• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Panik - eine Pandemie wir... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Panik - eine Pandemie wird gemacht: SM-Thriller Broschiert – 30. Juni 2010


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, 30. Juni 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 20,00
EUR 20,00 EUR 9,84
25 neu ab EUR 20,00 6 gebraucht ab EUR 9,84
EUR 20,00 Kostenlose Lieferung. Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 304 Seiten
  • Verlag: Marterpfahl (30. Juni 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 393670872X
  • ISBN-13: 978-3936708721
  • Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 2 x 21,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 863.764 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Klappentext

Mit klopfendem Herzen blickte der »Schüler« auf »Madame Julie«, die sich mit dem Rohrstock in der Hand näherte ...

Am liebsten würde Thomas Kächeli, leitender Mitarbeiter des Schweizer Pharmariesen H&H, fortan seine gesamte Zeit in Madame Julies »Schulzimmer« verbringen. Zuvor muss er sich allerdings einen fetten Bonus verdienen, indem er ein H&H-Medikament millionenfach verkauft ... Damoflex vielleicht, das neue Grippemittel ... Gut, momentan ist keine Grippewelle in Sicht - aber war nicht soeben in Australien die Korallenpest ausgebrochen? Könnte die nicht auf den Menschen übertragbar sein? Vielleicht reicht es, einen Verdacht zu schüren ...

Der Vizepräsident des populären Nachrichtenmagazins 24/7 News in Florida ist zu jeder Schandtat bereit, solange ihm sein Freund Kächeli nur immer wieder diese Susanne Sanders vorbeischickt, die ihm so schön die böse, verhörende Polizistin macht - sogar mit deutschem Akzent.

Bis Susanne eines Tages nicht mehr mitmacht und aussteigt. Erst als sie von Auftragskillern im Dienste von H&H gejagt wird, begreift sie, dass sie nichts als eine Schachfigur in einem globalen Intrigenspiel ist ...


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Femme Fatale am 18. September 2010
Panik gelingt es authentisches Zeitgeschehen geschickt mit Fiktion zu vermischen und punktet durch starke Charaktere, Schauplätze und Kulturen rund um den Globus und viel Erotik.
Ich bin über eine Bekannte an ein Exemplar dieses neuen Buches gekommen. Da noch keine Beschreibung existiert, versuche ich mal den Inhalt wiederzugeben. Susanne Sanders spielt im Auftrag des Pharmariesen H&H die böse Polizistin für Michael, einem mächtigen Mann im Nachrichtenbusiness. Susanne ist sein "Lohn" für Berichterstattungen, wie sie sich H&H wünscht. Just als in Australien die Korallenpest ausbricht, flieht Susanne, weil ihr der Job zu eintönig ist. Michaels "Behandlungen" gehen strikt nach Fahrplan, was ihr als Domina zuwieder ist.
Der altgedienter chinesischer Parteigenosse Hun Lo in Australien braucht dringend Geld und sorgt dafür, dass die Medien die Korallenpest als gefährlich einstufen. Dann stellt er die Story Thomas Kächeli von H&H für eine schöne Summe zur Verfügung. H&H kann mittels der ausgelösten Panik durch Michael (der baldigst seine Susi wieder sehen möchte) das billige Mittel Damoflex als Wunderwaffe gegen die Korallenpest lancieren und sich dumm und dämlich zu verdienen. (Wir kennen alle noch die Panikmache um die Schweinegrippe, und wer dabei seinen Reibach gemacht hat.)
Susanne Sanders, landet auf der Flucht in den Armen des BKA Kommissars Beckmann und Kächeli jagt sie mit seiner skrupellosen Mitarbeiterin Monique. Schliesslich soll Susi wieder in die Polizeiuniform steigen, damit Michael weiterhin die Panik schürt.
Schon von den ersten Seiten an gibt es Erotik pur jeglicher Couleur.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sandra M. am 19. November 2010
Was ich bisher an SM Literatur gelesen habe, war entweder zu brachial oder Schema F. (und keine Rezession wert) Panik hat für mich ein neues erotisches Feld betreten. Zum einen basiert die spannende Geschichte auf einem daueraktuellen Thema (Virenpanik), zum anderen erzählt der Autor, wie die einzelnen Personen ihre Passion erleben, oft von beiden Seiten. Das Buch braucht keinen "künstlichen Aufhänger", wie viele andere SM-Bücher; die Leute tun ES einfach. Ganz natürlich, nachvollziehbar und mit viel Lust. Und diese Lust springt beim Lesen sofort über.
Ich habe das Buch auf Grund der SZ Buchbesprechung gekauft und kann der positiven Bewertung nur zustimmen. Noch nie habe ich so ansprechende und vor allem vielfältige SM und Erotikszenen gelesen.
Ein echt cooler Thriller mit charakterstarken Persönlichkeiten in die man sich alle gut hineinfinden kann. Alle voll aus dem Leben: Ein korpulenter Kommissar mit Stiernacken, seine nicht minder "dralle" Freundin, eine ängstliche chinesische Studentin, die zu Beginn durch ihre Lüge die Kugel ins Rollen bringt, die verlogene "Zweckgemeinschaft" eines Altkommunisten mit einem alternden Starlet, ein echtes Liebespaar, ein midlife Manager als Stammkunde (Schüler) im Dominastudio, eine hocherotische Kanzlerin und ihr bulliger Leibwächter, eine lesbische "dauergeile" Ulknudel als Kommissaranwärterin, ein ach so "flexibler" Partygast (auch der Humor kommt nicht zu kurz) und Latexliebhaber, und eine "perfekte" Susanne Sanders.
Der Plot ist komplex und es kommt öfters zu Überraschungen. Im Grunde genommen besticht ein Pharmakonzern einen Medienmogul mit SM-Diensten, die Susanne Sanders nach einem vorgegebenen Schema zu erfüllen hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Leseratte am 30. September 2010
Ich war gleich nach den ersten Seiten positiv überrascht. Schon im Prolog kommt Spannung auf: eine Frau verhört als Polizistin in Florida einen Mann in dessen Garage, die er zur Gefängniszelle umgebaut hat; strikt nach seinem Sklavenwunschzettel. Aber wieso? Was steckt dahinter? Sie weiss es nicht.
Dann geht es Schlag auf Schlag. Susanne Sanders (besagte Polizistin) flüchtet, in Australien bricht die Korallenpest aus, ein Professor stirbt, seine chinesische Assistentin hat Angst, wird von ihrem Onkel Hun Lo zur Unwahrheit gezwungen, damit der Pharmariese H&H ein neues Medikament gegen die Korallenpest präsentieren kann. Ein junges Paar kommt in Quarantäne und der Nachrichtensender 24/7 News braucht stets neue Sensationen.
Der Mann in Florida ist der 24/7 Nachrichtenboss Michael Strout, Susanne seine Bestechung für die Weiterführung der Medienpanik. Darum will Thomas Kächeli von H&H partout die Sanders wieder einfangen und schickt seine skrupellose Mitarbeiterin Monique Delcroix ins Rennen. Aber Susi verbündet sich auf ihrer Flucht mit dem BKA Kommissars Beckmann. Gut und Böse klar verteilt? Von wegen.
Beckmann schmiedet Aussteigerpläne mit Susi und wird bei Verhandlungen mit H&H beobachtet. Wer kann jetzt noch der Panik Einhalt gebieten?
Dazwischen kernige ausgedehnte Sexbeschreibungen. Das australische Paar steht auf spanking, Beckmann hat eine schwergewichtige dominante Geliebte, erliegt aber in Florida den bösen Reizen von Susi, Kächeli besucht als "junger böser Schüler" das Studio von Madame Julie. Monique muss Michael verhören, zerknüllt dessen Wunschzettel und nimmt ihn ausgiebig nach eigenem Gusto her.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden