Dichter Geoffrey Chaucer auf dem Weg nach Canterbury. Aus seiner Feder erfahren wir, wie eine junge Ehefrau ihren vorübergehend erblindeten Gatten betrügt, zwei Männer beim Sex erwischt und von der Kirche vor die Wahl zwischen Zahlen oder Brennen gestellt werden, sich ein Nachwuchskoch mehr für Alkohol, Frauen und Glücksspiel als für seine Arbeit interessiert und wo die Mönche herkommen: direkt aus dem Hintern des Teufels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 10. Februar 2015
"The Canterbury Tales" sind Erzählungen aus dem 14. Jahrhundert, sie wurden von Geoffrey Chaucer im Jahr 1387 festgehalten. Diese episodenhaften Geschichten sind in eine Rahmenhandlung eingebunden, die von einer Pilgergruppe auf ihrem Weg von Southwark, einem Vorort von London, nach Canterbury handelt. wo die Reisenden das Grabmal des Thomas Becket in der Kathedrale besichtigen wollen. Der Wirt des Tabard Inn, wo die Leute Rast machen, schlägt den etwa 30 Pilgern vor, auf dem Hin- und Rückweg Geschichten zu erzählen. Dem besten Erzähler soll ein schöner Preis, eine Gratismahlzeit, zukommen.

Nachdem schon "Decamerone" im Jahr 1970 sehr erfolgreich war, wagte sich der italienische Regisseur und Schriftsteller Pier Paolo Pasolini erneut an einen erotischen Klassiker der Literatur. "Pasolinis tolldreiste Geschichten" entstand 1971 und "Erotische Geschichten aus 1001 Nacht" sollte 3 Jahre später sogar die Trilogie komplettieren. Das Rezept blieb das Gleiche wie beim Vorgänger. Mit dem Einsatz von Laiendarstellern reihte der Filmemacher insgesamt 8 Geschichten zu einer erotischen Komödie. Nur wenige bekannte Gesichter wurden verpflichtet: Hugh Griffith, der Oscarpreisträger für "Ben Hur", Josephine Chaplin - Tochter des berühmten Charlie Chaplin sowie der bereits aus "Decamerone" bekannte Ninetto Davoli, der als Taugenichts in einer der Geschichten eine sehr gelungene Hommage an Charlie Chaplin abliefert.

Die Laiendarsteller wirken allesamt sehr glaubwürdig und am Ende fügt sich das bunte Kaleidoskop der Lüste zu einer Einheit zusammen. Die Geschichten kreisen um Sex, Ehebruch, Familienstreit, Wünsche, Streit zwischen Priestern und Klosterschwestern.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rodimak am 20. März 2013
"Trilogie des Lebens" nennt Pasolini seine Adaptionen von spätmittelalterlicher, stark erotisch gefärbter Belletristik, und Boccaccio's Decamarone stellt den ersten Teil der Trilogie dar, in welchem der (in allen 3 Teilen) einen naiven, dauergrinsenden (und dadurch leicht debil wirkenden) Luftikus spielende Davoli Ninetto schon gleich zu Beginn seinen "schönsten" Auftritt hat.

Anders als Pasolini, der in Teil II (Canterbury Tales) in die Rolle von Geoffrey Chaucer schlüpft, schlüpft besagter Schauspieler, dem ich nicht viel abgewinnen kann, kurzfristig in die Rolle von Charlie Chaplin, was ich weniger als Gag oder Hommage an Chaplin, sondern als völlig deplatzierten Anachronismus empfinde.

Teil III (Erotische Geschichten aus 1001 Nacht) ist m. E. der schwächste Teil, was zum einen an zumeist unattraktiven Frauen, und zum anderen am ziemlich einfallslosen Drehbuch liegt, punktet aber mit kunstvollen Aufnahmen jemenitischer Architektur.

Gut möglich, dass ein Homosexueller (wie es auch Pasolini war) Teil I erotisch findet... Mich haben vor allem die Aufnahmen wunderschöner mittelalterlicher Architektur, die bunte spätmittelalterliche Atmosphäre und so manches "Galgengesicht" begeistert. Als einzigen Wermutstropfen empfand ich eine gewisse Langatmigkeit (Blutrache dreier Brüder) nach über einer Stunde grandiosem Bilderreigen.

An Teil II gefiel mir insbesondere die gute schauspielerische Leistung des reichen alten Lüstlings, der sich eine junge Frau zum Weibe nimmt, Pasolini's Bekenntnis zur Obszönität, das mit "Die 120 Tage von Sodom" eine neue Dimension annimmt, und das Ende, das Bosch's Höllenbilder zum Laufen bringt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen