Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

2,8 von 5 Sternen
105
2,8 von 5 Sternen
Plattform: PC|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. September 2013
Die Vorgeschichte

Pro Evolution Soccer schaffte in erster Linie mit seinen Teilen 3-6 einen unglaublich nachvollziehbaren Realismus auf dem virtuellen Fußballplatz zu simulieren. Mit PES 2008 wurde (leider) ein Trend - weg von der Fußball-Simulation hin zum Arcade-Gaming - eingeschlagen, der wahrscheinlich der breiten Masse gerecht werden sollte. Schade, aber irgendwie auch nachvollziehbar.
Mit jedem neuen Teil der Serie hoffte ich auf ein Comeback der „guten alten Zeit“ und wurde, trotz der immer wieder guten Wertungen der Fachpresse, Jahr für Jahr enttäuscht. Dennoch arrangierte ich mich immer auf’s Neue mit den Spielen und ihrem arcade-lastigen Spielgefühl, nicht zuletzt weil ich mich mit der Alternative von EA Sports noch weniger anfreunden konnte. Aufgrund der Stagnation bei den PES Teilen 2010-2012 entschied ich mich, auf den 2013er Teil erstmals seit langer Zeit zu verzichten.

Nach der Bekanntgabe von Konami hinsichtlich der neuen Engine und des vermeintlichen „Neustarts“ der Serie beschäftigte ich mich genauer mit PES 2014. Es klang alles recht vielversprechend, aber so war es schließlich auch die Jahre zuvor... Erste Reviews und Tests kamen dann aber überein, dass PES 2014 in der Tat „anders“ ist, realistischer. Aus diesem Grund beschloss ich, den Jungs von Konami nach einem Jahr Pause wieder eine Chance zu geben.

Das Spiel

Aufgrund der ewigen Diskussionen bei anderen Spielen hier auf Amazon sei kurz vorweg gesagt, dass das Spiel weder Steam, noch Origin, noch sonst irgendwas benötigt. Wem das Spiel also nicht gefällt, kann es durchaus wieder verkaufen! In der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit.

Nun aber zum Wesentlichen, dem Spiel!
Ja, es ist anders, es ist ein gewaltiger Unterschied zu meinem letzten Teil der Serie (2012). Es ist schlichtweg realistisch, sehr realistisch. Die Spielerbewegungen, die Ballphysik, die Atmosphäre...Wahnsinn. Die Gesamtoptik ist in PES 2014 fantastisch. Es macht Spaß, den Bewegungen auf dem Spielfeld zu folgen, Wiederholungen anzuschauen oder bei Spielen zwischen Freunden als Zuschauer daneben zu sitzen. Es sieht halt wirklich nach Fußball aus.

Leider sieht es zunächst viel besser aus, als es sich auch (los)spielen lässt. PES 2014 ist anspruchsvoll, man benötigt eine gewisse Zeit, eine gewisse Übung. Die realitätsnahe Umsetzung geht aber meiner Meinung nach, gerade in den ersten paar Spielen, zu sehr auf Kosten von komplizierter und umständlicher Spieler-Führung und Gamepad-Nutzung. Was im Angriff mit gut getimten Pässen oder ordentlichen Laufwegen umgangen werden kann, (zumindest noch bei Spielen auf Fortgeschrittener KI) ist in der Abwehrarbeit momentan eine einzige Lotterie. Die KI zieht zu oft ohne größere Probleme vorbei, nicht zuletzt weil das richtige Timing der Abschirmen, Pressing- und Ball-Abnahme-Steuerung nicht ganz ohne ist. Im Gegensatz dazu gewinnt man in der Offensive kaum einen direkten Zweikampf, was vollkommen ok und durchaus realistisch ist, aber dann bitte auch auf beiden Seiten. Ein weiterer Kritikpunkt im Offensivspiel ist das Verhalten des ballführenden Spielers beim minimalsten Richtungswechsel auf dem Platz. Ändert man bspw. die Laufrichtung von nach rechts nach rechts-unten bleibt der Spieler nahezu stehen, um den Richtungswechsel auszuführen, wohlgemerkt ohne drücken der Sprinttaste. Dadurch verliert das Spiel leider enorm an Geschwindigkeit und Dynamik. Das kann schon sehr frustrierend sein, da auf diese Weise Feldvorteile durch bspw. einen perfekt gespielten tödlichen Pass vom Gegner locker wieder erlaufen werden können.

Die gegnerische KI agiert größtenteils nachvollziehbar und souverän. Nur bei den eigenen Mitspielern vermisse ich mehr Sprints in die Gasse oder ein Anbieten in brenzlichen Situationen. Die Abwehrspieler hingegen positionieren sich im Mann-gegen-Mann Spiel clever und vorrausschauend. Der vielgescholtene Keeper macht auch in PES 2014 immer noch keine richtig gute Figur. Die „gängigen“ Paraden sowie das ganze Bewegungsmodell des Torwarts sind zwar sehr gut und toll inszeniert, aber beim manuellen Rausholen des TW ist insbesondere der Laufweg alles andere als ideal, was nicht selten dazu führt, dass der Gegner den Fuß eher am Ball hat und ein Gegentor die Konsequenz ist. Der TW läuft hier nämlich leider nicht gegen den Ball, sondern eher mit dem Ball, was auch schon in älteren PES-Teilen ein großes Ärgernis sein konnte.
Ähnlich nervig und ebenso aus allen PES-Teilen bekannt, ist der automatische Laufweg des Spielers. Das heißt, beim Sprint um den Ball bewegt sich der eigene Spieler starr auf einem vordefinierten Laufweg, der ähnlich wie beim Torwart, eher mit dem Ball geht anstatt dagegen, was dazu führt, dass eigentlich gewonnene Laufduelle doch noch verloren werden. Ein direktes Steuern des Spielers ist in dieser Situation nur durch das zusätzliche Drücken der RT-Taste möglich. Dadurch wird der vordefinierte Laufweg unterbrochen und man hat die Kontrolle über den Spieler zurück. Wenn man das weiß, kein Problem, als Neuling sicherlich unverständlich und frustrierend.

In Punkto Grafik möchte ich mich nicht allzu sehr auslassen, da für mich ein rundes Fußballspiel im Vordergrund steht. Erwähnen muss man allerdings die hässliche Rasenstruktur, die, wie ein anderer Rezensent schon sehr treffend formulierte, eher einem Ausroll-Teppich gleicht als einem Bolzplatz. Weiterhin sind die Spielergesichter von den Nicht-Weltstars schlichtweg schlecht und lieblos. Das Publikum, wenn auch endlich plastisch, wankt irgendwie asynchron hin und her und wirkt für mich wenig authentisch. Ansonsten ist das Gesamtpaket Grafik, nicht zuletzt durch die tollen Animationen und Bewegungen sehr hübsch und vor allem realitätsnah. Danke Fox-Engine :)

Trotz der teils ärgerlichen Spielerbewegung und Gamepadsteuerung, die vielleicht auch auf mein Unvermögen zurückzuführen sind, ist PES 2014 endlich wieder eine tolle Fußballsimulation, die nach einer gewissen Eingewöhnung erst das volle Potenzial offenbart, nämlich eine unglaubliche spielerische Freiheit und vor allem eine Menge Spaß. Durch den höheren Anspruch, der Komplexität sowie den zahlreichen Profi-Einstellungsmöglichkeiten in der Steuerung (Torschuss, manueller Laufpass, etc.) ist auch eine gewisse Langzeitmotivation garantiert.

Letztendlich wird PES 2014 - ähnlich wie schon PES 6 - Geschmackssache sein. Die einen werden diese Simulation lieben, die anderen hassen. Aber Pro Evolution Soccer 2014 hat seit langer Zeit, vor allem dank der neuen Engine und der hervorragenden Community (die in den nächsten Wochen und Monaten sicherlich zahlreiche Patches mit sämtlichen Originalnamen, Wappen, Trikots, Gesichtern, Spielerstärken, etc. veröffentlichen wird) das Potenzial zu einer richtig runden Fußballsimulation.

Im Folgenden sind die tollen wie auch weniger erfreulichen Dinge nochmal kurz aufgelistet.

Gut:

- endlich wieder Simulation
- realistisches, freies Spielgefühl
- tolle Atmosphäre
- kein linearer Spielverlauf
- tolle Ballphysik
- wuchtige Schüsse
- taktische Tiefe (wer will)
- empfehlenswerter Trainingsmodus
- tolle Animationen
- Gesichter der Weltstars verblüffend echt
- viele Einstellungsmöglichkeiten
- Langzeitmotivation durch zu- und abschaltbare Hilfen
- stimmiges Gesamtpaket, das einfach Spaß macht

Schlecht:

- Schwerer, teils frustrierender Ein-/Umstieg
- ballführender Spieler bleibt bei einfachem Richtungswechsel nahezu stehen
- recht komplexe und komplizierte Steuerung
- Rasen“struktur“
- kein Regen
- Gesichter der „Normalos“ sind unrealistisch und lieblos
- Lizenzen (Patches sollten hier in Zukunft abhelfen)
- Musik bzw. Soundtrack
- Kommentare

Der Neuanfang der Serie war notwendig und ist erstaunlich gut umgesetzt worden. Über viele Kritikpunkte kann ich hinwegsehen, denn entscheidend ist auf dem Platz, und da stimmt PES 2014. Es ist nicht die perfekte Fußballsimulation, aber der Weg dahin scheint mit der neuen Engine durchaus möglich.
44 Kommentare| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2013
Vorweg: Die neue Engine bietet enorme Möglichkeiten. Ich finde, das Geschehen auf dem Platz wurde noch nie so realistisch dargestellt wie in diesem Spiel.
Man sollte bereit sein, sich auf die Änderungen einzulassen. Das betrifft vor allem die veränderte Steuerung aber auch die Spielweise muss angepasst werden, um Erfolg und Spaß damit zu haben. Für PES-Veteranen hilft es anfangs, den sonst gewohnten Schwierigkeitsgrad um ein bis zwei Stufen herunter zu setzen und sich zunächst an die neue Spielphysik zu gewöhnen.

Hier meine Gründe für 4 Sterne:

Tolle Animationen auf dem Feld. Deutliche Steigerung im Vergleich zu den Vorgängern.
Die Bewegungsabläufe sehen fantastisch aus.
Mit meinem vier Jahre alten System (Intel Core i5 mit 4 GB RAM und GeForce GTX 275 mit 1 GB Speicher) habe ich bei 1650 x 1050 Auflösung keine Probleme mit Aussetzern.

Realistische (reduzierte) Geschwindigkeit: Ballannahme und Verarbeitung brauchen auch auf dem echten Rasen etwas Zeit. Das wurde hier sehr gut umgesetzt. Auch dass die Sprinttaste nun wohlüberlegt eingesetzt werden muss, halte ich für sinnvoll. Schnelle Spielzüge sind nach wie vor möglich, müssen allerdings sorgfältiger geplant und ausgeführt werden.

Die Atmosphäre ist deutlich besser als bei den Vorgängern. Die Kamerafahrten beim Einlauf ins Stadion sind toll. Auch die Soundkulisse ist endlich mal stimmig. Die Präsentation kommt schon sehr nah an eine TV-Übertragung heran.

Meine Gründe für den fehlenden 5. Stern:

Die Steuerung wurde leider verkompliziert (z.B. Mitspieler schicken mit rechtem Analog-Stick + zusätzliche Taste). Mehr Möglichkeiten bei der Steuerung sind löblich aber wieso bekannte und häufig benötigte Funktionen unnötig erschweren?

Die Rolle des rechten Analog-Sticks ist gewöhnungsbedürftig. Meist brauche ich die rechte Hand schon wieder für einen Pass oder Schuss, während ich noch mit dem Analog-Stick herumrudere, um den Zweikampf zu gewinnen.

Die neue Engine scheint noch nicht fehlerfrei zu sein. Hin und wieder reagieren Spieler deutlich zu spät. Auch Direktabnahmen gelingen mir bisher nur selten. Meist nimmt der Spieler den Ball nochmals an, was vor einem leeren Tor schon für Verwunderung sorgt.
Auch gehen Torschüsse auffällig oft an die Latte. Das wirkt etwas unausgewogen.

Die allgemein bekannten Kritikpunkte (fehlende Lizenzen, fehlende Transfers, fehlende Stadien, kein Regen, verkorkster Online-Modus) spare ich mir hier, da sie mich nicht betreffen bzw. ich sie nicht als wichtig erachte.

Offline bietet PES 2014 ein tolles neues Spielgefühl mit unglaublicher Freiheit im Spielaufbau.
Ich hoffe, Konami behebt vor allem die Gameplay-Bugs mit Patches und hat den Mut, trotz der teils starken Kritik am Gameplay, den eingeschlagenen Kurs in Richtung Simulation fortzusetzen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 19. September 2013
Konami hat dieses Jahr einiges verändert und der Pro Evolution Soccer Reihe sogar eine neue Engine (Fox) spendiert.
Und schon beim ersten anspielen sind die Änderungen stark zu spüren, so wurde ordentlich an der Atmosphäre geschraubt, die nun deutlich besser ist, aber leider noch nicht ganz an ein Fifa ran kommt. Dennoch lässt sich das ganze, dank der verbesserten Grafik und der neuen Zuschauerdarstellungen verdammt schön ansehen und trägt ungemein zur Stimmung bei.
Doch auch auf dem Platz sind die Änderungen allgegenwärtig, so sehen die Spieler samt Bewegungen richtig toll und sehr realistisch aus und die Zuschauer wurden schön ins Spiel miteingebunden.
Der Torwart ist kein vergleich mehr zu den Vorgängern, so sieht er samt seinen neuen Animation fantastisch aus und überzeugt mit einer besseren Leistung und lässt seltener einfache Bälle durch.
Was mich jedoch vom ersten Moment an faszinierte, ist die angepriesene Ballfreiheit, diese ist sofort zu spüren und sorgt für ein tolles freies Spielgefühl, wie ich es noch nicht zuvor erlebte.
Das Spiel läuft schön flüssig und ermöglicht einen freien und schönen Spielaufbau.
Beim Einmarsch der Spieler gibt es kleine Ruckler und in manchen Situationen wirkt das Spiel leicht träge.
Die Endversion läuft aber deutlich flüssiger und schneller als die Demo!
Ich stellte sogar die Spielgeschwindigkeit auf -1.
Auch sind die Torschüsse glücklicherweise nicht so verzögert wie in der Testversion und so macht das ganze richtig Spaß.
Die KI ist gut gelungen, so schließen Gegnerische Spieler geschickt Freiräume und eigene Mitspieler versuchen sich gut frei zulaufen, jedoch leistet sich die KI hier und da kleine Patzer, die es aber bei jedem virtuellen Fußballspiel gibt.
Hierdurch entstehen intensive Spielzüge und die gelungene Ballphysik, die harte Schüsse zu lässt sorgt für ein tolles Spielerlebnis.
Die Verteidiger wurden etwas gestärkt und die Zweikämpfe noch mal verbessert was für packende Duelle sorgt.
Auch der Schiri wurde verbessert und überzeugt durch gute und meist nicht zu strenge Leistung.
Freistöße und Ecken wurden ebenfalls geändert und so kann man anhand einer Orangefarbenen Linie die Richtung und Höhe des Balls bestimmen, was im ersten Moment gewöhnungsbedürftig ist.
Die Spielmodis bieten alles was das Fußballherz begehrt und von dem Freundschaftsspiel, diversen Turnieren, über die Championsleague, den Be a Legendmodus bis hin zu Onlinemeisterschaften und der Meisterliga ist alles mit dabei.
Besonders die Championsleague und die Meisterliga (Off und Online möglich) dürften für großen Spielspaß sorgen.
Dieses Jahr finde ich die Spielmodis wirklich umfangreich.
Der Managermodus wurde entfernt, was ich nicht schlimm finde.
Die Präsentation ist ein wenig besser, es ist aber immer noch Luft nach oben.
Den Onlinemodus werde ich noch ausführlich testen und ein Update schreiben.

Pro:

+ richtig schöne neue Grafik
+ gelungene Stadionatmosphäre
+ freies Ballgefühl, wie nie zuvor
+ unberechenbare und verbesserte Zweikämpfe
+ gelungene Ballphysik bei Flanken und Torschüssen
+ starke KI in der Offen als auch Defensive
+ recht realistisches Passspiel (mit Möglichkeit zum freien Passspiel)
+ toller Sound
+ netter Trainingsmodus (für Neueinsteiger empfehlenswert!
+ schöne Animationen und Gesichter (größtenteils)
+ verbesserter Torwart (samt Animationen) und Schiri
+ Zuschauer sehen besser aus und wurden ins Spiel miteingebunden
+ Umfangreicher Trainingsmodus
+ Viele Taktische Einstellungsmöglichkeiten.
+ Umfangreiche Spielmodis
+ Viele Taktische Einstellungen möglich
+ verbesserte Präsentation samt diverser Spielmodis...
+ zum Glück gibt es kein Momentum

Contra:

- ... mit Luft nach oben
- Neueinsteiger könnten etwas Eingewöhnungszeit brauchen (lohnt sich aber)
- Lizenzen könnten mehr sein (es gibt jedoch Patches die helfen)
- Freistösse und Eckbälle sind gewöhnungsbedürftig.
- Gute KI mit kleinen Aussetzer
- Teils Fragwürdige Werteverteilung der Spieler
- Das Auswechslungsmenü ist etwas lahm(finde ich)

Fazit:

Der Mut zur neuen Engine hat sich gelohnt! Das Gesamte Spiel sieht einfach fantastisch aus und die angepriesene Ballfreiheit ist deutlich zu spüren und sorgt mit der neuen gelungenen Stadionatmosphäre und dem tollen Gameplay für ein intensives Fußballerlebnis.
Pro Evolution Soccer 2014 sieht sehr gut aus und lässt sich sehr gut spielen, bietet viel Spieltiefe und Langzeitmotivation.
Neueinsteiger werden vermutlich eine Eingewöhnungszeit brauchen, diese lohnt sich aber definitiv!
Die KI kann ebenso wie der Torwart und der Schiri überzeugen (trotz kleinen Aussetzer) und so gibt es tolle neue Animationen so wie einen schönen Spielfluss.
Hier und da reagieren die Spieler etwas träge aber im Großen und Ganzen läuft aber alles flott und flüssig
Das Spiel macht wirklich großen Spaß und ist durch die vielen Verbesserungen eine Augenweide (wie ich finde)
Die Spielmodis sind recht Umfangreich ausgefallen und so wird es nicht so schnell Langweilig werden.
Bleibt noch das Manko des geringen Lizenzumfangs, doch EA lässt sich dieses Zugpferd einiges kosten und somit bleibt den Spielern nur die Möglichkeit durch diverse Patches nachzubessern.
Eigentlich wollte ich 4,5 Sterne geben, da dies nicht möglich ist gibt es 5*
22 Kommentare| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2013
ONLINE MODUS

Nach 40 Online Spielen bin ich vom Online Modus begeistert ! Freundschaftsspiele, Ranglistenspiele und die Meister Liga (Selber spielen und Co-Trainer) funktionieren einwandfrei. Und dabei bin ich ein gebeuteltes Kind was vorherige PES Spiele anging ... frühere Probleme (Unspielbarkeit durch Lags und starkes Ruckeln) sind Geschichte ! Der Hardcoretest war gegen einen Asiaten ... und zu meinem Erstaunen lief auch hier alles sehr flüssig ! Hin und wieder kommt es mal zu winzigen, kleinen Rucklern, wenn man gegen Exoten aus Russland oder der Türkei spielt aber auch die sind eher sehr selten und behindern den Spielfluss in keinster Weise ! Von 40 Online Spielen hatte ich ganze 2 Spiele dabei die ich als schlecht spielbar deklarieren würde ... damit kann ich aber sehr gut leben, da die anderen 38 Spiele alle sehr gut und flüssig liefen ! Aber auch hier hat man die Möglichkeit Exoten einfach auf die Blockierliste zu setzen um ein erneutes Aufeinandertreffen zu vermeiden. Erfahrung mit Quittern habe ich bereits auch gesammelt ... aber nur Positive, da das System bis jetzt die Ergebnisse immer für mich und gegen die Quitter gewertet hat ! Aber auch hier habe ich wiederum die Möglichkeit einen Filter zu nutzen um nicht auf Leute mit schlechten Verbindungswerten zu treffen ! Wer über seinen Provider eine Zwangstrennung der Internetverbindung hat, sollte darauf achten, dass diese nicht zu einem Zeitpunkt stattfindet wo man gerade spielt, da ansonsten das Ergebnis mit 0:3 gegen einen selber gewertet wird !

GAMEPLAY

Als eingefleischter PES 6 Fan bin ich vom Gameplay begeistert !!! Die Spieler bewegen sich sehr flüssig und absolut authentisch ... PES legt eben mehr Wert auf Simulation als auf Arcade und das gefällt mir persönlich sehr gut ! Wer damit umzugehen weiß, der wird seine wahre Freude an einer sehr schnellen und spielerisch, technisch anspruchsvollem Fußballsimulation haben ! Schnelle, kreative Spielzüge sind möglich ... wer die Ballannahme beherrscht und die Finger von der Sprinttaste lässt, ist klar im Vorteil. Und dazu benötigt man auch nicht unbedingt den zweiten, rechten Stick ! Wer die Basics beherrscht ist auch ohne 2. Stick in der Lage in einer Halbzeit 3-4 Tore zu erzielen, egal ob gegen reale Gegner oder den PC ! Beim Pass- und Torschusssystem hat man die Möglichkeit zwischen Einfach und Erweitert zu wählen ... auch hier reicht die einfache Variante schon völlig aus, um gut mithalten zu können. Die Benutzung des 2. Sticks macht mit einiger Übung aber auch richtig Spaß ... wer es mag und die Herausforderung sucht wird auch hier seine Freude finden !

ATMOSPHÄRE

Grafik und Sound finde ich sehr gelungen. Hier kommt richtig Atmosphäre auf und "man geht selber richtig mit". Kritik die ich hier an der Grafik gelesen habe, insbesondere was Spielergesichter angeht, kann ich nicht nachvollziehen. Ein einziges kleines Manko beim Sound gibt es ... manche Kommentare werden "verschluckt" und nicht ausgesprochen ... dem kann aber Abhilfe geschaffen werden, indem man bei der Einstellungen.exe ein wenig mit dem Audiobuffer rum experimentiert. Hier hat man die Möglichkeit einen Wert von 1-8 einzugeben. Bei mir persönlich hat Einstellung 3 schon Abhilfe geschaffen, es werden lediglich noch bei Ecken die Spielernamen "verschluckt". In der Einstellungen.exe kann man übrigens auch sein Gamepad frei konfigurieren und anpassen !

TAKTIK UND STRATEGIE

Wie üblich kann man zwischen einigen, vorgegebenen Formationen auswählen oder aber seine Aufstellung selber frei editieren. Wie gewohnt kann man auch 3 Aufstellungen parallel belegen (z.B. Standard, Defensiv, Offensiv) und diese während des Spieles abrufen. Es gibt sehr viele taktische Möglichkeiten wie sich die Spieler und die Mannschaft in bestimmten Situationen verhalten soll ... für Taktiker mit Feinabstimmung also genial ! Zudem hat man die Möglichkeit bestimmte Spielzüge, zu bestimmten Spielsituation zu belegen und abzurufen ... eine nette aber durchaus nützliche Spielerei. Dadurch kommt aber keineswegs ein Automatismus zu Stande ... die Spielsituationen die sich ergeben sind immer wieder neu und abwechslungsreich und weit, weit entfernt von einem monotonem Arkade Spiel !

FAZIT

Für mich persönlich eine absolut gelungene Fußballsimulation die das Potential hat den PES 6 Kultstatus zu erreichen ! Endlich mal wieder ein PES Spiel was mich in allen Belangen absolut überzeugt und vor allem begeistert ! So macht Fussball am PC richtig Spaß ... auch wenn das Spiel hier und dort ein paar kleinere Schwächen hat ! Deshalb von meiner Seite aus volle 5 Sterne !

MEIN SYSTEM

- Intel Core i7 2.80 Ghz
- 8 GB Speicher
- Nvidia GeForce GTX 470 Grafikkarte
- Win 7 64 Bit
- PES 2014 Patch 1.01
- PES 2014 Datenpaket 1.00 (Vorsicht ! Download geht über mehrere Minuten !)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2013
Die neue Grafik und Physik von PES 2014 sind spürbare Neuerungen, doch ist jetzt auch alles besser?
Ja und Nein, Licht und Schatten - wie eigentlich immer bei PES. Hier meine Hauptkritikpunkte.

POSITIVES - Was gibt es Neues und was gefällt mir daran?
============================================
- die neue Physik-Engine erlaubt einen vielseitigen und ganz gut kontrollierbaren Körpereinsatz
- Gegner können jetzt abgedrängt oder mit gezielten Tacklings aus der Balance gebracht werden
- Grätschen sind nun in tausend Varianten möglich, da die Physik-Engine sehr individuell darauf anspricht
- Ballannahmen und Tricks lassen sich jetzt durch Kombination von rechtem und linkem Stick ganz gut durchführen
- Freistößen, Ecken, Abschlägen... kann eine Art Zielhilfe zugeschaltet werden
- Steilpässen und Torschüssen kann ebenso eine neue (visuelle) Hilfe zugeschaltet werden
- das gesamte Spiel verlangt ein besseres Timing, bietet aber auch bessere Kontrolle auf engem Raum
- zudem "klebt" der Ball nicht mehr so sehr am Fuß bei Dribblings und langen Sprints
- schnelle Einwürfe sind nun endlich möglich - das Spiel macht meist keinen "Cut" mehr
- die lästigen Wiederholungen nach jeder "Chance" sind nicht mehr vorhanden
- jedes Tor ist anders - diese Stärke von PES ist auch 2014 zu finden und macht jedes Match einzigartig
- die in den Taktik-Optionen einstellbaren Laufmuster sind eine nette strategische Neuerung
- die Torwartleistung ist teilweise erstaunlich gut und Abwürfe/Abschläge sind nun sehr schnell durchführbar
- die KI macht vor allem im Sturm gut mit und läuft sich oft prima frei
- auch in der Abwehr passt die KI (leider nur meistens) auf, dass möglichst kein Stürmer des Gegners allein sein Unwesen treibt

NEGATIVES - Warum trotz all der Positiven Punkte doch zwei Sterne Abzug?
========================================================
- die neue Grafik-Engine ist für den PC-Spieler nicht in allen Belangen eine Freude
- zwar bietet sie glattere Konturen der Spieler und eine ausgeprägte Mimik in den Wiederholungen,...
- ...doch wirken die Gesichter eher künstlich und puppenhaft wie beim großen Konkurrenten
- zudem ist die Texturqualität des Rasens für die PC-Version einfach viel zu schlecht
- hinzu kommt, dass bei Wiederholungen manche Texturen von Spielern im Hintergrund stark verpixeln
- neben der Grafik hat auch der Spielfluss technische Mängel aufzuweisen,...
- ...denn ab und zu tauchen stärkere Slow-Downs im Spiel auf (was auch bei der Konsolenversion beklagt wird)
- oben habe ich die allgemein anständige Torwartleistung gelobt, doch es muss erwähnt werden,...
- ...dass die Keeper z.B. bei Elfmetern erstaunlich oft goldrichtig stehen/fliegen und den Ball trotzdem nicht packen
- ...und die Keeper die kurze Ecke sehr häufig offen lassen; Tore aus absurdem Winkel sind somit keine Seltenheit
- das (halbautomatische) Umschalten zwischen Spielern in der Abwehr ist oft unzuverlässig und nicht mehr so gut zu handhaben wie bei PES 2013...
- ...auch das Durchschalten von Spielern bei gezielten Ecken ist kaum durchführbar am PC (an der PS3 hingegen klappt es hervorragend)
- recht übel stößt mir persönlich das teilweise merkwürdige Sprintverhalten der Spieler auf, damit meine ich,
dass manchmal zwei Spieler recht weit voneinander entfernt in eine Richtung laufen und plötzlich der verfolgende
Spieler eine Art unsichtbare Rakete zu zünden scheint, wobei der ballführende Spieler massiv an Geschwindigkeit verliert
- keine Ahnung, ob das von Konami so gewollt ist - es fühlt sich jedenfalls in diesem Ausmaß unrealistisch an und nervt
- des Weiteren sind Schüsse/Pässe/Flanken manchmal zu stark verzögert, die eigentlich gute Kontrolle leidet in diesen Momenten
- die Meisterliga ist leider nach wie vor eine kastrierte Version von einst mit wieder unübersichtlichen Menüs,...
- ...aber immerhin mit möglichen Team-Wechseln und einer National-Trainer Option (mal sehen, ob das die Motivation hebt)
- bzgl. der Stimmung ist der Sound der Fans etwas besser als früher, aber erhöht sich der Lautstärkepegel kein bisschen,
wenn sich ein Tor anbahnt; es bricht erst aus ihnen heraus, wenn es gefallen ist - das fühlt sich unrealistisch an
- leider muss auch wieder der Kommentar beklagt werden, aber diesmal wirklich gut begründbar, denn...
...manchmal läuft der Satzbau auf Nennung des Spielers hinaus, aber es wird einfach kein Name genannt
...und die Betonung der Namen am Ende mancher Sätze ist völlig unpassend und wirkt sehr hölzern
- nach längerem Spielen ist mir noch eine weitere Sache aufgefallen: der Schwierigkeitsgrad macht nach meinem Empfinden
beim Spiel gegen den Computer kaum einen Unterschied aus; auch auf den beiden höchsten Graden kann man mit ein wenig Geschick
durchaus auch mal vom eigenen Strafraum durchlaufen und ein Tor erzielen...
- ...was auch an der gegnerischen Innenverteidigung liegt, die gerne mal schläft und staunend zusieht

Fazit:
====
Die Folgen der neuen Physik-Engine sind insgesamt als positiv zu bezeichnen. Die Art und Weise, wie man den Körper
einsetzen kann ist definitiv eine Neuerung und macht das Spiel vielseitiger. Grafisch wurde PES 2014 gegenüber
seinen Vorgängern aufgebohrt, wobei dadurch ein teils eher künstlicher Look erzeugt wurde. Zudem sind die Texturen
des Rasens für die PC-Version ziemlich unterirdisch. Leider hat für mich die neueste Schöpfung von Konami auch die
genannten technischen und spielerischen Mängel, die das Spiel unfertig erscheinen lassen und manchmal auch richtig
nerven. Der Spielfluss leidet dadurch zu oft und das führt zu Frust. Auch wenn all diese Probleme wie Performance-
Einbrüche, merkwürdiges Sprint/Verlangsamen-Verhalten, schlafende Innenverteidigung usw. nicht dauernd auftauchen,
so leidet der Spielspaß darunter, wenn sie sich bemerkbar machen. Dem Spielspaß setzt allerdings auch der miserabel
umgesetzte Kommentar zu und die bis zum Tor eher monotonen/stummen Fans machen da audiotechnisch auch nicht viel
wett. Insgesamt ziehe ich für diese technischen und spielerischen Mängel 1-1,5 Stern(e) in der Gesamtwertung ab.

Dass ich schlussendlich ganze zwei Sterne abziehe, liegt auch daran, dass sich beim Thema Meisterliga (ich meine hier
den offline-Modus), der bei vielen Stammspielern von PES sehr beliebt ist (oder war), mal wieder kaum etwas getan hat.
Zwar kann man nunden Verein wechseln und Nationaltrainer werden, doch erneut gibt es kein individuelles Training, die
Transfers sind (für meinen Geschmack) schon seit Ewigkeiten eine eher langweilige Angelegenheit in PES und der Aufbau
des Menüs wurde gegenüber PES 2013 weiter verschlimmert. Auch der Kalender wird durch seine Trägheit mal wieder zur
Qual. Aber auch die Präsentation der anderen Spielmodi (spricht Championsleague, Europaleague usw.) kommt zwar wieder
im offiziellen Design, doch fehlt es an Flair beim Drumherum vor und nach dem Spiel.

P.S.:
PES ist trotz dieser auch negativen Kritikpunkte nach wie vor mein Fußballspiel der Wahl. Mit ein paar Patches dann
hoffentlich bald auch mit einer für mich vertretbaren Gesamtbewertung im 4/5-Sterne Bereich.
44 Kommentare| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2013
....
ich habe bereits 10 Spiele gemacht und bin positiv überrascht. Ich habe die Fifa Demo gespielt und die war wirklich gut. Ich habe also lange überlegt ob ich mir mal wieder PES zulege. Da es ja keine Demo gab, war es im Prinzip ein blinder kauf. Überzeugt haben mich die Infos über eine neue Engine. Hier hoffte ich einfach, dass es mehr veränderungen geben wird als es bei Fifa der Fall sein wird. Und nach 10 Spielen kann ich sagen, dass ich den Kauf nicht bereut habe.
Ich war damals absoluter PES Fan. Fifa kam weder in die Konsole noch auf meinen PC. Jedoch muss man fairerweise sagen, dass FIFA die letzten Jahre weit an PES vorbei gezogen ist und auch wenn PES 14 sicher nicht an FIFA 14 vorbei zieht, so hat es doch stark aufgeholt. Aber jetzt mal was zum Spiel:
- Die Grafik beim einlaufen und den wiederholungen etc hat sich sehr stark verbessert. Im Spiel selbst finde ich die unterschiede nicht so stark spürbar
- Die Stadionatmosphhäre ist endlich besser geworden. Ich habe mit Bayern gespielt und da kamen doch ab und zu echte Fangesänge aus meinen Lautsprechern. Auch der Stadionsprecher ist super. Beim FCB hat er bei Toren und Auswechlungen immer die Namen durchgesagt. An Fifa reicht die Atmospäre allderdings nicht heran
- Das Grätschen wurde ENDLICH geändert. Gab es die vergangenen Jahre nur die Schere, die fast immer zu Gelb oder Rot führte, führen die Spieler jetzt situationsbedinge Grätschen aus. Es kommt zu viel weniger Fouls und viel weniger Karten
- Ja das Spiel ist langsamer geworden. Ich habe es einfach auf Geschwindigkeit 1 hochgesetzt und schon wirkt es wieder agil. Es ist wichtig das Tempo im eigenen Spiel zu varieren. Mal den Ball für momente hin und her schieben und dann mit 3 - 4 guten Pässen den Stürmer freizuspielen.
- Die Torschüsse sind härter und wirken realistischer. Fernschusstore fallen wesentlich seltener, da die Torhüter auch ENDLICH besser geworden sind. Sie halten viel mehr Bälle fest und wirken vom Ablauf her realistischer
- Bei Ecken und Freistoßen kann man sich jetzt wieder die Linie anzeigen lassen wo der Ball landet. Ich finde das super denn so ich es möglich Ecken und Freistößre mit Effekt zu schlagen. Da habe ich dann gestern auch gleich ein Traumhaftes Freistoßtor gemacht.
- Die KI hat sich stark gebessert. Die eigenen Verteidiger machen viel besser die räume zu und stehen insgesamt viel besser. Auch bei angriffen gehen die Spieler immer wieder verschiedene laufwege. Das macht das Spiel sehr variabel. Es ist immer möglich unerschiedliche Angriffe vorzunehmen

neutral:
- ich kann noch nix zum Online Modus sagen, der wird ja erst heute freigeschaltet. Hoffentlich käuft der besser als die letzten Jahre

negativ:
- Ich hatte bis jetzt einen kompletten aussetzter vom Torwart. Da ist er einfach ein stück zur Seite gelaufen und das Tor stand leer. Hoffe das das nicht zu oft der Fall sein wird.
- Leider sind noch nicht alle Transfers vollzogen, aber das wird sicher nagereicht. Beim FCB fehlt z.b. Thiago und Emre Can ist noch da.
- Die Pässe kommen, wenn man mit Unterstützung spielt nicht immer zu dem Spieler den man gerne anspielen möchte. Sprich ein Spieler steht etwas weiter weg, aber mit freiem weg zum Tor und der andere Spieler steht etwas näher zum Ballführenden ist aber gedeckt von 2 Mann. Also drücke ich so lange bis ein starker Pass gespielt werden sollte, damit er den hinteren anspielt aber leider kommt der Ball zu dem der gedeckt ist und weg ist der Ball. Etwas schade das die Passunterstützung das nicht registriert und trotz langem drücken einfach selbst bestimmt das es ein leichter Pass zum nebenmann werder soll. Aber das war nur ab und zu der Fall

Euch auch viel Spaß mit dem Spiel, ich finde, es lohnt sich!
33 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2013
Als alter "PESler" habe ich heute natürlich auch zugeschlagen und habe die ersten Spiele absolviert.

Zuerst gegen den CPU Gegner, um ein Gefühl für das neue PES zu bekommen.
Dabei fällt mir zuerst die verbesserte Grafik und die tolle Atmosphäre auf, hier hat PES2014 einen großen Fortschritt gemacht.

Passspiel und Schussoptionen finde ich ebenfalls gelungen.
In den ersten beiden Games hat mein Torwart jedoch unglaubliche Fehler begangen, was bloß auf Bugs schließen lässt - oder es liegt an Manuel Neuer?! :)

Die ersten Online Partien sind auch absolviert.
Gegner schnell gefunden und flüssige Verbindungen gehabt.

Update runterladen und dann das erste Datenpaket noch saugen und los gehts. Was mir aufgefallen ist, Can ist noch bei Bayern und Thiago fehlt... :/

Link für das Onlineupdate gibt es hier:

[...]

Die sogenannten "Quitter" habe ich auch schon (leider) gefunden, dabei wurde nach dem Quit jedoch das Spiel anstandslos für mich gewertet. Weitere unangenehme Erfahrungen habe ich zum Glück noch nicht gemacht.

Soweit die erste Einschätzung:

+++
Grafik und Atmosphäre
Passverhalten und Schussverhalten
Online Modus (bisher) ohne Probleme
Quitter sofort erkannt

Neutral:
nicht alle Transfers aktuell nach erstem Paketupdate (Thiago und Can bei Bayern)

---
Torwart hat in 2-3 Spielen eigenartige Aktionen gemacht...

Fazit:

bisher absolut empfehlenswert, so wünscht man sich ein Release!
22 Kommentare| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2013
ich spiele seit einer woche dieses spiel und ich bin positiv überrascht..habe selten so eine realistische simulation gesehen...es ist schwierig tore zu schiessen..es gibt viele möglichkeiten verschiedene taktiken anzuwenden..die abwehrspieler und torhüter haben sich stark verbessert. die schiedsrichter geben nicht mehr bei jedem foul gelb..leider kommt das spiel noch nicht 100% ausgereift rüber aber das wird sich durch die nächsten patches regeln wie jedes jahr.. einen tipp wer wegen lizenzen jammert..geht auf die seite von pesedit da findet ihr die fehlenden dinge die ihr vermisst und lassen EA'S abzockspiel vergessen
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2014
Die Pro EVO Serie braucht von der KI und dem Spielaufbau einen Neuanfang.Irgendwie wurde es nach den ganzen Updates immer schlechter spielbar.Konami hat ewig gebraucht bis die Server für ein Onlinespiel mal ohne störende Verbindungsabrüche liefen.

Grafisch finde ich es besser als Fifa 2014 aber Grafik ist eben nicht alles.Steuerung ist ok aber der Spielfluß und vor allem die Torhüter sind seit Jahren ein Schwachpunkt.Schön wäre auch mal eine vollständige Lizenz von der FIFA aber da scheint EA wohl die größeren finanziellen Mittel zu haben.

Werde die Serie mal 2 oder 3 Jahre nicht kaufen.PES 6 ist und bleibt das stärkste Spiel dieser Reihe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2014
Was soll man den immer gross bewerten.....das Spiel sieht gut aus und macht Spass.....das Lizenzpaket ist natürlich klein und macht keinem grossartig Spass, der die Bundesliga spielen möchte...dafür gibt es ja Patches im Netz von fleissigen Usern, die sich Mühe geben, jedes Trikot usw. in das Spiel einzupflegen....es gab aber schon rein spieltechnisch wesentlich bessere Teile als PES2014.....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

24,50 €
11,95 €
15,70 €
9,83 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)