holidaypacklist Hier klicken Jetzt informieren BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen18
3,9 von 5 Sternen
Plattform: PC|Ändern
Preis:19,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Juni 2015
Benötigt bei mir zum Programmstart etwa zehn bis dreißig Minuten!!!!!! Jede Aktion dauert ewig, es erfolgt keine richtige Rückmeldung ob das Programm aktiv ist oder nicht. Es passiert ewig nichts und das Programm ist immer wieder über längere Zeit nicht zu bedienen. Nach dem Beenden des Programms kann man ich nach weiteren zehn Minuten das Programm nicht mehr öffnen, weil angeblich (Windowsmeldung) noch eine Programminstanz läuft.
Entweder das Programm ist nicht mit Windows 8.1 kompatibel oder ...?
Naja, früher war das Programm einmal ein richtig gutes, wichtiges Tool. Jetzt startet es mit dieser fürchterlichen Windows 8 App-Oberfläche und die normale Oberfläche muss man erst irgendwie aktivieren .... Vielleicht hat man sich da in der Leistungsfähigkeit doch zu sehr an Windows 8 angepasst (Bildchenoberfläche und nichts dahinter).
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2014
Hallo auch,

Da ich seit Version 10 mit dem Paragon Festplatten Manager Professional arbeite, kam mir natürlich auch diese Version ins Haus; da ich sowohl beruflich; wie auch privat sehr viel damit mache. So benutze ich seit einigen Wochen nun auch Version 14 und kann bisher folgendes dazu sagen: Ich kann mich über nichts beschweren; alles läuft gewohnt gut und zuverlässig. Der Suppport für Windows 8.1 sowie die Unterstützung von VMware 10 sind für mich wichtige Features; ansonsten gibt es aber wenig Neues unter der Haube; lediglich Verbesserungen. Die Oberfläche der WinPE-Version (Boot-CD) begrüßt einen nun im Kachel-Look; wie man ihn von Windows 8/8.1 schon kennt - Unnötiger Quatsch; wie ich finde; ändert aber nichts an der Nutzbarkeit des Programm's an sich. Mit der Boot-CD auf Basis von WinPE 5.0 (= Windows 8.1) erkennt Paragon u.A. auch den nagelneun LAN-Controller des Intel Z87 Chipsatzes (Intel I217-V). Auch USB 3.0, SATA III und co. laufen natürlich problemlos.

//edit:
Man glaubt es ja kaum, aber tatsächlich ist sogar mir als Paragon-Fan nun zwei Fehler in der Software aufgefallen; der mich jetzt dazu veranlasst, 2 Sterne abzuziehen: Dieser Fehler betrifft die Sicherung/Wiederherstellung von *.vmdk-Dateien, welche die virtuellen Festplatten vom VMware darstellen. Diese Dateien werden zwar augenscheinlich gesichert (Sie befinden sich eindeutig sichtbar im Archiv und werden dort auch mit der richtigen Größe angezeigt), aber sie lassen sich auf keine nur erdenkliche Weise wiederherstellen. Sowohl der Quell- wie auch der Ziel-Datenträger sind fehlerfrei (Laut Überprüfung mit Crystal Disk Info und chkdsk) und auch der Sicherungsvorgang schließt fehlerfrei ab. Bei der Widerherstellung scheitert es dann aber. Komischerweise sind davon nur *.vmdk-Dateien betroffen. Alle anderen Dateitypen stellt Paragon fehlerfrei wieder her. Auch ein weiterer Test-Versuchauf einem völlig anderen PC mit einer anderen *.vmdk-Datei scheiterte mit dem selben Ergebnis.

Interessant daran ist vor allem; dass dieses Problem einen Zusammenhang mit der Komprimierung zu haben scheint: Schon in der Vergangenheit war mir aufgefallen, dass sich *.vmdk-Dateien nicht wiederherstellen lassen, wenn man diese komprimiert. Ich hatte den Ordner mit meiner VM komprimiert (Mit 7z; Ultra, LZMA2) und wollte später diese Datei auf einem anderen Rechner wieder entpacken: Pustekuchen. Selbes Problem wie in diesem Fall: Alle Dateien können wiederhergestellt werden; nur die *.vmdk-Datei nicht. - Auffällig ist dabei auch, dass selbst der Ausschluss der *.vmdk-Datei nicht funktioniert. Trotz meiner Einstellungen sichert Paragon die Datei einfach mit. Die Sicherung ist dann unnötig groß und zwar für nichts und wieder nichts. Gennauso verhält es sich leider auch mit anderen Dateitypen, die von der Sicherung ausgeschlossen werden...

Paragons Support weiß dies bereits von mir. Wir werden sehen...

Mein Fazit:
Ein talentierter Alleskönner, der allerdings zwei gravierende Fehler hat. Wenn Paragon diese Probleem in den Griff bekommt, gebe ich der Bewertung ihre vollen 5 Sterne zurück ;-)
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Nach der Bestellung der Download-Version bei amazon.de dauerte es ca. 15 min, bis der Download verfügbar war. Allerdings wurde dabei nur die veraltete Version angeboten. Aber mit der Amazon-Seriennummer ließ sich die aktuelle Version von der Paragon-Homepage herunterladen.
Doch zum eigentlichen Desaster:
Der Paragon Festplatten Manager 14 Professional wird von Paragon beworben für die "Zuverlässige Sicherung, Wiederherstellung und Migration von Daten und System". Haargenau zu diesem Zweck der Migration, also dem Wechsel von HD zu SSD, wurde er auch gekauft.
Die alte HD war zwar 2TB groß, aber nur zu 60GB beschrieben; die neue SSD war 240GB groß, d.h. im Grunde passten alle Daten bequem auf die SSD. Zudem war die HD bereits so formatiert, dass überhaupt nur die erste Partition (100 GB) benutzt wurde; der restliche HD-Speicher war nicht bloß leer, sondern auch unformatiert.
HD und SSD waren im System angeschlossen; das ganze war im Grunde eine einfache Kopierfunktion, wobei die Win-7-Partition (100MB) und eben die primäre Partition mit den Daten (100GB) auf die 240GB-SSD transportiert / "migriert" werden mussten.
Also den aktuellen Festplatten Manager 14 Professional installiert und "Migration auf SSD" gestartet. Der Vorgang startet tatsächlich ganz wunderbar und meldet dann, dass das System nun neu gebootet werden muss. Fein!
Nach dem Booten erscheint dann die "DOS-Oberfläche" des Festplatten Managers und zeigt an, welche Operationen gerade durchgeführt werden. Nach ein paar Sekunden erscheint ein Fenster "schlechtes Dateiobjekt". Dann geht gar nichts mehr. Keine Maus, keine Tastatur - nur noch HardReset möglich.
Der Rechner wird neu gestartet und - alles ist weg. Weder die HD noch die SSD lassen sich ansprechen. Win7-Reparatur lässt sich nicht durchführen. Es ist aus. Vorbei. Alle Daten sind verloren. Ein absoluter Alptraum ist wahr geworden.
Zunächst also nach "schlechtes Dateiobjekt" gesucht; Ergebnis: "Keine Ergebnisse für "schlechtes Dateiobjekt" gefunden". Sei's drum!
Immerhin: Ich hatte mit verschiedenen anderen Programmen mehrere Images von der Festplatte angelegt (mit Boot-DVDs und USB-HD). Schließlich konnte davon ein Programm gestartet und mit einem intakten Image durchgeführt werden. Und weil ja Win-7-Partition und primäre Partition zusammen deutlich kleiner waren als die SSD, wurden nur diese beiden Partitionen auf die neue SSD geschoben. Seitdem läuft nun alles reibungslos. Im Klartext: Auch wenn die Software von Paragon in der einzigen von mir getesteten Disziplin radikal versagt hat - eine Migration von HD auf SSD ist dennoch möglich.
Das desaströse Scheitern (inkl. Zerstörung der Original-Daten) der Paragon Software einerseits und das vollständige Funktionieren eines anderen (älteren) Backup-Programms anderseits, u.z. in der einzigen von mir getesteten Disziplin (Migration), veranlassen mich zu der schlechtestmöglichen Bewertung für den Paragon Festplatten Manager 14 Professional.
33 Kommentare|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2014
Wer seine Festplatten gerne Partitionieren,oder Backups seiner einzelnen Partitionen erstellen möchte kann sich zwar auch irgendwelche Freeware aus dem Internet Laden.Für mich aber, kommt für diese zwecke nur Software von Paragon zum Einsatz.Der Umzug z.b. einer Windows 7 Pro/64bit Sicherheitskopie einer herkömmlichen HDD Festplatte auf eine SSD funktionierte reibungslos schnell,ich erledige
alle Arbeiten unter der DOS Oberfläche mit Maus und Tastatur funktioniert dies problemlos.Und vor allem sicher, mittlerweile habe noch eine Linux Mint 17.3 Distribution mit dem Dateisystem Ext4FS in der aktuellen Version Partition für Internetaktivitäten eingerichtet. Sicherheitskopien erstelle ich immer mit der Bootfähigen Paragon Festplatten Manager 14 Professional Start CD.Dafür muß beim Hochfahren meines Computers im Bios die Bootreihenfolge, (bei meinem Rechner die Entf.Taste angeklicken) von Festplatte auf CD Starten umgestellt werden.Natürlich läßt sich das Programm auch unter Windows 7 Installieren,um Arbeiten am System vorzunehmen.Aber nicht alle Arbeiten lassen sich von dort aus vornehmen, die Funktion Partitionen durchsuchen z.b.ist nur unter der DOS Oberfläche möglich.Also wenn das Programm von CD gestartet wird.Das Programm ist für verschiedenste Windowsversionen
wie z.b. Windows 7, 8,8.1, Vista, XP (SP2) in den Varianten 32-/64-bit.ausgelegt, eine reine Installation unter Linux Mint 17.3 ist nicht möglich,Linux Mint bringt eine eigenes Datensicherungswerkzeug mit.Support z.b Patches gibt es aber nur nach einer Registrierung bei Paragon.Das Preis-leistungs Verhältnis geht absolut in Ordnung.Pluspunkte und Negativpunkte folgen im Anschluß.
+ läuft unter Windows und auch unter DOS
+ gutes Preis Leistungsverhältnis
+ Stabiles Programm, sehr zuverlässig
+ sehr schnell,eine 57GB Partition wurde in 22 Minuten wiederhergestellt
+ Eine Linux Mint 17.3 Partition mit 7 GB wurde in 2:30 Minuten wiederhergestellt
- keine Installation unter Linux Mint 17.3 möglich
- nicht alle Arbeiten sind unter der Windows Oberfläche möglich
- Programm Updates nur nach Registrierung beim Hersteller möglich
Mein Fazit:obwohl drei Minuspunkte vorhanden,möchte ich aber doch fünf Sterne vergeben,da ich schon viele Jahre mit
Paragon Festplatten Manager meine Festplattenarbeiten erledige,und noch niemals enttäuscht wurde was Stabilität
oder Datensicherheit anbelangt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2014
Für mich ist Paragon Festplatten Manager 14 Professional die zurzeit beste Software die es am Markt gibt. Ich habe mir diese Rezession lange überlegt und die Suite gründlich getestet. Sowohl am System als auch virtuell. Schnell - sicher - umfangreich.

Die Stärke einer Software ist nicht die Oberfläche, sondern die Schnittstellen und Treiber welche mit dem System arbeiten. Jene sind bei Paragon hervorragend. Da es bei neuen PC-Systemen (Hardware) natürlich immer Anpassungen von den jeweiligen Softwareherstellern geben muss ist auch klar. Hier kann ich kein Urteil abgeben, da ich keine Hardware verbessert bzw. getauscht habe.(Asus-Intel System)

Und noch etwas: Hände weg von Acronis True Image 2014/2015!!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2015
Hatte vorher jahrelang eine kostenlose abgespeckte Version -Paragon 2008- in „Betrieb“. Seit ich die Professionell 2014 verwende kann ich viel mehr und viel bequemer machen. Egal ob ich nun von einer HD alles auf eine HD klone oder auf eine SSD übertrage/migriere oder andere Funktionen verwende. Funktioniert einwandfrei auf allen meinen PCs. Besonderes Lob muss ich dem Support aussprechen. Einsame Spitze, habe ich noch nie sic erlebt. Eine Firma ist so gut wie ihr Support. Bin kurz vor Vorstoß ins PC-Erdinnere bei einem schweren Fehler dann draufgekommen, dass dieser nicht beim Paragon Programm lag sondern bei mir beim PC. Kann nur allen empfehlen sich den Para Prof 2014 zuzulegen, im eigenen Interesse.
Austerer N.J.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2014
Ich bin der Didi, und komme aus Österreich! Hallo! Ich bin leidenschaftlicher Paragon Anwender. Bis vor 7 Jahren arbeitete ich mit Symantec's Partition Magic. Seit ich Paragon kenne, seit Version 6 des Festplattenmanagers, gibt es für mich keine andere herstellerfirma mehr. Der neue Festplattenmanager ist hervorragend gut! Die Benutzeroberfläche sehr schön, und alles sehr gut erkennbar. Bei der Partitionvernichtung arbeitet das Programm sehr schnell, und genau. Früher im Partition Magic musste man eine separate kleine Fat16 Partition am ende der Festplatte anlegen, nur um den Bootmanager installieren zu können. Hier im Festplattenmanager kann man alles auch unter dem NTFS Dateisystem einrichten, und auf der ersten Partition. Viel einfacher ist Paragon. Für alle Programmkomponenten gibt es einen eigenen Asisstent, der mich ganz genau durch die Abläufe führt. Hervorragend ist die unwiederbringliche Löschform einer Partition, die sich wirklich danach nie wiederherstellen lässt. (Habe ich versucht mit verschiedensten Programmen.) Oder die Reinigung des freien Speicherplatzes. Ich empfehle auch jedem Anwender dieses Programm. Es lässt sich sehr effizient arbeiten. Es muss eben ein wenig dafür bezahlt werden, dafür hat man dann eines der besten Programme, die es geben kann. Dankeschön, für's zuhören, und die jenigen die es kaufen möchten, denen wünsche ich viel Spaß mit dem neuen Paragon Festplattenmanager 14. Lieber Gruß vom Didi aus Dornbirn!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2014
Bin von Version 11 Suite nun auf 14 Pro umgestiegen. Unter Windows 8.1 lief leider Suite 11 nicht mehr. Habe nun meinen Rechner aufgrund Auslastung und Neukauf einer weiteren internen Festplatte neu partitioniert. Es lief gewohnt einfach und schnell. Ich bin von Paragon überzeugt. Alles schaut übersichtlich aus und ist leicht zu verstehen. Natürlich kann das Programm mehr als nur partitionieren mit allem dazugehörigen. Musste ich bisher nicht nutzen, aber das mag sich im Laufe der Zeit ändern.

Klare Kaufempfehlung
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2014
eines der wenigen Produkte, mit denen auch die Sicherung und vor allem das Restore einer Bootcamp Partition bei neueren iMac, Macbook und Mac mini machbar ist.
Leider tut sich die Benutzeroberfläche mit (heutzutage ja unvermeidlichen) Hochskalierung der Bedienelemente auf hochauflösenden Shirmen etwas schwer, teilweise sind Bedienelemente verdeckt oder erst nach Herumschieben eines Fensters erreichbar.
Auch die Prognose der Restzeit haut gerne mal SEHR herb daneben.

Ansosten aber tiptop!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2015
Die Software wurde schnell geliefert und die Lieferung verlief komplikationslos. Da ich bereits seit Jahren mit Paragon-SW arbeite, war es mir wichtig, zu einem fairen Preis auf eine aktuelle Version upgraden zu können. Die Software wurde vor allem für aktuelle Betriebssysteme angeschafft und erfüllt ihre zwecke zu 100% (einschliesslich für Windows 10).
Ich kann den Verkäufer bestens empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)