Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Partiten 1,3 & 6 ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Medienartikel in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,99

Partiten 1,3 & 6

4 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Preis: EUR 12,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 24. Oktober 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 12,98
EUR 4,96 EUR 3,82
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
34 neu ab EUR 4,96 9 gebraucht ab EUR 3,82

Hinweise und Aktionen


Piotr Anderszewski-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Partiten 1,3 & 6
  • +
  • Englische Suiten 1,3 & 5
  • +
  • Französische Suite 5 Bwv 816
Gesamtpreis: EUR 31,96
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Komponist: Johann Sebastian Bach
  • Audio CD (24. Oktober 2002)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Plg Classics (Warner)
  • Spieldauer: 68 Minuten
  • ASIN: B00005UV9B
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 170.846 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
6:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:02
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
1:46
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
7:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
1:51
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
5:40
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
2:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
2:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
2:45
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
1:56
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
1:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
3:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
15
30
2:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
16
30
3:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
17
30
2:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
18
30
6:14
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
19
30
1:25
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
20
30
1:37
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
21
30
1:53
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Der Pianist Pjotr Anderszweski legt eine ausgesprochen beachtenswerte Aufnahme dreier Partiten Johann Sebastian Bachs vor, die sich auszeichnet durch eine technisch und interpretatorisch völlig souveräne Wiedergabe des anspruchsvollen Repertoires.

Dass die Musik der Barockzeit vor allem Gebrauchswert gehabt habe und ein Werkbegriff im heutigen Sinne auf sie noch nicht anwendbar sei, wird oft behauptet, ist allerdings nur ein Teil der Wahrheit beziehungsweise trifft nicht auf die gesamte Musikproduktion zu: Zahlreiche Komponisten haben auch im Barock schon danach gestrebt, besonders sorgfältig ausgearbeitete Proben ihres Könnens entweder zum Zwecke der Verbreitung oder auch im Sinne eines Vermächtnisses im Druck erscheinen zu lassen. Dies gilt auch für Johann Sebastian Bach. Nachdem er als Leipziger Thomas-Kantor die letzte Station seiner Laufbahn erreicht und in den ersten Jahren dort vor allem ein gewaltiges Kirchenmusik-Repertoire angelegt hatte, beschäftigte er sich mit der Komposition von Klaviermusik in exemplarischer Qualität unter Berücksichtigung eines breiten Spektrums damals gebräuchlicher Gattungen. Die sechs Partiten (BWV 825-830), ihrer Art nach suitenartige Zusammenstellungen unterschiedlicher stilisierter Tanzsätze, machten den Anfang: Sie erschienen ab 1726 zunächst einzeln im Druck und bildeten 1731 dann den ersten Teil der auf vier Folgen angelegten Klavierübung.

Pjotr Anderszewski spielt auf dieser CD drei der ursprünglich für einmanualiges Cembalo komponierten Stücke auf dem Klavier, allerdings mit einer sehr exakten, am Cembalo zumindest orientierten Klangvorstellung: Seine Artikulation ist glasklar und meist angenehm trocken. "Non-Legato-Spiel" klingt fast zu grob zur Beschreibung seiner differenzierten Anschlagsweise, bei der ganz nach barocker Manier die einzelnen Töne auch im schnellen Tempo niemals ineinander fließen, sondern immer leicht getrennt sind, ohne dass dies freilich in ein Stakkato à la Glenn Gould ausartet. Ist Anderszewskis Spielweise in dieser Hinsicht durchaus "historisierend", so nutzt er in anderer Hinsicht die Möglichkeiten des modernen Flügels, indem er sich bei ruhigeren Sätzen ab und zu ein zartes Piano erlaubt. Er bleibt dabei allerdings insofern historisch, als eine einmal gewählte Dynamik dann für einen ganzen Satz gilt; dynamische Entwicklungen nach romantischer Art gibt es nicht.

Andreszewskis Aufnahme der ersten, dritten und sechsten Partita kann daher insgesamt als wirklich gelungen bezeichnet werden, denn sie wird den Stücken trotz der Wahl eines modernen Klavierinstruments völlig gerecht und lässt sie sehr "objektiv" beziehungsweise in praktisch zeitloser Interpretation zur Geltung kommen. --Michael Wersin


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Robert Fischer TOP 1000 REZENSENT am 1. Dezember 2009
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Es ist ein lohnenswertes Unterfangen, die hier vorgelegte Einspielung der Partita No. 6 in E-Moll mit der erst kürzlich erschienenen von Murray Perahia zu vergleichen: Man meint, das seien zwei verschiedene Werke. Nicht nur, dass Perahia das Stück gefühlt halb so schnell spielt wie Anderszewski; sein Ansatz (wohlgemerkt: desselben Stückes) scheint ein ganz anderer zu sein. Während Anderszewski diese Partita quasi als Bravourstück nimmt - Sturm und Drang eines doch wesentlich jüngeren Interpreten? - fallen einem bei Perahia sofort Begriffe wie "nobel", "gediegen", ja durchaus: "klassisch" ein. Da ich die Einspielung von Anderszewski zuerst im Ohr hatte, war mir diese anfangs vertrauter; doch beim mehrmaligen Hören und miteinander vergleichen finde ich nun, dass beide Interpretationen sehr gut nebeneinander (be-)stehen können. Weshalb sich Bach- und Klaviermusikliebhaber am besten gleich beide CDs zulegen - und dann auch noch Schiffs Einspielung aller sechs Partiten. Das wird dann zwar ein teureres Weihnachten, aber: Man gönnt sich ja sonst nicht, oder?
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Anderszewski legt für mein Gefühl zu viel Wert auf Virtuosität, darunter leidet oft die Ausdruckskraft. Beispiel: Die Gigue aus der Partita Nr.1, da liegen Welten zwischen einem Piotr Anderszewski und einem Werner Nänni.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren