Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Paris Trance: Roman Taschenbuch – März 2003


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
11 gebraucht ab EUR 0,01
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 272 Seiten
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch (März 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596152992
  • ISBN-13: 978-3596152995
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 849.987 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Geoff Dyer, geboren 1958, veröffentlichte bislang sechs sehr unterschiedliche Bücher, darunter den Roman The Color of Memory,Jazz-Geschichten unter dem Titel But Beautiful (ausgezeichnet mit dem Somerset Maugham Award) und eine Annäherung an D. H. Lawrence, Out of Sheer rage. Er lebt in Bristol, England.

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
1
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 24. Februar 2004
Format: Taschenbuch
Ein Paris-Buch, das keins sein will. Eine Geschichte, die so locker und flockig dahingeschrieben zu sein scheint, wie ein schöner Sommerurlaub. Jede Menge Sex, zwei Pärchen, enge Freundschaften und das jähe Ende von Illusionen.
Sehr unterhaltsame Lektüre, wer mehr von diesem Stil will, dem empfehle ich dringends Geoff Dyers neues Buch: Reisen, um nicht anzukommen. Ein wahnsinnig aufregender Autor, eine echte Entdeckung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Gut. Dieses Buch ist grundsätzlich anders. Es hält sich nicht groß an Erzählregeln, die Ereignisse geschehen in unterschiedlichen Zeiträumen und nicht chronologisch gereiht. Und wer sich ein Buch über Paris erwartet ist auch fehl am Platz - denn, wie der Autor am Anfang sagt - das ist kein Reiseführer, es könnte auch in jeder anderen Stadt handeln.
Der Protagonist Luke ist anfangs ziemlich unsympathisch. Auch so mancher Dialog mit Kumpel Alex ist unnötig in die Länge gezogen, schwer zu folgen und scheint - vor allem für Nicht-Filmfreaks - zusammenhangslos.
Aber das Buch gefällt mir. Ich mag die Stimmung, die es erzeugt, die Stimmung von Euphorie und intensivem Glück, ich mag die Gedanken, die der Autor sich dazu macht, die daraus entstehen, die die Protagonisten selbst haben. Das Buch ist auf seine Art und Weise eine Hymne an das Leben, euphorisches Glück und leidenschaftliche Liebe. Ich bin nicht unbedingt einverstanden mit der Vergänglichkeit, die das Buch als Konsequenz hat, finde es aber sehr schön, wie er die Möglichkeiten, mit einer solch intensiven Erfahrung umzugehen, gegenüberstellt. Und für alle, die einmal eine längere Zeit im Ausland verbrachten und dort das "Dolce Vita" genossen, ist es sowieso ein Muss.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von dschinny am 14. November 2008
Format: Taschenbuch
Dieses Buch habe ich auf der Fahrt nach Paris gelesen. Ich dachte mir, okay, du bist ein junger Mensch (Mitte 25) und fährst nach Paris, das könnte durchaus was für dich sein. Weit gefehlt, selten ein schlechteres Buch gelesen.

Die Personen und Charaktere blieben mir alle absolut unsympathisch, das Buch war langweilig und zu allem Überdruss auch noch quälend lang in die Länge gezogen. Ich habe es nicht zu Ende gelesen, irgendwann war es mir eingach zu doof.

NULL PUNKTE, hätte ich sie hier verteilen können!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden