Menge:1
Paranoid Park ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 2,10 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 10,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Studio 49 GmbH
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Paranoid Park
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Paranoid Park


Statt: EUR 11,27
Jetzt: EUR 11,23 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 0,04
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 14 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
63 neu ab EUR 7,98 4 gebraucht ab EUR 6,08

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Paranoid Park + »Paranoid Park« im Unterricht: Lehrerhandreichung zum Jugendroman von Blake Nelson (Klassenstufe 8-10, mit Kopiervorlagen) (Beltz Praxis / Lesen - Verstehen - Lernen) + Paranoid Park: Roman (Gulliver)
Preis für alle drei: EUR 27,13

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 3.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Alive - Vertrieb und Marketing/DVD
  • Erscheinungstermin: 7. November 2008
  • Produktionsjahr: 2007
  • Spieldauer: 81 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001D8DE42
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 40.050 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

In einem illegalen Skatepark wird ein Mann tot aufgefunden... Gus Van Sant ("Elephant", "Last Days") erkundet mit großer Ernsthaftigkeit einen weiteren Winkel einer sich selbst überlassenen Generation.

Blickpunkt: Film Kurzinfo

Atmosphärisch magische Studie eines Skaters, der versucht, eine traumatische Erfahrung zu verarbeiten.

Kundenrezensionen

2.7 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Björn Weizenkeim am 17. Januar 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
HINWEIS: Vorsicht, ich bin Englischlehrer.
In dem Oberstufenband GREEN LINE KLASSE 10 ist ein Auszug aus dem Roman PARANOID PARK, der interessant ist und sich gut analysieren lässt in Bezug auf point of view, etc.
Leider lässt sich der Film m.E. kaum einsetzen:
1. er ist ab 16 (!)
2. warum ist er ab 16? Weil der Regisseur die Zug Szene völlig überflüssigerweise völlig verändert und extrem horrormässig gestaltet hat
3. der Film ist sehr langatmig, was nicht unbedingt negativ sein muss, aber für den Adressatenkreis ...
4. von den Gedanken des Protagonisten im Tagebuch, die sehr wichtig sind, bekommt man wenig mit
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 21. August 2010
Format: DVD
Gus van Sant ist neben Larry Clark DER US-Regisseur in Sachen Portraits unangepasster Jugendlicher und junger, rebellischer Erwachsener. Während Clark zusätzlich ein sehr kaputtes Umfeld durch neue Gesellschaftstendenzen zeichnet, bleibt van Sant näher beim Protagonisten und erweist sich als sehr einfühlsamer Beobachter, der dem Zuschauer genügend Spielraum zubilligt, eigene Wahrnehmungen und Interpretationen zu machen.
"Paranoid Park" entstand 2007, also in einer längeren Zwischenphase seiner kommerziell erfolgreichsten und auch bei den Kritikern geschätzten Arbeiten, "Good Will Hunting" (1997) und "Milk" (2008).
In dieser Phase entstanden experimentierfreudige Arbeiten wie "Gerry" und auch seine bis dato beste Arbeit "Elephant", dem bedrückenden Film über ein Schulmassaker, der auch in Erinnerung bleibt wegen seiner langen, intensiven Kamerafahrten und dem unverstellten Spiel der Laiendarsteller.
Mit "Paranoid Park" setzt er seine Arbeit mit unverbrauchten Laiendarstellern fort, allerdings war das Thema "Junge Skater" denn auch weniger interessant für eine erfolgreiche Kinoauswertung.
Das Budget des Films betrug ungefähr 8 Millionen Dollar, das Einspielergebnis lag mit ca. 5 Millionen Dollar leider darunter.
Was schade ist, denn "Paranoid Park" ist ein sehr stimmungsvolles Portrait eines Jugendlichen geworden, der mit einer schwerwiegenden Schuld konfrontiert wird - inmitten seines sowieso schon chaotischem Teenage Life.
Alex (Gabe Nevis) ist ein Scheidungskind und wohnt mit seinem kleinen Bruder bei der Mutter, was unter seinen Freunden keine Besonderheit darstellt, denn funktionierende Familien sind selten geworden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von schoolmarm am 1. Mai 2009
Format: DVD
Wer sich unter dem Titel einen Tony-Hawks-Film o. ä. vorstellt, liegt schief - die Skaterszene dient nur als typisierender Background für die Hauptfigur Alex und als ursächliches Handlungselement für dessen Gewissenskonflikt. Der wird vielschichtig dargestellt - als Reifeprozess eines Jugendlichen, der sich nach dem von ihm mitverschuldeten Todesfall am liebsten kindlich vor seiner Verantwortung verstecken würde und in seinen desolaten, aber leider normalen Alltag zu flüchten versucht, jedoch immer mehr mit seinem wachsenden Moralbewusstsein zu kämpfen hat. Die Erwachsenenwelt, die eigentlich Stärke zeigen sollte, ist willens, aber wenig fähig, ihm dabei behilflich zu sein. Die einzelne "Horrorszene" ist sehr wohl gerechtfertigt, da ihr grässlicher Realismus Alex bewusst macht, dass das kein Game ist - ab diesem Augenblick beginnt er, seine Kindheit abzustreifen. Das Ganze aus der zerrissenen und unfertigen Sicht des Pubertierenden darzustellen, ist mit Hilfe der ungewohnten Kameratechnik und Musik hervorragend gelungen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von waldlaeuferin am 13. März 2009
Format: DVD
Die filmische Umsetzung eines Brief-/Tagebuchromans ist schwierig - im Buch erfährt man sehr viel mehr über die Gedanken und Handlungsmotive der Hauptperson als im Film. Dafür punktet der Film mit interessanter visueller und atmosphärischer Umsetzung. Ganz klar wären die Adressaten des Films nicht erwachsene Filmfreunde, sondern Jugendliche - wenn es nicht das kleine und in meinen Augen völlig unnötige Hindernis gäbe, dass der Regisseur eine so krasse Stelle eingebaut hat (die im Buch nicht vorkommt), dass der Film (zu Recht) FSK ab 16 hat.
Mit 16 ist man aber über Buch und Film eigentlich schon hinaus, fürchte ich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Ulf Ekhard am 17. Dezember 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ein Film, der es nicht schafft, aus der Thematik wirklich etwas zu machen. Dazu kommt noch, dass der Film vom Buch deutlich abweicht.Die schauspielerische Leistung des Protagonisten ist nicht überzeugend.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Molanna am 11. Januar 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
ich habe mir den Film bestellt, weil mir das Buch so gut gefallen hat und ich es eventuell mit meiner Klasse 11 in Englisch als Lektüre lesen möchte, den Film fand ich aber einfach nur schlecht. Und nicht mal englische Untertitel hat er, also auch für den Englischunterricht zur Lektüre nicht wirklich gut zu gebrauchen, höchstens als abschreckendes Beispiel. Lieber nicht kaufen ...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ma hao am 27. Februar 2013
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der Film ist ausgesprochen langweilig und verwirrt mit pausenlosen Rückblenden. Viel zu viele Wiederholungen der gleichen Szenen erhöhen die Tatsache, dass ein Schüler der Klasse 10 am Gymnasium nicht sehr vielmit so einem Fim anfangen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von rb am 23. November 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Diesen Film kann man sich nicht anschauen ... er ist derart schmalzig und schlecht gemacht, dass man mitten im Film abschalten möchte. Mit dem Buch hat der Film übrigens auch kaum etwas zu tun (schließlich steht im Buch nichts von einem zweigeteilten Rent-A-Cop, dessen Oberkörper theatralisch in die Kamera robbt, während sein Unterkörper liegenbleibt und nach Pizza aussieht.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden