• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Das Paris der Simone de B... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,55 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Das Paris der Simone de Beauvoir Gebundene Ausgabe – 1. September 1999


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 16,80
EUR 16,80 EUR 2,00
44 neu ab EUR 16,80 12 gebraucht ab EUR 2,00

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
  • Verlag: Ebersbach & Simon (1. September 1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3931782603
  • ISBN-13: 978-3931782603
  • Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 2 x 19,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 168.173 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

"Ich will das Leben, das ganze Leben. Ich fühle mich voller Neugier, voll Gier, glühender zu brennen als irgendeine andere, von welcher Flamme auch immer es sei." Mit Beauvoirs eigenen Worten lässt sich am besten beschreiben, welche Simone Inga Westerteicher in Das Paris der Simone de Beauvoir vor unseren Augen erstehen lässt. Sie war eine lebenshungrige, lebenslustige Frau, die dennoch nichts in ihrem Leben unreflektiert ließ. Neben ihren exzessiven Ausflügen in die Cafés und Bars von Paris arbeitete sie hart an ihren Büchern, unterstützte Freunde finanziell wie moralisch und lebte kompromisslos ihre Bedürfnisse aus.

Das Paris der Simone de Beauvoir ist ein Paris voller Gegensätze. Zwar hatte Beauvoir einige Stammcafés, oft ließ sie sich aber treiben und fand sich so in allen Gesellschaftsschichten wieder. Manchmal erschüttert, manchmal amüsiert ließ sie das Leben, das sich ihr mancherorts zeigte, ihr eigenes Weltbild beeinflussen. Geschickt verbindet Inga Westerteicher Orte, zu denen Simone de Beauvoir immer wieder zurückkehrte mit Einblicken in Beauvoirs Memoiren. So entsteht ein unterhaltsames Buch, das Lust auf mehr macht: Lust, mit einem aktuellen Stadtplan durch Paris zu ziehen, zu schauen, ob es z.B. das La Rotonde oder das Hotel Chaplain noch gibt. Lust, sich in eins ihrer Cafes zu setzen, sich in die Memoiren einer Tochter aus gutem Hause zu vertiefen oder die Briefe an Sartre, Bd. 1. 1930-1939 durchzublättern, um Simone de Beauvoir -- und Paris -- noch besser kennenzulernen. --Anna Rupaski


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
1
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Förster am 8. März 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Das ca. 120 Seiten umfassende Büchlein „Das Paris der Simone de Beauvoir" von Inga Westereicher versprach im ersten Eindruck das allgemeine Pariser Flair und Lebensgefühl zu Beauvoirs Lebzeiten zu erfassen und vermitteln; Pariser Geschichten aus ihrer Zeit und ihrem Umfeld; wie wurde sie von der Stadt beeinflusst; was passierte um sie herum? Leider beinhaltet Westereichers Büchlein nur eine stichpunktartige Aneinanderreihung von Beauvoirs Lebensstationen: Erst hier gewohnt, dann umgezogen, im Luxemburger Garten gespielt (man durfte die Rasenflächen nicht betreten), umgezogen, Schule, Universität, Friedhof. Die Zeiten während des Krieges waren hart. Nun ja. Sartre kratze Tabakkrümel aus der Gosse. Die Zeiten waren wirklich hart und Tabak knapp. Genauso knapp wie die nach der Lektüre von Westereichers Büchlein hinterbliebenen Erkenntnisse.
Zumeist liefert die Autorin eine Auflistung Beauvoirs von Wohn- und Wirkungsstätten, die sie vorrangig aus Beauvoirs Memoiren („Memoiren einer Tochter aus gutem Hause", „Der Lauf der Dinge", „In den besten Jahren") und den Tagebuchaufzeichnungen entnimmt und versieht das Ganze mit ein paar kleinen Anekdoten, die sie aus den gleichen Quellen hervorzaubert. Das Büchlein wirkt wie die hübsch gestaltete Seminararbeit einer fleißigen Romanistikstudentin, die sich zufällig für Simone de Beauvoir interessierte. Es liefert keine neuen, nennenswerten Einblicke in das Pariser Leben, welches Beauvoir zusammen mit ihrer existentialistischen Clique führte. Dafür ist der Buchpreis zu hoch und dringend vom Kauf abzuraten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 29. November 1999
Format: Gebundene Ausgabe
Ein tolles Buch, das auch über die weniger bekannten Aspekte Beauvoirs Leben berichtet. Unterhaltsam geschrieben stellt es ihre alltäglichen Probleme und Freuden in einem Paris dar, das man nach dem Lesen mit anderen Augen sieht. Die Cafés, die Hotels, die Plätze werden zu Schauplätzen Beauvoirs Leben und Lieben. Wer nur die theoretischen Schriften Beauvoirs kennt, dem sei dieses Buch wärmstens empfohlen, um auch die ungeheure Lebenslust dieser großartigen Schriftstellerin kennenzulernen. Alles in allem ein liebevoll gestalltetes, gelungenes Buch. Kaufen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Susanna Natho am 4. November 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Wieder ein wunderbares Buch über Beauvoir mit kurzen Auszügen aus Ihren Werken. Leider ist es viel zu kurz, sodass man es locker an einem Tag durchgelesen hat. Der Leser erfährt hier auch viele interessante Details abseits der "normalen" Biographien, wobei es sicher hilfreich ist, wenn man sich zumindest schon ein wenig mit dem Leben der Beauvoir beschäftigt hat. Das Buch ist mit wunderbar leichter Feder geschrieben, man hat das Gefühl, selbst mit vor Ort zu sein, ein wahrer Lesegenuß!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen