Jetzt eintauschen
und EUR 0,20 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Parker's Wein Guide ( WeinGuide): 8000 Weine aus den wichtigsten Weinregionen der Welt getestet und bewertet. Ratschläge für den Weinkauf [Gebundene Ausgabe]

Robert M. Parker , Pierre-Antoine Rovani
2.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  

Kurzbeschreibung

1. März 2003
Auf das Erscheinen des neuen Parker wartet die Weinwelt mit Spannung: Parker's Wein Guide ist die Bibel der Weinliebhaber und Weinkäufer. Seine Bewertungen sind der Maßstab. Parker's Wein Guide ist klar aufgebautes Nachschlagewerk und Verbraucherratgeber in einem. Er macht den Leser zu einem aufgeklärten und selbstbewussten Weinkäufer, denn: »Man schmeckt nur, was man weiß.« Parker nennt und beschreibt über 8000 Weine aus aller Welt. Ein besonders wichtiger Bestandteil des Buches sind die Bewertungen einzelner Produzenten und Winzer, die Jahrgangsübersichten sowie die auf dem berühmten 50-100-Punkte-System basierenden Benotungen der einzelnen Weine.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie unsere Weinselektion. Klicken Sie hier, um direkt zum Wein-Shop zu gelangen.


Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 2000 Seiten
  • Verlag: Collection Rolf Heyne (1. März 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3899102010
  • ISBN-13: 978-3899102017
  • Größe und/oder Gewicht: 23,8 x 17,2 x 6,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (9 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 859.470 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

ROBERT M. PARKER, JR. gilt international als die Autorität der Weinkenner und Weinkritiker. Sein absolut unbestechliches Urteil steht in Fachkreisen wie bei Verbrauchern für Qualität und Kompetenz. Er ist Autor und Herausgeber vielfach preisgekrönter Bücher sowie der renommierten Fachzeitschrifen "The Wine Advocat" und "Food & Wine".

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
54 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine Zurschaustellung von Ignoranz?? 10. Oktober 2003
Format:Gebundene Ausgabe
Nicht dass ich mir dieses - reichlich teure - Werk gekauft hätte. Ich habe noch nie etwas mit den von Parker bevorzugten, fruchtbetonten, oft stark sättigenden, alles andere als süffigen Weinen anfangen können. Parker bzw. die Guru-Stellung, die er genießt, ist meiner Meinung nach dafür verantwortlich, dass man in Spanien klassische Gewächse mit der Lupe suchen muss (früher schmeckte ein Gran Reserva aus dem Rioja unverwechselbar und hatte einen ganz eigenständigen Charakter), man manchem Barolo nicht mehr anmerkt, dass er aus dem Piemont stammt und die Nebbiolo-Traube zur Grundlage hat, viele Winzer versuchen, sogenannte Konzentration durch Konzentratoren zu erreichen und und und.....
Als erklärter Nicht-Parkerianer ist man ja trotzdem neugierig und schaut sich an, was Bekannte im Bücherregal haben....
Die mit drei Punkten mittelmäßige Bewertung hat nichts damit zu tun, dass ich Parker-Weine in der Regel nicht mag - subjektiv würde ich nur einen Punkt vergeben - sondern resultiert aus anderen wesentlichen Mängeln.
1. Ein großer Teil der Weinbewertungen ist allerhöchstens historisch bedeutsam. Zahlreiche der bewerteten Weine werden nicht mehr angeboten und sind auch nicht die Gewächse, die man für gewöhnlich auf Auktionen ersteigern kann. Dieser Kritikpunkt betrifft alle Weinbaugebiete außer Bordeaux, Kalifornien und Teile von Italien.
2. Wenn Parker mal so eben beiläufig äußert, die deutsche Pinot-Noir-Traube bringe meist einen scheußlichen Wein hervor, tut sich der Verdacht auf, hier gehe jemand mit ignoranter Voreingenommenheit zu Werke. Dieser Verdacht erhärtet sich, wenn man die zahlreichen Schreibfehler bzw.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
38 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zwiespältiger Parker 5. November 2003
Format:Gebundene Ausgabe
Sicherlich ist Parker`s Wein Guide eine der umfangreichsten Publikationen zum Thema Wein und bezogen auf seinen Informationsgehalt auch durchaus lesenswert. Allerdings trifft dies vor allem auf die Weinbauregionen zu, in denen sich Parker auskennt, also insbesondere Bordeaux, Burgund und Californien. Hier ist der Wein Guide ein echter Weinführer. Außerdem bemüht sich Parker seine oft kritisierte 100 Punkte Bewertung transparent zu machen. Zwar mag man über einzelne Benotungen und Parkers Hang zu fruchtbetonten Weinen trefflich streiten, aber Bewertungen sind halt immer subjektiv gefärbt. So weit so gut; an diesem Teil der "Weinbibel" gibt es auch kaum etwas auszusetzen. Richtig ärgerlich aber sind die meisten anderen Weinbauregionen abgehandelt. Hier sind Parkers Aussagen entweder überholt, unzulässig verknappt, ohne Informationswert oder zeugen schlichtweg von Inkompetenz. Letzteres trifft insbesondere auf den deutschen Wein zu. Man hat den Eindruck er beurteilt ihn aufgrund von "Hören-Sagen". Sein Urteil jedenfalls mag ja vor 20 Jahren noch halbwegs gestimmt haben (z.B. über den Rotwein), inzwischen aber scheint die Zeit an Herrn Parker vorbeigegangen zu sein und seine Benotungen haben den Aussagewert und die Aktualität einer Tageszeitung von 1980. Legt man aber die Inkompetenz bezogen auf den deutschen Wein zugrunde, erscheinen mir seine Urteile über andere Weine und Weinbauregionen ebenfalls in einem eher zwiespältigen Licht.
Dennoch wenn man sich insbesondere über die erst genannten Weinbauregionen und die Qualitäten dortiger Weine informieren und auch Allgemeines zum Thema Wein wissen möchte, ist man mit Parker`s Wein Guide, trotz des hohen Preises von 85€ nicht völlig schlecht beraten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Lohnt nur für französische und kalifornische Weine 24. August 2000
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Der Schwerpunkt des Buches ist eindeutig Bordeaux, Burgund und Kalifornien. Die anderen Regionen sind teilweise sogar äußerst enttäuschend dargestellt.
Gerade bei Deutschland und Piemont wird klar, daß sich Parker mit diesen Gebieten nicht besonders auskennt. Die Klassifizierung der Weingüter ist dabei teilweise nicht nachvollziehbar.
Andere Gebiete werden nur so kurz beschrieben, daß die enthaltenen Informationen nicht besonders nützlich sind, z.B.:
Österreich: Kurze Einführung, danach 8 Seiten über Alois Kracher.
Portugal: Kurze Einführung, danach 13 relativ knapp gehaltene Seiten über Port.
Die Kapitel über Neuseeland, Chile und Argentinien sind ein Witz: Nach Abzug der Überschrift bleibt eine Seite mit sehr kurzer Beschreibung über den neuseeländischen Wein. Bei Chile und Argentinien gibt es überhaupt keinen Fließtext, sondern nur eine Tabelle mit den besten Produzenten des Landes.
Besonders bei Piemont, aber auch bei anderen Gebieten, ist mir eine Vielzahl von Schreibfehlern, falschen Jahrgangsangaben in Weintabellen und schlechter Recherche aufgefallen.
Weder beinhaltet das Buch die kompletten Bewertungen von Parker (z.B. sind von den Bordeaux-Châteaus meist nicht mehr als 4 Jahrgänge angegeben), noch sind die Notizen besonders aktuell (viele neuere Jahrgänge fehlen).
Für DM 148.- hätte ich auf jeden Fall mehr erwartet!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
31 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Parker`s Wein Guide - zwiespältig 15. Januar 2001
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Sicherlich ist Parker`s Wein Guide eine der umfangreichsten Publikationen zum Thema Wein und bezogen auf den Informationsgehalt auch sehr lesenswert. Allerdings trifft dies vor allem auf die Weinanbauregionen zu, in denen sich Parker auskennt, also insbesondere Bordeaux, Burgund und Californien. Hier ist der Wein Guide ein echter Weinführer. Außerdem bemüht sich Parker seine oft kritisierte 100 Punkte Bewertung transparent zu machen. Zwar mag man über einzelne Benotungen und Parkers Hang zu fruchtigen Weinen trefflich streiten, aber Bewertungen sind halt immer subjektiv gefärbt. So weit so gut; an diesem Teil der "Weinbibel" gibt es auch kaum etwas auszusetzen. Richtig ärgerlich aber sind die meisten anderen Weinanbauregionen abgehandelt. Hier sind Parkers Aussagen entweder überholt, unzulässig verknappt, ohne Informationswert oder zeugen schlichtweg von Inkompetenz. Dies trifft insbesondere auf den deutschen Wein zu. Schade. Möchte man sich allerdings insbesondere über die erst genannten Weinanbauregionen und die Qualitäten dortiger Weine informieren und auch Allgemeines zum Thema Wein wissen, ist man mit Parker`s Wein Guide, trotz des hohen Preises, gut beraten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar