Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Ozone Smog Gaming Mouse

von Ozone

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.


Hinweise und Aktionen

  • Fragen zu Tastatur, Maus, Webcam, Grafiktabletts oder Lautsprechern? Wir helfen Ihnen, die richtige Entscheidung zu treffen mit unserer Computer-Zubehör Kaufberatung.

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformationen

Technische Details
MarkeOzone
Artikelgewicht599 g
Produktabmessungen23 x 22 x 9 cm
ModellnummerOZONE-SMOG
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB002TR07DC
Amazon Bestseller-Rang Nr. 169.349 in Elektronik (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung522 g
Im Angebot von Amazon.de seit1. Januar 2008
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
 

Produktbeschreibungen

Ozone Smog Gaming Mouse

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Julster auf 5. Januar 2010
Nun möchte ich mal meinen Senf zur Ozone Smog abgeben.

Pro
+Ergonomie
+Innovationen: Fingerablage+Keramikpads
+Verarbeitung
+Präzision
+Schnelligkeit
+Preis

Contra
-Treibersoftware
-Klavierlack unangebracht
-DPI Switch schlecht erreichbar

Zu aller erst einmal zum Design: Dies ist ja bekanntlich Geschmackssache, aber wär auf ausgefallene Optik steht, dem wird auch diese Maus gefallen.
Die Ergonomie ist perfekt, einzige Konkurrenz meiner Meinung nach ist hier die Roccat Kone. Durch die austauschbare Ablage für links, kann man die Maus sehr gut an die eigene Handgröße anpassen. Große und kleine Hände fühlen sich gleichermaßen wohl auf der Maus.

Die Verarbeitung ist sehr gelungen, der Klavierlack verschafft dem Nager zwar eine sehr edle Optik, allerdings fühlen sich Fingerabdrücke und Staub auf dem Lack sehr wohl. Die Fingerablagen rechts und links sind sehr angenehm durch die gummierten Oberflächen. Die Druckpunkte aller Tasten sind ebenfalls sehr genau und nicht zu leicht oder zu schwer. Das USB Kabel, mit vergoldeten Anschluss, erweckt ebenfalls einen Hochwertigen und robusten Eindruck. Die Keramikgleiter ermöglichen auf Stoffpads ein absolut Geräuschfreies gleiten und auf Tischoberflächen und harten Pads ein sehr leises.

Die Technik ist sehr gut. 5040 dpi sind in allen Zockerlebenslagen mehr als Ausreichend. Die Maus arbeitet sehr präzise und setzt jeden Befehl blitzschnell um.
Die Treibersoftware könnte etwas umfangreicher sein. Insgesamt ist es möglich 7 Profile mit beliebigen Tastenkombinationen zu erstellen ausserdem besteht die Möglichkeit Makros zu erstellen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von T. Griep auf 29. März 2010
Eine Maus, die keine Wünsche übrig lässt war meine Intention beim Mauskauf, denn wer will schon die Katze im Sack.
also im Internet informiert und in den einschlägigen Märkten hand angelegt.

Die Kriterien für meine Maus waren:
Preis: bis 40€
Form: Füllt die Hand völlig aus (Stützfunktion) und hat genügend Platz für alle Finger (Auflage)
Funktionen: ein gutes Scrollrad (eigentlich mit der Bildlaufeigenschaft der Logitechs)
Abtastung: geringe höhe des Sensors (zum umsetzen der MAus, ohne Zeigerbewegung) bei beständiger funktion auf verschiedenen Untergründen
Auflösung: ab 1800dpi
Alltagsbeständigkeit: gute und gleichbleibende Gleiter, geringe Abnutzung von tasten und scrollrad

In die engere Wahl kamen für mich deshalb Microsoft Explorer, Logitechs Mx 1100 (bei mario barths shop grad für 33€), trusts mi 6970 (auch die gm4800 und die gxt14, die wohl die vorlage für logitechs g9x war) und die Ozone Smog, die mich von anfang an faszinierte. (ein paar andere logitechs, wie di g500 könnt ich mir nachdem ich jetzt ähnlich viel ausgegeben hab auch vorstellen)

bei Microsofts Explorer störte der Preis und irgendwas das Scrollrad, was die tolle funktion, die auch die logitechs haben nicht brauchbar macht.
die mx 1100 hatte ausser dem scrollrad nichts, das über die mindesanforderungen hinausging (und bei fast allen logitechs drückt man die seitwerts scrolltasten mit und der gewünschte doppelklick ist nur per fingerkrampf erreichbar) und sie war bei dem preis noch immer nicht überzeugend.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ardent auf 31. Januar 2010
Eigentlich bin ich kein Hardcore-Gamer, aber Gaming-Mäuse bieten auch im "Normalbetrieb" gewisse Vorteile, weswegen ich seit Jahren eine verwende. Zu den Vorteilen gehören die Präzision, Gleiteigenschaften, verstellbare Empfindlichkeit und die allgemeine Robustheit.
Bisher habe ich eine Hama S2 Glide verwendet, die auch seit 5 Jahren hält und hält. Allerdings bringen einige Tasten den X-Server unter Linux zum Absturz, weswegen ich sie nun durch die Ozone Smog (auf so einen Namen muss man erst mal kommen !) ersetzt habe.
Hier mein bisheriger Eindruck.

Die Ergonomie ist zwar gut, erforderte aber bei mir etwas Eingewöhnung. Schuld daran ist die linke Seite, bei der wohl versucht wurde, einen Kompromiss zu finden zwischen Claw-Grip und Palm-Grip. Sie ist stark "eingedellt", was für den Claw-Grip auch sehr gut funktioniert. Im Palm-Grip kann ich meinen Daumen allerdings nicht richtig auflegen aufgrund der Delle. Die beiden Seitentasten sind so designed, dass man sie von schräg unten links nach schräg oben rechts drücken kann. Seitlich bieten sie nur eine geringe Fläche und sind schwierig zu treffen, was wiederum den Claw-Grip begünstigt. Mit etwas Übung geht das alles zwar auch im Palm-Grip, fühlte sich für mich aber erst mal ungewohnt an.
Die rechte Seite ist dagegen extrem klasse. Sie ist austauschbar und bietet dadurch wahlweise Auflagen für einen oder zwei Finger. Ich benutze die 2-Finger-Auflage und wollte schon nach 5 Minuten nichts anderes mehr.

Die beiden Haupttasten sind ebenfalls super gelungen. Sie haben etwa einen halben Millimeter Spiel, wodurch man den Druckpunkt sehr gut spürt und die Finger unter Spannung halten kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen