POLAR G1 Sensor-Set, Zube... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 69,00
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Fitstore24
In den Einkaufswagen
EUR 79,00
+ EUR 4,99 Versandkosten
Verkauft von: Pulsschlag-Shop
In den Einkaufswagen
EUR 84,96
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Runmarkt
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • POLAR G1 Sensor-Set, Zubehör 91036871
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

POLAR G1 Sensor-Set, Zubehör 91036871

von Polar
| 3 beantwortete Fragen

Unverb. Preisempf.: EUR 99,95
Preis: EUR 69,80 Kostenlose Lieferung. Details
Sie sparen: EUR 30,15 (30%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
17 neu ab EUR 69,00 5 gebraucht ab EUR 47,40
  • GPS-Sensor zur Messung von Geschwindigkeit und Distanz in jedem Gelände, bei jeder Sportart

Polar
Entdecken Sie mehr Pulsuhren, Radcomputer und weitere Accessoires im Marken-Shop von Polar.

Wird oft zusammen gekauft

POLAR G1 Sensor-Set, Zubehör 91036871 + POLAR Zubehör FlowLink + POLAR Herzfrequenzmessgerät Ft60m, Black White, 90051014
Preis für alle drei: EUR 202,40

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Herstellerkontakt zur Polar Electro GmbH Deutschland bei Produktfragen:
    Telefon: +49 6152 9236 600
    Servicezeit: 7:30 bis 16:30 Uhr
    Kosten pro Anruf/Minute: keine Zusatzkosten zu den jeweils netzabhängigen Telefongebühren
    E-Mail: service@polar-deutschland.de

  • Eine große Auswahl an aktueller Mode und tollen Marken zu günstigen Preisen finden Sie im Bekleidungs-Shop von Amazon.de.


Produktbeschreibungen

Der neue G1 GPS-Sensor ist kompatibel mit den Polar Laufcomputer der RS-Serie sowie FT60 und FT80 * endlich können Sie mit diesen Modellen nun auch die Geschwindigkeit und die Distanz messen und das in fast jedem Gelände * ideal für fast alle Outdoor-Sportarten wie Triathlon, Inline Skating, Trekking oder Skilanglauf * ein unverzichtbares Accessoire für alle Multisportler, die bereits eine der o.a. Polaruhren besitzen * inkl. Aufbewahrungstasche

Produktinformation

  • Größe und/oder Gewicht: 6,4 x 6,4 x 2,5 cm ; 86 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 200 g
  • Batterien 1 AA Batterien erforderlich (enthalten).
  • Modellnummer: 91036871
  • EAN/UPC: 4250355511911
  • ASIN: B001EO6YSI
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 24. April 2008
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (45 Kundenrezensionen)

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

44 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dave Rosenberg am 27. September 2009
Ich habe mir den POLAR G1 GPS Sensor zugelegt um Wegstrecken beim Laufen zu erfassen.
Das Gerät ist relativ klein, kompakt und mittels des mitgelieferten Gurtes gut und sicher am Arm zu befestigen.

Das Einlegen der Batterie ist eigentlich sehr einfach. Mittels einer Münze kann man das Bateriefach aufdrehen. Das Gewinde ist aus Aluminium, also sehr gut verarbeitet. Leider ist die "Verkleidung" aus Plastik, was dazu führt, dass sich hier leicht Macken ins Material drücken. Dies sieht nicht nur schlimm aus, es ist ach sehr ärgerlich. Der "Schlitz" für die Münze ist viel zu breit konzipiert, so dass man abrutscht und Macken ins Plastik macht.

Zum Einschalten wird ein kleiner roter Knopf gedrückt. Es gibt dann 2 Anzeigen (Dioden) die anzeigen, ob das Gerät Verbindung hat und anzeigen ob die Batterie gewechselt werden muss. Man kann zwischen "hoher Verbindungsqualität" und "normaler Verbindunsqualität" wählen. Letzteres schont die Batterie. Ich habe es von Anfang an auf "hoch" eingestellt um maximale Verbindung zu genießen.
Die Batterielebensdauer ist wohl senr hoch. Dies kann ich allerdings nicht abschliessend bewerten.

Nach dem Einschalten blinkt das Symbol mit der Satelittenschüssel so lange rot, bis das Gerät Verbindung hat. Dann leuchtet es dauerhaft grün. Polar gibt an, dass es zu Kommunikationsproblemen kommen kann wenn man in der Nähe von Häusern (In Städten sicherlich ein Manko) oder unter/an Bäumen steht. Dies leuchtet zwar jedem Menschen ein, die Problematik wird einem aber auch schnell bewusst.
Das Gerät braucht bis zu 2 Minuten, bis es Empfang hat. Ich habe den G1 zum Laufen eingesetzt und bin maßloß enttäuscht.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Uwe D. am 11. Juni 2010
Vor gut einem Monat legte ich mir den FT 80 nebst FlowLink und GPS-Sensor G 1 zu. Hier meine Meinung:

FT 80: Gut aussehender Trainingscomputer mit sehr hilfreichen Trainingsprogrammen, der allerdings einige deutliche Nachteile hat. So bleiben in aller Regel wegen des sehr kontrast- und lichtschwachen Displays und einer zusätzlich auch noch konvexen Displayoberfläche angezeigte Informationen "unsichtbar". Gelegentlich empfinde ich auch die Schrift relevanter Informationen - wenn man sie dann doch zwischen all den Reflektionen erkannt hat - als zu klein. Im Zusammenspiel mit dem GPS-Sensor gibt es leider DIE relevante Ansicht nicht, auf der Pulsfrequenz, Distanz und Geschwindigkeit gleichzeitig zu sehen wäre - wobei auf dem Display zur Darstellung der Platz allemal ausreichen würde. Warum Polar sich übrigens für einen extrem harten Kunststoff zur Herstellung des Armbandes entschieden hat bleibt fraglich - es ist aber störend.

WearLink+: Gut zu tragen, wenn man dann mal das Namensschild herausgeschnitten hat (denn das ist glücklicherweise nur aufgenäht), weil es aus einem Material gefertigt ist, das an den Schnittkanten eher "scharf" ist und auf empfindlicher Haut unangenehm kratzt. Kleiner Hinweis am Rande: Wer vor Jahren noch den alten "Vollgummi-Brustgurt" mit wenig Flüssigkeit zum Hautkontakt brachte, der sollte den WearLink+ an den Kontaktstellen vor Trainingsbeginn gut "wässern".

GPS 1: Die Katastrophe - ein Produkt aus der Reihe "gewollt und nicht gekonnt"! DIE Schwachstelle dieses Gerätes ist der enorme Stromverbrauch und eine zusätzlich NICHT hilfreiche Batteriezustandsanzeige.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jens Bischof am 20. Mai 2010
Kurz vorweg, ich habe mir vor einigen Wochen den Polar FT80 ohne G1 Sensor gekauft, weil der G1 Sensor recht schlechte Beurteilungen hatte. Da ich aber auf Infos wie Geschwindigkeit, Distanz und Durchschnitt nicht verzichten wollte habe ich es doch gewagt und mir den G1 bestellt. Zur Not hätte ich ihn aber wieder zurückgeschickt.
Ich muß aber nach den ersten Versuchen sagen, das ich recht positiv überrascht war. Der Satfix klappt im Durchschschnitt unter 60 sek. und auch die Datenübertragung zum FT80 geht problemlos. Die Geschwindigkeiten werden wenn auch etwas träge richtig angezeigt (habe es mit einem Radcomputer nachgemessen). Auch die Streckenlänge wird ziemlich genau gemessen. Ich hatte noch keine Abweichung die größer als 100 - 200 m auf 10km war. Ich finde das das im akzeptablen Bereich liegt. Die Strecken führten sowohl im Wald als auch über freies Feld, bzw. an Starkstromleitungen und auch Autobahnunterführungen entlang. Einen Verlust des Signales konnte ich nicht beobachten. Ich benutze immer den "Stromfressermodus" um eine sichere Datenübertragung zu gewährleisten und dabei hält die Batterie ca. 8 - 10 Std. Wenn man gute wiederaufladbare Akku's benutzt dann entstehen auch keine weiteren großen Kosten.

Jetzt zum Nachteil. Was die FT80 an Design gut macht, zerstört der doch etwas klobige Gesamteindruck des G1 Sensors. Die Befestigung des Sensors am Oberarm einer schlanken Person sieht meiner Meinung nach doch etwas gewöhungsbedürftig aus. Vielleicht gewöhnt man sich aber daran. Ein weiterer Schwachpunkt ist, das der Sensor kein Geotracking wie der G3 kann. Deshalb auch nur 4 Sterne.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen