In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Pardon wird nicht gegeben auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Pardon wird nicht gegeben
 
 

Pardon wird nicht gegeben [Kindle Edition]

Alfred Döblin
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,49 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,49  
Gebundene Ausgabe EUR 16,90  
Taschenbuch --  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Werbetext

Ein grandioser Familien- und Wirtschaftsroman

Kurzbeschreibung

Ein grandioser Familien- und Wirtschaftsroman

Eine Witwe zieht nach Berlin und versucht sich dort mit ihren drei Kindern durchzuschlagen. Nach einem gescheiterten Selbstmordversuch richtet sich ihr neu erwachter Ehrgeiz auf die Karriere des ältesten Sohnes. Und tatsächlich gelingt dem Sohn der gesellschaftliche Aufstieg. Dann aber stellt die Wirtschaftkrise plötzlich wieder alles in Frage… Wie immer bei Döblin erzählt auch dieser Familienroman aus dem Jahr 1935 zugleich die Geschichte einer ganzen Epoche.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 693 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 400 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 342302433X
  • Verlag: Fischer E-Books; Auflage: 1 (5. Oktober 2009)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0058G4KGQ
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #250.581 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Neben "Berlin Alexanderplatz" sehr zu empfehlen! 30. April 2001
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Denkt man an Alfred Döblin, fällt einem automatisch sein Erfolgsroman "Berlin Alexanderplatz" ein. Doch auch dieses recht unbekannte Werk Döblins, sollte man nicht verachten. Nach dem Tod des Vaters, zieht die Mutter mit Karl und seinen beiden Geschwistern nach Berlin. Sie lernen die Armut kennen, und nach einem gescheiterten Selbstmordversuch der Mutter muß Karl für die Familie sorgen. Der bald darauf erwachende Ergeiz der Mutter treibt Karl in die Fabrik des Onkels, wo er bald Karriere macht und durch eine arrangierte Hochzeit in die besseren Kreise aufsteigt. Doch ist dies das Leben, welches Karl leben möchte? Oder ist es nur der Wunsch der Mutter? Eine sehr interessante Geschichte entsteht über eine zu intensive Mutter-Sohn-Beziehung, Berlin der zwanziger Jahre, die Weltwirtschaftskrise, Identitätssuche orientierungslos gewordener Bürger.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein erstaunlicher Roman 10. Januar 2003
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Karl zieht mit seiner Mutter und seinen zwei jüngeren Geschwistern Erich und Marie aus der Provinz in die Großstadt Berlin, weil sein verschuldeter Vater gestorben ist. Die Familie lebt in einem ärmlichen Arbeiterviertel, jedoch erhalten sie finanzielle Unterstützung durch den reichen Bruder Oskar der Mutter. Bald gibt die Mutter Marie zu Oskar und dessen Frau, da sie sich in sehr großen finanziellen Schwierigkeiten befindet. Karl muss die fehlende Vaterfigur ersetzen und für seine Mutter und Erich sorgen. Er verdient nur wenig Geld als Gehilfe auf dem Markt. Dort lernt er seinen Freund Paul kennen, den Führer einer Gruppe anarchistischer Revolutionäre, dieser wird sein Vorbild. Karls Mutter verlässt der Lebensmut und eines Nachts begeht sie einen Selbstmordversuch, jedoch findet Karl sie noch rechtzeitig. Für Karl wird nun alles noch schwieriger und nachdem er nur noch in Paul einen Verbündeten sieht, plant er mit ihm Berlin zu verlassen. Jedoch schafft es Karls Mutter Karl davor zurückzuhalten und so verlässt Paul allein Berlin. In Karl wächst nun die Wut auf seine Mutter, die er sein weiteres Leben über behalten wird.
Alles in allem ein erstaunlicher Roman!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wehmütige Familiengeschichte 16. April 2001
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Döblin stellt in diesem Roman einen Jungen dar, der, nicht fähig Liebe in sich zu spüren, in dem Deutschland des angehenden 20. Jahrhunderts in Berlin versucht, seine vaterlose Familie zu ernähren. Er ist erfolgreich und bringt es zu einigem Ansehen, doch sein Glück findet er nicht. Dieses Buch thematisiert die Suche nach Glück, Reichtum und Ansehen des Bürgertums zu dieser Zeit. Ebenso beschäftigt es sich mit dem Mutter-Sohn Thema, inwiefern ein Sohn in der Lage ist, seine Entscheidungen unabhängig von Mutter und Familie zu treffen. Schön zu lesen-regt zum Nachdenken an.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Interessant 26. Februar 2014
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Es gibt viele alte Filme die aus den 20/30 Jahren, die Gutbetuchten darstellen. Mich interessierte aber vielmehr wie es den kleinen Leute damals erging (aber nicht ausschließlich). Wie lebten die Menschen in Berlin, wie dachten sie, dies zeigt der Roman eindrucksvoll. Wenn in der heutigen Zeit von Armut in Deutschland gesprochen wird, ist es auf einem hohen Niveau. Armut sah früher weit schlimmer aus, auch für Kinder. U.a, kann man auch die Stimmung einfangen, die zum Nationalsozialismus geführt hat. Eine Kaufempfehlung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden