Paramour Sessions ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Mint-Multi-Media Group
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Amazon U.S. Megaseller seit 2002 mit mehr als 117000 Bewertungen. Versand innerhalb von 24 Stunden. Deutschsprachiger Kundenservice.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 5,49

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Paramour Sessions
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Paramour Sessions Import


Statt: EUR 17,98
Jetzt: EUR 17,96 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 0,02
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
14 neu ab EUR 6,60 4 gebraucht ab EUR 5,62

3 CDs für 15 EUR
Metal & Hardrock im Sparpaket:
Entdecken Sie eine große Auswahl an Metal & Hardrock zum Sonderpreis: 3 CDs für 15 EUR
EUR 17,96 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 1 auf Lager Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Papa Roach-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Papa Roach

Fotos

Abbildung von Papa Roach
Besuchen Sie den Papa Roach-Shop bei Amazon.de
mit 47 Alben, 8 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Paramour Sessions + Metamorphosis + Getting Away With Murder
Preis für alle drei: EUR 27,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (18. September 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Geffen
  • ASIN: B000H5U62U
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (55 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 786.659 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Part of the 'Super Nice Price 1470' series of low-price reissues from Universal. First-pressing-only release. Originally released in 2006. Includes 3 bonus tracks 'Scars(live)' 'SOS' 'Addicted'.

Aus der Amazon.de-Redaktion

Zwei Jahre nach ihrem letzten Album Getting Away With Murder präsentiert sich die 1993 gegründet Band auch auf ihrem neuen Werk wieder in bestechender Form. Entstanden ist die Platte unter der Regie von Howard Benson in den berühmten Paramour Mansion Studios in den Hollywood Hills, daher auch der Titel. Allzu viel Ehrfurcht vor dem geschichtsträchtigen Ort legte das Quartett um Sänger Jacoby Shaddix und Gitarrist Jerry Horton allerdings nicht an den Tag. Papa Roach legen gleich beim Opener "...To Be Loved" mit der gewohnten Energie los. Und was danach kommt, gleicht einem mittleren Vulkanausbruch. Papa Roach steigern sich mit Songs wie "Alive (N'Out Of Control)" und "Crash" in einen wahren Spielrausch hinein. Dabei ist es der Band letztlich egal, wohin die Reise stilistisch gesehen geht: Papa Roach fühlen sich bei Metal ebenso Zuhause wie bei Hardcore, Punkrock oder Pop. Die Formation hebt sich nicht zuletzt wegen ihrer Vielseitigkeit positiv von anderen Rockbands ab, die immer im selben, bereits bestens bekannten Gebiet unterwegs sind. Dabei klingen Papa Roach trotzdem erstaunlich unverwechselbar, egal ob sie nun stärker ihre poppige Seite betonen wie bei der Midtempo-Hymne "What Do You Do?" oder sich lieber auf knallige Rocksounds verlassen wie beim Titel "No More Secrets" verlassen. Herausstechend ist nach wie vor das Gespür der Band für eingängige Gesangshooklines wie zum Beispiel bei der packenden Hymne "Reckless" oder dem mit opulenten Streichersounds angereicherten "Roses On My Grave". Papa Roach haben mit The Paramour Sessions jedenfalls jeden Anflug von Stagnation vermieden und sich mal wieder neu Positioniert ohne dabei alte Tugenden über Bord zu werfen. --Norbert Schiegl -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von 666 am 15. September 2006
Format: Audio CD
Papa Roach 4.Majoralbum ist definitiv gelungen und jeder der sie schon vorher gehört hat wird sie jetzt noch mehr lieben denke ich und gerade die leuet die mit "getting away with murder" ihren spaß hatten werden hier erst recht nicht mehr von los kommen.Fans von "Infest" dagegen werden hier eher wieder blöd aus der Wäache gucken denn von dem einstieg Rap Gesang ist auch hier wieder nix zu sehen bzw hören.

Das Album beginnt mit "To be loved", der song ist auch gleichzeitig die erste single des Albums.Danach hauen einem die nächsten 3 Songs (Alive N' Out of Control,Crash,The World around you) richtig den Schmalz aus den ohren und rocken richtig gewaltig gut.Was dann kommt könnte man eher als Rock/Pop bezeichen und fällt definitiv eher in die Sparte von Scars.Was aber nicht allzu schlimm ist da die Jungs echt beweisen das sie das Gefühl haben für perfekte Melodien und geniale Hooklines.Allen voran steht da der song "Forever" der als eine Mischung aus Rock und Melodik besticht aber dann doch eher noch zum härteren gehört was einem ab Teil 2 erwartet (Titel 5-13) zudem beruhigt sich der song immer wieder genaial und würde ih definitiv als ein Höhepunkt des Albums bezeichen auch wenn es andere töne sind die die Jungs hier anschlagen als noch zu anfang des Albums.Akustik Gitarren dürfen auch nich fehlen so kommen sie im song "Time is running out" und "Reckless" an den Start und auch hier merkt man das die Jungs echt gefühl haben für Hooklines die ihres gleichen suchen, zudem ist der letzte song "Rosese on my Grave" eine echte wandlung.Und nun mal eine bewertung der einzelnen songs.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Manuel am 14. September 2006
Format: Audio CD
Ich bin ein riesiger Papa Roach Fan und mein Gott wie lange hab ich auf das neue Album von ihnen gewartet.

Wenn man sich ein Album von Papa Roach kauft, weiß man nie was einen erwartet.....denn von den ersten Alben "Infest" und "Lovehatetragedy" auf "Getting away with Murder" war ein großer musikalischer Unterschied, da Jacoby das Rappen mehr oder weniger sein lies.

Ich hatte wieder so ein Album wie "Getting away with Murder" (welches mich auch total begeistern konnte)erwartet, doch wurde wieder total überrascht!

Denn "The Paramour Sessions" ist wirklich ein klasse Rockalbum, das auf jeden Fall 5 Sterne verdient!

Das Album bietet durchgehend klasse Lieder und das gute Niveau der Songs hält vom ersten bis zum letzten Song an!

Was ich auch finde ist, dass sich die Stimme von Jacoby Shaddix von "Getting away with Murder" zum jetzigen Album wieder positiv verändert hat!

Auch bei Songs mit ruhigeren Strophen klingt die Stimme von Jacoby absolut klasse, bei den lauten, krachigen Songparts sowieso!

Papa Roach....ich liebe euch einfach Jungs!^^
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Edgehead92 am 19. August 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Von Album zu Album haben sich die Jungs entwickelt.
Coby schreit nicht mehr ganz soviel (aba für alle die es lieben noch genug) dafür wird (manchmal leider) weniger gerappt. Was dem Sound aba keinen Abbruch tut, sondern die Musik reifer wirken lässt.
Ebenso hat sich Cobys Stimme sehr zum positiven weiterentwickelt, was man deutlich hören kann.
Er packt noch mehr Gefühl in die ruhigen Stücke und bringt die Töne nun noch wesentlich besser zu Geltung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Coby am 9. September 2006
Format: Audio CD
Hut ab Papa Roach! Wieder einmal haben die vier Jungs aus Vaccaville es geschafft sich mit einem neuen Album selbst neu zu erfinden. Mit ihrem ersten Major-Output "Infest" im Jahr 2000 waren Papa Roach noch zur richtigen Zeit auf der Nu-Mettal Schiene - davon ist Heute nichts mehr zu spüren. Man besinnt sich auf soliden Rythmischen Rock, Sänger Jacoby Shaddix's Stimme wird immer besser er besinnt sich aufs singen weniger aufs schreien oder rappen. Sicher sind die Roaches auf ihrem neusten Werk auch ruhiger geworden als auf "Infest" oder dem nachfolger "Lovehatetragedy" aber das steht den Jungs verdammt gut. Auch wenn die größten Kritiker dieser Hervorragenden Band immer wieder Bescheinigen, dass man wohl nie wieder ein "so geniales Album wie Infest zu stande bringen würde" kann ich nur sagen: The Paramour Sessions ist das definitiv beste Album von Papa Roach und steckt Infest locker in die Tasche.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Timo Löbnitz am 30. September 2006
Format: Audio CD
Papa Roach is bei diesem Album den Stil des Getting Away With Murder Album treu geblieben.

Die Songs sind abwechslungs reich und klingen wieder nich wie pop sondern wie es sich gehört klingen sie wie Rock.

Finde dieses Album auch abwechslungsreicher als die anderen. Das Album finde ich Melodichronischer. Aber der Rock klang und die Melodie passen gut zusammen. Jedoch konnte dieses Album nich bei den H-BLOCKX mithalten.

Favs: Alive; My Heart Is A Fist
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von KristA am 7. April 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Meiner Meinung nach ist dieses ihr bestes Album!
Es steckt so viel Power drin, die Songs sind aber in gleichem Maße emotional
und lassen einen nicht so leicht wieder los.
Kauft euch dieses geile Album, ihr werdet es nicht bereuen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ananasfighter89 am 25. November 2009
Format: Audio CD
Vergleichsweise ruhig ist Papa Roachs vierte Platte ausgefallen. Wenn man so will auch düsterer, was auf den Aufnahmeort, die Paramour Mansion zurück zu schließen ist. Dort herrscht bekannterweise eine düstere Atmosphäre, die beispielsweise auch My Chemical Romance dazu inspirierte "The Black Parade" aufzunehmen.
Textlich sind die Jungs nun wirklich nicht mehr für die großen Überraschungen gut. Während auf "Infest" noch richtig Gesellschaftskritik geübt wurde, geht es seitdem eigentlich nur noch um Liebe, Herzschmerz, Rock und vielleicht ab zu mal um persönliche Probleme. Erwähnenswert ist allerdings der Song "Roses on My Grave" der musikalisch wie lyrisch vollkommen aus der Rolle fällt , aber dazu später mehr. In Sachen Musik wird der Weg von "Getting Away with Murder" weiter gegangen. Die Band legt mehr Wert darauf ihre Musik auf Alternative Rock mit Einflüssen des Metal auszulegen. Nu Metal trifft hier schon lange nicht mehr zu. Die Jungs machen in sofern alles richtig, indem sie bei den härteren Nummern richtig Gas geben und einem die Riffs um die Ohren hauen. Dabei haben Papa Roach nur ein Problem welches sich schon auf dem Vorgänger andeutete, nämlich das sie den Chorus eines jeden Songs unnötig poppig aufblasen. Schlecht muss das nun wirklich nicht sein, aber manchmal klingt es schon arg uninspiriert und langweilig. Da wäre mit Sicherheit noch Luft nach oben gewesen, schließlich sind die Songs an sich teilweise richtig gut aufgebaut. In meiner Songbewertung erwähne ich das nicht, weil es wirklich auf fast jeden Song zu trifft. Richtig passen tun solche Refrains nur bei den diesmal zahlreichen ruhigen Liedern, weswegen diese meist auch ansprechendes Niveau erreichen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Paramour Sessions Deluxe 0 03.10.2007
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen