Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,40

oder
 
   
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Out of Our Heads

The Rolling Stones Audio CD
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 29,99 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch DOXX und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 19. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Esprit Rock- & Pop-Ikonen T-Shirts
Michael Jackson, David Bowie, Jim Morrison oder die Rolling Stones - finden Sie Ihren Star in der neuen Rock- & Pop-Ikonen T-Shirt Kollektion von Esprit Men.

The Rolling Stones-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von The Rolling Stones

Fotos

Abbildung von The Rolling Stones

Videos

Artist Video

Biografie

Eine Bandgeschichte im Auge des Sturms: Das 50-jährige Bandjubiläum der Rolling Stones von Anthony DeCurtis

Im Jahr 1962, als die Rolling Stones im Entstehen begriffen waren und anfingen, kleine Gigs in
und um London zu spielen, war der Gedanke, dass eine Rock & Roll Band auch nur fünf Jahre
bestehen bleiben könnte, absolut absurd. Von fünfzig mal ganz ... Lesen Sie mehr im The Rolling Stones-Shop

Besuchen Sie den The Rolling Stones-Shop bei Amazon.de
mit 521 Alben, 32 Fotos, videos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Out of Our Heads + Between the Buttons (U.K. Version) + Aftermath (U.K. Version)
Preis für alle drei: EUR 60,96

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (21. März 1995)
  • Erscheinungsdatum: 21. März 1995
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Decca (Universal)
  • ASIN: B000024II6
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (12 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 154.935 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Mercy, Mercy
2. Hitch Hike
3. The Last Time
4. That's How Strong my love is
5. Good Times
6. I'm Alright
7. Satisfaction
8. Cry To Me
9. The Under Assistant West Coast Promotion Man
10. Play with fire
11. Spider and the Fly
12. One more try

Produktbeschreibungen

Sie bestellen:CD:the Rolling Stones,Out of Our Heads.Versand aus Deutschland/Label: Abkco Records / Publishe

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Michael Krautschneider TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD
Und keineswegs liegt der Grund dafür etwa darin, dass "Satisfaction", "The Last Time" oder "Play With Fire" (alles nicht nur bekannte, sondern auch wunderbare Songs), die aber ohnehin nur auf der US-Version zu hören sind, Teil dieser Dekade sind.

So bissig und aggressiv (in einem positiven Sinne) haben die Stones bis dahin noch nie geklungen. Es scheint tatsächlich so, als wäre dem genialen Songwriter-Gespann Jagger/Richards endlich endgültig der Knopf aufgegangen!
Zwar hat man es noch nicht vollends geschafft, den Blues endgültig für sich zu gewinnen und eigene schwergewichtige Kaliber wie auf den späteren BEGGARS BANQUET und Co. (ab 1968) zum Leben zu erwecken, aber als groovige Rock 'n' Roll Band werden die Steine auf OUT OF OUR HEADS ihrem Namen mehr als gerecht.
Schon der Start mit "She Said Yeah" (einer von noch mehreren Cover-Versionen übrigens) ist sensationell!
Mit Songs wie "Mery, Mercy" und "That's How Strong My Love Is" unterstreichen Jagger und Co. zusätzlich ihre - über die Jahre perfektionierte - Fähigkeit, bereits vorhandenes Song-Material authentisch wiederzubeleben. (Nur der US-Vorgänger 12x5 ist diesbezüglich insgesamt vielleicht noch beeindruckender!).

Und, wie gesagt: Auch die Eigenkompositionen zünden endlich. "Heart Of Stone" und vor allem das unwiderstehliche "I'm Free" zeigen deutlich, dass die STEINE reif waren, um nach den STERNEN zu greifen!

Konzeptalbum ist OUT OF OUR HEADS keines, was aber einfach daran liegt, dass es so etwas zu dieser Zeit (wir schreiben das Jahr 1965) eigentlich auch noch nicht gab. (Erst mit dem vielgerühmten SGT. PEPPERS... (1967) der Beatles wurde dieser Kunstform Tür und Tor geöffnet.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine klasse Scheibe von den Stones 1. Dezember 2003
Format:Audio CD
Meiner Meinung nach war die DECCA-Zeit die beste Zeit der Rolling Stones. Besonders die Platten, die von Andrew Loog Oldham produziert wurden. Darunter auch "Out Of Our Head".
Allein das Album-Cover ist schon bemerkenswert. Keine in die Kamera grinsenden, geschniegelten und gestriegelten Jungs, sondern dichtgedrängt, als wollte sich jeder den besten Platz vor dem Objektiv sichern.
Auf dieser Platte ist der rotzig-freche Stonessound mitunter am besten zu hören. Die Gitarrenarbeit von Keith Richards ist einfach klasse. Der Klassiker "Satisfaction", welches den Zeitgeist der damaligen Jugend trifft, verdeutlicht dies am besten. Aber an diesem Album ist auch der Ursprung der Gruppe als Rythm'and Blues-Band bemerkbar (z.B. "The Under Assistant West Coast Promotion Man", "One More Try", "The Spider And The Fly").
"The Last Time" ein kleiner Hit der Stones, bei dem sie voll in Ihrem Element sind. Die Gitarrenarbeit, die hier zu hören ist, ist einfach klasse, mit schönen Gitarrenriffs.
Eine schöne melancholische Nummer ist "Play With Fire", schön arrangiert mit Gitarre, Spinnett, Tambourine sonst nicht als Jaggers Stimme.
Auf dem Album haben die Stones auch einige Cover-Versionen eingebracht. Die Sam Cooke-Nummer "Good Times", "Mercy Mercy" und "Cry To Me" um einige zu nennen. Es sind Arrangements, die sich nicht auf die selbe Stufe stellen können, wie die Originale, aber sie sind schon hörenswert.
Sogar ein Live-Stück ist zu hören, "I'm Allright". Eine einfache Nummer, mit einfacher Spielweise und noch einfacherem Text. Der Background wird von einer kreischenden Teenie-Menge geliefert.
Bei einigen Jagger/Richards-Nummern, ist als Komponist "Nanker Phelge" angegeben.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Selten aber gut 28. Januar 2014
Format:Audio CD|Von Amazon bestätigter Kauf
Ich habe lange gesucht um diese CD zu finden.Hier sind nicht nur die besten songs sondern auch die wenig gehörten B-Seiten drauf
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Hervorragendes Remastering 13. März 2013
Format:Audio CD|Von Amazon bestätigter Kauf
Es macht immer wieder Spaß gute Musik zu hören. In diesem Fall besonders, da die Aufnahmen sehr sorgfältig remastered wurden. Die DSD Remastered Serie von 2002 der Stones, von Anfang ihrer Karriere bis 1971 ist sehr empfehlenswert. Wenn ich auch sonst nicht viel vom Label abkco halte, aber diesen Job haben sie sehr gut gemacht! Gegenüber den alten Aufnahmen ein großer Qualitätssprung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Remastering OK 8. Februar 2013
Format:Audio CD|Von Amazon bestätigter Kauf
Bin gerade dabei, für meine alten Vinyl-LPs gute "Ersatz-CDs" zu finden. Diese verdient wirklich das Attribut "remastered" und nicht wie manch andere digital "verschlechtert".
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Das Gegenteil der Beatles 24. August 2012
Von Edgar Uhl
Format:MP3-Download|Von Amazon bestätigter Kauf
Auf diesem frühen Album der Stones wird schon nach wenigen Takten klar, dass sie nicht Liebeslieder für junge Mädchen spielen, sondern eher ihre Freundinnen oder weiblichen Fans davor warnen, sich mit ihnen einzulassen. Doch gerade dies hat offenbar eine unwiderstehliche Anziehungskraft weiblicher Fans ausgelöst. Sie waren damals ganz eindeutig die bösen, schlimmen Jungs, die Kehrseite der doch braven Beatles. Toller, knirschender Sound aus den 60ern mit eigenen und gecoverten Songs.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xb0a0a738)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar