Jetzt eintauschen
und EUR 2,55 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Papa wohnt nicht mehr bei uns [Gebundene Ausgabe]

Sylvia Schneider , Mathias Weber
1.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
  • Verlag: Annette Betz (28. Juli 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3219111866
  • ISBN-13: 978-3219111866
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 - 6 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 25,8 x 24,2 x 0,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 1.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 387.746 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1.0 von 5 Sternen
1.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Kinderfeindliches Menschenbild 15. September 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Sorry - aber 92 % Prozent aller Kinder verlieren nach einer Scheidung den kontakt zum Vater - nach 1 bis 2 Jahren.

Denn 92 % aller Sorgerechtsfälle werden immer gegen ein und das selbe Geschlecht gefällt (das ist übrigens NICHTS das Geschlecht, das ständig jammert, es würde diskriminiert).

Solche Bücher - Papa zieht aus, oder Papa ist mein Besuchsonkel etc. - zementieren unglaubliches Leid für Kinder und Väter - und stellen es noch als normal hin - und tun mit bunten Bilderchen so, als solle dem Kind dem ganzen Horror noch was Schönes, Fröhliches abgewinnen.

Ich warte auf schöne, bunte Kinderbücher, in denen die Frau auszieht, ohne Kind und Konto, und ansonsten die Restfamilie strahlend finanziert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar