Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Juni 2006
Ich kann dieses Gerät nur empfehlen.

Zwar hatte ich zuvor noch nie einen Festplatten-DVD-Rekorder, aber ich bin auf vollster Linie zufrieden mit diesem Gerät und ich bin bisher noch auf keine Funktionalität gestoßen, die dieses Gerät nicht hat und ich vermisst hätte.

Für die Qualität der Aufnahmen gibt es verschiedene Aufnahme-Modi, je nachdem welche man wählt, brauchen die Aufnahmen mehr oder weniger Speicher, so dass man ggf über 200 Stunden Film aufzeichnen kann. Die Aufnahmen sind auch im kleinsten Mode noch gut, aber für dauerhafte Aufnahmen ist der Standardmode zu empfehlen. Selbst in diesem Mode können noch über 70 Stunden aufgezeichnet werden.

Neben den festen Modi gibt es auch noch einen "Flexible Mode", der den zur Verfügung stehenden Speicherplatz optimal ausnutzt (sehr sinnvoll, wenn ein Film z.B. 2 Minuten länger dauert, als im jeweiligen Qualitäts-Modus auf eine DVD passt...die Qualität wird dann einfach automatisch so angepasst, dass die 5 Minuten noch draufpassen, und die Qualität trotzdem noch so gut wie möglich ist).

Beim manuellen Starten einer Aufnahme gibt es keine nennenswerte Verzögerungen, das Gerät ist mit einem Knopfdruck aufnahmebereit.

Aufnahmen lassen sich natürlich auch schnell und komfortabel programmieren, die Aufnahmequalität und das Aufnahmemedium (Festplatte, DVD) ist dabei für jede einzelne Aufnahme separat einstellbar.

Hat man nun eine Aufnahme auf Festplatte aufgenommen, so kann man diese nachträglich bearbeiten, z.B. Teile der Aufnahme (z.B. die Werbung) löschen. Auch das Teilen und Zusammenfügen von Aufnahmen ist möglich. Falls noch nicht bei der Aufnahme-Programmierung geschehen, kann für die Aufnahme ein Name eingegeben werden. Zusätzlich dazu kann der Aufnahme ein Vorschaubild zugewiesen werden (Auswahl einer beliebigen Szene aus der Aufzeichnung).

Ein zusätzlicher Pluspunkt des Geräts ist der Geräuchpegel. Ob Aufnehmen, Abspielen oder Brennen einer DVD, das Gerät ist super-leise!

Die Bedienung ist einfach und intuitiv, aber da es so viele Funktionen gibt, muss man sich anfangs erst mal zurecht finden, da die Fernbedienung sehr viele Knöpfe hat.

Die Bedienungsanleitung ist aber sehr verständlich geschrieben, so dass man sie, wenn man das Grundprinzip der Bedienung erst mal verstanden hat, später garnicht mehr brauchen wird.

Wie die meisten gleichartigen Geräte kann der Panasonic DMR-EH 56 EG nicht nur Filme aufnehmen und abspielen, sondern auch MP3s und Bilder abspielen, welche sich auf CD, DVD oder auch SD-Karte (!) befinden.

Kurz gefasst: Bin vollstens zufrieden und möchte das Gerät nicht mehr hergeben :-)...Uneingeschränkte Kaufempfehlung!
0Kommentar| 109 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2006
Selten hat mich ein neu angeschafftes Gerät derartig begeistert. Der DMR-EH 56... spielt alles ab, nimmt alles auf und macht die meisten Dinge auch noch gleichzeitig. Nur beim Kopieren von HDD auf DVD darf man ihn nicht mit zusätzlichen Dingen beauftragen, da muss er sich konzentrieren. Die Aufnahmequalität ist bemerkenswert gut, was vor allem für den LP-Modus erwähnenswert ist. Ich habe eine DVD-R sogar mit etwas mehr als vier Stunden vollgepackt (dank "Flexible Recording" kann man den Platz auf der DVD abhängig von der Gesamt-Laufzeit der Aufzeichnung immer optimal ausnutzen) und es waren trotzdem fast keine Blöckchen o.ä. zu finden, auch bei schnellen Action-Sequenzen. Zu Guide-Plus u.ä. kann ich nichts sagen, weil ich Derartiges immer sofort abschalte. Die Bedienung ist recht simpel, allerdings erschlagen einen die vielen Möglichkeiten am Anfang. Hat man sich jedoch einmal eingearbeitet, geht alles sehr schnell und einfach. Das Gerät arbeitet sehr leise (Betriebsgeräusch), nur selten sind überhaupt kleine Geräusche von DVD oder Festplatte zu vernehmen, meistens ist überhaupt nichts zu hören. Anschlussmäßig ist das Gerät ebenfalls gut bestückt, nur HDMI fehlt, was die meisten aber ohnehin nicht brauchen werden. Einziges wirkliches Manko aus meiner Sicht ist die Umwandlung von 16:9 auf 4:3 (ohne Verlust von Bildinformation -> "Eierköpfe") beim Brennen auf DVD. Die übrigen Vorzüge machen das allerdings mehr als wett. Ein sehr empfehlenswertes Gerät.
0Kommentar| 80 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2006
habe seit letzter woche den panasonic rekorder.

bin allerdings etwas vorbelastet, da ich auch schon einen pioneer DVR-720H mit 160GB festplatte habe und eigentlich zufrieden damit bin.

nun zum panasonic:

ich habe ihn mir gekauft, weil er in allen tests die ich kenne mit seiner spitzen bildqualität auffällt.

das stimmt auch. bei 2 stunden auf einer dvd merkt man keinen unterschied zum original, beim pioneer sieht man da schon etwas an störungen.

nun aber zu den kleinen, aber doch etwas ärgerlichen einschränkungen:

keine divx und mp3 wiedergabe, wenn die daten auf dvd+r rohlingen gebrannt wurden. für mich immer wieder unerklärlich, so gross kann doch der unterschied nicht sein.

bei den aufgenommen sendungen auf festplatte wird nur das datum und der titel angezeigt, leider nicht die gesamtdauer (beim pioneer sieht man das)

das löschen von z.b. werbeblöcken geht zwar, aber im vergleich zum pioneer etwas umständlich.

jpg-bilder lassen sich leider nicht vergrössern, werden immer im vollbildmodus angezeigt. hab die anleitung durchgelesen und nichts darüber gefunden.

filme lassen sich leider auch nicht zoomen.

diese beiden sachen können ja schon die allerbilligsten dvd-player, darum wieder für mich nicht zu erklären.

legt man eine ntsc dvd rein, muss man zuvor immer manuell über menü von pal auf ntsc umstellen - ziemlich umständlich.

fazit:

trotz kleinerer schwächen ein super rekorder, weil es nunmal auf die bildqualität ankommt und da kann den panasonic niemand übertreffen. daher 4 sterne.
0Kommentar| 62 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2006
Gelobt wurde der Recorder bisher genug, meist auch zu Recht. Ob der Verzicht auf ID-Tags bei MP3 noch zeitgemäß ist, lasse ich mal offen,

immerhin gibt es das frei verfügbare Handbuch auch offen zu.

Legt man eine NTSC-DVD ein, gibt der 56er erst einmal eine wenig hilfreiche Fehlermeldung aus. Hat man erst einmal verstanden, was der Recorder von einem will, muss man mühsam ins Setup und zunächst die TVNorm umstellen, wodurch zunächst auf dem Fernseher kaum noch etwas zu erkennen ist, die DVD wird dann aber perfekt abgespielt. Danach muss die ursprüngliche Einstellung wieder aktiviert werden. Das macht mein im Fernseher eingebauter Billigst-DVD-Player deutlich eleganter - der spielt einfach alles ab, was rund ist.

Fernbedienung: So lala. Gut: Mein Fernseher kann über die Recorder-Fernbedienung z.T. auch gesteuert werden - herstellerübergreifend! - das hatte ich bisher noch nicht. Eine Lautstärkenreglung für die DVD- oder CD-Audioausgabe ist nicht vorhanden - mir fehlt sie.

Guide-plus-Nachtaktualisierung: Hört sich erst einmal gut an - praktische Idee - also sofort aktiviert. Als dann die erste Aufnahme anstand, die in die Aktualisierungszeit fiel musste man auf eins verzichten: Aktualisierung oder Aufnahme. Dann wurde es lustig: Die entsprechenden Menüpunkte im Setup weigern sich mit der hilfreichen Meldung: Aktion augenblicklich nicht möglich - Klasse! Hinweis im Handbuch? Wenn dort einer steht, ist er gut versteckt - prima Ostergeschenk. Mail an den Support - Reaktion: Null. Anruf beim freundlichen Support, der übrigens ohne Warteschleife erreichbar war: "Alle Programmierungen müssen zunächst gelöscht werden" ... - und in der Tat: danach konnte ich die Einstellung ändern. Wer sich dass ausgacht hat, den sollte man ....

JPG-Darstellung: Zoom - Eine tolle Sache: Die meisten Fotos sind schließlich größer als der Bildschirm - da kann man sich in die Details hineinzoomen!? -Pustekuchen - gezoomt werden kann nur, wenn das Bild kleiner als der Bildschirm ist - tolle Idee, wäre ich nicht drauf gekommen.

Bilder einfach auf eine SD-Karte kopieren und dann im Recorder anschauen?

Das geht nur, wenn ich vorher ein Verzeichnis DCIM anlege und die Bilder dort hineinkopiere. Mag die Digicam das auch so machen - worin liegt hier der Nutzen für den Anwender?

Wiedergabe von DIVX-Dateien: Manchmal klappts, in bestechender Qualität, oft möchte das Gerät aber lieber die DVD neu formatieren. Woran das liegt, habe ich noch nicht herausgefunden (DVD-RW.

Ein paar Kleinigkeiten fallen mir beim Nachdenken wohl noch ein, aber nu soll erstmal Schluss sein.

Fazit:

Technisch tolles Gerät, meist leicht zu bedienen, sehr leise. Aber man sieht, das Panasonic nicht bei anderen Herstellern abgeguckt hat ;) - bei einigen Details (s.o.) eigentlich schade. Aber das könnte ein Firmwareupgrade ja richten: Für den angeblich baugleichen 55er gibts eins, für den 56 nicht. Ich lass mich mal überraschen.
0Kommentar| 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2006
Habe mir den Rekorder gleich gesichert.

Mein Eindruck nach den ersten Wochen mit diesem Gerät ist überaus gut.

Das Handling ist genial einfach. Durch die gut strukturierte Fernbedienung kommt man immer schnell zum Ziel. Das Handbuch finde ich allerdings ein wenig unübersichtlich, da laufend zwischen verschiedenen Schriftgrössen und Fett-/Nichtfettschrift gewechselt wird.

Was mir am meisten auffiel, bzw. nicht auffiel ist das Laufgeräusch. Bis auf ein minimales Surren ist das Gerät nicht zu hören.

Das einzige Manko, dass mir bis jetzt wirklich störend auffiel ist, dass wenn man eine Sendung per High-Speed später auf DVD brennen möchte, muss man dies vor der Aufnahme bestimmen. Könnte man das pro Aufnahme steuern wäre das ok, allerdings muss man es generell definieren. Desweiteren lassen sich in diesem Modus keine 16:9 Sendungen aufzeichen!

Vielleicht lässt sich dies ja noch durch ein Firmwareupdate beheben...
0Kommentar| 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2007
Also da ja schon wirklich viel zu diesem guten Gerät geschrieben wurde und ausführlich die Funktionen analysiert wurden, möchte ich mich auf das wesentliche beschränken.

-> zum ersten möchte ich mich der positiven Resonanz anschließen!

-> Aufnahmenfunktion im 16:9 Format (oft wiedersprüchlich dikutiert) aber doch klar in der Bedienungsanleitung auf S.4 bzw. S.8 beschrieben: Aufnahme ist ohne Einschränkung im 16:9 Format & mit 2-Kanal-Ton auf HDD & DVD-RAM möglich! Kann also auch nachträglich über eine DVD-RAM (jedoch nur diese!) von der HDD kopiert werden & am PC nachbearbeitet werden & über diesen "Umweg" auch auf DVD-/+R gebrannt werden (ohne Verlust des Format)

-> Digital Signal: dabei muss jedoch noch ein Nachteil erwähnt werden: wenn ein Digital Signal per Kabel, Satelit oder Terrestrisch eingespeist wird, läuft natürlich nur über externen Reciever (weil nur analog Tuner im Panasonic Gerät) und wird dann per Scart, etc. weitergeben (klar .. nicht über Antennenkabel) kann die Aufnahme-Programierung nur auf der Anschlußquelle erfolgen! Dort ist jedoch keine Senderinformatin verfügbar oder kann per ShowView / EPG einprogramiert werden - auch muss die Eingangs-Quelle am Panasonic sowie der Sender natürlich auch am Reciever eingestellt bleiben um die Aufnahme per batch (also automatisch) auszuführen! (man kann jedoch während der Aufnahme auf den analoge Tuner wechseln und ein anderes Programm schauen ;-)

soweit hoffe ich etwas geholfen zu haben .. wer ein einfach funktionierendes Gerät mit hoch-qualitativer Ausstattung und Aufnahmefkt. sucht & noch nicht hauptsächlich den digitalen Empfang/Aufnahme nutzt ist sehr gut ausgestattet!

Empfehlung zum Schluss:

- Anschluß Variante über COMPONENT VIDEO-Buchsen für beste Bildqualität

- Aufnahmemodi FR (Flexible Recording) bei Aufnahmedauer bis ca. 120min (wird automatisch an DVD Größe 4,7GB angepasst)

- DVD immer aus dem Laufwerk nehmen wenn unbenutzt, schont die HDD da Ruhezustand möglich ist!

- Guide Plus+ ist meiner persönlichen Meinung nach nicht erforderlich (ShowView und EPG sind völlig ausreichen - keine Updates nötig wo gleichzeitige Aufnhame nicht möglich ist!)
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2007
Der DMR-EH 56 EG-S ist mein zweiter DVD-Rekorder und ich muss sagen, dass mich das Gerät vollkommen überzeugt. Die Geräuschentwicklung ist gegenüber Allem was ich zuvor gesehen bzw. gehört habe wirklich bemerkenswert gering. Auch das nachträgliche Bearbeiten von aufgenommenen Programmen ist relativ einfach und bedienerfreundlich. Damit ist gemeint, dass bei so vielen Bedien- bzw. Bearbeitungsmöglichkeiten logischerweise mehrere Schritte und Menuesprünge notwendig sind, die aber schnell eingeübt sind.

Beim Handbuch muss man wirklich ein paar Abstriche machen. Ein absoluter Laie kann damit schon verzweifeln und in den Wahnsinn verfallen.

Trotzdem hat das Gerät 5 Sterne verdient und ist zurecht Testsieger in seiner Klasse.

Fazit: Der DMR-EH 56 EG-S macht richtig Spaß.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2006
Zuerst ein Tipp für meinen Vorgänger: Zum Umschalten der Guide-plus-Nachtaktualisierung müssen nicht die Timeprogrammierungen gelöscht werden, es reicht wenn die Timer (allerdings alle) mit der roten Taste deaktiviert werden. Diesen Tipp habe ich innerhalb eines Tages über mail vom Panasonic-Support bekommen.

Die Vorzüge des Gerätes haben meine Vorgänger bereits beschrieben, ich erwähne deshalb nur Punkte, die mir aufgefallen sind:

- die Timeskipfunktion mit eleganter Minutenauswahl ist genial um Werbung zu überspringen

- die Timerprogrammierung wird nach Zeit sortiert, man weiß genau was als nächstes aufgezeichnet wird.

- Bei Programmierung über Guideplus wird der Sendungsname übernommen, wichtig zur Orientierung über den Festplatteninhalt. Das manuelle Eingeben von Sendungsnamen ist aber auch schön gelöst.

- Die Fernbedienung ist sehr edel und ergonomisch

- Zeitlupe ist nur über Pause und Vorlauf anwählbar

- Kein Zoom bei Wiedergabe

- Die DVD-Wiedergabe geht von den Funktionalitäten her mit einem billigen Medion-DVD-Player tatsächlich besser

- Diese Geräteart ist ein enormer Fortschritt zum Videorekorder und jetzt auch preislich attraktiv

- Ich hoffe dass das Gerät auch lange hält. Mein Panasoncvideorekorder (auch Testsieger) ist innerhalb der 24 Monate Garantie defekt geworden, wurde aber kostenlos vom Panasonic Servicecenter repariert.

Testsieger zu sein garantiert aber keine lange Lebensdauer!
0Kommentar| 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2006
Ich möchte meinen Vorrednern hier etwas den Wind aus den Segeln nehmen denn, auch wenn man sich darüber aufregen kann und will dass der Recorder kein korrektes 16:9 Flag beim Kopieren auf DVD setzt so tut dies der korrekten Wiedergabe der Filme keinen Abbruch! Bei den meisten TV Geräten reicht schon ein einziger Tastendruck um den Bildmodus manuell auf 16:9 zu ändern.

Hier entsteht aber leider eher das Gefühl als könnte der Recorder keine 16:9 Filme aufzeichnen bzw. wiedergeben > das ist FALSCH.
Von HDD funktioniert die Wiedergabe außerdem ohne weiteres.

Warum Panasonic das so gemacht hat kann ich auch nicht beantworten ich gehe aber davon aus man hat sich etwas dabei gedacht... ich weiß es nicht.

Das Fehlen einzelner andere Funktionen sollte man auch nicht unbeingt überbewerten denn die oft zitierten Geräte die diese alle bieten (also die s.g. eierlegenden Wollmilch-Säue) sind qualitativ oft nicht das gelbe vom Ei. Wer natürlich gewisse Funktionen benötig die der Panasonic nicht bietet muss klarerweise zu einem anderen Produkt greifen, wer aber einfach einen guten und leicht zu bedienenden DVD Recorder sucht der kann beim Panasonic ohne große Bedenken zuschlagen.

Abschließend möchte ich sagen, ich habe das Gerät nun seit einigen Wochen im täglichen Einsatz und möchte es nichtmehr missen, ich konnte bisher keinerlei Probleme entdecken, Aufnahme, Wiedergabe und Kopieren funktionieren tadellos und es gab bis jetzt keinerlei Probleme. Fehlerhafte oder Defekte Geräte gibts aber natürlich immer mal, das betrifft wohl alle Hersteller.
0Kommentar| 50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2007
Nach Durchsicht vieler guter Erfahrungsberichte habe ich einen DMR-EH 56 geordert und für 8 Tage probebetrieben. Die Bedienungsanleitung dürfte für Personen mit Hang zum Lösen denksportlicher Aufgaben einfach sein, der Rest wird einige Zeit brauchen. Ist die Hürde Bedienunganleitung genommen, liefert das Gerät aber tatsächlich eine erstaunlich gute Bildqualität und auch das Betriebsgeräusch (Lüfter) ist sehr akzeptabel; diese Punkte alleine wären leicht 4 bis 5 Sterne wert. Leider ist das Gerät kein Energiesparer. So besitzt es keinen Ausschalter. Zwar gibt es einen - mit 2 W Standby allerdings wenig beeindruckenden - Energiesparmodus. Jedoch wird, wenn dieser eingestellt ist, das Receiversignal nicht mehr zum Bildschirm durchgeschleift, weshalb Fernsehen immer Einschalten des Gerätes erfordert. Weiter schaltet sich das Gerät aus dem Energiesparmodus zwar zeitgesteuert ein, jedoch nicht mehr aus.

Entscheidender, und aus den technischen Angaben nicht ohne weiteres ersichtlicher Nachteil des Gerätes ist aber, daß es nicht mit digitatlen Receivern (Satellit oder DVB-T) zusammenarbeitet. Mit solchen führt es keinerlei Datenaustausch und übernimmt nicht einmal die Zeit. Auch sind zeitgesteuerte, aufeinanderfolgende Aufnahmen verschiedener Programme an digitalen Receivern nicht möglich. Das Gerät ist deshalb für Besitzer digitaler Receiver ungeeignet (- für Besitzer analoger Empfänger könnte es gleichwohl ein echter Tip sein). Davon abgesehen müssen sich jedenfalls die sehr mäßigen Energiesparqualitäten des Gerätes in einer Verringerung der Gesamtbewertung niederschlagen.
0Kommentar| 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)