EUR 2.599,00 + kostenlose Lieferung
Auf Lager. Verkauft von MEGA-Foto
Hinzufügen

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 2.802,75
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Panasonic Lumix DMC-GH4UE-K Systemkamera mit Video-Interface DMW-YAGHE (16 Megapixel, 7,5 cm (3 Zoll) OLED Touchscreen, 4K/UHD-Aufnahme, Ultra-Highspeed Autofokus, optische Bildstabilisierung, WiFi, NFC) schwarz

von Panasonic

Unverb. Preisempf.: EUR 2.999,00
Preis: EUR 2.599,00 kostenlose Lieferung.
Sie sparen: EUR 400,00 (13%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch MEGA-Foto. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
4 neu ab EUR 2.573,01
inkl. Schnittstelleneinheit DMW-YAGHE
  • Höchste Bildqualität dank großem mFT-Sensor und ultraschnellem Autofokus
  • Professionelle 4K Videoproduktion (4K 30p/25p/24p, 1080 60p/50p/24p, Hohe Datenrate, 4:2:2 10 bit)
  • Professionelle Anschlussmöglichkeiten: Blitz-Synchronisation, ext. Mikrofon, Kopfhörer, Kabelfernbedienung, Batteriegriff, HDMI-Live-Ausgang
  • schnelle Serienbilder 12 B/s (AF-S) oder 7 B/s (AFC)
  • Lieferumfang:LUMIX DMC-GH4EG-K Systemkamera Gehäuse, Video-Interface DMW-YAGHE, Akku, Ladegerät, USB-Kabel, Trageriemen, CD-ROM, div. Deckel

Bis zu 100 EUR Cashback bei Kameras der Lumix G-Serie von Panasonic:
Erhalten Sie jetzt beim Kauf dieser Kamera 100 EUR von Panasonic zurück. Klicken Sie hier für die Teilnahmebedingungen und weitere Aktions-Kameras


Hinweise und Aktionen

Stil: inkl. Schnittstelleneinheit DMW-YAGHE
  • Sofort sparen: beim gemeinsamen Kauf von Adobe Elements 13 oder Photoshop Lightroom 5 mit einem Computer oder einer Kamera. Hier geht's zur Adobe-Aktion. Die Aktion gilt nur für Angebote von Amazon selbst und nicht für Angebote von Drittanbietern (z.B. Marketplace). Diese Aktion gilt ausschließlich für die www.amazon.de Website.
    Wie Sie bis zu 30 Tage nach dem Kauf eines Computers oder einer Kamera 10 EUR auf Adobe Produkte sparen können erfahren Sie hier.

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.



Garantie-Verlängerung und Geräte-Schutz für dieses Gerät

Stil: inkl. Schnittstelleneinheit DMW-YAGHE

Produktinformation

Stil: inkl. Schnittstelleneinheit DMW-YAGHE
Produktdatenblatt [1683 KB PDF]
  • Größe und/oder Gewicht: 8,4 x 13,3 x 9,4 cm ; 481 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 2,9 Kg
  • Versand: Dieser Artikel wird, wenn er von Amazon verkauft und versandt wird, nur in folgende Länder versandt: Deutschland
  • Modellnummer: DMC-GH4UE-K
  • ASIN: B00LEEGPO6
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 24. Juli 2014
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.557 in Kamera (Siehe Top 100 in Kamera)

Produktbeschreibungen

Stil: inkl. Schnittstelleneinheit DMW-YAGHE

LUMIX DMC-GH4 Gehäuse mit DMW-YAGH Video-Interface
LUMIX DMC-GH4 Gehäuse mit DMW-YAGH Video-Interface
Größer anzeigen
LUMIX DMC-GH4 - Eindrucksvolle Fotos, spannende 4K Videos

Die LUMIX GH4 kombiniert herausragende Fotoqualität und 4K-Videoaufzeichnung – als weltweit erste* spiegellose Wechselobjektivkamera - mit professioneller Ausstattung und ist damit die perfekte Wahl für Profis. (* Stand: 7. Februar 2014)

Das Video-Interface DMW-YAGH bietet SDI-Ausgänge und XLR-Eingänge für einen externen 4K-Recorder und die Aufnahme mit mehreren Kameras.


Neuer 16,05 Megapixel Digital Live MOS-Sensor und verbesserter Bildprozessor „Venus Engine“
Neuer 16,05 Megapixel Digital Live MOS-Sensor und verbesserter Bildprozessor „Venus Engine“
Größer anzeigen
Neuer 16,05 Megapixel Digital Live MOS-Sensor und verbesserter Bildprozessor „Venus Engine“

Der neu entwickelte „Venus Engine“ Bildprozessor mit Vier-Kern-CPU ermöglicht eine extrem schnelle Signalverarbeitung. In Kombination mit dem neuen Digital Live MOS-Sensor wird die Bildqualität nochmals deutlich gesteigert durch Verbesserungen bei Empfindlichkeit (max. ISO 25600), Helligkeitsabstufung und Farbwiedergabe. Dabei bleibt die Bilddarstellung besonders naturgetreu. Der neue 16,05 Megapixel Digital Live MOS-Sensor sorgt für höchste Qualität und höchste Empfindlichkeit bei extrem schneller Auslesung. Das um ca. 50 % schnellere Signal-Auslesen vermindert bei der Verwendung des elektronischen Verschlusses und beim Aufzeichnen von Videos den Rolling-Shutter-Effekt. Durch Nutzung des neuen Live MOS-Sensors konnte der Gradationsbereich bei niedrigen ISO-Werten um bis zu eine Drittelstufe erweitert werden. Durch die exzellente Rauschunterdrückung sind zudem Langzeitbelichtungen mit einer Dauer von maximal 60 Minuten möglich.

4K Videoaufnahmen
4K Videoaufnahmen
Größer anzeigen
4K Videoaufnahmen in professioneller Qualität

Die LUMIX GH4 wurde in Richtung professioneller Standards und Qualitätsansprüche entwickelt. Einer der größten Fortschritte ist die 4K-Videoaufnahme in MOV/MP4 (Cinema 4K: 4096 x 2160/24 fps und QFHD 4K: 3840 x 2160 / bis zu 30 fps). Ebenso kann die GH4 auch Full HD-Videos mit extrem hohen Bitraten von 200 Mbps (ALL-Intra) oder 100 Mbps (IPB) aufnehmen*. Darüber hinaus wurde eine Vielzahl praktischer Funktionen für professionelle Videoaufnahmen zusätzlich integriert: Zebramuster, Schwarzwert-Pegel, Cinema Gamma-Einstellung, Synchro Scan, Zentralmarkierung, Farbbalken und 1 kHz-Testton, Time-Code (*1 Für Video-Aufnahmen mit hohen Bitraten von 100Mb/s und mehr sind SDXC / SDHC-Speicherkarten der UHS-Geschwindigkeitsklasse 3 (U3) erforderlich. )

Schneller Autofokus, kurze Reaktionszeiten
Schneller Autofokus, kurze Reaktionszeiten
Größer anzeigen
Hervorragend mobil, extrem schnell

Hervorragende Mobilität und extrem schnelle Reaktionszeiten gehören bei der GH4 zur Grundausstattung. Der hochpräzise Kontrast AF ist mit der neuen DFD-Technologie (Depth From Defocus) ausgestattet, die einen ultraschnellen Autofokus in nur 0,07 Sekunden ermöglicht*. Die Serienbild-Aufnahmegeschwindigkeit wurde zugleich auf volle 12 B/s (AFS) gesteigert. Die GH4 besitzt einen 2.359.000-Pixel-OLED-Sucher (Live View Finder), sowie ein 1.036.000-Pixel-OLED-Display, beide bieten neben verbesserter Auflösung auch eine schnellere Bildwiederholrate. (*Bei AFS, mit H-FS14140 oder H-HS12035)

Echtzeit-Ausgabe über HDMI
Echtzeit-Ausgabe über HDMI
Größer anzeigen
Echtzeit-Ausgabe über HDMI

Die GH4 erlaubt die Echtzeit-Bildausgabe (4:2:2/8 Bit oder 4:2:2/10 Bit) an einen externen Monitor (über ein optionales Micro-HDMI-Kabel). So ist auch die Erstellung professioneller Videos möglich, die eine präzise Überwachung der Bildinhalte erfordert. Der Anwender kann wählen, ob er nur den aufgezeichneten Inhalt oder abhängig von der gewünschten Darstellung den Inhalt zusammen mit den Einstellungsmenüs ausgeben möchte. Bei 4:2:2/10 Bit-Ausgabe ist keine gleichzeitige Videoaufzeichnung auf der SDXC-/SDHC-Speicherkarte der Kamera möglich. Bei 4:2:2 /8 Bit-Ausgabe wird das Video auf der SDXC-/SDHC-Speicherkarte im 4:2:0/8 Bit Format gespeichert.

OLED-Sucher und OLED-Monitor
OLED-Sucher und OLED-Monitor
Größer anzeigen
OLED-Sucher und OLED-Monitor

Die GH4 besitzt zwei neu entwickelte Highspeed-OLED-Displays (Organic Light-Emitting Diode) mit 2.359.000 Pixeln beim Farbsucher (mit Suchervergrößerung von ca. 1,34x/ 0,67x*) und mit 1.036.000 Pixeln beim frei schwenkbaren 7,5cm-Display. Die Displays reagieren extrem schnell und glänzen trotz verbesserter Auflösung mit einer nur minimalen Zeitverzögerung. Das OLED-Display des Suchers besticht bei überlegender Farbwiedergabe durch einen hohen Kontrast von 10.000:1. (*entspricht 35 mm Kleinbild)

Video-Interface
Video-Interface
Größer anzeigen
Video-Interface

Das Video-Interface (DMW-YAGH) macht eine besonders leistungsfähige Videoübertragung möglich und wird speziell für professionelle Bedürfnisse angeboten. Es liefert eine Full HD- (4:2:2/10 Bit) Parallelausgabe oder 4K- (4:2:2/10 Bit) Ausgabe, beides mit Time-Code*. Die 2-Kanal-XLR-Anschlüsse sind auch kompatibel zu Line- oder Kondensatormikrofonen. Die Mikrofonlautstärke kann für rechts und links separat eingestellt werden. Das System arbeitet mit einer 12 V DC-Versorgung. (* Bei 4:2:2/10 Bit-Ausgabe ist keine gleichzeitige Videoaufzeichnung auf der SDXC-/SDHC-Speicherkarte der Kamera möglich. )


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

93 von 100 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Heiko am 2. August 2014
Stil: inkl. Objektiv H-FS14140E-K LUMIX G Vario
Ich kann diese Kamera jedem nur ans Herz legen, speziell wenn man neben genialen Fotos Wert auf perfektes Video legt. Das Geld lohnt sich. Mehr als das. Warum? Ich will gar nicht gross auf die 4k-Fähigkeit eingehen, das kann die Kamera auch beeindruckend. Viel mehr begeistert mich das perfekte Full-HD Bild, welches die Kamera durch runterrechnen von 4K erzeugt. 4:2:2 bei 10 bit und einer Datenrate bis 200 mb/s ist hier über den hdmi out möglich, was in der Postproduktion, hinterher am Rechner, viel mehr ermöglicht als 4:2:0 8bit. Ich kenne keine Videokamera unter 5000 Euro, die das möglich macht, ausser vielleicht die Teile von blackmagic, wo man aber für das Zubehör noch einiges auf den Tisch legen muss und von der Handlichkeit doch in eine andere Richtung geht.

Ich klebte beim sichten der Full HD Aufnahmen mit der Nase am Monitor und fand KEINE Unreinheiten oder Artefakte. Das hier ist ohne Zweifel die Profi Liga unter 2000 Euro mit 10bit. Colour grading, um den umworbenen cine-look zu bekommen ist eigentlich hinterher schon fast nicht mehr nötig, denn der Clou ist, dass die Kamera neben cine-modi auch die Möglichkeit bietet im Fotomodus direkt mit den verschiedensten Fotofiltern auch zu filmen. Der Drehregler steht also auf Fotomodus mit einem speziellen Bildlook/Filter und ich kann trotzdem in diesem Modus die Rec-Taste drücken und in diesem look filmen. Die einzelnen Filter kann man dann auch noch anpassen, wenn man möchte, sogar über Kurven, wie in Photoshop die Kurvenformen in die gewünschte Form ziehen (per touch). Variable Bitraten von 25-200mb/s. einstellbar, Superzeitlupe, alles dabei und Wahnsinnsbild.
Lesen Sie weiter... ›
21 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Akira am 6. September 2014
Stil: inkl. Objektiv H-FS14140E-K LUMIX G Vario
Da es im Internet zahlreiche Tests und Informationen zu dieser Kamera gibt, die sich mit den herausragenden technischen Daten und Features befassen, möchte ich mich hier vor allem darauf konzentrieren, einen Erfahrungsbericht zu schreiben. Ich hatte die Kamera jetzt auf zwei Reisen mit. Objektive waren neben dem Kit 14-140 zB das Panasonic 100-300 Telezoom und das Nocticron.

Bilder und Handling:

Der größte Vorteil der Kamera ist ihre Vielseitigkeit bei trotzdem sehr hoher Bildqualität, fast eine eierlegende Wollmilchsau sozusagen. Aufgrund des micro-four-thirds Standards sind sie und ihre Objektive klein genug, um auch einen ganzen Tag problemlos ständig einsatzbereit getragen zu werden. Die Objektive trage ich direkt in einer Gürteltasche und kann sie im Stehen (notfalls im Gehen) rasch wechseln. Man ist dadurch auch eher bereit, vom Kitobjektiv auf das passende Telezoom oder Prime zu wechseln.
Sehr praktisch ist, dass die Kamera trotz der vielen Funktionen sehr schnell hochfährt. Ebenso ist der Autofokus schneller als bei den meisten anderen Kameras. Der Shutter kann mit 1/8000 belichten, was bei schnellen Bewegungen (in meinem Fall von Tieren in der Natur) vorteilhaft ist. Dabei hilft auch die maximale Serienbildgeschwindigkeit von 12fps single-focus oder gar 40fps bei elektronischem Shutter.
Die Kamera verfügt über zahlreiche Hilfsfunktionen wie Zebra, flexibel einstellbares Autobracketing oder zb beim manuellen Fokus peaking und Lupe, auf den man übrigens auch ohne Absetzen mit dem Daumen umschalten kann. Auch viele weitere Funktionen lassen sich mit nur einem Schritt, zb über das zweite Wahlrad oder die zahlreichen Funktionstasten einschalten.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von IQ 10000 am 16. November 2014
Stil: inkl. Objektiv H-FS14140E-K LUMIX G Vario
Vorweg: Dieses ist eine Rezension für das Kit mit 14-140mm Objektiv. Die Kamera allein hätte 5 Sterne verdient.

Die Kamera:

Ich habe die GH4 nun sein fast 3 Monaten im Einsatz und bin von der GH3 umgestiegen. Die Kamera kann fast alles besser, als die GH3. Nur ich habe das Gefühl, dass das Bildrauschen auf dem Sensor besonders bei Videoaufnahmen stärker ist. Muss dann später zwingend mit Rauschfilter beim Videoschnitt ausgeglichen werden.

Ich benutze die Kamera praktisch nur noch für 4K Video und kaum für Foto. Wenn ich ein Foto haben möchte, dann entnehme ich einfach ein Videostandbild. Ob das Bild dann 8,3 Megapixel hat oder 12 (16:9 Format), ist dann auch egal.

Als SD-Karten nehme ich UHS (I) Karten mit 45MByte/s Geschwindigkeit, die reichen für 4K Video völlig aus. UHS (III) Karten braucht man nicht. Bei 100 MBit/s 4K Video sind das 12,5 MByte/s, passt also locker.

Schade nur, dass für die 4K-Aufnahmen nicht der ganze Sensor genutzt werden kann, sondern nur das Mittelfeld, da fehlen dann links und rechts je ca. 400 Pixel. Auch dass bei High-Speed-Aufnahmen manuell fokussiert werden muss, ist eigentlich Blödsinn, weil es bei Highspeed ja schnell gehen muss. Somit ist hier die Nutzung sehr eingeschränkt. Auch ist mir die Kamera bei einer High-Speed-Aufnahme schon abgestürzt.

Die Einstellungsmöglichkeiten sind enorm, das meiste brauche ich aber nicht, das überlasse ich dann dem Videoschnittprogramm.

Nun zum Objektiv:

Das 14-140mm F3.5-5.6 ist für diese Kamera ungeeignet. Sprich: zu schlecht.

Die Eingangslichtstärke von 3.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden

Stil: inkl. Schnittstelleneinheit DMW-YAGHE