summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket SummerSale



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

45 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. November 2011
Eigentlich bin ich zu faul um Rezensionen zu schreiben. Aber bei den so unterschiedlichen Meinungen über die TZ22 möchte ich das Image ein wenig aufpolieren.
Beim Kauf war ich wegen der Rezensionen sehr unsicher. Aber, man kann ja umtauschen. Ich habe die Kamera jetzt 8 Tage und ca. 100 Bilder un 4 Videos gemacht.

Kurz und bündig: ich bin begeistert. Neben der TZ22 besitze ich eine FX 37 und eine Nikon 5000D.
Also, ich bin kein Profi, aber gute Bilder erkenne ich.
Nachdem ich das Buch von Frank Späth (meiner Meinung nach ein muss)gelesen habe, habe ich wirklich grandios gute Bilder und Videos hinbekommen.
Selbst auf meinen Panasonic Plasma 50", als0 diagonale 122 cm, gestochen scharfe Bilder und wirklich originalgetreu. Die Videos sind absolut klar und ohne Ruckler.
Nach meiner Meinung weg von der ia Funktion, hin zur P Funktion. Dort lassen sich deutlich mehr Parameter verändern (wunderbar im Buch von Frank Späth beschrieben und erklärt).

Mein Fazit: Ich würde diese wirklich preiswerte Kamera jederzeit wieder kaufen. Meine FX37 hat damals genau so viel gekostet.

Im Vergleich zu meiner Nikon D5000 muß ich sagen, dass ich jetzt eine gute alternative habe, wenn ich keine Lusten für die doch schwerere SLR habe.
Allerdings denke ich, das in sehr großen Räumen wie Kirchen oder Sääle, wo ein guter Blitz erforderlich ist, die SLR weiter unschlagbar ist.

Die TZ22 mach riesig Spaß, wenn man weiß, wie die einzelnen Paramter gesetzt werden müssen. Die Ergebnisse können ein wirklich ins Staunen versetzen.

Test it!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
171 von 174 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Oktober 2011
Ich habe seit 2 Jahren eine Lumix TZ 7 in Gebrauch. Als Nachfolgemodell kam für mich wieder nur eine Lumix TZ in Frage. Die TZ 22 wurde hier so negativ beurteilt, daß ich mich scheute, dieses Modell zu kaufen. Ich wollte den sicheren Weg gehen, und eine TZ 10 bestellen. Als dann die Preise für die TZ 10 plötzlich höher waren, als für die TZ 22, habe ich dann aber überlegt, daß hier offensichtlich Geld verdient wird, vor dem Hintergrund der vorliegenden Bewertungen. Also habe ich mich getraut, die TZ 22 zu kaufen ebenso das Buch von Frank Späth). Ich habe die Kamera auf einer USA Reise unter allen möglichen Bedingungen getestet. Nach ca. 2500 Aufnahmen bin ich heilfroh, diese Kamera trotz der sehr unterschiedlichen Beurteilungen gekauft zu haben.
Die Leica Optik ist, genau wie bei den Vorgängermodellen das Beste, was in einer Kompaktkamera verbaut wird. Das Zoomobjektiv liefert im Maximalbereich bei ordentlichen Lichtverhältnissen aus der freien Hand unglaublich gute Ergebnisse! Die individuellen Einstellmöglichkeiten bieten für jede Situation eine optimale Anpassung. Was ebenfalls sehr schön ist, über den Szene-Modus lassen sich für viele Motive blitzschnell Programme auswählen, die allesamt sehr gute Ergebnisse liefern. Meine Lieblingsfunktion: Nachtmodus- hier macht die Kamera bei schwachen Lichtverhältnissen aus
der freien Hand (dazu muss man allerdings die Kamera sehr ruhig halten, oder aufstützen) eine ganze Serie von Bildern, aus dem sie dann ein optimales Bild abspeichert. Ich habe mir die Ergebnisse auf meinem 23 Zoll Monitor angesehen, und bin begeistert!
Also, wer sich für die TZ 22 interessiert, sollte sich nicht abhalten lassen, sie zu kaufen. Ich jedenfalls habe es nicht bereut!
Sie sollten sich auch gleich das Handbuch von Frank Späth dazu kaufen(ebenfalls bei Amazon erhältlich)- das ist eine sehr gute Möglichkeit, auf leichtverständliche Weise die Technik dieser kleinen Superkamera kennenzulernen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
220 von 225 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Februar 2012
Als Weihnachtsgeschenk für meinen Sohn habe ich die TZ 22 bestellt. Als Besitzer einer TZ 10 hatte ich bis jetzt nur beste Erfahrungen gemacht. Also nach der Bescherung ausgepackt und sofort Fotos und Videos gemacht. Welche Enttäuschung: "Bildrauschen, Bildrauschen und nochmals Bildrauschen" in allen Einstellungen und sowohl bei Fotos als auch Videos. Auch am nächsten Tag bei Tageslicht: "Schlechte Bildqualität". Also waren die schlechten Rezensionen vieler Amazonkunden doch zurecht.

Um jedoch alle Eventualitäten auszuschließen haben wir uns nach den Feiertagen an den Support von Panasonic Austria gewandt und wurden sofort nach Deutschland weitergeleitet. Es wurde uns mitgeteilt: Die Kamera ist nicht besser. Auf unsere Frage nach den hervorragenden Tests in diversen Fachzeitschriften (Siehe Panasonic Home Page) bekamen wir von "PANASONIC!!!" zur Antwort: Es gibt aber schlechte Tests auch. Im übrigen hatten wir den Eindruck, daß dieser Herr von Fotografie und der Kamera soviel Ahnung hatte, wie ein Lehrling in der ersten Woche.

Was also tun? Portofreie Retournierung der Kamera an Amazon. Gutschrift des gezahlten Betrages bereits nach 3 Tagen. (Deshalb kann man solche Internetkäufe nur bei Amazon tätigen!)

Da mein Sohn aber dringend eine Kamera brauchte, haben wir beschlossen, es nochmals mit der TZ 22 zu versuchen.
Da die 1. Kamera ja auch bei Tageslicht so schlechte Bildergebnisse hatte, hatten wir den vagen Verdacht, daß vielleicht doch nur diese Kamera einen Fehler hatte.

Diese Woche haben wir die 2. "TZ 22" erhalten und gleich ausprobiert. Welch ein Wunder: Klare, gestochen scharfe Bilder und auch Videos. Auch am FlatTV. Keine Spur von Bildrauschen, auch bei Kunstlicht und nicht so guten Lichtverhältnissen. Genau so, wie man es eigentlich von einer "Panasonic" gewohnt ist.

Ein dreifaches Hoch für AMAZON, ohne deren KUNDENSERVICE diese Erfahrung wahrscheinlich nicht möglich gewesen wäre. Im Gegensatz zur SUPPORT-Abteilung von Panasonic. Die können sich was einfallen lassen!!!

Ich bin sonst kein fleißiger "Rezensionenschreiber", aber in diesem Fall fühlte ich mich einfach verpflichtet, dies zu tun und hoffe vielleicht einigen Interessenten geholfen zu haben.
66 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
395 von 406 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Mai 2011
Nachdem ich wochenlang verglichen hatte, wollte ich mir die TZ22 kaufen. Das Vorgängermodell hatte ja Top Bewertungen bekommen. Als ich dann jedoch die ersten Rezensionen hier gelesen habe, war ich total enttäuscht.
Täglich habe ich nachgesehen, ob jemand die Kamera doch als gut bewertet hat. Nach einigen besseren Bewertungen wollte ich es wissen. Ich konnte die Kamera schließlich für 358 Euro erwerben, der Verkäufer sagte mir zu, dass ich die Kamera ausgiebig testen könne und wenn sie mir nicht gefällt, sollte ich das Geld zurück bekommen.
Was soll ich sagen? Für meine Begriffe eine SUPER Digitalkamera die fast selbsterklärend TOP Bilder macht.
Schöne Bilder im intelligenten Automatik Modus. Blenden Priorität, Zeit Priorität Scenenmodus, Zeitlupe, 60 Bilder pro Sekunde und und und.....
Klar, wenn es dunkel wird und man das tolle Zoom ausreitzt kommt die Kamera schnell an ihre Grenzen, dann kommt das "große rauschen" aber wer zommt schon im dunkeln??
Ich jedenfalls bin mit der Kamera zufrieden. Und eine Full HD Videokamera brauche ich nun auch nicht mehr.
Ok, der Akku könnte etwas länger halten, aber die 10 Euro gebe ich gerne noch zusätzlich aus.
Eine SDHC Karte mit 8 GB und Class 10 habe ich mir auch schon besorgt, damit kann man in der höchsten Auflösung ca. 1400 Bilder speichern und die Aufnahmen in Full HD funktionieren auch reibungslos.
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Januar 2012
Habe mich nach den mäßigen Rezensionen und Testberichten verunsichern lassen und mich zunächst für die Casio EX-ZR100 entschieden. Die Casio hat in keinster Weise meine Erwartungen erfüllt und wurde wieder zurückgeschickt. Siehe Rezension der Casio.
Da ich eine Kompaktkamera wollte und ich beim ausprobieren feststellte, dass mich ausfahrbare Blitze stören, war das Kandidatenfeld schon ziemlich ausgedünnt. Da ich speziell auf eine schnelle Serienbildfunktion wert lege kam eigentlich nur noch die TZ22 in Frage, auch wenn ich die hervorragende Ausstattung der Kamera wohl nicht ausschöpfen werde. GPS, HD-Video,Touchscreen sind Dinge die ich nicht oder nur vereinzelt nutzen werde. Deshalb werde ich diese Funktionen nicht so stark bei dieser Rezension berücksichtigen.

Bei der Bewertung der Bildqualität und den anderen Eigenschaften der Kamera sollten Größe, Preis und vorgesehener Einsatzzweck im Blick behalten werden. Bin ein Normalanwender und fotografiere hauptsächlich spielende Kinder und tobende Hunde, deshalb lege ich besonderen Wert auf schnelle Serienbilder. Im Urlaub sind dann auch Landschaftsbilder gefragt.

Positive Eigenschaften:
++ sehr gute Bildqualität bei guten Lichtverhältnissen
++ Bildstabilisator verrichtet seine Arbeit gut, so dass auch scharfe Fotos bei vollem Zoom aus der Hand möglich sind.
++ Wertige Verarbeitung und schöne Haptik der Kamera
++ Bei guten Lichtverhältnissen sehr schöne Serienbilder möglich
++ Sehr viele Einstellmöglichkeiten (auch manuel)und Szeneprogramme, die die Bildqualität im Vergleich zum Automodus deutlich steigern können.
++ Seperates Ladegerät, denn so kann ein Ersatzakku geladen werden und die Kamera derweil weiterbenutzt werden.
++ guter und vergleichsweise zügiger AF
++ Gute Blitzreichweite in Wohnräumen
++ Lange Akkulaufzeit. Zur Sicherheit empfehle ich einen Zweitakku, die es günstig als Nachbau zu kaufen gibt.
++ Display bei Wiedergabe sehr brilliant. Bei hellem Umgebungslicht gut ablesbar.
++ Touchscreen arbeitet einwandfrei und reagiert gut und exakt auf Eingaben.
++ Zoom läuft ruckelfrei und gut dosierbar durch gesamten Brennweitenbereich.

Neutral:
+- Einschaltzeit bis das erste Foto gemacht werden kann ca. 2sec., 4sec. bis Kamera komplett hochgefahren ist. Auch die Zeit von Foto zu Foto mit ca.2sec. im Klassendurchschnitt. Um Serienbilder zu verarbeiten braucht es dann trotz einer 8Gb Transcend Class 10 schon seine Zeit bis das nächste Foto gemacht werden kann. Durchschnitt.
+- Bei Dämmerlicht nehmen Bildrauschen und Unschärfen zu. Auch Serienbilder dann zunehmend unscharf. Damit kämpfen aber wohl die meisten Kameras aus diesem Segment und dieser Preisklasse.
+- Intelligenter Automatikmodus liefert brauchbare Ergebnisse, allerdings bei Innenaufnahmen wird Verwackeln mit der Erhöhung des ISO Wertes entgegengewirkt und so werden die Bilder etwas matschig.
+- Komplette Bedienungsanleitung nur auf CD. Manche Funktionen haben sich mir nicht sofort erschlossen und so war ein Blick in das Manual erforderlich.
+- Kamera braucht ob der vielfältigen Ausstattungsmerkmale eine gewisse Einarbeitungszeit und die Bedienung ist für mich nicht immer selbsterklärend gewesen. Mit Übung geht es aber sehr gut.
+- bei schlechten Lichtverhältnissen reagiert das Display etwas zäh und die Darstellung ist sehr grobschlächtig. Zur Motivwahl aber völlig ausreichend.

Schlechte Eigenschaften:
- Das Objektiv schattet den Blitz ab, so dass es zu Abschattungen am linken unteren Bildrand kommt, zumindest wenn das zu fotografierende Motiv recht nah vor dem Objektiv ist. Das ist wohl Bauartbedingt. Damit kann ich aber leben, wollte ich doch keine Kamera die einen ausfahrbaren Blitz hat.
- Man kann nur einen festen ISO-Wert einstellen oder die Wahl der Automatik überlassen, aber keinen ISO-Bereich bzw. Höchstwert festlegen. Das können andere Kameras besser.

Fazit:
Kamera macht sehr schöne Bilder bei gutem und mäßigem Licht. Im Dämmerlicht kämpft gerade die Automatik mit zunehmender Unschärfe und durch hohe ISO-Werte verursachte matschige Bilder. Sehr gute Serienbildergebnisse. Wertige Anmutung. Umfangreiche Ausstattung, die sich mit ein bißchen Übung gut bedienen lässt. Die Blitzabschattung und der Hang zu hohen ISO-Werten der Automatik sind die einzigen wirklichen Kritikpunkte. Die Kameras die ich getestet habe waren im diffusen Licht auch nicht besser und alle Szeneprogramme habe ich noch nicht einmal ausprobiert. Vielleicht ist da noch eine Steigerung drin.
Für diese Kameraklasse und zu diesem Preis ist die TZ22 m.M. nach eine klare Kaufempfehlung wert. Für mich als Normalnutzer ist sie jedenfalls um einiges besser als viele Tests und Rezensionen vermuten lassen. Sie braucht ein bißchen Eingewöhnung aber dann können sich die Ergebnisse sehen lassen und sie braucht die Mitbewerber nicht zu fürchten. Die Eierlegende Wollmilchsau ist die TZ22 allerdings nicht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
193 von 202 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Juni 2011
Ich hatte lange Zeit nach einer passenden Kamera gesucht und bin 'eigentlich' bei der TZ22 hängen geblieben.
Grundsätzlich hatte die Kamera alle meine persönlichen Anforderungen erfüllt und die technischen Voraussetzungen (zumindest in der Theorie) hatten mich positiv angesprochen.

Die hier geschriebenen Rezensionen hatten mich dann natürlich doch sehr verunsichert. Allerdings hatte ich mich doch für die TZ22 entschieden und wollte diese Kamera einfach testen. Sollte ich wirklich nicht zu frieden sein, so wollte ich die Kamera wieder umtauschen.
Im Rahmen eines Kurzurlaubes habe ich die Kamera für meine Ansprüche getestet und ich muss nach ca. 350 Bildern und einigen Videos sagen, das ich mit der Kamera wirklich zufrieden bin.
Dabei habe noch nicht einmal alle manuellen Einstellmöglichkeiten ausgeschöpft/getestet, sondern überwiegend mit der iA , P und den Szenen fotografiert.

Ich muss aber auch an dieser Stelle ehrlich darauf hinweisen, dass ich lediglich den Anspruch habe, die Kamera als Reisekamera und in der Freizeit etc. einzusetzen.
Deshalb handelt es sich für mich bei der TZ22 um eine super Kamera die aus meiner Sicht gute Bilder macht.
Es sollte sich jeder ein eigenes Urteil bilden und sich nicht durch die negativen Erfahrungen verunsichern lassen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
139 von 146 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Juli 2011
Ich bin seit kurzem auch Besitzer dieses Gerätes und wie viele vor mir haben mich die Rezensionen ebenfalls verunsichert. Letztendlich haben mich dann die positiven Bewertungen überzeugt und ich hab mir die TZ22 zugelegt.

Für mich war von Beginn an klar, dass die Kamera nur als Zusatz für die DSLR verwendet werden würde und deshalb schon die Ausstattung und Funktionen stärker ins Gewicht fielen. Ich weiß zwar die Vorzüge einer DSLR zu schätzen (gestochen scharfe Bilder, etc.), aber es ist mir oft zu mühsam das Gerät mitzuschleppen.

Und genau hier kommt die TZ22 ins Spiel: Tolle Szenen-Programme für den Schnappschuß zwischen durch und sehr viele Einstellungsmöglichkeiten für die etwas anspruchsvolleren Fotos, wenns mal darauf ankommt und die DSLR wegen der Unhandlichkeit mal wieder zuhause geblieben ist. Die TZ22 hab ich immer dabei und kann damit den Großteil meiner Fotos schießen, ohne auf eine gewisse "künstlerische" Freiheit verzichten zu müssen, weil ich mal wieder nicht die Blende oder Belichtungszeit einstellen kann - wie bei vielen anderen Kompakten.

Ja, die TZ22 hat ihren Nachteil - den CMOS-Chip - aber sie hat auch ihre Vorteile. Im Buch von Frank Späth Lumix TZ22 / TZ18: Kompakte für Kenner, dass ich jedem wirklich nahelege, werden anhand verschiedener Situationen die Macken, Vor- und Nachteile des Geräts sehr gut abgearbeitet. Hier findet sich auch die Erklärung für den Einbau des CMOS-Chips - nämlich die Geschwindigkeit.

Der "Rausch-Wahn" der ebenso wie der "Mega-Pixel-Wahn" in unseren Breiten Einzug hält ist für mich absolut unverständlich, zumal das "unerträgliche Rauschen" meist erst dann wirklich zum Tragen kommte, wenn man in der Bildbearbeitungssoftware sehr weit reinzoomt - aber wer macht dies bei einem 13x18 Foto? Sogar auf meinem 46"-TV hab ich mir noch keinen Augenkrebs aufgrund der unterträglichen Bildqualität geholt.

Letztendlich bereue ich den Kauf auf keinen Fall und experimentiere mit der TZ22 ständig herum, das Gerät macht Spaß und schränkt dabei (sofern man das nicht will) nicht ein. Eine DSLR ist die TZ22 zwar nicht - aber für Fotos mit normalen Anspruch reicht sie (mir) bei weitem.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
86 von 90 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. April 2011
Ich habe die meine TZ22 nun seit über zwei Wochen und weit über 600 Bilder erstellt, darunter zahlreiche "herangezoomte" Tier-Fotos, u.a. von Sing-und Greifvögeln, Eulen, Gänsen, Reihern ---und vielen anderen Wasser-und Land-Vögeln...

Ich kann die von Kritikern angegebenen Mängel in der Bildqualität so überhaupt nicht bestätigen.
Es entstanden wunderschöne, gestochen scharfe Aufnahmen von Tieren, selbst beim zoomen und in der Bewegung eingefangen..., bei der jede Feder einzeln erkennbar ist!! Natürliche Farben, wie sie das Auge auch wahrnimmt!

Ich weiß ja nicht, ob hier vielleicht auf höchstem Niveau kritisiert wird...und ich kenne auch die TZ10 nicht, aber ich selber war begeistert, schon bei den ersten Test-Aufnahmen im IA-Modus!
Und es gibt noch jede Menge auszuprobieren, die Kamera kann noch viel mehr!

Vielleicht war da manchmal der Finger in der Nähe des hochempfindlichen Sensors?
Nur dann werden die Bilder nämlich leicht unscharf und heller!

Finger weg davon und der Kamera kurz Zeit geben zur "Scharf-Stellung" im IA-Modus und es entstehen ganz ganz tolle Bilder!
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
48 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. August 2011
Nach dem lesen der Rezensionen, sowie dem Test in der Chip war ich mir nicht mehr sicher ob die diese Kamera auch kaufen möchte. Ich habe nach einer Kamera gesucht die schnell einsatzbereit ist, sowie gute Bilder macht ohne daß man groß an den Einstellungen zu dreht. Allerdings wollte ich mir die Möglichkeit offen halten auch manuelle Einstellungen vorzunehmen. Ich fotografiere gerne, aber bei mir muß es vor allem einfach sein, da ich die Kamera viel beim Sport nutze, mountainbiken, Klettersteig etc. - daher so einfach wie möglich, jedoch so viel wie nötig. Zum Glück habe ich mich doch für die TZ22 entschieden. Die Lumix paßt bequem in meine Kameratasche am Schultergurt meines Rucksackes. Auch in jeder Tasche ist die Kamera leicht zu verstauen.

Meine Wunschanforderungen an die Kamera:
1. GPS (in der Bilddatei wird der Ort vermerkt)
2. Bedienung über Tasten (Touchscreen zwar möglich)
3. Intelligente Automatik
4. Kompaktheit - trotz umfangreicher Ausstattung

Mein Fazit:
zu 1. Leider dauert die Umstellung von einem Ort zum anderen ein bischen zu lange, in meinem Beispiel hab ich bei 10 Bildern die falsche Ortsangabe. Meiner Meinung nach Verbesserungswürdig. Ausserdem wird der Akku schneller leer, aber wenn nicht benötigt kann man die Funktion ausschalten.

zu 2. Funktioniert einwandfrei, alle Menüpunkte können über die Tasten angesteuert werden, Touchscreen wird von mir so gut wie nicht benutzt - bisher.

zu 3. Habe bisher ausschließlich mit dieser Funktion fotografiert und die Bilder sind sehr gut geworden, ein Bildrauschen konnte ich nicht erkennen, mache auch keine Postergrossen Abzüge. Landschaftsbilder werden sehr schön, natürlich keine SLR-Qualität, aber das kann man bei der Größe wohl auch nicht erwarten. Mit den diversen Einstellmöglichkeiten habe ich mich wie gesagt noch nicht beschäftigt.

zu 4. Die Kamera paßt in jede Handtasche, Rucksack usw. für die Hosentasche ist sie aber ein wenig zu groß.

Alles in allem würde ich die Kamera wieder kaufen, da sie trotz Ihrer Kompaktheit viele Möglichkeiten zur Einstellung bietet, jedoch kann man auch mit Intelligenter Automatik sehr schöne Bilder machen.
Der Zoom wurde von mir noch gar nicht erwähnt, man kann bei einigermaßen ruhiger Hand auch mit voll ausgefahrenem Zoom sehr schöne Bilder machen, konnte ich mir gar nicht vorstellen, aber es klappt wirklich. Habe am Wochenende vom Königsee aus das Kehlsteinhaus mit Paraglieder geknippst, beides ist schön zu sehen, trotz ca 1400 Meter Höhenunterschied. Auf die technischen Details gehe ich nicht weiter ein, da dies auch nicht wirklich mein Fachgebiet ist, man möge mir als Frau dies auch verzeihen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
112 von 118 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. April 2011
Also vorneweg: Ich bin restlos zufrieden, was nicht heißt dass es nicht doch noch was zu verbessern gäbe.
Überragend ist der Video-Modus - da wird tatsächlich eine Videocamera überflüssig
Zur Bildqualität ist zu sagen, dass ich auch rundherum zufrieden bin. Mein Eindruck ist allerdings auch, dass die Software teilweise etwas stark eingreift (manche Farben, insbesondere Rot werden bei bestimmten Lichtverhältnissen etwas überbetont). Auch tritt relativ schnell bei nachlassendem Licht und zunehmenden ISO-Werten erkennbares Rauschen auf. Aber es ist nun mal keine Spiegelreflex.
Sehr praktisch finde ich auch den Flugzeugmodus, den man natürlich auch im Auto durch die geschlossenen Scheiben nutzen kann und der gute Ergebnisse liefert.
Der Zoombereich ist ebenfalls eine Klasse für sich - vor allem die Tatsache, dass er schon bei 24 mm anfängt!
Die Sereinbildfunktionen sind den Bedürfnissen nach einstellbar und ebenfalls sehr gelungen.
Der Touchscreen ist eine nettes Gimmik, wers will!
Auch die 3-D - Funktion liefert erstaunlich gute Ergebnnisse: wenn damit ruhende Objekte aufgenommen werden, entsteht tatsächlich ein hochwertiges räumliches Bild. Für die Betrachtung benötigt man allerding das notwendige Equippment!
Schon viel nützlicher finde ich die Funktion, dass man bei laufender Video-Aufnahme auch Fotos schießen kann. Auch die Quick-Menue-Taste hat sich als sehr praktisch erwiesen.
Zur Akku-Laufzeit muss ich sagen, dass ich auch zufrieden bin: 400 Bilder und Akku zeigte immer noch einen Balken an (allerdings nur ca 10 Blitzaufnahmen dabei und GPS ausgeschaltet!).
Wenn jetzt noch RAW-Aufnahmen möglich wären und eine echte schnelle HDR-Funktion vorhanden wäre, wüsste ich nicht was mir noch fehlen würde!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen