In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Pandämonium - Die letzte Gefahr: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Pandämonium - Die letzte Gefahr: Roman [Kindle Edition]

Alexander Odin
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (91 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 7,49 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,49  
Taschenbuch EUR 8,99  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

PREBOOK - faster than print "prebook" von Bastei Lübbe ist ein exklusives Angebot an E-Book Leser: Alle Titel der Reihe erscheinen immer ein bis zwei Monate vor dem gedruckten Buch.

Ein gefährliches Virus breitet sich in Berlin aus, das die Menschen grausam verändert. In einem Plattenbau, der unter Quarantäne gestellt wird, bangen die sechzehnjährige Naomi und eine kleine Gruppe von Nachbarn um ihr Leben. Als ihnen die Flucht gelingt, landen sie in Berlin Mitte, das mittlerweile von Stacheldraht umzäunt und zur Seuchenzone erklärt wurde. Noch ahnt keiner, dass Berlin erst der Anfang ist - und dass hinter dem Todesfieber ein globales Netzwerk steckt, das nur ein Ziel hat: Die Menschheit soll sich selbst zerstören ...

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 519 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 417 Seiten
  • Verlag: Bastei Entertainment; Auflage: Aufl. 2013 (25. März 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B008NXG00U
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (91 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #115.995 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
31 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Tolle Ansätze im Keim erstickt 15. Februar 2013
Format:Taschenbuch
Die junge Naomi muss nach dem überraschenden Tod ihres Vaters, der bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam, nun auch noch verkraften, dass sie mit ihrer Mutter wegen finanzieller Probleme (so hat der Vater seine Lebensversicherung seiner Geliebten vermacht, welche nun deren Familie kassiert, da die Frau mit im Flugzeug saß) in einen Plattenbau im Berliner Osten einziehen muss, wo sie doch vorher im gut situierten Charlottenburg wohnte.
Mit der Entfremdung von ihrer Mutter Simone, der sie die gescheiterte Ehe vorwirft, und den zunehmenden psychischen Problemen (kann den Tod des Vaters nicht akzeptieren, Fremdelt unter Gleichaltrigen immer mehr, versäumt immer mehr Schultage) beginnt ihr das eigene Leben zu entgleiten.
Doch dann ereignen sich unerhörte Dinge in ihrem Hochhaus. Eine alte Nachbarin verwandelt sich in eine Art wahnsinnigen Zombie und massakriert Tiere im Streichelzoo und auch Menschen, bevor sie erschossen werden kann. Auch andere Nachbarn fallen einer neuartigen Seuche zum Opfer und schließlich wird der Plattenbau abgeriegelt und unter Quarantäne gestellt. Leider breitet sich die Krankheit derweil schon in ganz Berlin aus und dann in ganz Europa. Währenddessen kämpfen Naomi und einige Nachbarn um ihr Überleben und versuchen, eine Flucht zu organisieren in eine Welt, in der die Zivilisation gerade zusammen zu brechen beginnt...
Alexander Odin ist eigentlich Autor von Kinder- und Jugendbüchern. Sein erster Roman für Erwachsene glänzt durch formidablen Stil, große Spannung, glaubhafte Charaktere und eine dichte Atmosphäre (zumindest im ersten Teilstück).
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schlechter deutscher B-Movie als Buch-Version 12. August 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Mit Buchrezensionen habe ich mich bislang zurückgehalten, jedoch muss hier zu diesem "Machwerk" doch meine Meinung loswerden, um zumindest sagen zu können "ich habe Euch gewarnt" ;-)

So gut es geht versuche ich Spoiler-frei zu bleiben und den Kern trotzdem zu vermitteln.

Resümee:
Ich habe lange nichts mehr gelesen, was meiner Meinung nach so schlecht war. Nachdem ich Bücher nicht so schnell weglege habe ich mich durchgequält und versuche im Folgenden mich zumindest an die wichtigen Punkte zu erinnern, die mir beim Lesen aufgestoßen sind (und es gab mehr).

Beginnen wir mit dem Setting: es handelt sich um ein klassisches Infekt/Zombie-Szenario, wie wir es aus 28 days later, oder auch aktuell World War Z kennen. Also absolut nichts neues. Nachdem das Szenario bekanntlich auch oft blutrünstig ist sollten alle zartbesaiteten und Verächter dieses Genres also das Buch sowieso mit einem großen Bogen meiden. Denn ob man Grausamkeit im Film sieht oder im Buch liest macht wenig Unterschied. Rezensionen hier, die nur das kritisieren finde ich allerdings unpassend (oder den Autor krank beschimpfen), denn so ist das Genre!

Grausam ist dagegen …

a) Der Autor findet nie das richtige Tempo. Entweder er umschreibt Belanglosigkeiten zu ausführlich oder springt über an sich wichtige Stellen in Turbogeschwindigkeit. Darunter leidet …

b) … die Beziehung und die Darstellung der Charaktere, die dazu auch noch ziemlich unvorhersehbar handeln. Einerseits wird versucht sie in eine Richtung zu entwickeln, nur um dann mehrmals absolut unpassende Entscheidungen zu treffen

c) Apropos.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erschreckend 9. April 2013
Von MATOLE
Format:Taschenbuch
(0)

Das Cover ist sehr passend zum Buch gewählt und gefällt mir persönlich sehr gut. Daraus erschließt sich schon was von dem Buch zu erwarten ist. In der Buchhandlung auf jeden Fall ein Hingucker.

In dem Buch geht es um einen Virus der sich in Berlin und auch in der Welt ausbreitet. Um die Verbreitung des Virus aufzuhalten wird zuerst ein Plattenbau in Berlin von der Aussenwelt abgeschirmt. In dem Haus lebt unter anderem die 16jährige Naomie die dabei von ihrer Mutter getrennt wird. Im Laufe des Buches werden dem Leser immer mehr Personen vorgestellt. Das wirkt zunächst etwas verwirrend. Doch im Laufe der Geschichte wird die Rolle vieler Personen deutlich. Durch den Zusammenhalt einiger Nachbarn, die sich untereinander nicht unbedingt zu mögen scheinen, gelingt Naomie mit einer kleinen Gruppe die Fluch aus dem Haus. Sie versuchen nun herauszufinden wer oder was hinter dem Ausbruch des Virus steckt. Dabei stossen sie auf ein seltsames Internetforum, das der Ursprung zu sein scheint...

Der Autor entwickelt ein sehr grausames aber durch seine Beschreibungen echt wirkendes und nachvollziehbares Endzeit-Szenario. Es gibt sehr viele brutale Szenen in denen der Schrecken für die Hauptpersonen deutlich gemacht wird. Ein absolut spannendes Buch für Thriller und Horrorbuch Fans. Das offene Ende lässt auf eine Fortsetzung hoffen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Grauen hat einen Namen 18. Februar 2013
Von Sursulapitschi TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Ab wann ist ein Thriller ein Horror-Thriller? Ich weiß es nicht, aber ich denke, Pandämonium könnte man getrost in diese Rubrik stellen. Eine wirklich packende, beklemmende, blutige Geschichte mit einem Schuss Mystery.
Aus einer mysteriösen Viruserkrankung wird nach und nach eine weltweite Katastrophe.
Wir lernen wirklich viele unterschiedliche Menschen kennen - ab und an denkt man schon mal : oh nein, nicht noch jemand Neues! Aber nach einer halben Seite hat man das schon vergessen. Es bildet sich eine Zweckgemeinschaft aus gescheiterten Existenzen, die gemeinsam ums Überleben kämpfen und dabei fließt jede Menge Blut.
Dazwischen 1,5 nahezu rührende Liebesgeschichten (An den Autor: Wenn man das ausgebaut hätte, hätte man auch noch die skeptischen Leser gepackt! Schade, dass Raffael so blass bleibt.)
Am Schluss hätte ich mir ein wenig mehr Aufklärung gewünscht, daher einen Stern Abzug.

Alles in Allem ein origineller, mitreißender Thriller mit einer Menge unvorhersehbarer Wendungen. Wer Lust hat, das blanke Grauen zu erleben, der sollte dieses Buch lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Naja...
ganz nett wenn man einen deutschen Zombieroman der in Berlin spielt lesen möchte. Kurzweilig aber nichts besonderes. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von forlon veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Interessante Idee
Inhalt:
Die 16-jährige Naomi lebt mit ihren Eltern in Berlin-Charlottenburg (gehobene Wohngegend) und verliert durch tragische Weise ihren Vater. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Cora Lein veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen TOP
Die Qualität des Artikel ist gut, problemlose Kaufabwicklung durch den Anbieter.
Beschreibung entspicht dem Artikel voll und ganz. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von HB veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ok
so wie man es sich Wünscht!
Was will Mann den mehr *g*, würde auf jeden fall wieder bei diesem Verkäufer zuschlagen wenn sich die Möglichkeit ergibt. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Harald Heffner veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Mehr ein Horror-Thriller
Dieses Buch würden wir mehr in die Kategorie Horror einordnen. Und da gibt es auf jeden Fall bessere. Man kann es lesen aber wir würden es nicht empfehlen.
Vor 9 Monaten von Glemmer10 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr gut für Einsteiger ins "Zombiegenre"
Ich muss zu aller erst gestehen, dass ich ein Neuling im "Zombiegenre" bin und erst wenige Bücher gelesen habe, wozu auch die Serie Tagebuch der Apokalypse zählt, die ich... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von David Price veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Alles perfekt
Die Ware ist in einem sehr guten Zustand, so wie sie beschrieben war. Die Lieferung erfolgte zuverlässig, so wie in der Verkaufsbeschreibung erklärt wurde. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Hagen Hecht veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Ziemlich schwache Abenteuergeschichte
Das Ende war offenbar auch nicht so ganz durchdacht und fühlt sich sehr drangeklatscht an.
Einen Pluspunkt gibt es für die interessanten Ideen, die dann leider nicht... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von ntroPi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ok
Ok.Gerne Wieder.Alles bestens.Gute Bearbeitung.Ich werde es weiter Empfehlen.Passt genau und sehr komfortabel.Nicht an dem Produkt ist anders als in der Beschreibung steht
Vor 11 Monaten von Celik-Jularic Ankica veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen 20Worte?
ist nicht schlecht wie man an meiner Sternebewertung ja sieht, ich weiß nicht warum man immer 20 Worte schreiben soll um seine Meinung die ja eigentlich schon durch die... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Harald B. veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden