oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Topbilliger In den Einkaufswagen
EUR 12,99
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Painless: Die Wahrheit ist schmerzhaft

Irene Montalà , Derek de Lint    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 27. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Painless: Die Wahrheit ist schmerzhaft + The Awakening - Geister der Vergangenheit + The Tall Man
Preis für alle drei: EUR 19,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Irene Montalà, Derek de Lint, Juan Diego, Félix Gómez, Tómas Lemarquis
  • Komponist: Johan Söderqvist
  • Künstler: Pep Armengol, Alejandro Martinez, Ariadna Papiò, Jordi Rossinyol Colomer, M. A. Faura, Juan Carlos Medina, Iñigo Navarro, Pedro Ribeiro, Luis Galvao Teles, Antoine Simkine, Luiso Berdejo, Isaac Torrás, Luci Lenox, François Cognard, Manuel Monzón
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Senator Home Entertainment (Vertrieb Universum Film)
  • Erscheinungstermin: 10. Mai 2013
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 101 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (16 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00BDVCH5G
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.928 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Nach einem verheerenden Autounfall bekommt der Neurochirurg David im Krankenhaus eine niederschmetternde Diagnose: Er leidet an Krebs und benötigt dringend eine passende Knochenmarkspende. David wendet sich an seine Eltern, doch deren Reaktion lässt ihn in den ungeahnten Abgrund seiner eigenen Herkunft stürzen. Sie können ihm nicht helfen, da sie nicht mit ihm verwandt sind. David muss sich auf die Suche nach seinen Wurzeln begeben, um zu überleben. Seine Nachforschungen führen in die Zeit des Spanischen Bürgerkriegs in ein Sanatorium in Katalonien, welches eine Gruppe außergewöhnlicher Kinder beherbergte. Sie waren physischen Schmerzen gegenüber vollkommen unempfindlich und wurden Teil eines unvorstellbaren medizinischen Experiments … Davids Versuche, die Wahrheit über sich selbst herauszufinden, stoßen auf eine Mauer des Schweigens und des Schreckens.


Pressezitate:
"Bereits die Eröffnungssequenz ist atemberaubend aufgrund ihrer Schönheit und Verwegenheit - und das bleibt so bis zum letzten Frame." (twitchfilm.com)
"Ein beeindruckendes und faszinierende Spielfilm-Debüt." (hollywoodreporter.com)

VideoMarkt

In den frühen 30er Jahren entdeckt man in Spanien eine Gruppe von Kindern, die aufgrund einer seltenen Krankheit keinerlei Schmerz empfinden. Da man die Kinder für gefährlich hält, sperrt man sie in die Psychiatrie, die damals einem Kerker gleicht. In Bürgerkrieg und Faschismus werden viele der Kinder getötet, eines aber macht bizarre Karriere als Folterknecht. In der Gegenwart erfährt ein unheilbar erkrankter Mann, adoptiert worden zu sein, und begibt sich auf die späte Suche nach seinem biologischen Vater. Dabei stößt er in ein Wespennest.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Retro Kinski TOP 100 REZENSENT
Format:Blu-ray
FILM (OHNE SPOILER!) Bewertung (Review):

Es beginnt mit schöner old-school Horror-Atmosphäre und nach ca. 60 Sekunden erfolgt eine Szene, die unter Umständen mindestens die Hälfte der unvorbereitenden Seher vor Grauen (im übertragenen Sinne) das Weite suchen lässt. Der spanische PAINLESS ist aber weit mehr als ein neuer guter Horrorbeitrag. Er ist einer der besten Genremix-Beiträge zwischen Drama, Thriller, Mystery, Fantasy und Horror den ich kenne. Und das sind eine Menge.

Zuschauern, bei denen der anspruchsvolle Mix wirkt, kann ich eine sehr aufregende Reise an die Grenzen des Vorstellbaren versprechen. Selten wurde ich so nachhaltig in einen Film aufgezogen und PAINLESS entfaltet seine suggestive Kraft ganz langsam, aber nachhaltig und man kann die Augen nicht mehr von der immer dramatischeren Geschichte nehmen. Sie erzählt (OHNE SPOILER!) in 2 zunächst völlig separaten Handlungssträngen die Geschichte von Kindern mit der Krankheit der völligen Schmerzunempfindlichkeit (eben "Painless") und dem krebskranken Arzt David auf der Suche nach seinen Eltern…

Würde man die komplette Story niederschreiben wollen, der Inhalt ließe sich gar nicht einfach zusammenfassen. PAINLESS wirkt wie so oft am besten, wenn man sich nicht sehr viel vorab informiert. Die dabei immer mehr zusammenlaufenden Handlungsstränge sind relativ komplex, jedoch immer nachvollziehbar und wenn man sie annimmt, logisch und konsistent geschalten. Der Film vermeidet also eine zu sehr konstruierte Form die oft anderen Filmen das Genick bricht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wenn die Seele stirbt 4. April 2013
Von MissVega
Format:Blu-ray
(Kinoversion)

Das spanische Wort “insensible” (der Originaltitel des Films ist “Insensibles”) beschreibt in seiner Mehrdeutigkeit treffend die Gefühlswelt dieses Films. „Insensible“ bedeutet sowohl gefühl- als auch herzlos, darüber hinaus dickfellig, gleichgültig und noch ein paar andere Adjektive mehr. Regisseur Juan Carlos Medina fängt mit diesem Titel sowohl die physische Schmerzunfähigkeit seiner kleinen Protagonisten ein als auch die Herzlosigkeit derer, die mit der seltenen Krankheit der Kinder heillos überfordert sind und die Kinder einfach wegsperren. In „Painless“ entfaltet sich der ganz persönliche Horror der Franco-Diktatur und der einer Nation, die bis heute unter den Folgen des Bürgerkrieges und der bis in die 70er Jahre andauernden Diktatur zu leiden hatte.

Anfang der 30er Jahre des letzten Jahrhunderts: in einem Dorf in Katalonien entdeckt man an verschiedenen Kindern, dass diese offensichtlich keinerlei Schmerzen empfinden können. Rückständig und gottesfürchtig, wie es wohl dereinst zuging, will man die Kinder, diese Saat des Teufels, am liebsten umbringen. Dies kann jedoch gerade noch verhindert werden, stattdessen entschließt man sich, die Kinder ihren Eltern zu entreißen und in den Katakomben einer Nervenklinik einfach wegzusperren. Keinerlei Therapie, keine Fürsorge, keine sozialen Kontakte gönnt man den armen Kleinen. Diese müssen in Zwangsjacken gefesselt in Gummizellen vor sich hinvegetieren und ihr Kontakt zu anderen Menschen geht nicht über den zum Pflegepersonal hinaus, das ihnen täglich nur wenige Minuten widmet. Doch das grausame Schicksal scheint sich zu wenden, als der aus Deutschland geflohene jüdische Arzt Dr.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen kein Horror 1. Juni 2013
Von ChuckyBK
Format:Blu-ray
Nach einem Autounfall bekommt der Neurochirurg David im Krankenhaus bei einer Untersuchung eine schlimme Diagnose: Er leidet an Krebs und benötigt dringend eine passende Knochenmarkspende, doch die kann nur aus der eigenen Familie kommen, da sonst die Gefahr besteht, das der Körper sie abstößt. David fragt seine Eltern um Rat und erfährt dabei, dass er gar nicht deren Sohn ist und begibt sich auf die Suche nach seinen leiblichen Erzeugern. Seine Recherchen gestalten sich schwierig, denn sie führen zurück zum Spanischen Bürgerkrieg. Da gab es Kinder in einem Sanatorium in Katalonien, die außergewöhnliche Fähigkeiten hatten. Sie waren physischen Schmerzen gegenüber vollkommen resistent und wurden gesondert eingesperrt. Dort irgendwo liegt das Geheimnis seiner Eltern, doch keiner will ihm bei seinen Ermittlungen helfen....

PAINLESS hat wieder mal ein Cover, das die geliebten Käufer auf eine falsche Fährte lockt. Ich habe den Streifen in meiner Sammlung unter DRAMA einsortiert, wo er auch hingehört und nicht unter Thriller und schon gar nicht unter Horror.

Die beiden Handlungsstränge von David und den Kindern werden parallel erzählt und erst gegen Ende erfährt man wie alles zusammenhängt. Das ist stilsicher inszeniert und insbesondere die Kinder machen einen tollen Job.

Man könnte den Film mit PANS LABYRINTH ohne Fantasy-Elemente beschreiben, daher sind Fans dieses Films sicher auch die Zielgruppe für PAINLESS. Auch Leute die bei Filmen mit Anspruch, aber gleichzeitig auch mit recht deftigen Gewaltdarstellungen kein Problem haben (die sich allerdings größtenteils im Kopf des Zuschauers abspielen) sind hier richtig.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen ein Genremix vom Feinsten
Der Film Painless – Die Wahrheit Ist Schmerzhaft, (OT Insensibles) ist ein gelungener Genremixfilm, der den Zuschauer in eine fesselnde Geschichte eintauchen lässt . Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Lisa Eyschen veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Laaaaaaangweilig!!
schlecht gespielt, schlechte story.
spätestens bei der Szene als ein junge einem Hunde baby eine Niere rausoperieren sollte ohne es vorher zu betäuben (Hund hat... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von johndo veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert!
Dieser Film beeindruckt nachhaltig, ist düster , aber auch traurig.
Leider nur schade, dass selbst auf dem Cover schon Inhalte stehen, die, hätte man sie nicht... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von kku veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Naja..... habe mir mehr erhofft
Ich bevorzuge Schocker/Horrorfilme und als ich gesehen habe das "Painless" 4,5 Sterne hat(te) wollte ich ihn sofort haben.... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von MillionDollarSmile veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen "Dort wo du suchst, findest du nur Wahnsinn und Tod"..
Wie oft kommt es vor, daß man während des Abspanns eines Films sprachlos, stumm ergriffen ist, übervoll an den morbiden, verstörenden, tiefgreifenden... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von RUMBURAK veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Toller Film im Stil von Guillermo del Toro
Der Film beginnt mit einer Szene im Wald. Ein Mädchen steht an einem Feuer. Ihr Unterarm brennt, doch sie verzieht keine Miene. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von fraschei veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Unterhaltsamer Film
Gut gemachter und sehr unterhaltsamer Film. Die Story kommt flüssig daher und springt zwischen der Vergangenheit zur Gegenwart in Zeitblenden.
Vor 16 Monaten von L. Brunner veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Leid und Folter aus der Vergangenheit...
Regisseur Juan Carlos Medina orientiert sich bei seinem ersten Spielfilm "Painless" (im Original: Insensibles) an den großen Werken des mexikanische Filmemacher Guillermo del... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Ray veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Überkonstruierte Geschichte
Der Film hat eine dichte Atmospäre, ist gut inszeniert, ordentlicher Soundtrack, solide Schauspieler. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Igneus veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Über weite Strecken ein fantastischer Film
PAINLESS ist ein Mix aus Drama, Thriller, Horror und Fantasy, denn von all dem hat der Film etwas zu bieten. Er ist auch keine leichte Kost und FSK16 ist mehr als sinnvoll. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von StefanB veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar