Pakt der Rache ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Pakt der Rache
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Pakt der Rache

59 Kundenrezensionen

Preis: EUR 5,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
59 neu ab EUR 3,99 21 gebraucht ab EUR 0,89 2 Sammlerstück(e) ab EUR 3,90

Amazon Instant Video

Pakt der Rache sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Pakt der Rache + Frozen Ground
Preis für beide: EUR 11,54

Einer der beiden Artikel ist schneller versandfertig.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Nicolas Cage, Guy Pearce, January Jones, Harold Perrineau Jr., Jennifer Carpenter
  • Regisseur(e): Roger Donaldson
  • Komponist: J. Peter Robinson
  • Künstler: Todd Hickey, Christopher Petzel, Caroline Eselin, Venus Kanani, Ram Bergman, David Tattersall, Jay Cassidy, Dennis Washington, David Pomier, Jenno Topping, Robert Tannen, Tobey Maguire, Mary Vernieu, Julie Goldstein, James D. Stern, Douglas E. Hansen
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: German (Dolby Digital 5.1), English (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 1. Juni 2012
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 104 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (59 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B007GY9O50
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.422 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Zwischen Recht und Unrecht liegt nur ein schmaler Grat

Will Gerards geordnetes Leben als Highschool-Lehrer nimmt ein plötzliches Ende, als seine Frau Laura Opfer eines brutalen Überfalls wird. Vom Täter fehlt jede Spur. Im Krankenhaus trifft Will auf einen unbekannten, der sich selbst Simon nennt. Von Verzweiflung und Rachedurst getrieben lässt sich Will auf ein unmoralisches Angebot ein: Der zwielichtige Simon ist Mitglied einer Untergrundorganisation, die sich auf Selbstjustiz spezialisiert hat. Er verspricht Will Gerechtigkeit, indem er Lauras Angreifer findet und tötet.
Doch alles im Leben hat seinen Preis. Die Gegenleistung, die Simon einfordert, bringt nicht nur Laura, sondern auch Will selbst in Lebensgefahr...

Movieman.de

Regisseur Roger Donaldson ("Bank Job") spinnt in seinem packenden Thriller ein Netz aus Machtgier und Korruption, in die er geschickt seine Protagonisten verwickelt. Durch eine unbedachte Entscheidung der Hauptfigur Will (Nicolas Cage -"Ghost Rider") wird die Handlung nachvollziehbar in Gang gesetzt. Das Misstrauen gegen die Polizei von New Orleans zwingt den gebrochenen Mann dazu, Selbstjustiz auszuüben. Ein durchaus verständlicher Weg, wenn man sich als Bürger missverstanden fühlt. Effektiv wird die Zerstörung des vorzeigbaren Lebens in Szene gesetzt. Rasante Verfolgungsjagden und actionreiche Schießereien verleihen dem Thriller nicht nur das passende Aussehen, sondern gewährleistet auch, dass der Zuschauer am Ball bleibt. Die Spannungskurve wird bis zuletzt aufrechterhalten, auch wenn der Zuschauer den groben Ablauf bereits erahnen kann. Fazit: Solide inszenierter Action-Thriller, der durchgängig spannende Unterhaltung bietet!

Moviemans Kommentar: Der packende Actionthriller sorgt in guter Bildqualität und natürlichen Farben für unterhaltsame Spannung. Lediglich einige Sequenzen zu Beginn des Films weisen einen leichten Gelbstich auf (0:3:00), wodurch die Intimität der Hauptprotagonisten verdeutlicht wird. Lästige Bildstörungen können  nicht wahrgenommen werden, sodass man sich zurücklehnen und den Film genießen kann. Das rasante Erzähltempo wird durch stetige Wechsel von Innenräumen und Außenaufnahmen geschürt. Der Zuschauer rast mit Cage durch die Stadt, auf der Suche nach Vergeltung. Durch die kontrastreichen Wechsel zwischen Tag- und Nachtszenen wird die Zeitspanne, welche die Handlung einnimmt, plakativ verdeutlicht. Die überwiegend dunklen Szenen bestärkten die Verschwörungstheorien, in denen sich die Hauptfiguren befinden. Recht schnell erhält man den Eindruck selbst verfolgt zu werden und vermutet hinter jeder Ecke einen Gegner. Die Darsteller werden bestmöglich durch Detailaufnahmen in Szene gesetzt. Die Haut der Darsteller wirkt durch sichtbare Hautporen und Narben sehr authentisch (0:36:26). Die Figuren erhalten somit eine realistische Basis.  Der gute und voll klingende Raumeindruck lässt die Handlung noch dramatischer wirken. Der Zuschauer wird regelrecht in die Handlung gezogen. Die Dialoge sind klar zu verstehen und importieren die jeweiligen Emotionen und Stimmungen der Charaktere. In der englischen Version wirken die Stimmen jedoch wesentlich authentischer als in der deutschen Synchronisierung. Die Featurettes bieten ein Making-of, welches leider nur aus Interviews besteht. Unter dem Menüpunkt B-Roll erhält man Einblicke in die Produktion, die sehr interessant, aber mit knapp drei Minuten etwas kurz ausfallen. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Blu-ray .

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von miraculum TOP 500 REZENSENT am 3. Oktober 2012
Format: Blu-ray
Dies ist ein spannender Thriller, mit Nicolas Cage in der Hauptrolle, der einen unterhaltsamen Abend verspricht.

Will (Nicolas Cage) führt ein geordnetes Leben als High- School- Lehrer und liebt seine Frau Laura. Als diese vergewaltigt und brutal misshandelt aufgefunden wird, gerät Wills Leben aus den Fugen. Aus Verzweiflung und Wut lässt er sich auf einen Pakt mit einer Untergrundorganisation ein, die Selbstjustiz betreibt. Als es Wills Frau Laura besser geht und die beiden ihr normales Leben wieder aufnehmen wollen, wird von Simon aus der Selbstjustizorganisation die Einhaltung des Versprechens, das Will ihm geben musste, unnachgiebig gefordert. Für Will, der jetzt eigentlich die schlimme Zeit vergessen und seiner Frau beistehen will, gibt es kein Entrinnen!

Nicolas Cage ist die ideale Besetzung für die Hauptrolle dieses Films. Aber auch die anderen Akteure sind klasse besetzt. Der Film ist von Anfang bis zum Ende sehr spannend und für mich war er auch nicht vorhersehbar, da einiges bis zum Ende undurchsichtig bleibt. Ich kann diesen Thriller sehr empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von RUMBURAK am 4. Dezember 2013
Format: DVD
.., und mein tauber Goldfisch hat Schweißfüße...
Da muss die NSA erst einmal drauf kommen.
Mit solchen knuffigen Erkennungsparolen muß sich ein gebeutelter Nicolas Cage immer telefonisch bei seinen Auftraggebern melden.
Die Frage muß erlaubt sein: Meint Rodger Donaldson, der uns doch gute Genrefilme wie "No way Out" lieferte, diesen verkrampften Quark ernst oder handelt es sich hier vielleicht um eine Parodie, die einfach nur nicht richtig erkannt wird.
Eins muß man sagen, langweilig ist "Pakt der Rache "nicht, aber aus anderen Gründen ,als sich der Regisseur das wohl wünschen würde.
Der Film ist eine stupide und unglaubwürdige Anneinandereihung von verqueren Storyelementen, die natürlich in dieser todernsten, gestylt hippen Weise nur aus dem unterbelichten Konservenfutter - Sortiment von Good -old America stammen kann.
Nur dortzulande wird uns so häufig allen Ernstes eine angeblich packende, originelle Verfilmung mit Hochklasseschauspiern versprochen, und doch wieder auf dem Film-Tablett nur eine abgelaufene Tütensuppe mit ranzigem Nachgeschmack geliefert.
Heiliges Blechle, werden wir hier verschaukelt.
Ein so löchriges, an den Haaren herbeigezogenes Storygerüst muß man erst einmal zusammenschrauben
So liegt der Spaß für den Zuschauer darin, auf die nächste dämliche Plot-Verrenkung zu warten.
Und er wird belohnt. Unglaublich was uns hier an beinharten Logikverdrehungen angeboten wird.
Nussknackergesicht Nicolas Cage, mit stoischem Unwillen einmal wieder überhaupt schauspielern zu wollen, verkörpert einen Lehrer. (Oh je)
Seine Frau wird Opfer einer Vergewaltigung.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Knackstedt am 23. September 2012
Format: DVD
Simon(Guy Pearce) erinnert Will(Nicolas Cage) eindringlich daran. Schließlich haben die beiden einen Pakt geschlossen. Will hat zugestimmt und will jetzt aussteigen. Aber so läuft Simons Deal nicht. Entweder er hält sein Versprechen oder er verliert alles...

Der Lehrer Will führt ein glückliches Leben. Er geht in seinem Job auf und ist noch immer unsterblich in seine Frau Laura(January Jones) verliebt. Doch das alles ändert sich. Laura wird überfallen, zusammengeschlagen und vergewaltigt. Als Will sie im Krankenhaus aufsucht, erkennt er sie kaum wieder. In seiner Wut und Trauer wird der friedliebende Will von dem Unbekannten Simon angesprochen. Der sagt ihm, dass er weiß, wer der Täter ist und, dass er ihn "bestrafen" kann. Will glaubt zunächst, es mit einem Polizisten zu tun zu haben. Doch das ist nicht der Fall. Sollte Will bereit sein Simon in Zukunft ein paar Gefallen zu erweisen, wird er die Sache in die Hand nehmen. In seiner Wut willigt Will ein. Kurze Zeit später wird der Vergewaltiger tot aufgefunden. Ein halbes Jahr später erhält Will einen Anruf von Simon. Der erste Gefallen ist fällig. Will traut seinen Ohren nicht, worum er "gebeten" wird. Aber er kommt aus dem Deal nicht heraus. Laura merkt, dass etwas nicht stimmt, doch Will schweigt. Es dauert nicht lange und Will weiß: Entweder er führt Simons Bitte aus, oder er bringt sich und Laura in Lebensgefahr...

Roger Donaldson hat mit -Pakt der Rache- einen ordentlichen Thriller produziert. Die Story ist spannend und überaus kurzweilig. Sie hat, meiner Ansicht nach, nur ein Manko: Das Ende der Geschichte ist fragwürdig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wanda Skudnik am 19. Februar 2014
Format: DVD
>Pakt der Rache< mit Nicolas Cage hat mir zwar von der visuellen Gestaltung her weniger gefallen (außer bei den Nachtaufnahmen!), aber ich fand den Film, der in St. Louis spielt, auf Grund der unvorhersehbaren Storyline packend und fesselnd. Der Streifen hatte meine volle Aufmerksamkeit, da es echte Spannungsdurchhänger nicht gab. Die von Nicolas Cage gespielte Hauptperson wird in ein kriminelles Komplott verwickelt, das für ihn selbst schnell lebensbedrohlich wird. Dies erinnerte mich in gewisser Weise an die Erzählweise der Hitchcock'schen Thriller (Das Prinzip, dass jemand einen Mord für einen anderen begeht, erinnert auch etwas an Hitchcock's >Strangers on a Train<). Auf sich alleine gestellt und von Polizei und Verbrechern gleichermaßen gejagt, muss der Held Beweise für seine Unschuld finden, die ihn vor der Öffentlichkeit vom Vorwurf eines Mordes entlasten. Nicolas Cage spielt seine Rolle absolut überzeugend. Ich halte ihn für einen Schauspieler, der mit den Jahren immer besser geworden ist. Das Overacting der frühen Filme hat er abgelegt und wirkt somit glaubhafter. Auch die anderen Darsteller, beispielsweise Guy Pierce, waren in diesem Film gut besetzt. Die volle Punktzahl hab ich nur deshalb nicht gegeben, da mir der Film von der optischen Gestaltung nicht so gut gefallen hat. Die Farbgebung fand ich in vielen Szenen eher zu trist oder disharmonisch.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen