wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Paranormal Activity 2008 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und TV Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99¤ oder 8,99¤ für Prime Kunden.

LOVEFiLM DVD Verleih

Katie studiert und ihr Freund Micah, mit dem sie in San Diego eine Wohnung teilt, ist freier Börsenmakler. Katie glaubt, seit Kindheitstagen von einem unsichtbaren Wesen heimgesucht zu werden. Micah will der Sache auf den Grund gehen und filmt nachts mit einer DV-Kamera in ihrem Schlafzimmer. Erst sind nur Geräusche zu hören, doch dann wird der Geist mit zunehmender Aggressivität auch sichtbar. Katie bekommt es immer mehr mit der Angst zu tun. Ein Parapsychologe rät ihnen, möglichst keinen Kontakt mit dem Geist aufzubauen.

Darsteller:
Katie Featherston, Michael Bayouth
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 23 Minuten
Darsteller Katie Featherston, Michael Bayouth, Randy McDowell, Ashley Palmer, Mark Fredrichs, Tim Piper, Micah Sloat, Amber Armstrong
Regisseur Oren Peli
Genres Horror
Studio Senator Home Entertainment
Veröffentlichungsdatum 31. März 2010
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 23 Minuten
Darsteller Katie Featherston, Michael Bayouth, Randy McDowell, Ashley Palmer, Mark Fredrichs, Tim Piper, Micah Sloat, Amber Armstrong
Regisseur Oren Peli
Genres Horror
Studio Senator Home Entertainment
Veröffentlichungsdatum 31. März 2010
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Auf Paranormal Activity bin ich ganz zufällig gestoßen, als ich im Internet aus Jux ein paar Geistervideos angeschaut habe. Irgendwann landete ich bei einem Trailer zum Film und nach einiger Überlegung habe ich mich entschlossen, ihn zu kaufen. Ich darf also behaupten, neutral und unge-hypt an den Film herangegangen zu sein (ich wusste bis zum zufälligen Entdecken des Trailers nichts von seiner Existenz).

Ich bin ein gigantischer Film-Fan. Von Klassikern in schwarz-weiß über B-Movies der 70ger und 80ger bis hin zu allem, was grade so neu erscheint gibt es nichts, was ich mir nicht ansehe. Filme sind meine Leidenschaft (vielleicht sogar mein Leben) und dementsprechend viele habe ich auch schon gesehen. Auch, oder vielleicht ganz besonders, aus dem Horror-Genre.

Wobei ich vorweg anmerken möchte, dass mindestens 80 % von dem, was uns seit einigen Jahren als "Horror" verkauft wird, mit echtem Horror nichts zu tun hat. Gar nichts. Ich habe hier oft den Vergleich zu Filmen wie "Saw" gelesen, was natürlich - verzeihung - reichlich bescheuert ist. Saw ist eine wundervolle Filmreihe, die schon jetzt als Klassiker anzusehen ist, ob man sie nun mag oder nicht. Ich persönlich finde jeden Saw-Film klasse! Aber ich bin mir dennoch im Klaren darüber, dass diese Reihe absolut alles, nur kein Horror ist. Saw ist Slasher, vielleicht sogar schon Splatter, vermischt mit Thriller-Elementen und einem Hauch von modernem Exploitationkino. Genauso verhält es sich mit Filmen wie Scream, Freddy vs. Jason oder Ich weiß, was du... - das alles sind tolle Filme, die echt Spaß machen, aber genau da liegt auch das Problem: Echter Horror macht keinen Spaß. Das Horror-Film-Genre durchlebt seit knapp zwei Jahrzehnten eine Art Wandlung.
Lesen Sie weiter... ›
19 Kommentare 152 von 171 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Nach langem Zögern habe ich mich nun doch entschlossen mir dieses Film zu kaufen.
Ich liebe Geisterfilme, subtilen Horror, Filme mit dunklen Gemäuern, Friedhöfen und Sümpfen. Die Angst vor dem Tod ansich muss spürbar sein, der Tod soll Furcht einflößend sein, Urängste geweckt werden. Daher erschien mir dieses Werk passend für eine Gruselnacht zu sein.

Man fühlt sich automatisch an "Bair Witch Projekt" erinnert, dasselbe Prinzip und es gab ja schon etliche Kopien des Genres und alle haben eins gemein: Passieren tut wirklich nicht viel und genau da liegt der Schwachpunkt! Kenner der Szene wissen das der echte Horror im Hintergrund bleibt, dennoch erhofft man sich eine Überraschung, eben genau das, was man NICHT erwartet. Aber eben dieses passiert leider nicht. Gebannt wartet man auch nach der 3-4. Nacht das wirklich was grausames passiert. Knarrende Dielen, sich bewegende Türen oder schwingende Kronleuchter - wer hat denn da noch Angst? Spannung ist vorhanden, keine Frage, weil man sich denkt: "So, jetzt doch aber..." Aber man wird enttäuscht das doch alles wie gehabt abläuft. Gerade wenn man denkt das nichts mehr passiert hätte der eine oder andere Schockmoment gut getan. Und die letzten 10 Minuten sind auch Standard. In der letzten Szene wusste ich was kommt, daher konnte ich mich auch nicht erschrecken.

***SPOLIER ON*** Als Katie erzähl das sie und ihre Schwester als Kind nachts einen Geist am Bett stehen sahen, erwartete ich, dass jeden Moment eine weiße Gestalt den Flur entlang schleicht und sich ans Bett gesellt. Wer hat diese Urangst nicht? Man wacht auf und die tote Oma sitzt neben einen. Das hätte mich vielleicht veranlasst beim zu Bette gehen zu grübeln.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 von 11 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Selten habe ich einen so spannenden Film gesehen.
Nachhaltig beeindruckt möchte ich eine uneingeschränkte Kaufempfehlung an all diejenigen aussprechen, deren Fantasie und Vorstellungskraft trotz Mainstreamsplatters à la Saw und Hostel noch beansprucht werden kann.

Auf das Wesentliche reduziert handelt der ca. € 15.000 günstige Low-Budget-Film von Micah und Katie, die in ihren eigenen vier Wänden und mit ihrer eigenen Kamera durch einen Dämonen verursachte, paranormale Ereignisse festhalten. Diese Ereignisse entfallen dabei insbesondere auf die "Nachtszenen", welche einer kapitelähnlichen Abgrenzung unterliegen. Im Verlauf dieses fiktiven Dokumentarfilms entwickelt sich der Spannungsbogen kontinuierlich. Die übernatürlichen Attacken gestalten sich zunehmend intensiver, welches insbesondere Katie zu verspüren hat.

Paranormal Activity appelliert an die ureigenen Ängste jedes einzelnen Zuschauers: Du liegst schutzlos in Deinem Bett, um Dich herum geschehen merkwürdige, wissenschaftlich nicht nachvollziehbare Dinge, etwa das Bewegen der offen stehenden Schlafzimmertür trotz absoluter Windstille. Auf vergleichbare Stilmittel greift dieser Film zurück und berührt dabei viel stärker als irgendeine Kettensäge irgendeinen Zombie es tut. Der Film verzichtet nahezu vollständig auf Blut, reißerische Filmmusik, sogar Filmmusik im Allgemeinen, gibt es nicht. Er setzt auf das Vorstellungsvermögen des Zuschauers, insbesondere auf die Schockmomente der teils nur schwer verdaulichen Nachtszenen.

Grundvoraussetzung besteht darin, dass man sich auf den Film einlässt.
Lesen Sie weiter... ›
14 Kommentare 134 von 169 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen