oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Out Among The Stars
 
Größeres Bild
 

Out Among The Stars

21. März 2014 | Format: MP3

EUR 6,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 6,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
30
1
3:00
30
2
2:41
30
3
3:09
30
4
2:47
30
5
3:07
30
6
3:03
30
7
3:15
30
8
2:58
30
9
3:25
30
10
2:40
30
11
2:15
30
12
3:19
30
13
3:23
Ihre Amazon Musik Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Musik zu genießen, navigieren Sie zu Ihrer Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 21. März 2014
  • Erscheinungstermin: 21. März 2014
  • Label: Columbia Nashville Legacy
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 39:02
  • Genres:
  • ASIN: B00J0SZF94
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (96 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.879 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

51 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tim am 21. März 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
In Einem muss ich meinen Vorrednern Recht geben. Das dieses Album wohl kaum das Beste ist, was JC veröffentlicht hat.
Diese Aussage seines Sohnes war wohl auch eher dem Marketing geschuldet. Wer sowas für bare Münze nimmt, ist aber auch irgendwo selber schuld.

Zum Album selbst kann ich sagen, dass man es eben mit den in den 80ern veröffentlichten Alben vergleichen sollte und nicht mit dem frühen Cash oder dem Cash der American Recordings. In diesem Kontext ist das Album dann sogar eins der Besseren aus dieser Periode. Zumindest überfrachtete Instrumentierungen und nervige Backroundsingerei halten sich sehr in Grenzen.

Natürlich muss man das Album nicht zwingend in seiner Sammlung haben, aber wenn man mal von den Superlativen absieht, mit denen es zu Unrecht beworben wird, dann bleibt doch ein schönes und in sich stimmiges 80er Countryalbum übrig. Einzig auf den Remix hätte ich gerne verzichtet.

Aber insgesamt hat man bei anderen Interpreten schon schlimmere Grabräubereien erdulden müssen.

Ich habe mich jedenfalls über ein weiteres Cash Album in meiner Sammlung gefreut.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von old father am 26. März 2014
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Jonny Cash, sicher nicht "das Beste", aber was ist das Beste? Welche Maßstäbe werden da von wem angesetzt? Wer nicht will, der soll nicht. Ich mag die Musik ohne ein Hardcore-Fan zu sein. Geht ins Ohr, gefällt mir. Für mich und nur für mich die Beste: American VI. Trotzdem 5 Sterne für Out Among The Stars. Respekt an einen großen Sänger und Menschen mit allen Ecken und Kanten, die nicht immer schön zu reden sind. Es geht um die Musik.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Country.de am 22. März 2014
Format: Audio CD
13 Songs enthält das Album, wovon zwölf das reguläre Album ausmachen. Ein Bonustrack zu "She Used To Love Me A Lot" gesellt sich dazu. "Tennessee" wurde bereits 1981 aufgenommen und alle weiteren Songs wurden 1984 aufgenommen. Billy Sherill war ausführender Produzent, seinerzeit ein Garant für Hits.

Als man die Aufnahmen 2012 entdeckte, plante Sony Music und John Carter Cash die Veröffentlichung dieses verlorenen Albums. Im Jahr 2013 lud man dazu u.a. Marty Stuart, der auch bereits auf den ursprünglichen Aufnahmen zu hören war und 1984 nicht nur Schwiegersohn des Man in Black, sondern auch Mitglied in dessen Band war, sowie Hochkaräter wie Jerry Douglas, Sam Bush, Buddy Miller, John Carter Cash’s Ehefrau Laura Cash sowie Carlene Carter als Backgroundsängerin ein, um das Album "wiederherzustellen".

"Out Among The Stars" zeigt uns Johnny Cash in sehr guter Verfassung. Die Tatsache, dass nicht nur zwei Duette mit June Carter, sondern auch ein Duett mit Waylon Jennings hier enthalten sind, zeigt deutlich, dass es Johnny Cash damals sehr ernst war mit seiner Musik. Ein knapp 30 Jahre älterer Marty Stuart und die genannten anderen hochkarätigen Musiker jedenfalls drücken dank der zusätzlichen Aufnahmen von 2013 diesem Album ihren Stempel auf und machen daraus ein hochinteressantes Werk, das vor allem seine Fans sicherlich in Verzückung versetzen wird.

"Out among The Stars" findet heute sicherlich mehr Beachtung als es in den 80er gefunden hätte. Freuen wir uns über neue Musik CASH's, der auch über zehn Jahre nach seinem Tod weltweit immer noch immense Beachtung findet.

Hier kann man bedenkenlos zuschlagen - feine Musik von einem großartigen Man in Black!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
39 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mapambulo TOP 500 REZENSENT am 21. März 2014
Format: Audio CD
Natürlich darf spekuliert werden, warum gerade dieses Album, warum gerade diese Songs aus dem angeblich doch so umfangreichen Nachlass jetzt veröffentlicht wurden – vielleicht hilft dabei ja ein Blick auf das Entstehungsdatum und den, der den Prozess in Gang gebracht hat. Alle zwölf Aufnahmen stammen aus den Jahren zwischen 1981 und 1984, Johnny Cash war gerade in die Country Music Hall Of Fame aufgenommen worden, mithin eine der höchsten Auszeichnungen, die ein Musiker seines Fachs mit noch nicht einmal fünfzig erreichen konnte – dennoch hatte er nach allgemeiner Ansicht seine besten Momente schon hinter ihm, der Zenit schien überschritten. Erneute Tablettensucht, Flucht auf die einsame Blockhütte, es war nicht seine beste Zeit. Und vielleicht hat es seinen umtriebigsten Verehrer und Nachlaßverwalter in Personalunion, den Sohn John Carter Cash, einfach nur gestört, dass von seinem Vater aus dieser Periode nur ein paar Abstürze, ein paar wenig rühmliche Gastrolle in Film und TV und kaum gute Musik in Erinnerung geblieben sind, vielleicht wollte er mit dieser posthum veröffentlichten Sammlung zeigen, dass Cash Anfang der Achtziger sehr wohl bemerkenswerte Stücke aufgenommen hat, die dann aber leider im Giftschrank der Columbia verschwunden sind.

Sei’s drum, über eine erneute Coverwidmung von Rick Rubin hätte man sich möglicherweise nicht ganz so sehr gefreut, von den Auswüchsen eines Gunter Gabriel mal ganz zu schweigen. Und so ist es wohl kein Fehler, sich „Out Among The Stars“ so vorbehaltlos wie möglich zu nähern, schließlich bietet es ohne Zweifel Beachtliches. Cashs Stimme klingt hier noch fest und klar, noch keine Spur von Krankheit zu herauszuhören.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden