Pardes 1997 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Bereits LOVEFiLM-Kunde? Jetzt Konto wechseln

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

(32)
LOVEFiLM DVD Verleih

Einst zog Kishorilal nach Amerika, um sein Glück zu machen, jetzt kehrt er als Multimillionär zurück ins Land seiner Väter, um seinen einzigen und nunmehr rundum amerikanisierten Sohn Rajiv mit Ganga, der schönen Tochter seines Jugendfreundes Suraj Dev, zu verheiraten. Als nächstes soll Rajiv nach Indien kommen, um mit den Gebräuchen der Heimat Bekanntschaft zu machen. In seiner Begleitung befindet sich Adoptivbruder Arjun, und der kommt bei Ganga bald besser an als der offiziell Zukünftige.

Darsteller:
Shah Rukh Khan, Amrish Puri
Verfügbar als:
DVD

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 3 Stunden 2 Minuten
Darsteller Shah Rukh Khan, Amrish Puri, Mahima Chaudhry, Apoorva Agnihotri, Alok Nath, Dina Pathak, Himani Shivpuri, Smita Jaykar
Regisseur Mahima Chaudhry, Subhash Ghai, Su
Genres Bollywood, International
Studio Rapid Eye Movies
Veröffentlichungsdatum 5. Oktober 2006
Sprache Deutsch, Hindi
Untertitel Deutsch

Andere Formate

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

46 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Indienfan auf 8. September 2006
Format: DVD
Der Inder Kishorilal (Amridh Puri) zog vor 35 Jahren als armer Mann nach Amerika und ist nun einer der reichsten Männer der Westküste. Doch sein Herz schlägt noch immer für Indien und er möchte traditionsgemäß seinen Sohn Rajiv (Apoorva Agnihotri) mit einer Inderin verheiratet sehen. Bei einem Besuch in Indien arrangiert er die Hochzeit zwischen seinem Sohn Rajiv und Ganga (Mahima Chaudhary), der Tochter seines Freundes Suraj Dev (Alok Nath). Um Ganga mit den westlichen Gepflogenheiten und Rajiv mit den indische Bräuchen vertraut zu machen, soll Kishorilal Adoptivsohn Arjun (Shahrukh Khan) mit Rajiv nach Indien reisen und dies in die Hand nehmen. Arjun und Ganga verbringen viel Zeit miteinander und kommen sich dabei freundschaftlich näher. Als Ganga mit Rajiv nach der Verlobung nach Amerika fliegt um ihre zukünftige Heimat kennen zu lernen, bleibt Arjun noch für einige Wochen in Indien zurück. Darüber ist Ganga zu tiefst bestürzt und bekommt Angst ohne Arjun in der Fremde zu sein, denn er ist ihr ein guter Freund und eine große Stütze geworden. Ganga, die in ihrer neuen Heimat unglücklich ist und ihre Familie vermisst, blüht erst wieder auf, als Arjun aus Indien zurückkehrt. Arjun steht Ganga nach wie vor zur Seite und beschützt sie, doch dauert es nicht lange, und Ganga lernt den eigentlichen Charakter von Rajiv kennen. Er geht auf Partys, jagt den Frauen hinterher, raucht, trinkt, ist respektlos anderen Menschen gegenüber und hält nichts von Traditionen. Rajivs hinterhältige Tante merkt in der Zwischenzeit, dass zwischen Arjun und Ganga mehr als nur Freundschaft ist und versucht die beiden zu trennen.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von i-like-blue auf 2. Oktober 2006
Format: DVD
Pardes ist ein wudervoller Film der trotz einer Lauflänge von 3 Stunden nicht langweilig wird.

Die Lieder in diesem Film sind großartig!!!

"Meri Mehbooba" ist eine sehr schönes und gefühlvolles Lied.

Und in "Nahi Hona Tha" kommt es noch mal richtig schön dramatisch zum höhepunkt.

Mein absoluter Favorit ist aber "Diwana Dil" dieses Lied ist der absolute Ohrwurm und man bekommt die Melodie nur schwer wieder aus dem Kopf (und ich liebe einfach die Stimme von Sonu Nigam).

Ok mann muss auch sagen das Pardes ganz schön Klischee beladen ist von der "verdorbenen westlichen Kultur". Trotztem ist er ein Film den man gesehnen haben muss allein schön wegen dem Zusammenspiel von Mahima Chaudhary und Shah Rukh Khan zu sehen wie sich die Beziehung der beiden wandelt und deren kleinen gesten der zuneigung der zueinander geht einfach ans Herz.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Heike Cao auf 6. Dezember 2006
Format: DVD
Wer diesen Film sieht, sollte davon ausgehen, daß er dem 50. Jahrestag der Unabhängigkeit Indiens gewidmet ist. Natürlich werden dabei die Werte der indischen Kultur hervorgehoben. Ausgehend von aktuellen Problemen wie z.B. der Verbreitung von Aids wird hier bewußt Traditionen der Vorzug gegeben. Allerdings bin ich nicht mit denen einverstanden, die bei der Konfrontation zweier Welten in der westlichen Kultur den reinen Verlierer sehen.In der Rolle der Nita wird deutlich, daß Frauen in Amerika sehr selbstbewußt auftreten, auch wenn sie aus Indien stammen. Damit ist auch klar, hier geht es hauptsächlich um zu Amerikanern gewordene Inder, die eine Art Mischkultur pflegen, denn nur der Mann (Rajiv) entscheidet. Er ist durchaus in der Lage, ihm genehme Seiten der indischen Kultur für sich zu nutzen, z.B. seine absulute Entscheidungsgewalt über alle Schritte Gangas. Andererseits werden auch Probleme angesprochen, die in Indien existieren. Deutlich zeigt sich das bei der Konfrontation der Großmutter mit Krishorilal, die sich am Ende des Films deutlich gegen die Rechtlosigkeit der indischen Frauen ausspricht.Für den kritischen betrachter wird auch deutlch, daß zwar der Mann die frau wählen darf, aber sie gezwungen ist, die Entscheidung ihres Vaters bedingungslos zu akzeptieren. Die Rolle des Arjun ist ebenfalls interessant. Im Verlaufe des Films entwickelt er durch seine Gefühle für Ganga auch ein neues Selbstbewußtsein. Obwohl er nicht aus der Tradition ausbricht, ist er nicht mehr bereit kritiklos zu akzeptieren, welche Entscheidungen getroffen wurden.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von love is friendship auf 7. Januar 2012
Format: DVD
"Pardes" ist mit seinen drei Stunden eigentlich durchschnittlich lang im Vergleich zu anderen Bollywoodfilmen, jedoch kommen einem diese drei Stunden deutlich länger vor als bei Filmen wie "Veer & Zaara - Die Legende einer Liebe" oder "Kabhi Alvida Naa Kehna - Bis dass das Glück uns scheidet", da man besonders zu Beginn des Filmes einiges hätte kürzen können.
So ist es sehr langweilig, besonders durch die sich scheinbar endlos hinziehenden Tanz- und Gesangseinlagen.
Doch dann, ab der Mitte, wird der Film plötzlich besser, ja sogar richtig gut, anspruchsvoll, spannend und gesellschaftskritisch.
Naja, und über das Ende lässt sich streiten, aber wahrscheinlich blieb dem Regisseur 1997 noch keine andere Möglichkeit es anders enden zu lassen. Mir passt das Ende nicht ganz, aber mehr kann ich hier auch nicht verraten ohne die Spannung zu nehmen.

Kishorilal (Amrish Puri), ein in Amerika reich gewordener Inder, ist der Meinung, die Tradition und Kultur seines Vaterlandes bei der Erziehung seines einzigen Sohnes Rajiv (Apoorva Agnihotri) vernachlässigt zu haben, sodass dieser viel zu verwestlicht ist. Um ihm seine Wurzeln näher zu bringen, möchte Kishorilal, dass Rajiv ein typisches indisches Mädchen heiratet und wählt dazu die Tochter seines Freundes aus. Ganga (Mahima Chaudhary) scheint die perfekte Frau für Rajiv zu sein und schon bald wird die Hochzeit der beiden beschlossen. Doch Rajiv, der Ganga noch nie zuvor begegnet ist, lehnt die Hochzeit im vornherein ab, wohingegen Ganga hellauf begeistert ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen