Star Wars: Outbound Flight und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 6,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Outbound Flight: Star War... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Outbound Flight: Star Wars (Star Wars - Legends) (Englisch) Taschenbuch – 30. Januar 2007


Alle 7 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 6,90
EUR 4,86 EUR 1,78
54 neu ab EUR 4,86 11 gebraucht ab EUR 1,78

Hinweise und Aktionen

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Outbound Flight: Star Wars (Star Wars - Legends) + Survivor's Quest: Star Wars (Star Wars - Legends) + Allegiance: Star Wars (Star Wars - Legends)
Preis für alle drei: EUR 21,59

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 464 Seiten
  • Verlag: LucasBooks; Auflage: Reprint (30. Januar 2007)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 034545684X
  • ISBN-13: 978-0345456847
  • Größe und/oder Gewicht: 10,7 x 2,6 x 17,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 78.444 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Timothy Zahn wurde 1951 in Chicago geboren, lebt in Oregon und ist heute einer der beliebtesten Science-Fiction-Autoren der USA. Sein bekanntestes Werk ist die sogenannte Thrawn-Trilogie, die mehrere Jahre nach dem Ende von "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" spielt und die Geschichte des Star-Wars-Universums in eine neue Zeit vorantreibt ("Expanded Universe"). Diesen Büchern folgte eine Reihe weiterer Star-Wars-Romane. Für seine Novelle Cascade Point wurde Zahn 1984 mit dem renommierten "Hugo Award" ausgezeichnet.

Produktbeschreibungen

Werbetext

Coming full circle, #1 New York Times bestselling Star Wars author Timothy Zahn at last tells the story of the mysterious Outbound Flight Project alluded to in his groundbreaking Star Wars novel, Heir to the Empire. A special treat for Zahn fans in particular. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Synopsis

Before the start of the Clone Wars, the future Emperor was already maneuvering to destroy the Jedi. This is the tale of the doomed Outbound Flight Project, which began as a new hope for the galaxy...and ended in despair. A grand Jedi adventure by one of the most popular Star Wars authors. Before the Clone Wars began, a group of Jedi led by Master Jorus C'baoth lobbied the Republic Senate to fund a project to search for and contact intelligent life outside the known galaxy. Six Jedi Masters, 12 Jedi Knights, and 50,000 additional support personnel boarded an incredible starship and left on their adventure...only to disappear without a trace. This was the Jedi's first encounter with the aliens called the Chiss, and the New Republic's future archenemy, Thrawn. But until Luke Skywalker and his wife Mara headed out for the Unknown Regions in Survivor's Quest, the fate of the Outbound Flight Project remained an enigma. This is the story of those Jedi Masters and Knights, their heroic quest, and their mysterious end. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mario Pf. HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 20. Oktober 2006
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Mit Outbound Flight werden nun auch die letzten Rätsel um Großadmiral Thrawns Herkunft und dem Ende des außergalaktischen Flugprojektes geklärt. 5 Jahre nach der Schlacht um Naboo und 5 Jahre vor dem Ausbruch der Klonkriege nehmen die Ereignisse ihren Lauf, welche 22 Jahre nach der Zerstörung des Todessterns in Survivors Quest ihr Ende finden werden.

Inhalt:
Als die Crew des Schmugglerschiffs Bargain Hunter, auf der Flucht vor Progga the Hutt, in den unbekannten Regionen strandet, machen sie dort schnell Bekanntschaft mit den Chiss. Nach der Zerstörung von Proggas Schiff durch Commander Mitth'raw'nuruodo oder kurz Thrawn, nimmt dieser die Crew der Bagain Hunter an Bord, um von ihnen über eine mögliche Bedrohung durch die Republik zu lernen.

Etwa zum gleichen Zeitpunkt, also 5 Jahre nach der Blockade von Naboo, gelingt es dem Jedi-Meister Jorus C'baoth endlich die Genehmigung des Senats für das Outbound Flight-Projekt zu erwirken. Sechs Dreadnaughts, mit insgesamt 50.000 Männer, Frauen und Kindern als Besatzung, sollen zusammen mit 6 Jedi-Meistern und 12 Jedi-Rittern in die unbekannten Regionen aufbrechen, um von dort in eine andere Galaxis zu reisen und in dieser Kolonien zu gründen. Auf Wunsch des Jedi-Rates sollen Obi-Wan Kenobi und sein Padawan Anakin Skywalker bis zum Verlassen der Galaxis begleiten. Doch während Outbound Flight endlich aufbricht, entsendet Darth Sidious einen seiner Agenten, den Berater des obersten Kanzlers, Kinman Doriana, um das außergalaktische Flugprojekt zu zerstören. Dazu soll er eine kleine Flotte aus Schiffen der Handelsförderation zu benutzen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 9. Februar 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Mit Timothy Zahn's Outbound Flight ist (im Gegensatz zu Survivor's Quest, von dem ich mehr erwartet hatte) seit langer Zeit endlich wieder ein Star Wars Roman erschienen, von dem man sagen kann: "Uneingeschränkt lesenswert!" und von dem ich hoffe, dass er es auch in die deutsche Übersetzung schafft.
Zeitlich zwischen Ep.I und II angesiedelt, beantwortet dieses Buch viele Fragen, die in Mr. Zahn's früheren (zeitl. aber später spielenden) Büchern aufgeworfen wurden. Auch wenn der Auftritt von Obi-wan und Anakin etwas erzwungen wirkt, sorgt allein schon die Tatsache, dass unser aller Lieblings-Chiss eine nicht unerhebliche Rolle spielt, dafür, dass sich dieses Buch von den vielen anderen "neuen" Romanen abhebt.
Fazit: Wem die Thrawn-Trilogie gefallen hat, ist auch mit Outbound Flight gut beraten!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Irolia am 18. März 2009
Format: Taschenbuch
Ich habe mir dieses Buch gegönnt, da war das Deutsche noch nicht einmal auf dem Markt...und ich war begeistert!
Auf Englisch kommt Thrawns phantastische Art noch besser zum Vorschein. Es ist amüsant geschrieben und enthüllt endlich ersehnte Blicke auf Thrawns Leben vor dem Imperium. Auch die Short Story am Ende, die schildert, wie Thrawn zum Imperium kam, ist interessant und verdeutlicht erneut Thrawns Überlegenheit und Intelligenz.(Meines Wissens ist sie ausserdem in der Deutschen Version nicht enthalten;-))
Ein Muss für jeden, der Thrawn als seine SW-Lieblingsfigur sieht.
Auch die Einblicke in das Leben und das Verhalten der Chiss sind -wenngleich sie etwas kurz kommen- lesenswert.
Zahn hat es wieder einmal geschafft, den Leser imaginär direkt in die Star Wars Welt zu führen, sodass man es förmlich miterlebt. Einmal angefangen, hört man so schnell nicht mehr auf!
Eindeutig volle fünf Sterne!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B. Schmidt am 21. April 2006
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Mehr kann man kaum sagen. Aber ich will mich trotzdem etwas ausführlicher zu diesem ungemein spannendem und überaus gelungenem Werk äußern.

Das Buch spielt ca. 5 Jahre nach Episode 1 und ist somit in der Padawan-Zeit von Anakin Skywalker angesiedelt. Damit sind wir auch bei meinem einzigen Kritikpunkt. Ich hätte in diesem Buch nicht Obi-Wan und Anakin erwartet und finde deren Auftauchen auch, wie schon jemand anders schrieb, gezwungen und unnötig.

Das Buch beginnt, sehr typisch Star Wars, sehr typisch Zahn, mit einer kleinen Weltraum"schlacht" und wir treffen einen alten Bekannten. Jorj Kar'das, hier noch ein recht grüner Neuling im Schmugglergewerbe und zusammen mit seinen beiden Kollegen/Vorgesetzten auf der Flucht vor ein paar Hutten. Diese endet schließlich, aufgrund eines technischen Problems, weit jenseits der Grenzen der Republik in den Unbekannten Territorien des Outer Rim. Hier werden sie von einem weiteren alten Bekannten gefangen genommen, nämlich dem späteren Großadmiral und hier noch Commander der Expensionary Defense Fleet der Chiss Ascendency Mitth'raw'nuruodo. Dieser findet Car'das scheinbar sehr interessant und ungewollt wird Jorj Car'das langsam aber sicher ein Spielball der sich entfaltenden politischen Machtspiele.

Währenddessen verfolgt Jorus C'Baoth den recht ehrgeizigen Plan, Outbound Flight auf den Weg in eine neue Galaxis zu bringen. Politische Winkelzüge des Senats allerdings erschweren dieses Projekt und so steht es kurz vor dem Aus. Da plötzlich erhält er die Chance, als Vermittler in einer großen Krise auszuhelfen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen